Mecker Mittwoch: Overwatch wird langweilig und verliert an Reiz

Cortyns Freude an Overwatch flach deutlich ab. Das „Besondere“ des Spiels verschwindet Stück für Stück.

Overwatch Ana Gameplay Trailer

Schatz, wir müssen reden. In den letzten Monaten habe ich viel Overwatch gespielt – schon vor dem offiziellen Release habe ich mich in der Beta getummelt. Mit einem Spielerlevel jenseits der 300 kann ich durchaus sagen, dass Overwatch sein Geld wert war und mir viele Stunden Spaß bereitet hat, doch langsam flacht es ab.

Im gewerteten Spielmodus glaube ich meinen Höchstwert erreicht zu haben – mit einem Skillrating von etwas über 3000 bin ich sehr zufrieden und glaube auch nicht, dass ich viel weiter steigen kann. Zumindest nicht, wenn ich nicht mehr Zeit in das Spiel stecken will, als mir lieb ist.

Aber das wirkliche Problem ist der Quickmatch-Modus für mich. Dass man hier die Möglichkeit rausgenommen hat, mehrere gleiche Helden spielen zu können, hat mir den Spielspaß stärker eingeschränkt, als befürchtet.

Alle paar Partien gab es eine „verrückte“ Runde, in der eine Seite sich dazu entschlossen hatte, doch mal 4 Torbjörn, 5 Bastions oder direkt 6 Reinhardts zu spielen. Das war nicht der Regelfall und meistens hat nur eine der beiden Seiten sich zu solch einer „Stapel“-Strategie entschieden. Es war witzig, es war absurd, es war relativ selten. Und selbst wenn man „aufs Maul“ bekommen hat – hey, es war nur eine einzige Runde. Doch das geht nicht mehr, denn mehrfache Helden sind im Quickmatch seit einer ganzen Weile verboten.

Overwatch Torbjorn Screenshot
Ein Team kann nie genug Torbjörns haben. Zumindest gelegentlich.

Klar, es gibt den „No Limits“-Spielmodus, der ja eigentlich genau meinen Vorstellungen entsprechen sollte, da hier alle Helden mehrfach auftauchen können. Aber das ist nicht der Fall. Im „No Limits“-Modus ist jede Runde ein „Lass uns Held X stapeln“ – es ist keine Besonderheit. Es ist keine amüsante Überraschung. Es ist langweilig, weil „Gruppe, die nur aus X besteht“ gegen „Gruppe, die nur aus Y besteht“ antritt – jedes Mal.

Noch schlimmer ist nur der „Alle Brawls“-Modus. Es gibt ein paar echt spaßige Brawls. Aber es gibt auch unendlich langweilige. Wenn ich noch einmal den „Nur Mercy und Pharah“-Brawl spielen muss, knall ich so lange mit dem Kopf auf die Tastatur, bis es vorbei ist. Dass man hier nicht mehr filtern kann oder zumindest 1-2 Brawls „ausschließen“ kann (wie etwa bei Schlachtfeldern in WoW) finde ich schrecklich.

Overwatch Mercy Screenshot
Nur Pharahs und Mercys. Alle schießen, aber nichts passiert. 10 Minuten lang.

Versteht mich nicht falsch. Overwatch ist noch immer ein herausragendes Spiel und eines der besten Games 2016 (zumindest für mich), aber die jüngsten Änderungen haben mir den Spaß an den meisten Spielmodi versaut.

Sicher mag man sagen, dass Overwatch doch größere Baustellen hat, wie etwa das Matchmaking oder Probleme mit Cheatern. Doch keines dieser Dinge ist für mich so akut wie der schwindende Spielspaß, den mir viele Modi nicht mehr geben können.

Wie seht Ihr das?


An anderer Stelle reizt Overwatch durchaus – zum Beispiel Russland. Dort wurde nämlich Tracers neuer Comic wegen “homosexueller Propaganda” gesperrt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sucoon

also ich habs mal wieder versucht, aber wartezeiten von bis zu ner halben stunde, das hat dann gelangweilt. habe ich die falsche spielmodi genommen, oder was mach ich da falsch?

