Mein-MMO fragt: Wie viel Geld gebt Ihr für MMOs aus?

MMOs können ganz schön ins Geld gehen. Wir wollen von Euch wissen, wie viel Ihr im Monat für MMOs ausgebt – und was Ihr Euch besonders gerne gönnt!

Wie viel Geld lassen wir in InGame-Shops?

League of Legends Itemshop
Im Shop von League of Legends lässt man recht schnell einige Euros.

Frohlocket, denn erneut haben wir alle eine Woche hinter uns gebracht und können uns auf unser gemeinsames Hobby konzentrieren: Das Zocken von MMOs. Früher hat man noch Titel für 70 DM gekauft und im Anschluss zwei Monate ohne jegliche Einschränkungen Spaß gehabt. Mit den heutigen Bezahlmodellen ist das allerdings kaum noch möglich. In fast jedem Spiel wartet irgendeine Form von Echtgeldshop, in der gut betuchte Spieler ihr Erspartes lassen können, um sich die Stunden in den virtuellen Welten noch etwas schöner zu gestalten.

Egal ob besondere Reittiere, unterschiedlichste Booster, eindrucksvolle Kostüme oder Charakterskins in Mobas, wer mehr Geld ausgeben will, der bekommt jede Gelegenheit dazu. Ja, über Geld spricht man in Deutschland nicht. Deswegen beschränken wir uns auf das schreiben und wollen von Euch wissen: Wie viel Geld gebt Ihr monatlich für MMOs aus? Was für Dinge locken Euch besonders und was würdet Ihr niemals kaufen?

Cortyn meint: Meine Ausgaben für MMOs schwanken recht stark. Ich habe ein leicht mulmiges Gefühl, wenn ich meine Transaktions-Historien der verschiedenen Spiele anschaue. Wenn ich alleine an World of Warcraft und nur die reinen Abo-Gebühren denke, kommt da schon einiges zusammen. Knapp 9 Jahre lang jeden Monat 13€ – Brr, lasst uns nicht darüber nachdenken, denn immerhin war die Zeit gefüllt mit Spaß.

Hm? Wer kauft schon Münzen für einen InGame-Shop? *hust*
Hm? Wer kauft schon Münzen für einen InGame-Shop? *hust*

Im Gegensatz zu diesen fixen Kosten trete ich ganz gerne mit viel Anlauf in bestimmte Fallen rein. Besondere Skins für Charaktere, die ich wirklich mag, bewegen mich recht schnell dazu, mal eben 5€ oder 10€ auf der Strecke zu lassen, die ich noch innerhalb der nächsten halben Stunde bereue. Gerade bei Spielen, in denen man erst eine „Umtauschwährung“ kaufen muss (wie NCoin, Juwelen oder Diamanten) verliere ich recht schnell die Relation zum Geld. Das ist wohl der gewünschte Effekt, denn bei „5€“ sehe ich den Geldschein quasi vor mir – aber was sind schon 240 Juwelen?

EP-Booster oder jegliche Form von „Pay2Win“-Gegenständen stehen bei mir allerdings niemals auf dem Einkaufszettel. Da bricht dann doch die Gamerehre durch, die mich am Kauf solcher Dinge hindert – oder die schlichte Tatsache, dass ich Pay2Win-Spiele meide.

Hearthstone Alleria Hero Shop
Heldenskins bei Hearthstone reizen mich hingegen null – bis Azshara irgendwann auftaucht.

Zähle ich am Monatsende alles zusammen, bin ich aber doch noch recht zufrieden mit mir. Mehr als 40€ sind es nur selten, dann muss schon ein neues MMO erschienen sein, das ich sofort besitzen will.

Aber genug von mir, kommen wir zu Euch! Wie viel gebt Ihr im Monat für MMOs aus? Was für Angebote nutzt Ihr und was lässt Ihr im Shop versauern? Teilt es uns in den Kommentaren mit und diskutiert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rico

Nur Abo für Swtor momentan, ab und zu mal alle halbe Jahre mal ein 10 für Swtor(shop), ESO, GW2, aber sonst für Ftp, never!!

