Logitech zeigt mit neuem Handheld, was Nintendo mit der Switch unbedingt besser machen muss

Logitech zeigt mit neuem Handheld, was Nintendo mit der Switch unbedingt besser machen muss

Logitech hat auf seiner „LogiPLAY“ einen Handheld vorgestellt. Äußerlich erinnert das Gerät an die beliebte Nintendo Switch, doch gibt es einige Unterschiede. MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann konnte das Gerät ausprobieren.

Was ist das für ein Handheld? Bereits vor einigen Wochen hatte es hartnäckige Gerüchte gegeben, dass der Hersteller Logitech einen Handheld für Gamer ankündigen könnte. Auf der hauseigenen LogiPLAY in Berlin hat Logitech jetzt genau dieses Gerät vorgestellt.

Logitech G Cloud im Überblick:

  • 7-Zoll LCD-Display Display mit Full-HD-Auflösung und Touchfunktion
  • 463 Gramm und 12 Stunden Akkulaufzeit.
  • Xbox-Controller-Design mit Vibration, Gyroskop und frei belegbaren Tasten.
  • Der Preis liegt bei 299 US-Dollar (Preorder) und bei 349 US-Dollar im Handel.
  • Logitech entwickelt das Gerät gemeinsam mit dem chinesischen Riesen Tencent.

Ich konnte Logitechs neuen Handheld ausgiebig ausprobieren. Meine ersten Erfahrungen könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Der neue Handheld.

Ergonomie und Display sind spürbar besser als bei der Nintendo Switch

Was ist mein erster Eindruck vom Logitech G Cloud? In einem ersten Hands-On konnte ich den neuen Handheld ausgiebig ausprobieren und auch mit meiner Switch vergleichen, die ich zu Testzwecken eingepackt hatte.

Direkt zu Beginn macht sich die Ergonomie des Geräts bemerkbar. Der Handheld liegt verdammt gut in der Hand und hat genau die richtige Größe für mich, ähnlich wie die Switch. Das Steam Deck ist im Vergleich deutlich größer und unhandlicher.

Die weiße Switch – Die Gemeinsamkeiten sind unverkennbar.

Im direkten Vergleich zur Switch, die im Test parallel nutze, gefällt mir die Ergonomie von Logitech auch zunehmend besser als von meiner Switch. Die Griffe sind breiter, ausladender und fühlen sich vor allem bei längeren Sessions bequemer an. Hier geht der Punkt an den Logitech-Handheld.

Logitech G Cloud vs Nintendo Switch

Auch das Display lässt meine Switch ein wenig neidisch werden. Denn der LCD-Screen des Logitech-Geräts ist mit seiner Full-HD-Auflösung gestochen scharf, die Farben sind recht kräftig und es ist reaktionsfreudig.

Vor allem im Vergleich zum Steam Deck und zur Switch bin ich positiv überrascht. Sobald jedoch viel Licht durch Beleuchtung oder die Sonne stört, fängt das Display des Logitech G Cloud an zu spiegeln. Da hat dann wieder meine Switch OLED ganz leicht die Nase vorn.

Alle wichtigen Dienste sind verfügbar.

Spaßiges Gerät, dass mich positiv überrascht

Wie zockt es sich? Ich habe auf dem Gerät Forza Horizon 5 und Need for Speed: Hot Pursuit Remastered ausprobiert. Beides flotte Rennspiele, die eine gewisse Reaktionsschnelle voraussetzen.

Beide Spiele laufen sehr flüssig und stabil. Ich lande zwar regelmäßig im Straßengraben, das liegt aber an meiner Unfähigkeit, Rennspiele mit Controller zu spielen. In Forza Horizon schlittere ich durch eine südamerikanisch angehauchte Innenstadt, während ich in Hot Pursuit vor der wütenden Polizei flüchte.

Drei Geräte zur Probe.

Beim Zocken von Forza Horizon 5 gibt es zwar einige Ruckler, das liegt aber vor allem an der Verbindung zur Cloud, die im Testbereich schwankt. Sobald die Cloud-Verbindung abbricht, bleibt das Spiel stehen.

Ebenfalls eine positive Erfahrung: Das Modell bleibt über die gesamte Session angenehm kühl und die Temperaturen werden nicht unangenehm warm wie beim Steam Deck oder bei der Switch.

Der Wechsel zwischen verschiedenen Apps oder Programmen ist flüssig. Wollt ihr etwa von GeForce Now zum Game Pass wechseln, muss die vorherige App beendet werden. Ein Mitarbeiter hatte mir erklärt, dass man auch problemlos Netflix und YouTube über das Gerät streamen könne.

Ich beim Test mit dem Logitech G Cloud

Fragezeichen hinter Akkulaufzeit und Verfügbarkeit

Was gefällt mir nicht? Der Fokus des Geräts liegt klar auf Cloud-Gaming und Streaming. Ohne eine schnelle und stabile Internetverbindung läuft hier also nichts. Je nach Wohnort ist das Gerät daher keine Lösung für Leute, die nach einer Alternative zur Switch oder dem Steam Deck suchen.

