Die Kindersicherung beim Spawn in Battlefield 5 wird entfernt

Nach der Open Beta von Battlefield V stehen jetzt Änderungen an Spawn und Munition an, die für den Release vorgesehen sind.

Open Beta bringt wichtiges Feedback: In den vergangenen Tagen konnten Spieler schon in den Shooter Battlefield 5 hineinschnuppern, der im November 2018 erscheint. Durch das Feedback dieser Test-Phase wurde deutlich, dass die Entwickler noch an einigen Schrauben drehen müssen, damit BF 5 den Wünschen der Spieler näher kommt.

Zwei der wichtigsten Kritik-Punkte sind Munition und Spawn.

So will DICE Battlefield 5 zum Launch verbessern

Entwickler suchten Kritik: Während der Battlefield-5-Beta waren die Entwickler und Community Manager von DICE in den sozialen Netzwerken besonders aktiv. Sie wollten wissen, was die Spieler von der Beta halten und wo Verbesserungsbedarf beim Shooter besteht.

battlefield_5_vorbestellen_meimo

Was wird verändert? Nach Feedback der Community schraubt DICE nun bis zum Release an der Spawn-Protection, UI-Anzeigen und der Munition. Außerdem benötigt der Schimpfwort-Filter noch etwas Arbeit, denn der war im Zensur-Wahn bei Battlefield 5.

Spawn-Protection – Was ändert sich?

Auf Twitter fragte ein Fan, ob die Spawn-Protection in Battlefield 5 zum Launch entfernt wird. Das ist eine Mechanik, bei der Spieler gleich nach dem Spawn auf der Map geschützt beziehungsweise unverwundbar sind.

Das bestätigte David Sirland. „Ja, es wird keine Spawn-Protection geben. Außer ganz am Anfang beim ersten Spawn, damit keine komischen Dinge passieren (Spieler ist unsichtbar und kann sich nicht bewegen).“

Damit ging man auf ein Problem ein, das die Nutzer in der Beta aufzeigten. Eigentlich sollte die Spawn-Protection so gar nicht funktionieren, wie sie in der Beta aktiv war.

Nutzer widmenten dem Problem der Spawn-Protection Videos auf YouTube. Darin beschwerten sie sich, dass eine Unverwundbar-Funktion zum Spawn einfach nicht zu Battlefield gehöre.

Weitere Änderungen für den Battlefield 5 Release geplant

Mehr Munition: Die stark begerenzte Munition in Battlefield 5 war für Spieler ein Problem. Zur Munition wird es gleich mehrere Änderungen gehen. Die drehen sich um

  • die maximale Munition, die ein Spieler bei sich führen kann
  • die Menge an Start-Munition
  • die Menge an Munition, die ein Gegner fallen lässt
  • die Orte und Menge der Resupply-Stationen
  • den Spawn mit oder ohne Medipack

UI Veränderungen: Spieler bemängelten, dass das Interface auf hellem Hintergrund kaum zu erkennen war. In der Release-Version soll sich das Interface nun automatisch verdunkeln, wenn Ihr auf helle Hintergründe schaut.

Das sind nicht alle Änderungen, die es zum Launch von Battlefield 5 geben wird. Die angesprochenen Änderungen zeigen, das DICE das Feedback der Community ernst nimmt.

Battlefield 5 erscheint am 20. November für PC, PS4 und Xbox One und bringt zum Start gleich diese 8 Maps

Autor(in)
Quelle(n): VGR

Deine Meinung?

Level Up (5) Kommentieren (20)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.