League of Legends: Urgots Sternstunde
Eine Aschenputtelgeschichte - mit einem untoten Krabben-Roboter als Cinderella!

Bei League of Legends hatte der ungeliebte Champion Urgot am vergangenen Wochenende seine Sternstunde.

Urgot gilt im Moment als der wohl schwächste Champion im auf Effizienz so bedachten „League of Legends.“ Der krabbenähnliche Untote mit einem Schuss Roboter hat einen derart unkonventionellen Spielstil, das nur wenige mit ihm klarkommen. Er tauscht seine Position mit dem Gegner, hat als Range-DD einfach nicht die nötige Range und passt irgendwie in keine konventionelle Rolle.

LoL-Urgot

Urgot ist unkonventionell, aber irgendwie liebenswert, wenn untote Krabben-Roboter liebenswert sein können

Er ist ein sogenannter „Troll-Pick“, für den man schief angeschaut wird, wenn man ihn in der Lobby auswählt und es gibt einige Memes und Running Gags, die sich auf Urgot beziehen.

Urgot-Mini

Am Wochenende fand ein „LCS“-Match zwischen einem der bekanntesten LoL-Teams „Team Solo Mid“ und „Gravity“ statt. Bei der Championauswahl passierte das Unfassbare: der Midlaner von Gravity entschied sich für Urgot (der wurde als letztes gewählt und ihm dann per Tausch verpasst).

Für die absoluten Cracks war klar, dass, wenn überhaupt einer, dann Keane, der Spieler von Gravity, zum Urgot greifen würde. In seinen privaten Streams hatte Keane schon häufiger Urgot Solo-Queue gespielt. Seine Follower zogen ihn da schon immer damit auf, dass er das doch auch mal spielen solle, wenn’s ernst werde. Aber damit, dass er das wirklich tun würde, hatte wohl kaum wer gerechnet.

Auch die Kommentatoren konnten das in dem Moment nicht fassen: „Ich öffne mal die Wiki-Page von Urgot!“, meinte der eine. „Ich kann nicht fassen, dass sie es ihm wirklich erlaubt haben.“

Oh mein Gott: Urgot is trending!

Im Match sorgte die Urgot-Wahl für heftige Irritation bei den Gegnern von Team Solo Mid. Die hatten keinen Plan für diesen unkonventionellen Attacke.

LoL-Bjergsen-Urgot

Gerade der gegnerische Midlander Bjergsen, einer der beliebtesten League-Spieler, hatte mit seinem Zed ganz schön zu kämpfen und lag in der siebten Minute bereits um 20 Creeps zurück. Kurz vor der 12-Minuten-Marke wurde Keane allerdings so „greedy“, wie er in einem Interview später sagte, dass er sich den Kopf des Star-Spielers Bjergsen holen wollte und es dabei ein bisschen übertrieb und im Tower starb. Doch das änderte nichts am Ausgang des Matches. In einem Teamfight gegen die AD-lastige Gruppe von TSM gewann Gravity deutlich, Urgot erzielte hier 3 Kills und ab da war das Match so gut wie entschieden.

Urgots Sternstunde löste in den sozialen Medien einen derartigen Hype aus, dass „Urgot“ sogar bei Twitter einen der Trend-Spots belegte.

Autor(in)
Quelle(n): KotakuDailydot
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.