Bats1991

Ich spiele Overwatch jetzt seit 3-4 Wochen, daher…..macht es einfach verdammt Spaß 😀

Guybrush Threepwood

Sehe ich nicht so und ich spiele nie Brawls oder Arcade. Immer nur QP zum aufwärmen und dann Ladder Standard. Mir macht das alleinige spielen des Spiels riesgen Spaß. Es ist wie Quake3 früher. Einfach zocken weil es einer der besten, für mich der beste, Shooter der letzten Jahre ist. Den ganzen Firlefanz drumherum hab ich in Q3 nicht gebraucht und brauche ich auch in Overwatch nicht. Gäbe es Picmip 5 in Overwatch würde ich auch das einstellen. Der kompetetive Charakter ist es der mich motiviert.

Im Grunde trifft deine Einstellung ja auf jedes Wettkampf Spiel zu. CS:GO, LoL, Dota… da ändert sich auch nie wirklich was.

Max Sensibel

Langweilig, ja das trifft es ganz gut. Motivation durch Loot ist auch nicht da. Es ist für mich ein Lückenfüllerspiel geworden. Ab und an mal ein Spiel zwischendurch, Rank mach ich schon nicht mehr. Seinen Preis war es aber Wert.

Max Sensibel

🙂 jetzt hab ich mal den neuen Rank Modus probiert, als Solospiele. Juhu, Bronze fallend 🙂 ich bin auf dem Weg in den einstelligen Bereich. Von Gold runter auf Bronze 🙂 vielleicht kommt noch blech 🙂

Donic Musik

Wie war dein Endstand letzte Saison?
Wahrscheinlich gehörst du vom Skill her einfach zu Bronze.
Wenn du nicht der Meinung bist, dass du in Bronze gehörst sollte es ja kein Problem für dich darstellen aufzusteigen. Immerhin bekommt man die ersten paar Matches nach der Platzierung ziemlich viele Punkte und verliert fast nichts.

Max Sensibel

Ne passt schon, da ich oft Support spiele ist das Teamplay hier natürlich besonders wichtig was als Solospiele natürlich Glücksache ist. Jetzt keine Diskussion über Team etc. ich spiele einfach so. In der letzten Saison war ich Gold irgendwas mit 21xx Punkten. Jetzt Bronze mit 780 🙂 da mit der Aufstieg nicht so viel Spaß bereitet, werde ich mal sehen, wie tief man fallen kann und mich an den Kommentaren meine Teammitspieler ergötzen. Keine Bange, absichtlich verlieren ist nicht mein Ding.

Orchal

Was das mit dem Quickmatch und no limit brawl angeht kann ich dem Artikel nicht zustimmen. Bei no limit hatte ich bisher auch wenn nur so 8 mal gespielt nie dass die teams nur ein held war, meist sogar nur 2 doppelt. Und selbst wenn es so ist dass bei dem Modus alle Winston spielen, kannst du doch einfach wie du gerade willst zwischen den Modi abwechseln. Ich war meist genervt von Torbjorn only defense und bin froh dass so etwas nicht mehr im Quickmatch passiert.

doc

Als Overwatch herauskam, sind in meinem direktem Umfeld irgendwie alle durchgedreht und haben es gespielt.
Mittlerweile spielt es von denen gar keiner mehr.
Meistens sogar weil die Community dort wohl extrem nervig sein soll.
Mich hatte es auch nie wirklich interessiert, aber jeder hatte mich damit vollgequatscht. 🙂
…ich halte es für eines der überbewertesten Spiele 2016!

Jeff

was ich vor allem bis zum heutigen Tag 0,nix verstanden hab, warum ausgerechnet dieses Spiel E-Sport tauglich sein soll???
Wenn man zB Destiny vorhält, es sei für kompetitive Spielmodi aufgrund RNG, Exos und Superfähigkeiten ungeeignet, dann ist Overwatch ja kein Deut besser!

