Kleiner Junge belästigt Twitch-Streamerin sexuell, weil es „lustig ist und Content bietet“

Kleiner Junge belästigt Twitch-Streamerin sexuell, weil es „lustig ist und Content bietet“

Jaden „Jaydinks“ belästigte die Streamerin Amanda „amanderz“, während beide gleichzeitig live auf Twitch waren. Der Junge beleidigte sie in einem Disstrack und machte andere abwertende Aussagen.

Es ist kein Geheimnis: Viele Twitch-Streamerinnen haben Probleme mit anstößigen Kommentaren und kriegen eklige Nachrichten. Andere werden aus Partien gekickt, wenn Mitspieler merken, dass eine Frau mit am Start ist.

Nun meinte amanderz, dass auch die kommende Generation nicht besser sei (via Twitch). Sie twitterte zudem: „Gründe, warum ich Angst vor der neuen Generation von Kindern habe“, und heftete den Clip von Jaydinks an.

Den Tweet samt Video könnt ihr hier sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Jaydinks kassiert Bann für sein Verhalten

Was tat Jaydinks? In dem Clip bezeichnete er amanderz als hässliche Tussi. Außerdem redete er davon, dass ihm kalt sei und ihre Brüste ihn wärmen könnten. Als er von Moderatoren aus ihrem Chat gesperrt wurde, äußerte Jaydinks: „Wie auch immer, es ist Zeit zu gehen und mehr Frauen zu belästigen, weil es lustig ist und Content bietet.“

Zusätzlich dazu postete er auf seinem YouTube-Kanal einen Disstrack gegen amanderz, nachdem sie ihn „cancelte“. Das wurde mittlerweile jedoch von YouTube gesperrt, da es gegen die Richtlinien verstieß. In dem ging er noch weiter darauf ein, dass sie ihn sexuell befriedigen könne und es ihn nicht kümmere, wenn er Frauen belästige.

Was tat Twitch? Die fackelten nicht lang und bannten ihn von der Plattform. Ob permanent oder nur für einen gewissen Zeitraum ist derzeit nicht bekannt.

Was sagte amanderz noch dazu? Sie gestand, dass sie beim Ansehen des Clips gelacht habe, jedoch den Ernst der Lage anerkenne. Zudem erinnerte sie das Verhalten an populäre Streamer wie IShowSpeed, der durch seine lauten und kontroversen Streams immer wieder in Kritik gerät.

Zuletzt wurde er vom deutschen Streamer Unge als Tierquäler bezeichnet, da er seinem Hund ins Ohr schrie. Alles dazu findet ihr hier: Twitch-Streamer Unge bezeichnet jungen US-Star als Tierquäler – Bekommt haufenweise Hassnachrichten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.