Auf diese 5 Hearthstone-Karten aus Ritter des Frostthrons freuen wir uns am meisten

Welche Karten wir von den Rittern des Frostthrons aus Hearthstone am besten finden, verraten wir euch in diesem Beitrag.

Schon bald geht die nächste Erweiterung von Hearthstone an den Start: Ritter des Frostthrons. Nachdem nun alle 135 Karten enthüllt wurden, haben wir unsere Lieblinge herausgepickt und präsentieren euch unsere Top 5!

Platz 5: Blackguard

hs_throne_pal_6Die Paladinkarte Blackguard landet auf Platz 5. Dieser Diener kostet 6 Mana und hat solide Werte von 3/9 und einen ziemlich mächtigen Effekt. Wann immer der eigene Held geheilt wird, fügt der Diener einem zufälligen feindlichen Diener dieselbe Menge an Schaden zu. Die Kombinationsmöglichkeiten mit bestehenden Heilungen sind hier verdammt lustig.

Richtig toll ist aber die Synergie zwischen Lebensraub-Dienern und der Blackguard. Denn jedes Mal wenn ein Lebensraub-Diener den Helden heilt, dann wird der Effekt ebenfalls ausgelöst!

Platz  4: Bloodreaver Gul’dan

hs_throne_lock_10Platz 4 ist die Todesritter-Verwandlung des Hexenmeisters, Bloodreaver Gul’dan. Für 10 Mana erhält man 5 Rüstung und die neue Heldenfähigkeit Siphon Life. Für 2 Mana verursacht man 3 Schadenspunkte und bekommt diese dank Lebensraub wieder als Lebenspunkte!

Doch der wirkliche Clou besteht in dem Kampfschrei: Alle gestorbenen, eigenen Dämonen werden sofort wiederbelebt. Endlich gibt es für den Dämonen-Hexenmeister wieder eine Chance und ich freue mich schon, mit einer Horde Sukkubi das Leben aus den Gegnern zu peitschen…

Platz 3: Mindbreaker

hs_throne_neu_rar_2Platz 3 ist der neutrale, seltene Diener Mindbreaker. Für nur 3 Mana hat er starke Werte von 2/5 und sorgt dafür, dass die Heldenfähigkeiten deaktiviert sind, solange er am Leben ist.

Gerade mit den neuen, mächtigen Todesritter-Fähigkeiten dürfte das richtig spannend werden, aber auch Magier daran hindern, kleinere Diener einfach „wegzupingen“, wie es normalerweise der Fall ist. Hexenmeister werden dadurch in ihrem Carddraw ausgebremst und auch Druiden verlieren ihre Wehrhaftigkeit – eine grandiose Karte, die sicher in vielen Decks zum neuen Standard gehören wird.

Platz 2: Lichkönig

hs_throne_neu_leg_5Platz 2 ist der Lichkönig. Er dürfte künftig in vielen Fällen die neue Pflichtlösung für Runde 8 sein. Für 8 Mana kommt er mit den soliden Werten von 8/8 und Spott daher, was ihn zu einer ziemlichen Bedrohung macht. Am Ende des Zuges erhält man jedoch noch zusätzlich eine von 8 möglichen „Todesritter“-Karten mit besonders mächtigen Effekten.

Wer will, kann dann also Frostmourne schwingen oder das eigene Deck mit nur einem Zauber aufs Feld bringen.

Platz 1: Death Grip

Herathstone Death Knight DeathgripAuf Platz 1 landet eine der besagten Todesritter-Karten, nämlich Death Grip. Dieser Zauber erlaubt es für nur 2 Mana, einen zufälligen Diener aus dem Deck des Gegners zu entfernen und ihn der eigenen Hand hinzuzufügen. Da es einige Decks gibt, die auf einen ganz bestimmten Diener warten (wie etwa der One-Turn-Kill-Magier mit Antonidas), hat diese Karte das Potenzial, der größte Frustfaktor zu werden, den solche „One Trick Ponies“ aufzuweisen haben. Ich freue mich, damit Matches zu entscheiden – und werde rasend vor Wut, wenn ich dabei meine eigenen Diener verliere.

Auf welche Karten freut ihr euch besonders bei den Rittern des Frostthrons? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Alle 135 Karten der neuen Erweiterung „Knights of the Frozen Throne“ haben wir Euch hier vorgestellt.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.