Mein-MMO fragt: Was hältst Du von Lootboxen & Mikrotransaktionen?

Wegen Star Wars Battlefront 2 sind aktuell die Themen Lootboxen und Mikrotransaktionen wieder ein großer Aufreger in der Gamer-Community. Wie steht ihr dazu?

Wer derzeit zum Thema Battlefront 2 im Internet nach Artikeln und Beiträgen sucht, wird weniger etwas über das Gameplay, die Helden oder die Waffen aus dem Star-Wars-Spektakel lesen. Vielmehr steht ein ganz anderes Thema im Mittelpunkt: Lootboxen!

Battlefront 2 Lootbox

Seit bekannt ist, dass quasi aller Spielfortschritt in Battlefront 2 über Lootboxen mit Zufallsfaktor läuft und man über 4.000 Stunden grinden muss, wenn man ohne Echtgeld-Einsatz alle Spielinhalte freischalten will, kennt der Shitstorm kein Halten mehr.

Doch sind Lootboxen wirklich so schlimm? Das Thema wird gerade kontrovers bei uns in der Redaktion diskutiert. Hier zwei Meinungen:

Jürgen meint: „Lootboxen sind ein großer Spaß und sorgen für Motivation!“

Meiner Meinung nach sind Lootboxen eigentlich eine tolle Sache und bei mir immer mit Nostalgie und schönen Gefühlen verbunden. Schon als kleiner Bub habe ich es geliebt, Pakete auszupacken.

Looooot!

Gerade wenn ich nicht wusste, was drinnen war, empfand ich noch mehr Vorfreude. Und wenn dann die Box ein Geschenk enthielt, das ich mir schon immer gewünscht hatte, war alles perfekt! So ging es mir an Weihnachten 1992, als ich mein erstes SNES auspackte und bis dahin nicht wusste, ob meine Eltern es mir wirklich schenken würden! Ich war so glücklich!

So ähnlich wie es mir damals unter dem Weihnachtsbaum ging, geht es mir jedes Mal, wenn ich in einem Spiel eine Lootbox öffne. Dabei freue ich mich stets auf coole Cosmetics und Mounts, die ich dann sogleich ausprobieren will.

Daher habe ich eigentlich nichts gegen solche Boxen in Games. Ich will aber auch die Möglichkeit haben, die Boxen mit Spielgeld zu bezahlen oder über Achievements freizuschalten. Das gibt mir dann eine weitere Motivation, mich dem Grind im Spiel zu stellen.

Robert meint: „Lootboxen fördern Neid und Spielsucht“

Kiste Troll

Lootboxen stellen mittlerweile in vielen Titeln ein zentrales Element dar. Sie werden immer prominenter im Spiel platziert. Auch wenn die Lootboxen zumindest bei Vollpreis-Titeln bisher stets kosmetische Items enthielten, stehe ich diesen kritisch gegenüber, da sie zum einen Spielsucht fördern können, zum anderen auf den Neid anderer Spieler abzielen.

Dies verdeutlicht auch die Tatsache, dass man mittlerweile anderen Spielern beim Öffnen dieser Boxen zusehen kann. Hier werden ganz bewusst psychologische Tricks angewandt, die das Kaufverhalten von Spielern fördern sollen. Kommen – wie jetzt in Star Wars-Battlefront 2 – auch noch leichte Pay2Win-Mechaniken zum Einsatz, rechtfertigt dies den Anschaffungspreis des Spiels nicht mehr.

Lootboxen stellen meiner Meinung einen billigen Ersatz für Content dar, der sich eigentlich in zugänglicher Form im Spiel selbst befinden sollte. Aus diesem Grund lehne ich Lootboxen grundsätzlich ab.

Wie steht ihr zu Lootboxen? Macht bei unserer Umfrage mit!

Doch genug Meinungen aus der Mein-MMO-Redaktion. Wir wollen wissen, wie ihr zu diesem kontroversen Thema steht. Dafür haben wir zusammen mit unseren Kollegen von der GameStar eine komplexe Umfrage für euch vorbereitet und hier eingebettet.  Viel Spaß bei der Teilnahme! Wir sind schon gespannt, wie das Ergebnis ausfällt!

P.S.: Auf Mein-MMO vergeben wir aktuell keine Wertungen, das könnte sich aber – wenn der Wunsch besteht – bald ändern, warum uns Eure Meinung zu möglichen Abwertungen ebenfalls interessiert.

Falls der Embed nicht angezeigt wird, könnt ihr hier direkt zur Umfrage über Mikrotransaktionen kommen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Psycheater

Schöne Umfrage. Direkt mal mitgemacht. Find Ich immer sehr spannend sowas. Danke 🙂

Domi2eazzzyyy

Ich hab ne kurze Frage zu einer Frage der Umfrage (haha xD)

Was ist da mit “Spiele mit Echtgeldkäufen abwerten” gemeint?

Gerd Schuhmann

Dass man einem Spiel, dem man eigentlich 80 Punkte geben würde, nur 75 Punkte gibt, wenn es ein Echtgeldkauf-System hat, das Nicht-zahlende Spieler benachteiligt.

Lootziffer 666

sagt mal, wer ist eigentlich dieser arme Obdachlose, den ihr da immer für eure Bilder missbraucht?^^

PBraun

Ich finds auch schwer zu erkennen, aber man erahnt es an der Hose und am Blaster: Han Solo.

N0ma

also in diesem Fall gabs die äusserst wertvolle Holzkiste mit Echtmetall Beschlag als Bezahlung 🙂

Henk

Ich muss ja auch sagen ich hab ME Andromeda und zuletzt Elex wirklich auch so genossen weil die ohne den ganzen Schissn auskommen. Man kauft das Spiel und bekommt den kompletten Inhalt ohne zusätzlichen Angebote wie Season Pass, Boosterpacks, Special Outfits und der ganze Schissn.

Ach ja früher waren mal alle Spiele so……….

Henk

Die Frage ist ja immer wie es aufgezogen ist. Mikrotransaktionen die nur kosmetisch oder ergänzend sind find ich ok. Solange es nur Zusatzinhalte sind die man optional dazu kaufen kann, wie extra Missionen oder Kostüme. Wenn man aber dadurch nur das halbe Spiel bekommt, dann etliche Einschränkungen hat die man sich natürlich extra freikaufen kann finde ich das zum kotzen und unterstütze sowas nicht!

Zum Thema Lottoboxen seh ich das ähnlich, wenn sie Ingame erspielbar sind dann ist das ja ganz cool mit der Lotterie und motiviert auch zum spielen/farmen/grinden um sich die Dinger zu kaufen. Wenn es die aber nur für Echtgeld gibt und dann noch essentielle Dinge nur darüber zu bekommen sind wie die besten Items, Mounts, Begleiter usw, finde ich das auch kacke, denn das ist ganz klar P2W!

Zyrano

Also im groben und ganzen hab ich gegen was gegen alle Mikrotransaktionen wenn diese einem Vorteile bieten die die Spiele Balance stören!
Das beste Beispiel finde ich ist Path of Exile… meiner Meinung nach machen die es richtig. Ihr Spiel ist vollkommen kostenlos es gibt KEINEN Inhalt den man nicht als reiner F2P Spieler erreichen kann. Aber es gibt Mikrotransaktionen in form von Skin´s für Rüstungen und Skill´s und Bank Erweiterungen. Die einzigen Mikrotransaktionen die etwas Kritisch sind wären die Bank Erweiterungen aber hier muss ich sagen das ich diese wiederum auch in Ordnung finde da diese dauerhaft und Account weit sind! Nicht wie in anderen Spielen Charakter weit! Auch bei PoE gibt es sowas wie Lootboxen und diese finde ich auch toll weil weil man alles was drin ist auch direkt erwerben kann die Lootbox ist aber an sich vom Preis günstiger da hier auch sowas drin sein kann wie Flügel (SEHR teuer) usw drin sein kann.

Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn mehr Spiele sich mal ein Beispiel an den PoE Entwicklern nehmen würden. Und ja Patches und “DLC´s” (noch so nen leidiges Thema) kosten Geld aber komischer weise schaffen die Damen und Herren von PoE bereits seit Jahren geregelt große Patches zu bringen die bisher jedes update eines Diablo 3 locker überflügeln und brauchen dafür kein P2W und keine DLC´s 😀

So lasst uns alle hoffen das es noch mehr so Leute gibt die so Spiele raus bringen und pflegen.

Sleeping-Ex

Mittlerweile ein leidiges Thema.

Prinzipiell habe ich nichts gegen Lootboxen und denke auch das sie eine gewisse Motivation darstellen können ein Spiel über einen längeren Zeitraum immer mal wieder einzulegen.

Wogegen ich tatsächlich etwas habe ist die Tatsache, dass die Lootboxmechanik in der Regel komplett intransparent ist und eher Glücksspiel als Spielmechanik darstellt.

Auch das ist zu noch zu verkraften wenn wir dabei ausschließlich von Ingame-Währung sprechen oder als Belohnung für eine bestimmte Quest wie bei AC:Origins.

In dem Moment, wo solche Lootboxen gegen Echtgeld erworben werden können hört der Spaß allerdings auf. Da braucht auch Blizzard nicht damit kommen das es in Overwatch-Boxen lediglich kosmetische Items gibt und sie mit der ganzen Diskussion gar nichts zu tun haben.

Wenn ich Geld für etwas ausgebe, erwarte ich zu wissen wofür ich das tue.

Dass bspw. das Preis-Leistungsverhältnis von GTA Shark Cards an Wegelagerei grenzt lasse ich mir noch gefallen, dafür weiß ich im Anschluss was ich davon habe, nämlich Betrag X den ich das Item investieren kann was ich will.

Ich bin berufstätig und habe stellenweise einfach keine Lust auf endlosen Grind, mit solchen Möglichkeiten drückt man bei mir also die richtigen Knöpfe.

Wenn ich mir allerdings überlege was ich in den letzten Wochen für einen Müll aus Glanz-Engrammen gezogen habe und das ins Verhältnis zu Echtgeld-Währung setze, würde ich mich mehr als nur ausgeraubt fühlen.

Selbstverständlich kann man auch immer damit argumentieren das die Spieler erwachsen sind und nicht gezwungen werden Lootboxen o.ä. zu kaufen…BlaBlaBla

Es gibt leider genug Menschen die auf entsprechende Mechanismen, die psychologischer Kriegsführung gleichen, sehr leicht reagieren.

Was die Pay2Win Problematik anbelangt: Ehrlich gesagt habe ich in Multiplayer-Titeln dadurch nie ein Problem wahrgenommen.

Ein schnellerer Wagen in GTA macht dich nicht zu einem besseren Spieler, im besten Fall macht er dich schneller.

Anders ausgedrückt: Wer vorher ein Idiot war ist mit Pay2Win anschließend ein Idiot mit marginal besserem Equipment.

Lightbird

Ich will einfach nur zocken, ohne gegen Spieler zu verlieren, weil Sie Reich sind oder glück mit ihren Drop aus der (sorry) absolut beschissenen Lootbox hatten.

Ich hätte gerne mal wieder ein neues Fifa, würde es mir aber wegen dem Pay2Win Schwachsinn NIEMALS zulegen.

Oldskool

Es nervt, die Zeiten in denen man ein Spiel einfach kauft und dann auch komplett bekommt sind anscheinend leider vorbei. Vieles wird nur noch darum gewoben die Leute dazu animieren noch mehr Geld in das Spiel zu stecken vor allem in MMOs. Da sind in Lootboxen meist aber eben auch Dinge die nicht nur kosmetische Verbesserungen bringen. Sondern auch spielerisch extreme Vorteile haben. Ich hab es selbst schon erlebt wie manche Leute unbedingt ein spezielles Item, Mount oder Artefakt haben wollten und dafür Unmengen dieser scheiß Boxen gekauft haben bis es endlich gedropt ist.

Ich verweigere mich da völlig denn wenn ich für was zahle will auch das haben wofür ich bezahlt hab und nicht irgendwelchen Mist. Denn es dropt meist eh nur Müll den ich nicht wirklich brauche!

Hoperod

Da merkt man mal, wie alt ich bin:
Bekomme Kiste in Rocket League.

Waaaas? 6€ für 5 Kistenschlüssel?
Naja, wenn ich mir dann je ein cooles Item aus den Kisten nehmen darf… na gut, gekauft.

Waaaas? Ich darf mir nicht aussuchen was ich kriege? Ein blödes Glücksspiel?
Ist sowas echt erlaubt??
Und ich krieg nen doofen hässlichen Sticker anstatt das tolle Auto was ich wollte? WTF?
Ich habe Geld für dieses Spiel UND für die Schlüssel bezahlt!!

Wenigstens kann man in Rocket League die Items noch handeln und tauschen.

Kosmetischer Item shop ok.
Loot-Crate am Ende eines Raids ok.
Echtgeld-Glücksspiel in einem Vollpreisspiel für Premium-Items – NEIN!

Guybrush Threepwood

Ich finde das Konzept der Lootboxen ansich gut weil es den Spielspaß fördert. Aber. 🙂
Ja das aber ist natürlich das ich es eine große Unverschämtheit finde in Lootboxen Gameplay Elemente zu verstecken die den Spielern die welche kaufen einen Vorteil verschaffen. Dazu ist es nicht mal sicher das ein anderer Spieler sich den gleichen Vorteil erkaufen kann weil es eben Zufall ist was man in den Boxen erhält.
Ein Beispiel wie man es richtig macht ist Overwatch. Die Lootboxen dort haben das Flair eines Sammelobjektes und sie geben einem keinen spielerischen Vorteil. Negativ Beispiel natürlich Battlefront 2. Es sind in den Star Cards Dinge die das Gameplay nachhaltig bevorteilen. Das ist einfach schlecht und werde ich auch niemals unterstützen. Da höre ich lieber mit dem Gaming auf als mich wie eine Weihnachtsgans stetig ausnehmen zu lassen.

ItzOlii

“Auch wenn die Lootboxen zumindest bei Vollpreis-Titeln bisher stets kosmetische Items enthielten, stehe ich diesen kritisch gegenüber, da sie zum einen Spielsucht fördern können, zum anderen auf den Neid anderer Spieler abzielen.”

Dem schliesse ich mich voll und ganz an!

Okat

Verdammt, so hab ich das noch gar nicht betrachtet, hätte ich diese Sicht auf kosmetiche items, schon vor der Umfrage gelesen, hätte ich auch da ein Häkchen gesetzt.

Helge Loch

wo ist mein Kommentar hin ? 🙁 habe mir echt Mühe gegeben ihn zu schreiben 🙁
edit : er ist wieder da 😀 denke er wurde überprüft

Joe Banana

unten drunter? ich sehe ihn

Helge Loch

ich sehe ihn nicht mehr . komisch

John Wayne Cleaver

war vllt ein link drin und der kommentar muss er freigegeben werden ?

Helge Loch

ne nichts dergleichen. und ich achte generell darauf vernünftig zu schreiben und links packe ich generell nirgends rein

Joe Banana

dein ganzer roman ist da keine sorge 😀

Darm

Was besseres konnte die Industrie uns gar nicht bescheren. Lootboxen heben das gaming auf ein ganz neues Niveau gehoben.
Wenn das spiel um das System entwickelt wird fühlt es sich einfach um längen besser an.

Hoperod

Mein Ironiedetektor ist kaputt.

Helge Loch

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Lootboxen gar nicht mal so übel finde. Es ist natürlich etwas anderes , wenn man spielverändernde Gegenstände mit Geld erwerben kann oder dadurch eine höhere Wahrscheinlichkeit bekommt. Ich meine nach jedem Schmelztiegelmatch in Destiny 1(du fehlst mir 🙁 ) gab es auch nach jedem Match eine Art Lootbox, nur halt in Form einer Waffe oder eines Rüstungsteils. Das System hat mich mega angefixt. Endlich die perfekte Matador oder Eyasluna.

Ebenfalls viel Zeit verbracht habe ich am einarmigen Banditen von Borderlands.
Wir standen manchmal nur da haben eine Stunde gedreht und haben uns danach verabschiedet und sind pennen gegangen ( hurra Kellerkind-Klitschee erfüllt 😀 )

Aber um mal wieder auf die “echten” Lootboxen zurück zu kommen.
In CoD und Overwatch hat es mich ebenfalls total faziniert.

Hier ist ja wie eigentlich jeder weiß nur ein kosmetischer “Vorteil”
Natürlich freue ich mich wenn meine MP5 aussieht wie flüssige Lava, aber trotzdem bin ich immer noch der gleiche kack noob wie vorher auch.

Bei Battlefront geht es halt in eine andere Richtung wie halt auch bei der Sportpalette von EA. Hier wird ein spielerischer Vorteil per Lootbox ermöglicht. Dagegen habe ich eigentlich nichts einzuwenden. Früher beim Hörnchen bei Destiny war es ja nichts anderes. Das einzige Haar in der Suppe ( in diesem Fall ein riesen tschernobyl haar ) ist die Geschichte mit Mikrotransaktionen bei EA. Würde mandie Boxen nur per Ingame erhalten wäre es zwar immer noch Glück manche leistungssteigernden Iterms bzw Sternkarten zu erhalten, aber es wäre ein “verdientes” glück , weil ich die Credits im Spiel verdient habe.

Ich weiß dieses Thema erhitzt die Gemüter und es werden sicherlich auch einige bei meinem Kommentar die Hände über den Kopf schlagen aber so ist meine Sicht der Dinge.

Fazit : Ich bin ein Fan von Glücksbasiertem Loot. Es fühlt sich besonders an etwas zu bekommen was nicht jeder über einen Storyzweig ebenfalls bekommt. Ich will wieder stolz wie Oskar im Turm mit meiner Falkenmond rummlaufen oder allen meine Eyasluna zeigen. Oje ich merke wie jeder Kommentar eine magische Verbindung zu Destiny 1 hat. Wie habe ich dieses Spiel geliebt <3

Schönes Wochenende euch allen ,

Lg Helge

Tim Schwabe

Warum freut man sich über etwas so sehr wenn man einfach nur Glück hatte? Das werde ich nie verstehen…Erarbeite dir etwas, dann kannst du stolz sein. Einfach nur auf eine Box zu klicken ist doch keine Leistung…

Hast du in PVP Season X Rang X erreicht, das ist eine Leistung die “Bewunderung” hervorrufen kann, aber doch nicht weil Oma Doof es mal geschafft hat auf Item X zu klicken und dann Glück hatte…

Helge Loch

Ich verstehe deinen Ansatz. Davon bin ich auch ein Freund aber diese Glücksmomente finde ich auf magische weise anziehend. Ist ja Typ bezogen. Der eine ist da vielleicht anfälliger als der andere. Vielleicht bist du in dem Bereich “stärker” aber ich freue mich heute noch über kleine dumm dumm sachen wie rubbellose oder Monopoly bei Mc Donlads :_D

Tim Schwabe

Was heißt stärker, ich hab ja nur gesagt das ich es nicht verstehe…das impliziert ja nicht das ich es nicht akzeptiere.

Jeder fühlt sich durch andere Dinge belohnt, viele fühlen sich überhaupt nicht belohnt durch Computerspielen andere extrem..also sei du weiter stolz auf deine RND Waffe und ich lauf weiter emotionslos dran vorbei 😛

Helge Loch

Okay, habe ich dir eingentlich meine Eyasluna schon gezeigt ? 😀
Mit stärker meinte ich , dass ich anfälligkeit für Glücksspiel eher als Schwäche auslege und es dich anscheinend kalt lässt. Mein Zeil ist es auch noch bei Overwatch eine goldene Knarre zu bekommen. Und hier merke ich halt auch wie lang und anstrengend dieser Weg ist aber er motiviert mich trotzdem. Also bitte stell mich nicht wie eine emotionslose Hülle dar, die nur Boxen öffnet und das eigentliche Spiel gar nicht sieht 😀

Tim Schwabe

Spiele Destiny nur passiv, bin eher in WoW zu Hause…da hat für mich das richtige Glücksgefühl aber auch nur BC ausgelöst. Als wir das erste mal KilJaeden in BC gekilled haben z.b. das war noch extrem, da habe ich mich wirklich tagelang gefreut.