Ok, ich sage ich hab jetzt noch keine Runde Overwatch gespielt, in der ich das Gefühl hatte, irgendjemand würde “taktisch” vorgehen. Im Vordergrund stand immer die wilde “in your Face Action” dazu irgendjemand, der sich der fernab aufhält und zwar einige Sniperpicks macht, aber dem Team nicht wirklich hilft.

Ich würde sogar soweit gehen, das Spiel als reines Just for Fun Arcadegeballer anzusehen, das Spielspass für ein paar Wochen bietet.

Aber ich hab offenbar das Dpiel nicht verstanden, so siehts wohl aus

Impact

Anscheinend 😛

Donic Musik

Joa, du hast das Spiel nicht verstanden. ^^
Wenn man halt nur solo Quickmatch zockt braucht man sich nicht wundern, dass das Kompetitive fehlt.

terratex 90

schon mit lvl 20 hatte ich keinen bock mehr auf das spiel

xDeechen

Ich sehe das Problem da das bei änderungen auf die falschen gehört wird
so wie bei dem “gejammer” das Zenyatta 1hit durch Widow ist nun hat er nen Buff und ist dadurch viel zu stark geworden wärend Widow kaum noch gespielt wird

Selbes spiel bei Torbjörn.. leute jammern rum Torbjörn bekommt nen Nerf (glaube nur auf Konsole) und nun ist er einfach unspielbar weil das Geschütz kaum noch schaden macht

Das sind so sachen die mir den spaß am spiel nehmen..

Shiv0r

What. Zenyatta ist in der momentanen Meta locker killbar, denn er hat nur sein Schaden, der ihn vor Flankierungen schützt und kann auch nicht derartig viel heilen. Ana beispielsweise ist deutlich schwieriger zu erledigen als Zenyatta es je war.
Und Torb war nur auf ser Konsole ein Problem, auf dem PC wird er trotz Buffs immernoch als Trollpick klassifiziert.

dRyK

Hat ne Zeit lang spaß gemacht, gerade mit Freunden aber alleine ist man ziemlich schnell mad geworden weil man so derpy Teammates immer bekommen hat.. Und sind wir mal ehrlich.. Ist doch immer nur das gleiche, gerade jetzt wo doch auch die Meta das Game so hart im Griff hat. Am Anfang war es noch echt lustig, keiner hatte so richtig plan, es wurde einfach nur gezockt und auf die Meta geschissen. Aber sobald das losging mit “2 Healer, 2Tanks, 2 DDs”, fand ich es irgendwie langweilig..

Shiv0r

die 2/2/2 war ja noch spaßig, aber mit der dominierenden Tank meta wo teilweise sogar schon 4 Tanks und 2 Supporter gepickt werden, werden die kämpfe ziemlich langweilig und einseitig.

dRyK

Kann ich mir gut vorstellen. Hab ja im Grunde auch nichts gegen eine Meta, ist in jedem Spiel so das sich nach und nach ne Meta bildet. Aber so sachen wie 6 mal D.VA oder so lustige Sachen fielen dann auch komplett weg, selbst im Quickmatch wo es noch nicht diese “Nicht die selben Helden”-Lock kacke gab. Wie schon geschrieben wurde, sowas kam ja nicht jede Runde vor, öfters haben halt fiele gar keine lust drauf. Aber wenn man dann mal so eine Gruppe erwischt hat, die einfach nur Yolo spielen will und dann so ein spaß mitmacht, hats einfach nur fun gemacht, selbst wenn du verloren hast. Und immerhin wars ja nur Quickmatch, kein ranked oder so.

HomerNarr

Mit der Erhebung von Tracer zur Quotenlesbe ist meine Beziehung zu OW im Gesäß.
Das nimmt OW die Unschuld und gibt mir einen fiesen Beigeschmack.

Squalo

Warum Quotenlesbe? Statistisch gesehen müssen noch 1-2 weitere Charaktere homosexuell sein. Auch wenn dies eher unwichtig und fürs Spiel uninteressant ist; ist deine Reaktion dazu umso beeindruckender. Also für aussenstehende.