Theojin

Ich mache um F2P MMOS eigentlich einen weiten Bogen oder teste sie nur kurz an, bis mich der Shop an jeder Ecke anschubst.
Ich habe mich jetzt zwar dazu hinreißen lassen, mir die 99€ Version des GW2 Addons zu kaufen, aber eigentlich hätte ich mir das auch sparen können. Ich level grad nen neuen Char dort und merke Tag für Tag, wie die Onlinezeit schon wieder kürzer wird.

Ansonsten habe ich mir hier und da mal ne GTC für FF14 oder Wildstar gekauft. So Kram wie Hearthstone juckt mich nicht die Bohne, außer WoW ( und das seit März auch nicht mehr ) mache ich traditionell einen großen Bogen um Blizzardspiele.

Ich spiele eigentlich nie mehr als ein MMO zur gleichen Zeit, nur leider tingele ich seit Ende März einfach nur durch die ganzen MMOs, aber so richtig überzeugen tut mich keins. Wildstar hat tolles Housing, TESO ne tolle Grafik und noch bessere Geschichten, FF14 hat irgendwie auch was, aber bei jedem der Spiele fehlt mir letzten Endes der wirkliche Funke, der mich bleiben läßt.
Wenn ich mal so ein Spiel finden würde, dann würde ich da durchaus auch mehr als 13€ pro Monat investieren, allerdings niemals in Kram wie XP Booster oder irgendwelchen P2W Stuff.
Ein Mount dort, ein Haustier dort, oder mal was fürs Housing ok.

Ich persönlich ziehe aber jederzeit ein Abospiel vor, wo JEDER im Spiel dieselben Voraussetzungen hat, um etwas aus den gegebenen Möglichkeiten zu machen. Nur leider sterben diese Spiele aus, weil die Leute eben Geld ausgeben wollen, um sich besser als die anderen zu stellen. Und das kotzt mich ehrlich gesagt an.

Karlchen

Das ist sehr unterschiedlich .

Meine erste Ausgabe war damals 15 DM für eine Beta CD mit dem Spieleclient von D4O
inkls einwahlgebühren und minutentakt war ich so sicher mit 200 DM im ersten Monat dabei. (Da internett zu dem Zeitpunkt als nieschenprodukt der Telekom Quartalsweise abgerechnet wurde waren es dann auf einmal stolze 700 DM)
Dann kam die erste 33.6er Flatrate! Ab dem Zeitpunkt waren es dann für das Spiel 15 DM sowie 80 DM für die Flatrate

Jaja solche Zahlen vergisst man einfach nicht 😉

Mittlerweile sind es Maximal Monatsgebühren darüber hinnaus eher sehr selten mal etwas extra (alle 2-3 Monate mal 50 Euro wenn ich unbedingt etwas haben will)

So bin ich im Monat mit 20-25 Euro doch recht günstig unterwegs.
Ab und an (Geburtstag, Weihnachten etc) gibt es von Freunden dann warscheinlich aus mangel an Kreativität oder einfach weil wir es schon immer so gemacht haben GameTimeCards bzw Guthaben on Top.

Balmung

Für F2P nichts, eher gefriert die Hölle zu. Für P2P würde ich für entsprechende Qualität 30 Euro/Monat oder mehr zahlen. Ansonsten gebe ich seit geraumer Zeit kaum Geld für MMOs aus, gibt ja nicht mehr viel P2P, allerdings steht FFXIV auf meiner Liste was ich demnächst wieder mal richtig angehen will (jetzt wo EU Datencentern kommen).

Luriup

Also 2015 :
ToR und FFXIV je 9×14€ im Abo
HotS ca. 70€ und Skyforge 100€ als F2P.
Dann noch Gründerpakete EoS mit 20€
und BnS mit 115€.
Bin also mit gut 50€ pro Monat dabei.

Haui

Wenns pay2win ist keinen Cent, ansonsten nicht mehr als 50 pro Jahr pro Game.

KohleStrahltNicht

Aber was an diesem Kartenspiel Hearthstone so spannend sein soll erschliesst sich mir in keinster Weise.
Wie kann man da Geld reinbuttern?
Das ist sooo Langweilig…..

Dann doch lieber ne Runde Mau-Mau , Poker oder was auch immer im RL!

mmonsta

kennst du „magic the gathering“?. daraus entstanden diverse digitale (oder auch physische) ableger. unter anderem hearthstone.
das is halt nen eigenes genre geworden. ob man da nu € reinbuttert oder nich is das gleiche wie bei jedem anderen spiel.
in dem fall würde ich aber eher meine real vorhandenen magic karten erweitern als in hs, magic online oder etwaige ableger zu investiern.

Nirraven

—„Wie kann man da Geld reinbuttern?
Das ist sooo Langweilig…..“—

Das sehen extrem viele anscheindend anders da HS wirklich gut läuft 🙂
Vorallem seit es auch auf mobilen Geräten zur verfügung steht.

—„Dann doch lieber ne Runde Mau-Mau , Poker oder was auch immer im RL!“—

Ich spiele auch lieber Poker oder Magic mit meinen Freunden, aber für HS brauchst du nur kurz einloggen. Ersteres macht mir auch viel mehr Spaß aber kommt auch viel seltener zu stande.

KohleStrahltNicht

Ist ok ;o)
Ich finde HS trotzdem mehr als Langweilig.
Dann lieber stundenlang Minecraft spielen.

Koronus

Alle 6 Monate 200€ um drei Abos um 6 Monate im Voraus zu bezahlen. Dazu noch hin und wieder ganz wenig für ein anderes.

mmonsta

seeehr wenig. is mir bei dem ein oder anderen spielekandidaten fast schon unangenehm. nehme es mir eig immer mal wieder vor mal nen 10er,20er reinzupumpen und dann denk ich mir „ach den firlefanz brauchste doch eig garnich“.
bei abo oder auch freemium isses natürlich anders aber da hab ich schon ne weile keins mehr gezockt. es hat mich auch keins nachhaltig überzeugen können.

echterman

Ich gebe sehr wenig Geld in Spielen aus. Weil ich mir nur das hole was ich auch wirklich oft verwende. Zum Beispiel einen Skin für Smite für einen Gott den ich sehr häufig spiele. Solche Dinge halt und das kommt alle Jubeljahre mal vor. Für MMORPG habe ich bisher nur die Anschaffungskosten und dann die jeweiligen Abo Gebühren auf den Tisch gelegt. Prinzipiell hatte ich immer nur ein Abo laufen, zwei Abo Games gleichzeitig fand ich für mich einfach zu viel. Sonstige Ausgaben sind halt für ausreichend starker PC, Stromkosten und Koste für Internet.

„KohleStrahltNicht: „Zeit “ ist das Einzige was ich mir wirklich kaufen möchte , wenn es das gäbe ;o)“ So geht es mir auch. Durch soziale Verpflichtungen kaum Zeit dem Hobby zu frönen.

Joss

Ich bin ein Fan von LTAs und habe das in allen MMOs, die das anbieten und die ich spiele. Daher zahle ich derzeit lediglich mein EVE-Abo, also so um die 10 Euro im Monat. Da ich so immer mehr Inhalte zu spielen als die Zeit dafür habe, bin ich gegenüber neuen MMOs sehr zurückhaltend. Lediglich TESO werde ich vielleicht einmal ausprobieren, aber der Reiz hält sich in Grenzen. Es erscheint auch nur selten etwas, das mich wirklich anspricht. Angebote wiederum, für die ich auch mehr Geld zahlen würde, gibt es auch leider mangels Nachfrage nicht. Z.B. Rollenspielserver mit restriktiven Regeln und einer zugehörigen Paywall. Letztlich ist meine kleine Spielewelt aus den großen Erzähluniversen (Tolkien, Howard, Lovecraft, Roddenberry) eher am Aussterben. Vielleicht erscheint noch einmal ein entsprechend würdiges GoT-Online-Rollenspiel.

doc

Bei mir ist es verdrehte Welt, ich habe bisher nur einmal in ein Spiel Geld investiert, welches auch kostenlosen Zugang hatte. 2 Monate ESO-Abo.
Ich reize die Spiele ansonsten soweit aus wie es nur geht und das reicht mir meistens auch. Da gehe ich lieber öfters zum Händler als mir mehr Taschenplätze zu besorgen.

Wenn das Spiel aber ein Abo-Modell ist zahle ich gerne die Abo-Gebühr.
Das ist irgendwie so´ne Kopfsache! :/

Ich bin stark der Meinung, dass F2P totaler Schrott ist, weil alleine aus finanziellen Mitteln immer ein Vorteil entstehen kann, ich rede hier nicht einmal unbedingt von P2WIN, aber einem extremen Zeitschub bspw.
Wobei leider derzeit die Abospiele ähnlich Scheiße werden, wenn ich mir so die Service-Entwicklung in WoW anschaue (Char wird 90 aus dem Shop heraus oder Pets/Mounts nur im Shop)

KohleStrahltNicht

Ich habe pro Monat immer 2 MMO-Abos am laufen.
Habe alle MMOs aber auch gekauft , bevor sie f2p wurden.
Wechsel gern jede Woche zwischen diesen beiden MMOs hin und her….warum auch immer.
Auf Steam warten noch ca 4-5 Singleplayerspiele auf mich ,aber mir fehlt einfach die Zeit.
Dazu kommt alle 3 Jahre ein Spieletauglicher Rechner plus Tastatur und Maus.
„Zeit “ ist das Einzige was ich mir wirklich kaufen möchte , wenn es das gäbe ;o)

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ

Jeden Monat lege ich mir immer 50€ zurück die ich in Spiele/Itemshop investieren kann.

realitor

Neben den reinen Anschaffungskosten für das Spiel, die monatlichen Gebühren und den nötigen Rechner samt Internetanschluss halten sich meine Kosten für MMOs im kleinen Rahmen. Da waren es zuletzt noch ein Monat Premium und ein kleines Paket Dublonen für WoWarships. Davor einstellige Euro Summen für Landmark rückblickend auf die letzten 12 Monate.

Natürlich sind alleine die Anschaffungskosten, zu den ich auch Schwarmfinanzierung und Gründerpakete, sowie „Early Access“ Gebühren zähle, schon gewaltig, da die Liste der gespielten MMOs doch schon sehr umfangreich ist. Das sind schon mindestens 2.500 Euro auf 16 Jahre verteilt, zzgl. der monatlichen Spielgebühren, welche grob überschlagen weit über 5.000 € liegen. In den ersten beiden Jahren kamen auch noch erhöhte Internetkosten mangels Flatrate hinzu. Da waren 500 DM pro Monat das Minimum.

Insgesamt ist es schon ein teures Hobby. Aber es ist es mir wert. Beschränkt man sich aber tatsächlich nur ein Spiel gleichzeitig und nimm die Spielzeit als Vergleichsgrundlage, dann ist es nicht teurer als ein durchschnittliches PC Spiel. Natürlich unter der Voraussetzung das man es im Item Shop nicht übertreibt.

Gerd Schuhmann

Wenn man sich überlegt, dass früher noch nach Minutenabgerechnet wurde, ist heute echt alles günstig. Das stimmt. 😀

realitor

In den ersten größeren MUDs kamst du inklusive Internetkosten auf 10 Pfennig pro Spielaktion. Einzelne Spielaktionen waren: Ein Feld vorwärts, Richtung wechseln, ein einzelne Attacke machen usw. Das lag daran, das das Spiel selbst nur alle x (z.B. 10) Sekunden eine Aktion erlaubten (das hätte sonst kein Server mitgemacht) und währenddessen dein Telefon trotzdem die Leitung zum ISP belegte.

Das hat sich schon gut Richtung Free-to-Play entwickelt. 🙂

mmogli

1o Jahre Wow Gamecrad (Abo)! Davon 2 Monate “ WoD “ . Und nun 13 Monate Wildstar…kann sich aber noch steigern 😉

Ayrony

WoW war in meiner Schulzeit der Geldverbrenner Nr. 1 – mittlerweile sind es die Mobas LoL und HotS. Je nach Sale-Angeboten gehen da 15-20 Euro im Monat drauf…. also alles noch(!) im Rahmen 🙂

Murgen

wow war 9 Jahre mein Geldverbrenner: Monatsgebühr. charity pet, Character Transfer. Ich zähl es lieber erst gar nicht zusammen.

Jetzt Mechwarrior Online. Ein wahr gewordener Kindheitstraum. Da steckt man schon mal den ein oder anderen € rein obwohl es eigentlich ein ziemlich faires F2P Modell hat.

Ich versuch aber bei max. 15€ im Monat zu bleiben

Nirraven

Man kann auch so viel essen wie man will.
Bedingung ist das man keinen Scheiß frisst und sein Sättigungsgefühl nicht ignoriert.

Wiso spielst du den P2W Spiele wenn du doch von deiner Schwäche weißt? Oder ist es dir egal dafür so viel auszugeben?

Summy

Ich gebe ich nicht sonderlich gerne Geld für Spiele aus, denn der Spaß an dem was man macht und den man mit seinen Leuten hat ist einfach unbezahlbar 😀

Michael

Ernsthaft? Monatlich oder insgesamt? Das find ich schon richtig viel Geld, vor allem wenn es monatlich ist. Ich will mich da auch nicht einmischen, lieber das Geld in einem Spiel versenken als es z.B. sinnlos versaufen. Aber trotzdem… für mich als sparsamen Menschen (Schwabe xD) ist das sehr viel Geld 😀

Sucoon

Als hart arbeitender Mensch lege ich Wert auf Spielspass und möchte langweiligen Grind möglichst vermeiden. Demnach kauft man sich mal gern etwas Währung zum Spiel extern dazu. Simple Kostenrechnung wenn man für eine Arbeitstunde / Überstunde deutlich besser bezahlt wird, als das Gold für die entsprechende Zeit Grind kosten würde.

So ander Stecken ihre Kohle in Autos, Tuning, Party Hard, Angeln usw. für mich sind das halt Games / accounts.
Bei Planetside 2 hab ich mitlerweile um die 3500h /played und müsste wahrscheinlich um die 2000€ investiert haben. über 2 Jahre fehlt da der Überblick, 50-100€ im monat sind ein guter schnitt.

bei Archage, war es deutlich heftiger. aber lief nur über einen kurzen Zeitraum, auf jeden fall 4stellig.
elite und ark wiederum bietet garnicht so die möglichkeit für sein geliebtes Game zusätzlich geld in dem maße auszugeben. Dann muss man dies mit steam sales für andere games ausgleichen 🙂

im großen und ganzen sind 100€/Monat denke mal ok.

Chris Utirons

Das einzige Spiel das ich dauerhaft spiele ist GW2 und da habe ich über 3 Jahre inkl Kauf von Basisspiel und Addon ca 180 Euro gezahlt, gekauft habe ich Charakterslots und Bankfächer und ähnliches.

Sonst bei F2P spielen kaufe ich mir meist nur ein Starter Paket oder ähnliches und da ist dann Shop währung mit dabei und habe selten mehr im Shop gekauft.

Wenn ich ein MMO Spiele dann darf es nicht mehr kosten als 15 Euro pro Monat, aber auch das kommt auf den Content an Destiny oder Skyforge wäre mir auch keine 15 Euro pro Monat wert

Arebs

An sich hab ich schon so ziemlich alles, was es in shops gibt, gekauft. Von Boostern und ähnlichem bin ich nicht so der Fan (Ich fühl mich dann immer so gezwungen nun zu spielen). Gründerpakete, je nach Preis und game, Abos ebenso. Premiumstatus ist auch noch son ding, manche sind mir zu „Boosterlike“, andere sind annehmbar. Kosmetisches Zeug und kleine Hilfe (wie z.B Loot Pets) finde ich super, Sachen die dem Charakter noch weiter stärken (wie z.B in Atlantica Online die Reittiere und Flügel) find ich eher meh. Zufallskisten hasse ich wie die Pest, weil ich gefühlt nie das Zeug rauskriege was ich will ohne tausende von Euronen reinzustecken.

Butterbohne

Unterschiedlich, ich persönlich bin lieber der Abospieler da F2P oft den faden Beigeschmack von pay2win bzw. das man einen Punkt erreicht an dem man quasi gezwungen ist den € zu übergeben.

