Mein MMO fragt: Nutzt Ihr Early Access oder wartet Ihr auf den Launch?

Testet Ihr Spiele schon vor dem Launch an oder wartet Ihr lieber, bis Games offiziell veröffentlicht werden? Wir wollen heute von Euch wissen, ob Ihr schon einmal Spiele im Early Access gekauft habt oder ob Ihr mit dem System eher weniger anfangen könnt.

Die Veröffentlichung von Videospielen ist im Wandel. Immer mehr Studios wählen einen fließenden Übergang vom Early Access in einen offiziellen Release. Die Vorteile für das Studio: Man generiert bereits Einnahmen, die dazu genutzt werden können, weiter an den Spielen zu arbeiten und bekommt im besten Fall auch noch das Feedback der Zielgruppe.

Conan Exiles Screenshot Swamp Exile vs Gorillas Title

Immer mehr Studios setzen auf Early Access

Was ist Early Access? Early Access bezeichnet eine neue Art der Finanzierung und Veröffentlichung von Spielen. Dabei werden unfertige Spiele, meist in einem Alpha- oder Betastadium, bereits vor dem offiziellen Release verkauft. Die Entwickler sichern sich so den Geldfluss und können die Games mit dem Feedback der Käufer weiter anpassen.

Besonders auf der Spieleplattform Steam hat sich diese Art des Releases bereits etabliert, Doch auch auf Konsolen ist der Early Access angekommen:

  • Das Dino-Spiel ARK war hier Vorreiter. Da machte sogar Sony eine Ausnahme.
  • Die Xbox One hat mittlerweile ein “Preview”-Programm, das Spiele wie PlayerUnknown’s Battlegrounds nutzen.

Mit Conan Exiles feierte am 8. Mai ein Titel den Release, der sowohl auf dem PC über Steam als auch auf der Xbox One lange Zeit im Early Access verbrachte.

Conan Exiles Review: Das neue Survival-MMO im Test

Ebenfalls in dieser Woche gab  Electronic Arts an, auch über Early Access nachzudenken. So könnte das Open-World-Spiel Anthem bereits vor dem geplanten Launch im März 2019 in einem noch unfertigen Stadium veröffentlicht und von Spielern getestet werden.

Wir wollen von Euch wissen: Nutzt Ihr Early Access oder könnt Ihr mit dieser Art der Veröffentlichung nicht anfangen? Findet Ihr es gut, dass die Spiele schon vor dem Launch getestet werden können oder sind Euch “fertige” Games lieber? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steffen Kiky

EA ist im Grunde eine gute Sache. Kleinere Firmen können ihre Grundideen schon zeigen. Ich finde es besser als kickstarter Games.
Wenn man Ark, conan Exile und Rust als gutes Beispiel nimmt, gibt es einige games die nichts wurden. Bei mir 50:50 das Verhältnis.

IchhassePvP

Blind definitiv nicht.
Nach einiger Zeit wenn die Informationen zahlreich vorhanden sind und sich dadurch herauskristallisiert dass das Game einen annehmbaren Entwicklungsstand hat durchaus vorstellbar, nur ist genau das bis zum heutigen Tag noch nicht ein einziges Mal passiert.

Was sicherlich auch mit meinem recht begrenzten Geschmack zu tun hat, sowie sicherlich auch mit der Tatsache dass ich nicht jeden erdenklichen Schrott-Titel zwingend besitzen muss.
Ich gehöre halt nicht zu den stark von Konsumgeilheit getriebenen Leuten die alles anspielen müssen und dadurch natürlich für solche Geschäftsmodelle entsprechend empfänglich sind, ganz im Sinne von: “oh neu geil, muss ich haben”.

Phil

Die Frage ist pauschal so nicht zu beantworten, als damaliger “Fan” von H1Z1 PVE, ist man da ein gebrandmarktes Kind, denke gerade an dem Spiel kann man sehen wie EA einfach als reine Cashcow genutzt wird.Auf der anderen Seite gibt es dann Spiele wie z.B. Pubge wo man mit dem EA Kauf nicht viel falsch machen konnte, sofern einem das Genre zusagt auch Conan stellte sich als sinnvolles EA Konzept heraus.

In erster Linie sehe ich EA Produkte grundsätzlich skeptisch, besonders wenn sich größere Studios dahinter verstecken, man versucht Entwicklungskosten zu generieren, dass mir wiederrum suggeriert das man nicht wirklich ans Projekt glaubt, sofern ein großes Studio mit im Boot ist.

Ein für mich aktuell sehr perverses Beispiel das sich hinter dem Status Beta versteckt für mich es aber auch als EA angesehen werden kann ist Escape from Tarkov, wenn man die 3 Möglichkeiten sieht sich in das unfertige Produkt einzukaufen wird mit schlecht.

Alles in Allem ist EA rein für die Entwickler ein Versuch bei niedrigen Kosten irgendwas zu entwickeln, getreu dem Motto wenn es nicht klappt auf zum nächsten EA Titel.

Bodicore

Ich mache meistens mit bei EA und bereue es in 80% der Fälle 🙂

Jyux

Ich bin da sehr sehr vorsichtig.
Größtenteils wird Early Access von irgendwelchen untalentierten Entwicklern ausgenutzt um nichtsahnenden Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Es gibt so uuuuunglaublich viel unfertigen Müll als Early Access zu erwerben. Und der Großteil davon wird auch nie fertig. Aber macht ja nichts, die Entwickler haben ihr Geld.