HomerNarr

Ich reagiere so, weil ich mich belogen und betrogen fühle. Es ist uninteressant wie schwule Bürgermeister (Wowereit).
Aber der Tracer Entwurf wurde für mich massiv und einschneidend geändert. Aber den Vorwurf das ich das Ganze hasse weil ich asozial sein soll und Schwule oder Lesben hassen soll macht mich erst recht rasend, weil ich vorschnell in die falsche Ecke abgeschoben werde.
Auch das hilft der LGBT nicht.

Guest

Dann äußere dich mal ein wenig anders. Da wurde ein Charakter eines SHOOTERS (!!!!) extern im Comic mindestens bisexuell dargestellt und das macht für dich das ganze Spiel kaputt? Das ist als würde ich bei Aldi keine Chips mehr kaufen weil die Cola-Deckel drei Gänge weiter rot sind und ich das doof finde 😀

HomerNarr

Nein, ich äussere mich nicht anders! Deine Kreativität im Texte fehl zu lesen ist mir zu groß. Tracer wurde asexuell verkauft und jetzt nachträglich zweifelhaft ungünstig pervertiert. Das ist so als ob Cola zuerst ohne tierische Fette hergestellt wird und ich als Moslem feststellen muss, das es sogar Schweinefett ist.

Guest

Deine Religionsangehörigkeit interesiert mich nicht. Tracer ist eine Figur eines SHOOTERS! Wir reden hier immer noch über ein Videospiel. Man hat jetzt nachträglich etwas mehr Geschichte reingebracht aber es geht immer noch um das Gleiche, nämlich PENG PENG: Andere Spieler abknallen. Das ist nicht deine leibliche Tochter oder deine Ehefrau, die nun auf einmal “pervetiert” wurde. Bemerkst du nicht diesen saudämlichen Kontrast zwischen Moral/Ethik und einem Videospiel? Du benimmst dich so, als sei der einzige soziale Kontakt, den du je hattest auf einmal verdorben. Noch mal, es ist nur ein Videospiel/ eine Videospielfigur. Weiterhin leben wir im 21. Jh., da gilt Homosexualität nicht als Perversion, zumindest nicht bei uns. Finde dich damit ab.

HomerNarr

Auch rumzuätzen hilft dir nichts. Dir ists egal, mir nicht. Ich bin da ein paar Metas weiter aber den Sprung willst du verweigern. Bzw, bist du gar nicht dazu in der Lage. Also dödel weiter rum so als ob ich von der sexuellen Orientierung einer fiktionalen Figur rede, wenn ich davon rede, das mir jemand unter dem Miki Maus Wimpel Pornlord McDuck andreht. Eine ganz andere Figur.
Pervertiert steht nicht ohne Grund in Hochkommas, das geht an dir Vorbei, wie so einige meiner Argumente.
Also sei willkommen in der Gruppe der SJW die nicht verstehen wollen, das einen diese Änderung ärgern kann, ohne homophob zu sein. Aber Leute in die homophop Ecke abzuschieben ist, gut, da kannst du so richtig deine Moralische Überlegenheit demonstrieren. Bravo du Übermensch!
Marvel und DC sind nicht so bescheuert Superman, Batman oder Spiderman zu verschwulen, weil es deren Frontfiguren sind UND weil “heterosexualtität” nunmal der “Standard”, die “Regel”, das “Übliche” sind und LGBT ausserhalb der Norm ist.
Das sind nicht meine Regeln und ich habe sie nicht gemacht.

Guest

Du bist einfach nur krankhaft sauer weil Tracer nun mehr Frauen geküsst hat als du!

