LoL baut einen neuen Item-Shop – Das bringt die große Überarbeitung

Die große Shop-Überarbeitung in League of Legends (LoL) steht an. Bald wird sich das Einkaufen von Items für euch verändern. Schon jetzt ist klar, wie der neue Shop funktionieren soll.

Woher kommen die Infos? Riot Games sprach jetzt schon mit den Spielern in einem Blog-Post über die Vorsaison 2021 und welche Änderungen damit ins Spiel kommen. Gameplay-technisch wird sich die Vorsaison 2021 um die vollständige Aufwertung des Shop-Interfaces und des Gegenstands-Systems von LoL drehen.

Dazu teilte man schon einige Pläne, die den Shop optisch und technisch verbessern sollen.

Wie sieht der neue LoL-Shop aus?

Das erklärt Riot: Im Blog-Post RiotScruffy, der leitende Gameplay-Designer:

Es gibt im Großen und Ganzen zwei Arten von Shop-Besuchern. Aus diesem Grund wollen wir unterschiedliche Versionen des Interfaces erstellen, um den Spielern das zu geben, was sie haben wollen.

Empfohlene Gegenstände

Mit einem der Spielertypen spricht Riot die Nutzer an, die sich gern vom Shop bei der Auswahl der Items unterstützen lassen. Sie kaufen über den Reiter „Empfohlene Gegenstände“. Mit dem neuen Interface dafür wollen die Entwickler dem Spieler die besten Entscheidungsmöglichkeiten aufzeigen, ihn aber mit der Auswahl nicht überwältigen.

LoL Shop Neu Empfohlen
So werden euch die empfohlenen Items angezeigt

Diese Auswahl soll außerdem dynamisch bleiben und sich damit selbst aktuell halten. So sollen sich die Empfehlungen zu verschiedenen Zeitpunkten im Spiel ändern und damit zu den Spielsituationen passen.

Bessere Empfehlungen: Wir wollen unsere aktuellen handgefertigten Seiten mit den empfohlenen Gegenständen (die sehr schnell ihre Relevanz verlieren können) durch ein System ersetzen, in das unsere Daten direkt integriert werden, damit die Empfehlungen immer auf dem neusten Stand sind.

Ausgewählte Entscheidungsmöglichkeiten: Nicht jeder Gegenstand ist zu jedem Zeitpunkt des Spiels gleich gut und der Shop macht es den Spielern durch die unzähligen Optionen schwer, eine Entscheidung zu treffen. Wir wollen dafür sorgen, dass die empfohlenen Gegenstände den Spielern dynamisch die besten Optionen für den jeweiligen Zeitpunkt im Spiel anzeigen.

Der strategische Aspekt darf nicht verloren gehen: Obwohl es sich hierbei um eine Art beaufsichtigte Erfahrung handelt, sollen die Spieler auch weiterhin Entscheidungsmöglichkeiten haben und keinen linearen Herstellungspfad vorgeschrieben bekommen. Die Spieler sollen auch in Zukunft darüber entscheiden müssen, ob sie Dornenpanzer oder Randuins Omen bauen wollen.

Kontextbezogene Analyse: Eines unserer wichtigsten Ziele besteht darin, weniger erfahrenen Spielern reaktive Gegenstandsentscheidungen beizubringen. Aus diesem Grund implementieren wir einige neue Systeme, die die Verbündeten und Gegner in jedem Spiel analysieren und anschließend anzeigen, welche Gegenstände gute Konter oder Ergänzungen gewesen wären.

RiotScruffy über die Änderung des „Empfohlene Gegenstände“-Tabs

Alle Gegenstände

Spieler, die sich schon bestens mit den Items und dem Shop auskennen, finden wie gewohnt ihren Tab für „Alle Gegenstände“. Doch auch dieser wird überarbeitet.

LoL Shop Neu Alle Gegenstände
Die Anordnung für alle Gegenstände im Shop soll noch intuitiver werden

Das große Ziel der Überarbeitung ist, dass Spieler sich schnell und einfach entscheiden können. So wenig Klicks wie möglich sollen zum Kauf des gewünschten Items führen.

Alle wichtigen Gegenstände auf einer Anzeige: Hierbei handelt es sich (im wahrsten Sinne des Wortes) um den einen Shop, in dem erfahrene Spieler Gegenstände mit so wenigen Klicks wie möglich finden und kaufen können.

Gleichbleibende Anordnung: Da dieser Shop auf erfahrene Spieler ausgerichtet ist, sollen die Gegenstände logisch angeordnet sein, und diese Anordnung soll sich kaum bis gar nicht verändern. So können die Spieler ihr motorisches Gedächtnis trainieren und im Laufe der Zeit lernen, welcher Gegenstand sich wo im Shop befindet.

Verbesserte Daten: Wir wollen unsere neuen Möglichkeiten, Daten zu sammeln, in das Interface des „Alle Gegenstände“-Shops integrieren, damit alle nützlichen Gegenstände für den jeweiligen Champion hervorgehoben werden. Gegenstände zu finden und schnell zu kaufen wird so einfach sein wie nie zuvor.

RiotScruffy über die Änderung des „Alle Gegenstände“-Tabs

Was will Riot damit erreichen?

Für die Vorsaison 2021 haben sich die LoL-Entwickler wichtige Ziele gesetzt, die sie mit den Änderungen erfüllen wollen.

Das sind die Ziele: Riot erklärt, dass jeder Spieler seine Gegenstände schnell und intuitiv kaufen können muss.

Außerdem soll die Auswahl eines Gegenstands auch als strategische Entscheidung dienen.

Durch die Kombinationen der Gegenstände sollen spannende Möglichkeiten erschaffen werden, die Champions zu meistern. Dabei sollen sich Gegenstände weiterhin sehr mächtig anfühlen.

Muss man dann alles neu lernen? Nein. Riot erklärt, dass etwa 34 % des Shops gleich bleibt. 33 % des Shops will man verbessern und die restlichen knapp 33 % sollen dann „neu“ werden. Aber keine Angst, ikonische Gegenstände werden beibehalten. Ihr sollt im Shop nicht alles von vorne erlernen müssen.

Quelle(n): RiotGames
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.