Herr der Ringe Online spart an der Musik: Grund sind knappe Ressourcen

Das Fantasy-MMO Herr der Ringe Online (HdRO) wird nicht mehr mit dem bisherigen Komponisten Chance Thomas zusammenarbeiten. Der hatte bisher den Taktstock geschwungen. Grund sind knappe Ressourcen, das neue Management setzt wohl andere Prioritäten.

Chance Thomas ist ein mit vielen Preisen ausgezeichneter „Composer“, Komponist, für Video-Spiele und eng mit dem MMO Herr der Ringe Online verbandelt. Von ihm stammt die Musik des Original-Spiels, für die Erweiterungen Minen von Moira und die Reiter von Rohan. Zuletzt arbeitete er am Soundtrack von DOTA 2.

Mit Herr der Ringe Online wird er in Zukunft nichts mehr zu tun haben. Es habe kurze Gespräche mit dem „neuen Management“ gegeben, teilt Thomas auf Facebook mit. Die hätten aber beschlossen, die Zusammenarbeit mit ihm nicht fortzusetzen. Die Ressourcen seien knapp, andere Facetten des Spiels wichtiger, man möchte die Musik von HdRO künftig „in house“ produzieren.

Thomas bedauert das. Er wünschte, er hätte noch mehr tun können: „Osgiliath, The Black Gates, Minas Tirith – so viel Musik bleibt ungeschrieben“, wie er sagt.

Das „neue Management“, wie Thomas schreibt, scheint einige Einsparungen vorzunehmen. Erst kürzlich hatte Warner Brothers Stellen bei Turbine gestrichen. Auch weitere Einsparungen sind geplant.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): The Malaysian LOTRO Gamer, massively
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Talindor

Hatte Lotro damals seit April 2007 gespielt und für Lotro war die Atmosphäre immer das Alleinstellungsmerkmal. Leider hat das das neue Entwicklerteam nach Moria nicht erkannt und das Spiel immer mehr zerstört (Eine Hobbit-Lotterie…Tolkien würde sich im Grabe umdrehen). Der Untergang war bereits seit Isengard nicht mehr zu übersehen. Spiele seit längerem schon GW2 – da sieht man, was passiert, wenn Entwickler alles richtig machen 🙂

Tigger

Yeah !
Wieder so eine geniale Entscheidung im Hause Turbine!!! Ich frag mich ehrlich warum die nicht einfach dicht machen und gut ist. Die sind ja schlimmer am Einsparen wie Griechenland. Jetzt nehmen sie einem auch noch die einstige sau gute Musik von Chance Thomas und ersetzten diese durch 0815 geklimper ihrer Superkomponisten, wie man es aus Helms Klamm ja kennt. Ne… Daumen hoch für Turbine, läuft! xD

Gerd Schuhmann

Denke für HdRO wären gerade so Sachen deutlich wichtiger als für andere MMOs. Wenn man das so liest … man erkennt halt ein Muster.

Tigger

Generell gehört gerade die Musik zu den wichtigen Dingen die ein Spiel ausmachen. Sound und Akustikelemente sind überall ein äußerst wichtiger Bestandteil, der zum Gesamten Charme beiträgt. Seien es Filme oder Spiele. Jeder Entwickler versucht daher sein Game mit einem opulenten Sound, akustisch zu untermalen und würde im Leben nicht auf die Idee kommen, das so nebenbei, nebenher zu machen. Schon gar nicht, wenn man es Jahrelang von einem wirklich ausgezeichneten Künstler hat vertonen lassen und es nun versucht im eigenen Hause von Amateuren Bewerkstelligen zu lassen. Denn diese von Turbine am PC entwickelte Musik seit Helms Klam,m im Vergleich zu den von Chance Thomas geleisteten Werken seit anbeginn des Spieles sind zwei verschiedene Welten. Und jeder der die ersten Stunden durch Helms Klamm wandert, bemerkt diesen gravierenden Unterschied.

Ich denke einfach das jenes Muster von dem du Sprichst, nichts anderes ist als das mitlerweile deutlich abzusehende Ende der gesamten HdR Geschichte. Und die damit natürlich irgendwo auch verbundene, mangelnde Bereitschaft das Projekt finanziell zu Unterstützen. Wobei diese mangelnde Bereitschaft wohl eher von Warner Bros. ausgehen dürfte und nicht von Turbine direkt. Nur auch die gesamten personellen Verschiebungen und Streichungen, lassen da nicht wirklich mehr hoffen, das Lotro nach 2017 (Lizensende) noch großen Support erfahren wird.

Von dem her.. „JA, ein Muster ist mehr als deutlich zu erkennen!“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x