HomerNarr

Ich bin sauer, das und warum habe ich dargelegt. Der Rest: Die hat vielleicht mehr Frauen geküsst als du, aber ich? Lame Try Mister!
Versteh es oder lass es bleiben. Ansonsten benimmst du dich mir gegenüber so, wie die Leute die intolerant und mit Hass mit den LGBT Leuten umgehen.

dh

Und was ist dann Reaper für dich? Der Quotenschwarze? Und wer von den asiatischen Charakteren ist der Quotenasiate? D.Va?^^
Mir ist egal was für sexuelle Vorlieben die Charaktere des Spiels haben, einzig auf die Lore hat das Einflüsse. Tracer ist und bleibt eine der nervigsten Helden die der Gegner nehmen kann.^^

HomerNarr

Für manche Spieler ist Lore wichtig. Und Tracer hat man als unschuldig witzig verkauft. JETZT ist sie auch noch lesbisch.
Sorry aber Leuten wie Ellen Degeneress oder Jodie Foster kaufe ich hetero Liebesfilme auch nicht ab.
Es kam nachträglich und ändert einen Charakter, der für mich kaufentscheidend war.

dh

Wie konntest du von Tracers Darstellung bis zu dem Comic auf ihre Sexuallität schließen? Hätte ja auch sein können das sie eine Domina ist oder auf ganz andere Sachen steht.^^
Mir ist das relativ egal, ich hätte aber auch nicht gedacht das sie zu den homosexuellen Helden gehört.
Ich finde auch nicht, dass das etwas an ihrem Charakter ändert.^^

HomerNarr

Du antwortest mir doch direkt. Was habe ich geschrieben?
“Es kam nachträglich und ändert einen Charakter, der für mich kaufentscheidend war.”

dh

Ja aber wie konntest du schon beim Kauf auf ihre Sexualität schließen. Kann mich nicht daran erinnern das man damals etwas dazu gesagt hätte.^^

HomerNarr

Genau das ist es ja, sie war erst mal gar nichts und man hat sie sogar noch mehr “de-sexualisiert” als man die “Butt-Pose” völlig hirnrissigerweise entfernt hat. Einzig durch was getauscht wurde war brilliant.
Aber JETZT hat Tracer nicht nur den Sex-Button zurück, nein, sie ist auch noch gay. Mit der Posse das alle neuen Tracer Hasser Anti LGBT sind führen die Besserwissis nur mehr Leute in radikalere Position. Echte LGBT Personen sollten besser in eine anständige Diskussion mit mir eintreten als Altklug daher kommen zu wollen.

Gerd Schuhmann

Jodie Foster kauf ich auf jeden Fall in ihren Rollen ab, dass sie auf Männer steht, weil das eine fantastische Schauspielerin ist. Andererseits glaub ich so manchen “Hetero”-Schauspielerinnen nicht, dass sie in ihren Filmpartner verliebt sind … weil die halt nicht so gute Schauspielerinnen sind.

Aber ich Anthony Hopkins ab, dass er ein irrer Serienkiller und Psychopath ist. Und da weiß ich auch, dass er das ganz sicher nicht ist.

Ich lach auch weiter über Barney in How i met your mother, wie er jede Tussi besteigt, obwohl ich weiß, dass der Schauspieler schwul ist. Das stört mich kein bisschen. Da hab ich mich nicht “betrogen” gefühl.

HomerNarr

Und das stört mich alles auch kein bischen. Meine “gay” Bekanntschaften sind meine respektierten Bekanntschaften. Aber ich rede von Blizzards Entscheidung einen a-sexuellen Char, der man die “Butt-Pose” entzogen hat wieder massiv sexualisiert. Auch die ganzen Fanmade Lesbianporn sachen gehen mir, da inoffiziell an Arsch vorbei. Aber nicht Tracers **offizielle* verschwulung.

Gerd Schuhmann

Die ist doch nicht “massiv sexualisiert”, weil sie ihrer Freundin einen Kuss gibt.

Das sind Vorurteile, dass Frauen, die auf Frauen stehen – dass due alleine dadurch schon eine überbordende Sexualität signalisieren.

HomerNarr

Weder Batman, Superman noch Spiderman sind schwul.
LGBT sollte Blizzard ein Denkmal setzen.
Ich habe keine Lust mehr das zu diskutieren, da es sich viele zu einfach mit meinen Argumenten machen. Solche Trottel müssen sich nicht wundern, wenn sich die Welt radikalisiert.

