MeinMMO fragt: Welches Item würdet ihr niemals verwenden?

Seltene, mächtige Gegenstände gehören in MMOs einfach dazu. Doch manche sind wirklich einzigartig. Würdet ihr sie jemals benutzen?

Wer sich in den weiten Welten von MMOs herumtreibt, der hat sicher schon einige Tausende Gegenstände eingesammelt. Viele davon sind Müll, der einfach direkt beim nächsten Händler landet. Doch einige Gegenstände sind einzigartig. Besonders schwierig ist das bei Gegenständen, an die man nie wieder herankommen kann, weil die Quest einmalig erfüllbar oder die Quelle des Items schlicht nicht mehr im Spiel ist.

style-item-wow

Könnt ihr euch von solchen Gegenständen trennen? Werdet ihr jemals den entscheidenden Klick machen und sie benutzen?

Das Elixir-Phänomen

Viele Gamer nennen es das „Elixir-Phänomen“, was auf die frühen Titel der „Final Fantasy“-Reihe zurückgeht. Hier war das Elixir ein seltener Verbrauchsgegenstand, der bei Benutzung nicht nur die Lebenspunkte des Helden, sondern auch sein Mana vollständig wiederhergestellt hat.

Elixir Meme

Das Problem an der Sache: Viele Spieler sahen das Elixir als so wertvoll an, dass man es niemals benutzt hat. Im Hinterkopf war ständig der Gedanke:

„Vielleicht gibt es irgendwann einen größeren Notfall, wo ich es noch benötige!“

Natürlich tritt dieser größere Notfall niemals ein und die meisten beenden ihren Spielstand mit mehreren Dutzend Elixiren im Inventar, die niemals verwendet wurden.

Cortyn meint: Besonders in World of Warcraft bin ich sehr knauserig mit Gegenständen, die nur eine begrenzte Anzahl an Aufladungen haben oder gar einzigartig, etwa über eine Quest, erhältlich sind.

So habe ich seit bestimmt über 12 Jahren das „Licht von Elune“ im Inventar. Das ist ein Trank, der den Anwender für 10 Sekunden vollkommen immun macht. Werde ich diesen Trank jemals verwenden? Ganz bestimmt nicht!

WoW Licht von Elune
Bildquelle: wowhead

Ähnlich sieht es bei den Kostümen aus, die man etwa zu den Schlotternächten erfarmen kann. Hier reise ich erst stundenlang durch die ganze Welt, um mir dann ein Kostüm leisten zu können, das mich – in der Theorie – 50 Mal für je eine Stunde in Deathwing oder Grommash verwandeln kann. Da es aber „nur“ 50 Aufladungen sind, kann ich sie natürlich nicht verwenden…denn es gäbe sicher einen besseren Zeitpunkt.

Die 5 begehrtesten Gegenstände aus dem „alten“ World of Warcraft

Aber kommen wir nun zu Euch! Welche Gegenstände besitzt ihr, die einfach zu wertvoll sind, um sie jemals zu benutzen? Oder habt ihr solche Gegenstände gar nicht und haut sie immer direkt raus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Julian Von Matterhorn

den Whiskey aus meinem Geburtsjahr.

Varoz

Haha, Licht von Elune liegt bei mir auch seit ewigen Jahren auf der Bank, benutzen, sicher nicht xD

Psycheater

Für mich ganz klar:

Sellerie

😛

Chibz ????

Nach dem Vindictus Update zu „RISE“, habe ich noch alte Craftgegenstände, die ich nie wegwerfen würde .Es sind einfach Erinnerungen an „andere“ zeiten.

Andreas Vollbrecht

diese nette kette wo einem der schatten hinterher rennt.
spiele zwar seit 3-4jahren nicht mehr aber an den erinner ich mich noch sehr gut.

hab zu catazeit mal nen gebot abgelehnt mit dem ich heut locker 2jahre gratis zocken könnte.

ansonsten ja auch die verwandlungsstäbe, den roboyeti, licht von elune müsste ich auch noch haben oder das Oil von Olaf oder wie es hies.

Saigun

Kenne ich sehr gut. GW2: 140 Geburtstagsverstärker. 😀

P. Kaiser

Definitiv Caydes Nudelsuppen Coupon so einzigartig und der kann so vieeeel????????????????

Koronus

Früher waren es Tränke in WoW bis ich den Zeitpunkt gefunden habe. Seitdem hebe ich einzigartige Items wie zum Beispiel das Totems des Eisenheilers aus der WoD Prequest auf weil es eine Erinnerung an die Zeit wo Schamanen noch Totems im Inventar rumschleppten darstellt. Oder die verbliebenen Giftbüchsen als Schurken noch nicht Selbstnachladende Phiolen hatten. Oder das Hemd meines Palas das später zu einer Brustrüstung wurde. Oder die Ausrüstung meines Orcschamanen als der Jahrelang auf der Stelle war. Oder die Knochenwaffen und die Hundepfeife aus den Pre MoP Dungeons die nicht mehr bekommbar sind.

Bodicore

Das klebrige Wurfnetz aus WoW Classic.
Ich hab mir das aufbehalten falls es mal ein CC von 20Sek gebraucht wird… Keine Stuenanforderungen und nur 3 Aufladungen
Inzwischen ist es sowas wie ein Kultitem geworden…

Werd ich nicht nutzen.

Diablo McDevil

In dem MMORPG Elsword gab es früher einige items, die aber rausgepatcht wurden. Wie zum Beispiel der Kompass. Und ich werde diese Dinge NIEMALS hergebnh!

obermacker

Aktuell in wow den mechanischen Yeti aus dem Quest Yetiphobie mit seinen 3 Aufladungen. Der wird bis Serverende aufgehoben.

JeyJey

Als WoW-Jäger benutze ich natürlich nie Heiltränke. Oder als Shamane im LFR niemals Kampfrausch (okay, ist eine Fähikgeit), weil ich den Chat nicht lese.

FunPlayer

Ich brauch immer Tränke. Habe eher Probleme das die mir laufend aus gehen.
Was ich nie nutze (oder stark selten) sind Waffenupgraids. Im Großteil aller Fälle komme ich auch ohne ganz gut zurecht 🙂

dh

Tenobaals Pfeile und Items, die man aus Quests bekommt. Aber auch Starter Sets und Questwaffen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x