Helge Loch

Bei WoW kann ich leider überhaupt nicht mitsprechen 🙁 nur bei Hearthstone aber ich weiß was gleich als Antwort kommt 😀 yeaaaah Pack Opening 😀

Hoperod

Stelle mir das gerade vor:

Party killt den End-Boss.
Loot-Kiste erscheint.
“Jetzt nur 5,99€ zum Öffnen der Kiste!”

Tim Schwabe

Jau wenn das kommt verkauf ich meinen Rechner sofort, ist ja quasi jetzt schon ne Lootbox der Boss.

anena_exe

Ich steig mal ein ^^ und frag mal:
was is an ner goldenen Waffe so cool? Es hat überhaupt nichts mit Skill zu tun sondern sagt eigentlich nur aus, dass der/die/anders viel zu viel Zeit im Spiel verbracht hat. (*Packt sich natürlich auch an die eigene Nase, hat aber keine Goldwaffe*)
Genauso sagt die Goldwaffe ja auch nichts darüber aus wie gut man mit dem Helden ist.
Ein Kumpel ist jedesmal ganz hibbelig wenn er jemanden mit Goldwaffe sieht und ich sag dann jedesmal nur… ja prima… muss nicht heißen, dass der ein Widow pro ist. Ich würd mir Goldwaffe auch für Zenyatta kaufen und bin der schlechteste Zen Spieler auf dem Planeten.

Helge Loch

😀 ich flüchte gerne mal aus dem Alltag fernab vom Job und Freundin und tauche gerne in die Spielwelt ein. Da ich generell sehr ehrgeizig bin und anscheinend auch lootgeil 😀 setze ich mir auch im Spiel ziele die ich erreicht haben will. Und diese goldene Waffe gehört da auch zu.Aber ich weiß , dass es eine Fleißaufgabe und weniger Skillbasiert ist 🙂

anena_exe

Oh glaube mir! ich flüchte auch gerne und bin mindestens genauso Lootgeil xD
Ich kanns auch etwas nachvollziehen. Aber mir wäre es einfach viel wichtiger endlich mal Gold gerankt zu werden als die Waffe zu haben.
Aber da hat natürlich jeder seine eigenen Prioritäten die ich auch absolut akzeptiere.
(Es sei denn meine nicht vorhandenen Kinder würden ihr/mein Geld für Lootboxen auf den Kopf hauen)

Fly

Da steig ich auch mal ein^^: ich glaube das ist einfach nur “cool” weil es etwas ist, was nicht jeder hat. Vielleicht auch noch so’n bisschen Selbstprofilierung “Seht her, was ich mir erspielt habe!”. Keine Ahnung. 😀 Ich hab mich bspw. damals auch sehr gefreut als ich bei Battlefield Hardline endlich ne goldene Knarre hatte, das war bei mir aber eher so, weil ich den Skin total chic fand und mich nach XY Kills gefreut hab, das meine “Arbeit” Früchte getragen hat. Auch wenns rein rational betrachtet total bescheuert sein mag. 😀

anena_exe

Also wenn man bei Battlefield nach einer bestimmten Anzahl an Kills die Waffe bekomme, dann kann ich es deutlich mehr nachvollziehen als das Goldwaffen System in Overwatch….
Da fühlt es sich so an wie: “Lass Zeit vergehen + lass dich jede Season einranken und die Goldwaffe sei dir gewiss!” Und das ist für mich irgendwie nicht Belohnung für harte Arbeit.
Mir persönlich würde es deutlich besser gefallen wenn man die Goldwaffe für die einzelnen Helden tatsächlich nur für erbrachte Leistung mit dem Helden erhalten würde. DANN würd ich mich auch dahinter klemmen xD

Fly

Ah okay, dachte das System bei Overwatch wäre ähnlich zu dem. ^^
Das klingt so in der Tat eher weniger prickelnd, das wäre für mich dann auch nix mehr. ^^

Helge Loch

Und natürlich finde ich auch Leistungsbezogene Errungenschaften gut. Zum Beispiel das Abzeichen Makellos bei Osiris.

Ace Ffm

Lottogewinne würdest du ablehnen? Du bist sehr hart zu dir.

Joe Banana

gehen mir voll am arsch vorbei. wer will kann sie sich kaufen, juckt null

anena_exe

Hach ja die Lootboxen…. Als Overwatch Spielerin kann ich da natürlich meinen Senf dazu geben. Einerseits machen sie Spaß – man kann sie leicht erspielen. Aber bei jedem Event muss ich mir selber auf die Finger hauen um nicht wieder 50€ zu investieren und dann KEINEN der Skins rauszubekommen den ich haben wollte…
Ich denke gerade für jüngere Spieler kann der Drang, diesen Skin auch zu haben, leicht verhängnisvoll sein.
Lootboxen = mit Vorsicht zu genießen.

PS: Katzen und Kallax…. die Kombination kommt mir bekannt vor…

Joe Banana

da hätte ich an dich als overwatch spielerin gleich mal eine frage bezüglich lootboxen 😀 was hat man von diesen skins wenn man sie 95% der spielzeit im spiel eh nicht sieht?
ich muss dazu noch sagen, dass rein optische sachen jucken mich allgemein nicht sonderlich aber wenn was besonders nice aussieht find ich das schon gut solange ich das auch die meiste (spiel)zeit sehen kann…ich hab mir zB bei division die US-militär skins mal gegönnt aber da a) wusste ich was ich kaufe (kein random dreck) und b) wie gesagt sieht man sie auch immer..

anena_exe

Eine SEHR gute Frage!!
Vor zwei Events habe ich mir (nach dem versenkten fuffi) genau dieselbe Frage gestellt. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es vollkommen sinnfrei ist! Mittlerweile freu ich mich über nen Eventskin den ich bekomme (und der mir gefällt) und lasse ihn dann in der Heldengalerie einstauben. Ich spiele nämlich nur noch mit Standard Skins.

Es weckt halt doch irgendwie den Sammeltrieb und man wills halt haben. Ich geb auch zu, dass ich bei Overwatch Events deutlich mehr spiele um natürlich genügend Lootboxen zu ergattern. Aber ich werd keinen Cent mehr dafür ausgeben – einmal drauf reinfallen ist genug.

Ein Kumpel von mir wechselt die Mercy Skins durch wie Unterwäsche… Alle paar Matches hat er nen anderen drin. Ich bin ehrlich: Ich versteh nich warum xD

Joe Banana

ok dann sind wir wohl der gleichen meinung 🙂 ja sammeltrieb ist das einzige was für mich noch irgendwie sinn macht, obwohl man *hat es* ja nicht wirklich.. sind bloss paar pixel aufm bildschirm 😀

anena_exe

Ein paar hübsche Pixel! xD
Das ganze ist eigentlich pure Psychologie. Da haben sich ein paar Leute zusammen gesetzt und haben geschaut, wie man die Menschen am besten zum Kaufen animieren kann. Und heraus kamen Lootboxen. Das System funktioniert wunderbar und die Firmen scheffeln Geld.

Ich will auch gar nicht dran denken wie viel Kohle ich in Aion in Skins aus dem Cash Shop investiert hab…. naja, war auch mal jünger und blöder…

Doc Zed

Jürgen gerade.
https://uploads.disquscdn.c

Chiefryddmz

Rofl rofl rofl
Das war zu gut grade ^^ ????????????????????????
Wahrscheinlich is es echt so ????

ItzOlii

Köstlich!????????

meinmmo

Gleiches Aussehen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

51
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x