HomerNarr

Blizzard: “Keine Sexualsierung von Tracer! Weg mit der Butt Pose!”
Blizzard: “Tracer ist gay”
Merkst du vielleicht was?
“Tracer ist eine männerfressende Nymphomanin” Genauso scheisze!

HomerNarr

Finde ich OK, bin ich cool mit. Foster kaufe ich es nicht ab.
Aber Tracer ist eine Symbolfigur und somit mit Vorsicht zu behandeln.
Offenbar hat ein Depp bei Blizzard noch nicht geschnallt was für eine Meisterleistung die Positionierung der Heros war.
Was für ein unglaublicher Fail, größer noch als der ARG mist.

Gerd Schuhmann

Das Spiel ist schon so konzipiert, dass sich jeder in einer bestimmten Rolle wiederfindet.

Aber es ist halt viel cleverer als “der Quotenschwarze.” Sondern Blizzard hat gezielt gesagt: Wen wollen wir erreichen? Möglichst viele. Also brauchen wir auch Helden, die viele ansprechen. Gamertypen, Märkte, Altersgruppen – alles soll da abgedeckt werden.

Lucio – Brasilianer, bestimmte Kultur, bestimmter Spielweise auch – der holt dir die und die “Spielertypen” ab.
Reaper – “Badass”-Char, kriegst du andere Leute mit.
Soldier 76 – extra für Spieler, die von Shootern kommen usw.
Reinhardt – Fantasy-Fans, wenig Shootererfahrung – da können sie WoW-Spieler mit kriegen z.B.
D.Va – Korea, eSport-affin, Starcraft-Parallelen usw.

Jeder Held, wenn man da genau hinguckt, hat da so eine Funktion.

Also “Quotenlesbe” – da ist schon Wahrheit drin, aber es ist halt nicht “negativ” gemeitn, sondern das ist cleverer und besser gemacht. Das ist keine “Quotenlesbe”, wie man in einer Soap Opera eine lesbisch macht als billigen, dramaturgischen Trick, sondern das ist das ganze Konzept.

Wenn man sich genau damit beschäftigt, dann hat das schon eine Grund, warum das Spiel so erfolgreich ist – das ist nicht zufällig.

Plague1992

Da bleibt aber immernoch die Frage ob die Sexualität eines Charakters wirklich teil von bestimmten Zielgruppen sein sollte. Man kann sich auch so mit diversen Charakteren indendifizieren, da braucht man nicht noch auf die Nase gedrückt bekommen von welchem Ufer wer kommt.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass sich Spieler XY nicht angesprochen oder sogar beleidigt fühlt wenn es keine schwulen Charaktere beinhaltet.

Bestes Beispiel ist League ( oder 99% aller anderen Spiele, weil es nunmal so ist ). Braucht es schwule Charaktere um erfolgreich zu sein? Damit jeder seinen Lieblingscharakter hat? Nein. LoL hat allerhöchstens Taric, wo bisher nur sehr subtil angedeutet wurde dass er ggf. schwul sein könnte. Was für mich persönlich auch durchaus okay ist, jeder kann für sich selbst interpretieren und okay.

In OW hingegen ist es ziemlich “in die Fresse”. Aufdringlich … Und wie bereits gesagt unnötig. Für die Story ( ha Story! ‘Member wenn Destiny weltweit für seine offstory kritisiert wurde? Hier OW GotY, bitch! xD ) absolut irrelevant, vom Spielmechanischen sowieso und da stellt sich mir die Frage ob soetwas “kontroverses” hätte sein müssen.

Gerd Schuhmann

Ich find’s halt echt nicht kontrovers.

Wir hatten einen schwulen Außenminister. In Film, Fernsehen, Literatur sind Figuren schon ewig homosexuell und das ist was Normales – das ist Teil ihrer Persönlichkeit, Teil ihres Lebens. Und jetzt in Videospielen auch.