Hauptsächlich spiele ich Momentan FF14 und zahle dort seit ein paar Monaten Abo, davor seit release SWTOR als Abo und nebenbei ab und an WoW abo.

Aber auch wenn man so Titel wie LoL / Hots oder World of Warships in den Vordergrund rücken und die ja bekanntlich kein pay2win sind bin ich auch gerne dort bereit den ein oder anderen € zu investieren um mir einen Skin oder zwei zu gönnen und so auch die Arbeit zu unterstützen.

Nirraven

Meine letzen Versuche Abomodell zu spielen sind gescheitert. (WoD,Wildstar,FF XIV)
Habe aber insgesamt sicher 2 Jahre lang ein Abo bezahlt.

Bei F2P spielen mache ich es so: Ich schaue mir an ob es mir gefällt und sobald ich etwas Zeit in das Spiel gesteckt habe und es mir Spaß gemacht habe, kaufe ich mir dort was. Was ich mir da kaufe ist mir recht egal, ich will das Spiel einfach unterstützen, da ich damit Spaß habe. Für LoL habe ich in den letzten 3 Jahren so 70-80€ liegen lassen, da ich es mich immer wieder begeistern konnte 🙂 Mal schaun ob die es jetzt mit Teamranked wieder schaffen. Ich mache den Betrag für F2P-Spielen an meiner investierten Zeit und Spaß fest.

Nirraven

o.O

Summy

wobei mein gedanke nicht o.O war sondern… wtf? Gib mir was ab sweetdeal D:

Michael

Monatsabos bzw. Premiumpakete, sonst nix. Hab noch nie für Items, Booster oder ähnliche Dinge bezahlt. Und ich hab nie mehr als zwei Abospiele gleichzeitig gespielt. Also ca. 25 Euro im Monat, wobei ich z.B. im Moment gar kein Abospiel spiele.

Zum einen finde ich Booster sinnlos. Wenn mir das Leveln kein Spaß macht und ich es möglichst schnell hinter mich bringen will, dann spiel ich das Spiel nicht. Und ich mache mir nichts aus kosmetischen Items.

Gerd Schuhmann

Also bei mir ist bisschen blöd, weil ich durch den Job halt oft Gründerkeys krieg. Das sind aber auch Sachen, die ich mir nie selbst kaufen würde, weil ich jemand bin, der sich Dinge erspielen will.

Allerdings muss ich sagen, dass der „Premium-Status“ jetzt etwa bei Skyforge mit 50% auf allem – schon extrem hilft, glaub ich. Aber ob ich mir den jetzt selbst kaufen würde … ich hab’s jedenfalls noch nie.

Also ich bin extrem sparsam in MMOs. Ich mach mir nix aus Skins oder Consumables groß.

Ich hab in den letzten Monaten eigentlich nur Geld für Hearthstone ausgegeben, für Kartenpakete. Das sind so 7,50€ mal.

Sonst gibt’s mir eher den Kick, mir Sachen zu erspielen, wie Helden in HotS zum Beispiel.

Abo-MMOs … da würd ich nur FF XIV und da komme ich, so gern ich würde, irgendwie nie richtig rein.

Ayrony

Skyforge lädt echt zum Geldausgeben ein. Bei Team Pyrolyse haben die „Top“-10 Leute mehr als 300 Euro ausgegeben – das innerhalb von wenigen Wochen.

Das Problem: Will man mit dem Prestige weiterhin oben bleiben, kommt man am Cashen nicht vorbei.

mmonsta

den kick des erspielens brauch ich auch. seltsam is aber so. im nachhinein denk ich mir manchmal „man die schöne zeit“ aber das is recht selten.
das übelste war damals in der allods beta tasche und bankplatz für 2 chars „erspielt“ das würde ich heutztage aber nie wieder machen^^….kennt wohl keiner aber es ging im wesentlichen einmal um farmen versch mobs bei extrem niedrigen dropraten und einmal um randomspawns von nem npc innerhalb einer stadt an 3-5 spots die innerhalb von sekunden nur von 1 max 2 spieler angesprochen werden konnten und die auch wiederum nur random die benötigten items rausrückten……hach was war das ein spass -.-

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x