GameStar.de
› Neue, starke Hearthstone-Decks müssen auf Hälfte der Karten verzichten
Neue, starke Hearthstone-Decks müssen auf Hälfte der Karten verzichten

Neue, starke Hearthstone-Decks müssen auf Hälfte der Karten verzichten

Mit „Der Hexenwald“ macht Hearthstone viel Gebrauch von einer Mechanik, die euch beim Deckbau stark einschränkt, dafür aber mit mächtigen Belohnungen lockt.

Die erste Hearthstone-Erweiterung im Jahr 2018 wird „Der Hexenwald“ sein und Blizzards Kartenspiel wieder um 135 frische Karten erweitern. Einige davon wurden bereits vorgestellt und zumindest auf den ersten Exemplaren lässt sich ein neuer Trend feststellen. Die Entwickler wollen neue Anreize schaffen, beim Deckbau etwas eingeschränkter zu sein.

Die Rede ist hier von Karten mit einem zusätzlichen Effekt, der allerdings nur eintritt, wenn eine der beiden Bedingungen erfüllt ist:

  • Das Deck darf nur Karten mit geraden Kosten haben (0,2,4,6,8,10)
  • Das Deck darf nur Karten mit ungeraden Kosten haben (1,3,5,7,9)

In einem neuen Video stellte der Entwickler Dean Ayala vier neue Karten vor, die von diesen Mechaniken Gebrauch machen.

Die Schillermotte ist ein Diener nur für Priester. Ein Wildtier für 5 Mana und mit Werten von 4/4 und dazu den Kampfschrei: „Verdoppelt das Leben Eurer anderen Diener, wenn Euer Deck nur Karten mit ungeraden Kosten enthält.“

Der Trübzitteraal ist ein Wildtier für Schamanen, kostet 2 Mana und hat solide Werte von 2/3. Sein Kampfschrei liest sich: „Verursacht 2 Schaden, wenn Euer Deck nur Karten mit geraden Kosten enthält.“

Auf Druiden wartet das Wildtier Düsterhirsch für 5 Mana, mit Werten von 2/6 und Spott. Dazu der Kampfschrei: Erhält +2/+2, wenn euer Deck nur Karten mit ungeraden Kosten enthält – also quasi ein 4/8-Tank für 5 Mana.

Für Magier gibt es das Wildtier Schwarzer Kater. 3 Mana bringen Werte von 3/3 und dazu Zauberschaden +1. Ebenfalls dabei ist der Kampfschrei: Zieht eine Karte, wenn Euer Deck nur Karten mit ungeraden Kosen enthält.

Die neue Karten sehen vielversprechend aus und schon jetzt zerbricht sich die Community über diese Karten die Köpfe. So können etwa alle mit „ungeraden Kosten“ auch Quests absolvieren, während Decks mit geraden Kosten darauf verzichten müssen – ein klarer Nachteil.

Weitere neue Karten werden erst ab dem 26. März enthüllt. Dann wird Blizzard vermutlich über Streamer und Community-Seiten die fehlenden Karten Stück für Stück veröffentlichen und womöglich auch schon einen Release-Termin bekannt geben.


Den Trailer und weitere Karten von „Der Hexenwald“ haben wir euch hier bereits vorgestellt.

QUELLE hearthpwn.com
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
Neue, starke Hearthstone-Decks müssen auf Hälfte der Karten verzichten

Hearthstone

Mobile PC