Das ist irgenwo ein “Zeichen” gesetzt, jetzt am Anfang bei einem Mainstream-Videospiel für alle Altersgruppe. Und das erzeugt ein bisschen Aufmerksamkeit. Aber … ich seh da jetzt kein großes Risiko oder eine Provokation dadrin. Das ist der Versuch, auch in Games etwas als “normal” darzustellen, dass in vielen anderen Bereichen der Welt und der Gesellschaft längst normal ist.

Das macht Blizzard jetzt, weil es LGBT-Leuten wichtig ist, als “normal” angesehen zu werden und dafür braucht es solche Zeichen. Blizzard will die setzen. Das ist eine bewusste Entscheidung, weil sie es für richtig und wichtig halten.

Da gab’s doch schon hunderte und tausende solcher Tabubrüche im Laufe der JAhre. Der erste Kuss zwischen Weißem und Schwarzen im Fernsehen. Der erste Schwarze in der Baseball-Liga. Die erste Frau als Kanzlerin. Hier in Deutschland – der erste Migrant im Bundestag oder was es da alles gab. Es wird sich auch der erste schwule Fußballnationalspieler outen, wenn es mal soweit ist. Wird’s alles geben und es werden alle überleben – paar werden sagen “Ja, von mir aus, aber ich will damit nicht konfrontiert werden” – Ja, die Wahl hat man aber nicht, ob man mit etwas konfrontiert wird oder nicht.

HomerNarr

In OW ist eine Quotenlesbe etwas negatives. Tracers Char war der Grund OW zu kaufen. Jetzt fühle ich mich betrogen. Hätte man sie gleich als Lesbe verkauft, dann wäre das was anderes. Dann hätte ich aber OW wahrscheinlich auch nicht gekauft. Blizzard hat mich betrogen und ich darf mich wegen angeblicher Intoleranz schämen!
L m LGBT! L m Blizzard!!

Guest

Wahnsinn, was es für Leute gibt 😀

HomerNarr

Trolle zum Beispiel. Oder Leute die sich für schlauer halten, weil sie die Meinung anderer nicht versuchen zu verstehen.

dh

Alter Schwede. Sowas ist doch echt egal. Ich kaufe ein Spiel, weil es Spass macht. Ich spiele einen Char, weil er mir Spass macht.
Und selbst wenn z.B. Zenyatta drei mal die Woche eine Domina besucht um sich ein bisschen erniedrigen zu lassen würde er mein Lieblingschar bleiben.^^

HomerNarr

Das ist schön für dich. OW hat mir auch Spass gemacht. Aber mit Tracer hat Blizzard für mich den falschen Char verschwult.

Guest

😀

Guest

Und wen stellst du dar? Den Quoten-Redneck?

HomerNarr

Ich habe wenigstens eine Meinung und artikuliere sie du Troll.

Guest

Ja sicher, der Typ der letztens bei Domian angerufen hat und die Erde für eine flache Scheibe hielt, die von Echsen-Menschen kontrolliert wird, hat auch eine Meinung. Das ändert aber nichts daran das man ihn für dumm hält 😉

HomerNarr

Cool, dann sind wir quit! Ich halte dich auch für d…
Aber du trollst immer noch!
😉

Lilith

Sehe ich ähnlich wie du. Bei mir ist die Luft auch leider raus irgendwie.

Dave

Ich mag die Änderung auch irgendwie nicht. Gut, man kann mit dem Free for All Modus jetzt 3 extra Lootboxen pro Woche abstauben. Aber inzwischen gehen mir die Spaßvögel, die einem Charakter X aufdrücken wollen, unheimlich auf die Nerven. Sowas stößt bei mir auf taube Ohren.

Kuchen

Mir wurde Overwatch schon nach 2 Tagen langweilig, Paladins hingegen macht mir immer noch Spaß.

TimTaylor

Paladins hat auch das weitaus bessere Aiming, da geht es viel mehr um Skill beim treffen…dafür spielt es sich nicht so “flüssig” insgesamt. Aber ich denke Paladins kann eine interessante Zukunft haben, auf Steam boomt es ja ziemlich.