Klar, dass ist nicht immer der Fall und es gibt auch einige gegenteilige Beispiele wie z.B. jüngst Conan Exiles, was meiner Meinung nach eine wirklich tolle und sinnvolle Early Access Phase hatte.

Aber sonst? Wie viele gute Spiele haben es denn bisher aus dem Early Access geschafft? Nicht viele. Das meiste dümpelt da Jahre vor sich hin und erhält kaum neue Updates.
DayZ war mein erstes Early Access Spiel und das ist jetzt seit 5 (?) Jahren im EA und läuft immer noch wie ne billige Alphaversion. Zwischenzeitlich arbeitet der Erfinder von DayZ Dean Hall schon an mehreren anderen Titeln, anstatt erst mal den Softwaremüll den er da veranstaltet hat, fertig zu entwickeln.

Also Leute kauft nicht jeden Early Access Schrott nur weil ihr bock auf frühen Zugang habt. Informiert euch über die Entwickler und deren Ziele und gebt euer Geld denen, die es verdienen 😉

Momo

Ich mach das nicht am Titel Early Access fest sondern der Umfang muss passen, wenn die trotzdem schon ca. 30€ haben wollen erwarte ich auch was für die 30€ und nicht ja da kommt ja noch was nach dem es fertig ist… mein bisher einziges (was mir grade einfällt) war Ark und da wusste ich es beim kauf nicht mal, stand wohl irgendwo ganz klein (enttäuscht wurde ich nicht)
Bless wird wohl das nächste 🙂

ParaDox

Das kommt immer darauf an.

Bei einem Singleplayer bzw. Singleplayer wo der Mulitplayer ein nettes Beiwerk ist und man fast den gesamten Content auch solo spielen kann, wie ein Grim Dawn oder Mother Russia bleeds, lass ich gerne ein paar Euros springen. Da ist es jedoch auch egal ob es dann 100 oder 100.000 Leute spielen.

Im Multiplayer Bereich müssen die mich einmal davon überzeugen, mit rationalen Argumenten, dass das überhaupt was wird, unabhängig davon wie gut und fair das Angebot ist. Bis jetzt haben das nur Blizzard mit Heroes of the Storm und HiRez mit Paladins geschafft.

Bei MMORPG´s im speziellen warte ich immer 60 bis 90 Tage bis der Hype verflogen ist und schau mir dann das Spiel erst genauer an.
So toll und interessant auch Pantheon, Bless und Crowfall klingen ist mir persönlich das Risiko zu groß dass hier nur ein gehypter Heuschreckenschwarm einmal kurz darübergeflogen ist, welcher schnell weiterzieht oder sich die Server nie füllen.

Guest

Ich verabscheue Early Access. Bei PUBG und DayZ habe ich noch mitgemacht. Ersteres kann man ja einigermaßen spielen, aber DayZ, also ich glaube das hat dem Spiel wirklich nicht gut getan.

Dani S

Das erste EA-Spiel war bei mir tatsächlich Ark 🙂 Seitdem hab ich mir aber schon mehrere EA-Spiele geholt wie zum Beispiel Stardew Vally PUBG usw. entäuscht wurde ich nie wirklich von einem.

BigFlash88

hab erst einmal ea unterstützt und dass war bei brawlhalla, bin sonst nicht so der fan davon, aber brawlhalla ist einfach genau mein game

Keragi

Unterschiedlich, manchmal setze ich sie auch nur auf die wishlist weil ich sie interessant finde bei release gucke ich einige gar nicht mehr an.

Soldier224

Wenn ich überzeugt bin, dass das Spiel mich interessiert und für meine Erwartungen entsprechend wirkt und möglichst auch ist, bestimmte Bedingungen erfüllt sind (z.B. dass ich was im Spiel getan hab bei Release nicht gelöscht wird), spiele ich es auch gern schon als Early Access.

Wenn ich mir aber unsicher bin dann warte ich lieber erstmal ab. Das gleiche gilt allerdings auch für Vorbestellungen. Wirklich blind kaufe ich nichts wie manch andere die sich ein Spiel kaufen und enttäuscht sind, dass sie irgendwas nicht tun können obwohl dass auch nie angekündigt gewesen ist.

Koronus

Nö mittlerweile nicht mehr.

Comp4ny

Ob APB:Reloaded auch wieder in den Early Access kommt, nachdem es nun Verkauft wurde von Gamersfirst und der neue Besitzer “LittleORBIT” ist?

Wie schamlos zur Geldproduktion Early Access ausgenutzt wird, sieht man am neusten Scam-Beispiel “Wild West Online” was seit gestern auf Steam erhältlich ist.

Original Gast Chris

leider ja, man will halt was neues spielen und von anfang an dabei sein.
bei den ganzen ea games kann ich mich nur an eins erinnern das sich wirklich gelohnt hat und das war Empyrion Galactic Survival.

Theojin

Conan Exiles habe ich beispielsweise als EA geholt, aber kaum über 5 Stunden gedaddelt seit dem.
Ansonsten kaufe ich eigentlich nur EA Titel von Indiestudios, die müssen dann aber schon sehr weit entwickelt sein.

Bei den großen Publisher kaufe ich mittlerweile nichtmal mehr die Releaseversionen, sondern warte einfach ein paar Wochen/Monate, bis die Spiele in einem anständig gepatchen Zustand sind.

Early Access ist für mich eigentlich nur eine Art, dem entsprechenden Entwickler in Form von monetärer Zuwendung einen Vertrauensvorschuß zu geben, ins Spiel selber schaue ich dann nur ein paar Minuten, da warte ich dann bis zum Release.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x