Star Wars Battlefront 2: So irre verwandeln Modder Kylo Ren und Vader!

Mittlerweile kann man die Charaktere von Star Wars Battlefront 2 modden. Logisch, dass sich sofort einige findige Spieler drauf gestürzt haben. Nun leuchtet nicht nur Darth Vader im satten Pink, auch Kylo Ren hat eine Überarbeitung erfahren, die vielen hier bekannt vorkommen dürfte!

Dabei hatte sich EA CFO Blake Jorgensen ganz klar gegen solche Änderungen ausgesprochen. “Wir sind sehr darauf bedacht, den Star Wars Kanon nicht zu verletzen”, stellte er in einem Conference Call Ende November fest: “Ganz zu schweigen von einem pinken Vader. Nichts gegen Pink, aber ich denke nicht, dass das in den Kanon passen würde.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Es kommt manchmal anders als man denkt …

Modder “GameTsFe” hat nun einen neuen, herrlich bescheuerten Skin für Kylo Ren kreiert. Mit orangefarbenem Outfit und grünlichem Haar schnetzelt es sich doch auch umso besser durch die Gegner.

Der neue Skin ersetzt die unmaskierte Version Kylo Rens und ist momentan nur im Arcade Modus, sowie auf dem PC spielbar. Allerdings wird daran gearbeitet, dass es bald auch auf den Konsolen geht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der neue Skin basiert auf der Figur “Matt dem Radar Techniker” aus einem Saturday Night Live-Sketch. Als Techniker getarnt, schleicht sich Kylo in die Riege seiner Untergebenen, um zu schauen, wie sie so arbeiten.

Inspiriert wurde der Sketch von dem Realityformat “Undercover Boss”, das auch hierzulande läuft, ist aber wesentlich unterhaltsamer als dieses. Wer es noch nicht gesehen hat: Sofort nachholen! Es lohnt sich.

Pinker darth Vader Battlefront 2

Kanon? Was ist Kanon?

Blake Jorgensens Sorgen teilen nicht alle. Wo Rey gegen Darth Vader kämpfen kann und sich ein junger Luke gegen Boba Fett auf Crait behaupten kann, scheint ein pinker Vader auch nicht mehr allzu fern zu sein. Und tatsächlich ist nun auch eben jener farbenfrohe Vader aufgetaucht.

Der Modder “Destauch” scheint sich diebisch darüber zu freuen, Jorgensen ein Schnippchen geschlagen zu haben und verspricht für die Zukunft auch einen weißen Vader.

Guddy findet: Solche Skins sind eine schöne Abwechslung zu den handelsüblichen. Zwar verliert sich so die Authentizität, doch war diese ohnehin nie wirklich gegeben – und das ist vollkommen okay! Ich freue mich auf den Techniker Matt!


Und das können Kylo, Vader und die anderen Schurken aus Battlefront 2

Quelle(n): The Mary Sue
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Schuschu

Es hat auch niemand behauptet, das alles in dem Spiel authentisch ist. Aber einige Teile sind es. Darum trifft es die Bezeichnung “war es nie” nicht ganz.

Schuschu

Naja das mag schon sein. Man kann sich jederzeit andere Medien suchen. Wenn man das allerdings auf jegliche Plattform oder Community bezieht, wäre das dann doch, irgendwann ein heilloses durcheinander. Mittlerweile arbeiten Betreiber von Communitys und Plattform gemeinsam, um gemeinsam genutzte Medien zu optimieren. Manchmal verändern sich auch Plattformen in Form oder Berichterstattung. Man kan’s hinnehmen und weg sehen / gehen oder das Heft gemeinsam in die Hand nehmen und einen Mittelweg finden.

Zerberus

Mal abgesehen davon ob ein Artikel persönliche Meinung beinhalten sollte…

Es ist schon amüsant modding auf Grund von kanonunvertraeglichkeit abzulehnen, in einem Spiel dessen Kampf Möglichkeiten mit dem Kanon unvereinbar sind.

Kallebeck

Tolle Aktion und geles Video!

Kurz noch was OT: bei mir schleicht sich in letzter Zeit immer wieder ein Bug bei Battlefront ein. Offenbar werden Spieler did eigentlich Gefecht spielen wollten in Galaktischer Angriff gematched. Anders kann ich mir nämlich nicht erklären wie man so hart das Objective ignorieren kann 🙂

Schuschu

Also die persönliche Erwähnung der Autorin, das in Battlefront 2 ohnehin die Authentizität nie vorhanden war, finde ich für ein “versucht” neutral zu stehendes Magazin, äußerst unangebracht und schwachsinnig. Das ist lediglich persönliches Empfinden und gehört nicht in einen Artikel. Mag für manche amüsant sein. Aber ich persönlich, brauch keinen rosa vader in dem Spiel :O

Fly

Wenn man sich das Ende der meisten Matches anguckt, hat sie aber recht. Wenn da jeder Held rumrennt, ist es damit einfach vorbei. ^^

Schuschu

Ja und wenn nur einer als Held spielen darf, heulen die anderen rum, weil sie nie Held spielen dürfen ;=) Es ist ja auch kein RPG. Und um einen Held spielen zu dürfen, muss man auch ein paar Punkte schrubben. Das sind nicht wirklich viele Pro Runde.