Lussurius

Habe Overwatch auch gut 1-2 Monate sehr genossen. Allerdings haben Freunde bereits nach 2 Wochen keine Lust mehr gehabt, und die unendliche langsame Releaserate von neuen Inhalte hat mich schließlich auch vergrault. Hinzu kommt das, aus meiner Sicht, unendlich schlechte balancing Blizzards. Aber das machen Sie ja in all ihren games 😡
Aktuell habe ich auch sehr viel Spass mit Paladins 🙂 wenn man sieht es HiRez mit Smite angestellt hat, dann weiss ich dass noch vieles auf Paladins zu kommt 🙂 man darf gespannt sein!

Setoy

Das ist für mich die beste Änderung überhaupt gewesen, QuickMatch ohne Mehrfachauswahl ist genau das was mir noch fehlte, wenn ich Arcade spiele, dann habe ich den von dir beschriebenden Spass etc. ich muss gestehen, dass ich deine Ansicht hier nicht ganz teilen kann oder verstehe. Aber hey…. es ist bestimmt auch nicht einfach jeden Mittwoch ein passendes Thema zu finden 😛 xD

TimTaylor

Dem kann ich nur so zustimmen, QuickPlay war eine Katastrophe zum anständigen spielen… Und der Arcade Modus bietet ja genau den “Spass” wieder 😉

Cortyn

Wenn mir nichts mehr einfallen sollte, gibt es genug Kommentare, über die ich mich stundenlang aufregen könnt ^.~

En Grosse

“mit einem Skillrating von etwas über 3000 bin ich sehr zufrieden”
Manchmal muss man auch mit den kleinen Erfolgen im Leben zufrieden sein 😉

Cortyn

Och, damit bin ich im oberen Drittel angekommen, das reicht mir für die Menge an Competitive Points, die ich haben will.

Donic Musik

Zum Glück ist das nur deine Meinung.
Ich bin mittlerweile bei 400 Stunden Spielzeit, bin im Ranked bei 3500 und trotzdem freue ich mich jeden Tag nach dem arbeiten darauf endlich wieder spielen zu können.

Wenn du so schnell die Interesse an Overwatch verlierst, dann wären alle anderen Multiplayer-Shooter auch nichts für dich.
Ach und MOBA´s natürlich erst Recht nicht.

Belloci

Ich kann nur zustimmen… Klar, Matchmaking verbesserungswürdig aber ansonsten super Spiel!

Cortyn

Das ist ja auch schön für dich, ich will auch niemandem das Spiel madig machen.

Dafür ist ja meine Kolumne – meine Meinung und dann Diskussionen entfachen.

Aber immer diese Ferndiagnosen, “wenn X, dann Y” find ich echt panne. Ich spiele gerne und viel Mobas wie SMITE und HotS. Mir wird ja auch nicht das Spiel an sich langweilig sondern die jüngsten Änderungen, die mir einen Spaßfaktor genommen haben, der zuvor noch da war. Wie gesagt – es ist ein gutes Spiel und macht Spaß, nur einige spaßige Faktoren sind rausgenommen worden.

Soca

Wenn du mit Kritik nicht umgehen kannst, dann lass diese “mekerecke” doch einfach ruhen 🙂

Lussuria

Wie du sehen kannst, antwortet der Autor hier auf jeden Kommentar. Die Annahme, dass dieser mit Kritik nicht umgehen kann ist leider ziemlich bei den Haaren herbei gezogen.

Soca

Darum geht es nicht. Corty antwortet sehr gerne schnippig. das mag ich nicht an ihr ^^

Keragi

Ich habs mir noch nicht gekauft weil zu teuer, aber kann es vielleicht sein das eSport fehlt das es schnell abflachen wird?

Cortyn

Das ist zumindest bei mir nicht der Fall. eSport interessiert mich recht wenig und war auch nie ein großer Reiz bei Overwatch für mich. Es ging mir hier nur um mein “persönliches Vergnügen”, das ich beim Spielen habe.

Koronus

Ich habe das schon zu Release kommen sehen.

Cortyn

Was genau?

Koronus

Das worüber du gerade meckerst.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

73
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x