Heroes of the Storm: Mehr Helden für alle und neues „Werbt einen Freund“-System!

Heroes of the Storm will neue Spieler locken. Das übernimmt man aber nicht selbst, sondern lässt die bestehenden Spieler ran.

Mehr Helden braucht der Nexus

In den letzten Wochen wurde Heroes of the Storm mit immer mehr Helden erweitert. Zuletzt kam das ungewöhnliche Konzept von Cho’Gall zum Tragen, bald folgen Lunara und Greymane. Um der gesteigerten Anzahl der Charaktere gerecht zu werden, erhöht Blizzard die Anzahl der Helden, die sich in der „Rotation“ befinden, also kostenlos gespielt werden können. Anstatt Zugriff auf 7 kostenlose Helden zu haben, wurde dies auf satte 10 Helden erweitert. 6 davon sind für Neulinge direkt verfügbar, die vier anderen Slots schaltet man auf den Accountstufen 5, 7, 12 und 15 frei.

Hots Free2Play Heldenrotation

Die neue Heldenrotation – größer als zuvor!

Werbt einen (neuen) Freund!

Generell bei MOBAs beliebt ist das typische „Werbt einen Freund“-Feature, welches nun auch bei HotS Einzug hält. Über eine neue Website erhalten die Spieler einen persönlichen Einladungslink und können damit Freunde und Bekannte zum Zocken animieren. Während der geworbene Spieler Level ansammelt, bekommen beide Belohnungen spendiert! Erreicht der Geworbene Stufe 10, dann winkt für den Werber ein spezielles Porträt. Gelingt es einem Spieler, sogar 4 Freunde zu locken (und auch Stufe 10 zu bringen), gibt es ein spezielles Reittier, das „Adler-Hoverbike“ von Raynor aus Starcraft 1.

Hots recruit a friend

„Werbt einen Freund“ lockt mit leckeren Belohnungen.

Der geworbene Spieler bekommt direkt nach seinem ersten Login den Helden Raynor und ein 5-Tage-Booster geschenkt, um direkt durchstarten zu können. Auf Stufe 10 winkt dann das „Werbt einen Freund“-Portät und Sylvanas als kostenloser Charakter.

Hots sylvanas portrait

Auf Stufe 10 winkt die Bansheekönigin Sylvanas.

Die schlechte Nachricht zum Schluss: Rückwirkend funktioniert das System nicht. Wer seine Freunde in den letzten Monaten schon zum Zocken animiert hat, der schaut in die Röhre. Geworbene Spieler dürfen maximal Stufe 5 im Spiel erreicht haben, was wohl dazu führen wird, dass sich alle Spieler nun zahlreiche „Smurf“-Accounts erstellen, um die Belohnungen einzusacken.

Mein-MMO meint: Grundsätzlich ein sinnvolles System, um neue Spieler in das Spiel zu locken – doch es kommt viel zu spät. Es wird das gleiche geschehen, was bei allen MOBAs geschieht, die so ein System nachträglich einführen: die Veteranen gehen auf die Barrikaden. Alle Spieler, die bereits Freunde, Verwandte, Bekannte, vollkommen Fremde und den Nachbarshund zum Spielen animiert haben, schauen in die Röhre, wo sie doch vermutlich mehr Spieler angelockt haben, als irgendjemand zuvor.

Auf Twitter beschwerte man sich bereits und hofft, dass die Entscheidung noch einmal überdacht wird. Dustin Bowder hat dies aber verneint und sich flüchtig entschuldigt. Das Feature sei „für das Spiel auf lange Zeit gesund.“

Wir müssen uns nicht weit aus dem Fenster lehnen, um zu erahnen: Da braut sich ein neuer Heroes of the Shitstorm zusammen. Nicht ganz unberechtigt.

Autor(in)
Quelle(n): gamespot.comkotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.