Gerd Schuhmann

Das ist der Meinungsteil – der ist klar abgetrennt. Das ist absolut okay, da zu sagen: Authentisch finde ich das nicht.

Da mit “schwachsinnig” kommen – ist schon hart.

Das ist klar “persönlichessEmpfinden” – deshalb steht’s ja auch im Meinungsteil.

Schuschu

Ich empfinde das weniger als hart, eher mehr als persönliches Empfinden. ;=) Ich finde es eher tragisch, das hier mehr und mehr Lieblingstitel der Redakteure, welche sie augenscheinlich selbst spielen, hochgelobt und andere dagegen, welche nicht (gern) gespielt werden, durch Erwähnung ziemlich eindeutig und negative persönlicher Empfindungen in einen gewissen Verruf gebracht werden. Ob abgetrennt in einem Meinungsteil oder nicht. Das ist keine neutrale Berichterstattung und wirft zunehmen ein schlechtes Licht auf die Seite. Und das sieht man nicht nur, bei Titeln wie Star Wars Battlefront 2. Hiuer fällt es nur massiv auf.

Flo

ich glaube du bist der einzige dem das so auffällt :p

Schuschu

Denken ist nicht wissen mein bester 😉

R3cOv3rY

Denken und glauben ist nicht immer Eins. Aber ich glaube zu denken???? das du generell mit Meinungsteile in einer Berichterstattung, ob gekennzeichnet oder nicht, schlecht umgehen kannst. Es verstößt aber gegen keine Regel einer ordentlichen Berichterstattung, man muss es nur voneinander trennen können. Lg????????

Schuschu

Das zu denken, ist natürlich sein Recht. Ich kann dir aber mit Sicherheit versicher, das es nicht so ist und ich sehr wohl damit umgehen kann. Und das schon seid vielen Jahren. :=) Ich sag auch nicht, das es gegen irgendwelche Regeln der Berichterstattung verstößt. Jedoch formt sich immer mehr, ein bestimmtes Bild. Und das fällt einigen Usern auf, wenn man bestimmte Beiträge aktiv verfolgt.

Gerd Schuhmann

Ich glaub nicht, dass die Leute das so sehen. Das ist kein Angriff gegen Battlefront 2 da – das ist eine Feststellung.

Du wertest das anders als die restlichen Leser, weil du so eine totale Beschützerhaltung zu Battlefront 2 hast. Das kann man echt in zig Kommentaren sehen. Chill doch mal – keiner will deinem Spiel was Böses.

Und die Autorin mag Star Wars Battlefront 2 sogar, aber anders als du. Und das ist völlig okay.

Schuschu

Das ist keine Beschützerhaltung, das wertest du falsch Gerd. Wenn du dich damit auseinandersetzen magst, kann ich solche Diskussionen auch in anderen Berichten, von anderen Autoren aufbringen, wo mir das auffällt. Jedoch habe ich mich dazu entschiedene es nur dort zu machen, wo es mir massiv auffällt. Dann kannst du das nicht nur in Berichten zu Battlefront 2 lesen. Aber so einen riesen Aufriss zu machen, ist nicht in meinem Interesse. Weil ich hier eigentlich gerne, täglich lese. Es ist aber auch nicht mein Spiel Gerd. Chill als Editor-in-Chief mal selbst. ;=) Sorry.

WooTheHoo

Gab es diese Diskussion hier nicht schon etliche Male? Dass Artikel in einem Games-Magazin durchaus subjektiv sein können? Ich habe damit kein Problem, da es nicht meine Meinung widerspiegeln muss. Außerdem mag ich eine persönliche Note generell. Sicherlich sind Fakten in der Berichterstattung wichtig aber diese kommen, meiner Ansicht nach, durch eine Meinungsäußerung nicht zu kurz.

Schuschu

Du persönlich hast da kein Problem mit. Aber für eine anständige Berichterstattung spricht das nicht. So wird rasch mal für viele oder bestimmte Titel ein negatives Bild, bei so manchem Leser enstehen. Was vielleicht nicht das wirklich Bild eines Spiels wiedergibt. Das sollte so nicht sein. Sonst haben wir schnell mein.mmo.bild. Und ja, diskutiert wurde das schon mehrmals. Nur kommt die Kritik bei der Redaktion scheinbar nicht an.

McDuckX

a) Am Beginn des Absatzes steht “Guddi findet:” und zwar in Fettschrift!
b) Sie hat ja sogar recht! Wenn Luke an der Seite von Klonsoldaten kämpft ist das einfach nicht “authentisch”, ist aber ok, weil es spaß macht und das ist in einem Spiel ja wohl das primäre Ziel.

Schuschu

Keine Ahnung, wo du das mit dem “Spaß” gelesen hast, im Zusammenhang mit dem Kommentar. Es liest sich doch eher, als wäre es ok, das es nicht authentisch wirkt, weil das Spiel es sowas in dem Spiel eh nie gegeben hat ;=) Punkt A verblasst in der Hinsicht, das hier bisher mehr negative Berichterstattung geliefert wurde. Das dient höchstens um Kritik an der Berichterstattung durch eine Formalie auszuhebeln.

