Hearthstone: Auskopiert – Blizzard gewinnt Rechtsstreit gegen China-Kopie auf iOS und Android

Blizzard hat in China einen Rechtsstreit gegen einen chinesischen Nachahmer gewonnen: Der hatte Logo, Design und Konzept von Hearthstone dreist kopiert.

Wie mmoculture berichtet, haben Blizzard und NetEase vor einem Gericht in Shanghai Recht bekommen. Der in China ansässige Entwickler „Unico“ muss aufhören, das Spiel „Legends of Crouching Dragon“ zu vertreiben. Ferner muss er sowohl Blizzard als auch den chinesischen Publisher von Hearthstone, NetEase, finanziell entschädigen.

In letzter Zeit, berichtet mmoculture weiter, geht’s chinesischen Kopierern und Plagiatoren vermehrt an den Kragen. Auch andere Publishers seien mittlerweile juristisch gegen solche Methoden vorgegangen. Vor kurzem hatten wir über einen ähnlichen Fall berichtet, da hat ein chinesisches Unternehmen eine „Real-Life“-Variante von Hearthstone herausgebracht, wohl auch ohne das Einverständnis von Blizzard.

Das Kartenspiel „Legend of Crouching Dragon“ ist (oder jetzt wohl besser war) ironischerweise eine Mobile-Game für iOS und Android. An dem Port hängt Blizzard für das Original ja selbst gerade. Laut früheren Berichten von mmoculture umfasse der „Klon“ circa 800 Karten und polstere Blizzards Konzept mit einigen Elementen aus der Welt von „A Romance of Three Kingdoms“ auf. Der gleichnamige Roman liefert auch den Stoff für die „Dynasty Warrors“-Serie.

Laut Berichten vom Januar 2014 hätten Blizzard und Netease Unico damals auf circa 1,6 Millionen US-Dollar verklagt. Welche Summe jetzt am Ende herauskam, ist nicht bekannt.

Autor(in)
Quelle(n): MMOCulture (Summe und Gerichtsverfahren)MMOCulture (Spiel-Design)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.