Kaum jemand knackte bisher diese Achievements in Sea of Thieves

In manchen Games müsst Ihr viele Stunden zocken, um Achievements freizuschalten. Sea of Thieves hebt sich mit seinen Erfolgen davon ab.

Seit knapp drei Wochen könnt Ihr jetzt Sea of Thieves zocken. Allgemein kommt das Game gemischt an: Die einen lieben es, die anderen können damit gar nichts anfangen. Neben fehlendem Content kassiert Sea of Thieves einiges an Kritik für die Achievements. Es scheint, als wären die Anforderungen für einige Erfolge viel zu hoch.

„Mehr als 10.000 Spielstunden für ein Achievement“

Die Webseite TrueAchievements hat jetzt genau nachgeforscht und die Achievements von Sea of Thieves mit anderen populären Games verglichen. Von den 60 Achievements aus Sea of Thieves wurden 19 weniger als fünf Mal freigeschaltet, 15 davon wurden von keinem der registrierten Nutzer freigeschaltet.

Andere Spiele, die ebenfalls nach drei Wochen noch viele ungelöste Achievements hatten, waren Games, die kaum gezockt wurden. Doch das ist bei Sea of Thieves nicht der Fall. Auf der Webseite von TrueAchievements sind über 51.000 SoT-Spieler registriert. Das folgende Bild vergleicht die Anzahl ungelöster Achievements verschiedener Games, 24 Tage nach ihrem Release.Sea of Thieves Achievements Vergleich

24 Tage nach dem Release von Sea of Thieves waren etwa 32 Prozent der Achievements in der TrueAchievements-Community ungelöst. Dazu zählen:

  • Blindes Vertrauen – ‚Nen Kapitän zu berauben ist ein großer Spaß, so bring die Beute zum Hafen, dann lohnt sich das!
  • Goldener Seefahrer – Belobigung für den Abschluss von 500 Goldsammler-Seefahrten erhalten
  • Seefahrer des goldenen Horizonts – Belobigung für das Segeln von 1.000 Seemeilen auf Goldsammler-Seefahrten erhalten
  • Schwarzpulverhändler – Belobigung für die planmäßige Lieferung von 1.000 Schießpulverfässchen erhalten
  • Meisterlicher Jäger der schändlichen Schädel – Belobigung für den Verkauf von 1.000 schändlichen Schädeln erhalten

Das einzige Spiel, das in der Statistik über Sea of Thieves steht, ist das MMO Onigiri, das für seinen Grind-Anspruch bekannt ist.

Doch Grinding soll laut TrueAchievements nicht das Problem von Sea of Thieves‘ Achievements sein. Dass der Grind so unrealistisch sei, wäre das Problem. Im Artikel fügt man hinzu „wir wären nicht überrascht, wenn Rare die Achievements von Dritten designen ließ und dann beim Drüberschauen einfach grünes Licht gab.“

Sea of thieves Schatzsuche Titel

Erfolge in Sea of Thieves brauchen unrealistisch viel Zeit

Als Beispiel nennt TrueAchievements den Erfolg Wildbeuterhändler. Den Erfolg schaltet Ihr frei, nachdem Ihr 1.000 Kisten mit Bananen abgegeben habt. Diese Kisten sind extrem selten. Der Verfasser des Artikels auf der Achievements-Webseite sagt, er habe in 50 Spielstunden nicht eine Bananenkiste gefunden. Spieler auf Reddit erklären, dass sie selbst in 100 Spielstunden keine Bananenkiste fanden.

Möglicherweise hatten die Spieler in beiden Beispielen einfach nur Pech. Geht man davon aus, dass man durchschnittlich nach 10 Spielstunden eine Bananenkiste findet, müsste man immer noch 10.000 Stunden spielen, um das Wildbeuterhändler-Achievement freizuschalten. Und das ist nur einer der Erfolge, der extrem viel Zeit benötigt. Übrigens müsst Ihr die Bananenkisten dann noch eigenhändig mit Bananen füllen, die auch erstmal gefunden werden müssen. Ihr könnt immer nur fünf Bananen gleichzeitig im Inventar haben.

Sea of thieves Banane

Ein weiteres Beispiel sind die Seefahrer-Achievements, bei denen Ihr für die drei Fraktionen 1.000 Seemeilen zurücklegen müsst. Das macht Ihr, indem Ihr eine Quest einer Fraktion aktiviert und dann über die See fahrt. Allerdings kann bisher nur eine Fraktionsquest gleichzeitig aktiv sein. Wer also die 1.000 Seemeilen für die Goldsammler, den Handelsbund und den Seelenorden erreichen will, kann das nicht gleichzeitig machen.

Sea of Thieves Kanonen

Klar soll Sea of Thieves ein Spiel sein, das lange begeistert und nicht sofort nach ein paar Stunden durchgespielt ist. Laut TrueAchievements sind die Erfolge von SoT so unrealistisch angesetzt, dass sie teilweise gar nicht mehr zum Spiel passen. „Wenn die Entwickler wollen, dass Spieler 1.000 Bananenkisten abliefern, dann sollte die Drop-Rate dafür deutlich erhöht werden“, fordert man.

Wie wir bereits feststellen konnten, richten sich die Entwickler nach dem Feedback der Spieler. Das betonen sie immer wieder. Es könnte also sein, dass man diese Anforderungen nochmal überdenkt und vielleicht mit einem Hotfix bearbeitet.

Wie steht Ihr zu den Achievements in Sea of Thieves? Ist das so okay, oder sollte man daran nochmal arbeiten?


Für neue Inhalte in Sea of Thieves wird gesorgt – 6 Updates sind geplant, darunter The Hungering Deep

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.