McDuckX

Das “Spaß” hab ich selbst gebracht, um auszusagen: “Auch wenn es Battelfield 2 NACHWEISLICH an Authenzität fehlt, heißt es nicht, dass das schlecht ist!”

“Es liest sich doch eher, als wäre es ok, das es nicht authentisch wirkt, weil das Spiel es sowas in dem Spiel eh nie gegeben hat”
Es geht im Artikel eher um die Helden im Multiplayer. Und eben dieser Multiplayer ist nicht authentisch! Wie gesagt, Luke und Klontruppen.

Ich verfolge nicht jeden Artikel zu BF2, aber, bei denen die ich gelesen habe war die Kritik berechtigt!

Schuschu

Ich hab wirklich keine Ahnung, was du in dem Artikel so liest, aber da steht nirgends, das es im Helden im Mulitiplayer geht. Es geht um Modding von Charakteren. Das schließt genauso die als Standard auswählbaren Charaktere, wie z.B. einen pinkten Spezialisten Clonetrooper mit ein. Da nützt es auch nichts, Worte GROß zu schreiben 😀 Da es kein RPG ist, ist schon klar, das auch mal ein Luke an der Seite von Clone Truppen stehen kann. Deswegen ist es trotzdem etwas authentischer als nie.

Spitfire

Wer hatte eigentlich die Idee Adam Driver für Kylo Ren zu casten ? Der kommt,optisch und charakterlich,einfach nur wie ein psychisch labiler Emo rüber der zu wenig Liebe von sein Eltern bekommen hat und nicht mal ansatzweise wie ein Sith in Richtung Darth Maul,Sidious oder Vader.

Das ist die einzige Sache die mich an den neuen Filmen wirklich stört.

CandyAndyDE

Was ich so mitbekommen habe, hat er in anderen Filmen geglänzt.

Zum Charakter: Wenn du dich mit dem Expanded Universe (Bücher) auseinander setzt, erfährst du, dass Leia und Han wirklich keine Zeit für ihn hatten. Sie haben ihn Luke übergeben, als klar wurde, dass er machtempfänglich ist. Was dann passierte erfährt man in Ep. 8.

Sie haben nie versucht einen zweiten Darth Vader zu erschaffen. Den Vergleich hätte nie ein Charakter standgehalten. Sie wollten einen Charakter erschaffen, der Darth Vader nacheifert, daran scheitert und dann seinen eigenen Weg finden muss.

Ich bin aber auch der Meinung, man hätte einen anderen Darsteller nehmen können 🙂

Spitfire

Ja mag auch sein das er ansonsten ein guter Schauspieler ist,dagegen will ich auch nichts sagen ^^

Nur im Vergleich zu anderen Mitgliedern der dunklen Seite schlägt er irgendwie ziemlich aus der Rolle.
Gerade optisch,weil er mit der Frisur usw mehr zum lachen und nicht fürchten ist.

Nimmt man nun Hayden Christensen/Anakin,ab dem Moment wo er zu Vader wurde kam er auch viel bedrohlicher rüber,schlachtet erst mal ein paar Jünglinge ab,bekommt seine roten Sithaugen und verhält sich richtig größenwahnsinnig,er kommt eben allgemein viel mehr wie ein Anhänger der dunklen Seite rüber.

Adam Driver/Kylo hingegen kommt einfach albern rüber,da wirken Hux und selbst Phasma “bedrohlicher” 😀

Fly

Darum geht’s doch auch, er soll doch gar nicht nur der nächste knallharte Oberschurke sein.^^

Spitfire

Gut,also sage ich es mal klar,ich wollte nur darauf hinaus das Adam Driver für mich einfach total hässlich ist,die Frisur,Segelohren,große Nase,da hätte es genug andere gegeben.

Gwendoline Christie ist auch nicht gerade eine Schönheit in der Frauenwelt und mit ihrer Körpergröße ein ziemliches Mannweib,aber die hatte als Phasma wenigsten ein Helm auf.Hätte man Kylo Ren sein Helm aufgelassen wäre das alles schöner gewesen 😀

Oscar Isaac als Poe und Daisy Ridley als Rey haben doch auch wunderbar gepasst.
Und mit John Boyega als Finn war einfach nur cool,einen Afroamerikaner unter der Rüstung der weißen Sturmtruppen,wie sich die ganzen Rassisten damals aufgeregt haben 😀

Fly

Aso, ja das is dann was anderes. 😀 Dachte du meinst den Charakter an sich und nicht den Schauspieler dahinter. ^^
(Wobei ich sagen muss, dass ich Gwendoline Christie rein optisch gar nich schlecht finde. :P)

CandyAndyDE

Hahaha, wie geil xD
Fand das Undercover Boss Video damals so gut “I’m 90 % sure Matt is Kylo Ren” xD

Ich würde mir aber dennoch wünschen, dass sie das Kanon einhalten. Darth Vader auf der Starkiller Base gegen Yoda känpfen zu sehen fühlt sich nicht richtig an.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x