Der zweite Punkt ist tatsächlich die Verfügbarkeit. Denn das Gerät soll es vorerst nur in Nordamerika zu kaufen geben. Laut Logitech soll das Gerät 2023 auch in Europa erhältlich sein. Ich vermute, dass Logitech den amerikanischen Markt als Test nutzt, wie gut sich das Gerät am Ende verkauft.

Einen dritten Punkt kann ich ebenfalls nicht einschätzen und das ist die Akkulaufzeit. Logitech schreibt, dass der Handheld offiziell rund 12 Stunden schaffen soll. Das würde für einen gewöhnlichen Tag problemlos ausreichen. Das müsste ich aber in einem Langzeittest ausprobieren. Die Testgeräte bei Logitech landeten nach einem halben Tag Vorführung am Kabel.

Das Logitech G Cloud könnte eine spannende Nische füllen

Für wen lohnt sich so ein Gerät? Logitech richtet sich mit seinem neuen Modell an Leute, die mobil zocken und viel in der Cloud spielen. Und genau hier könnte Logitech seine Zielgruppe finden.

Insbesondere für diejenigen unter euch, die vorzugsweise abends ein paar Runden auf dem Smartphone spielen wollen oder auch sonst Casual unterwegs sind, könnte das G Cloud ein echter Geheimtipp werden – wenn er es denn 2023 nach Europa schafft.

Vor allem Mobile-Games wie Diablo: Immortal oder Genshin Impact auf dem Device zu spielen, würden mich sehr reizen. Auch ein zukünftiges Diablo IV über den Game Pass auf dem Logitech G Cloud zu spielen, könnte eine spannende Möglichkeit werden.

Interessante Mobile-Games: Weitere spannende Spiele, die ihr auf dem Handy zocken könnt und in Zukunft auch auf dem G Cloud laufen könnten, findet ihr in folgender Liste auf MeinMMO:

Die 10 besten Mobile-MMOs und Online-Games für Android 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marc

Ich muss auch sagen, optisch sieht es schon handlicher aus als die Switch, ich spiele da auch lieber mit meiner Lite als mit der normalen Switch, liegt von der haptik soviel besser in der Hand.
Finde es gut, das der Markt langsam fahrt auf nimmt. Switch, Steamdeck umso mehr umso besser. Vllt bringt Sony ja irgendwann auch nochmal eine neue PSVita, PSP heraus. Ich mag Handhelds mittlerweile echt gerne, Spiele sogar Zuhause lieber so als auf dem TV, und Strom spart es ebenfalls.

Bernd Rumpp

Idee ist nett nur für unterwegs bei der derzeitigen Infrastruktur des Netzwerks noch nicht zeitgemäß

GeT_R3kT

Die Konsole ist ein echter Rohrkrepierer aus folgenden Gründen:

  • kein Mobilfunk, d.h. Unterwegs spielen ist nicht möglich da immer WLAN benötigt wird
  • Kostet so viele wie eine Switch (oder mehr) und hat keine Exklusivspiele und für etwas mehr bekommt man eine deutlich besseres Steam Deck auf dem die Spiele nativ in besserer Performance laufen
  • Keine vernünftige Integration der Dienste wie den XBox/PC Game Pass

Daher für wenn relevant? Leute die Unterwegs spielen wollen sind mit Smartphone und ggfs Tablet besser unterwegs (ggfs mit Bluetooth Controllern oder zum anstecken)! Wer Exklusivspiele haben will hat eine Switch und wer wirklich unterwegs spielen möchte der holt sich entweder eine Switch oder das Steam Deck!
das Teil taugt für den Preis nicht mal als anständige Konsole für Emulatoren. Unter 200€ vielleicht ja aber so? Nein, die Konsole wird im Westen kläglich scheitern!

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von GeT_R3kT
Luripu

Ist die Präsentation durch einen 80er Jahre Nerd mit Absicht gewählt?
Wenn ja dann fehlt die braune „Kassenbrille“.

Da ich öfters auch mobile Games auf dem Tablet spiele,
käme mir dieser Handheld gelegen.
Diese Smartphone/Tablet Steuerung liegt mir einfach nicht.
Ich brauche Tasten/Knöpfe zum aktivieren.^^
Werde ich weiter im Auge behalten.

Docu

Was bedeutet Cloud Gaming? Online Multiplayer oder das komplette streamen von Games?

Daher: Welche Spiele sind auf dem Pad erhältlich? Gamepass und GeForce now kann man rauslesen.
Steam? Eigener store von Logitech? Oder wirklich nur Game Streaming Anbieter?

Amyfromtheblock

Nett wirklich nett aber Streaming / Cloud bin ich kein großer Fan . Dann bleibe ich lieber bei mein Steam Deck .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx