Hearthstone: 3 starke Decks für Rastakhans Rambazamba

Wir zeigen Euch drei Decks, mit denen ihr in der Hearthstone-Erweiterung „Rastakhans Rambazamba“ richtig durchstarten könnt.

Die neue Erweiterung für Hearthstone ist seit einigen Tagen veröffentlicht. Mit 135 neuen Karten bietet Rastakhans Rambazamba wieder viel Potenzial für neue Deck-Ideen, mit denen ihr den Gegnern ordentliche einheizen könnt. Wer keine Lust hat, selbst nach soliden Decks zu suchen, dem möchten wir hier drei solide Varianten vorstellen. Es werden einige neue Karten verwendet und die Decks haben sich bisher als recht vielversprechend herausgestellt.

Priester-Deck: Bwonsamdis Gallery

WoW Bwonsamdi title

Deckliste:

AAECAa0GCgm0A9cKtM4Cws4C8M8CkNMCoIADjYIDp4cDCpcCoQTTCtHBAtjBAuXMAujQAuPpApeHA7CJAwA=

Arkanstaub-Kosten: 13820

Priester haben mit Rastakhans Rambazamba Zugriff auf den mächtigen Bwonsamdi bekommen, der es ihnen erlaubt, Diener mit Kosten 1 aus dem Deck zu ziehen, bis die Hand des Spielers voll ist. In Kombination mit dem Geist der Toten, der gestorbene, befreundete Diener in 1-Mana-Kopien verwandelt und diese in das Deck packt, ergeben sich besonders viele simple „One Turn Kill“-Kombinationen.

Durch Prophet Velen und Malygos lässt sich der Schaden eines einzelnen Gedankenschlags auf mehr als 60 Schaden erhöhen.

Wie wird das Deck gespielt? Es ist besonders wichtig, den Geist der Toten im richtigen Augenblick zu spielen, um besonders viele starke 1-Mana-Diener zu erschaffen, von denen Bwonsamdi später profitieren kann. Wenn der Gegner nicht mit dem Spielfeld fertig wird und große Diener wie Velen, Malygos oder den Lichkönig auf dem Feld belässt, kann man natürlich schon zuvor gewinnen.

Ansonsten wartet man auf die Kombination von Bwonsamdi und den 1-Mana-Varianten von Malygos und Velen, um mit Gedankenschlag und Göttlicher Pein aufzuräumen.

Hexenmeister-Deck: Budget Zoo Warlock

Hearthstone Hexenmeister

Deckliste:

Deckliste: AAECAf0GAA8wzgfZB8II68ICm8sC8dAC8tAC0eEC9PcC0/gC9v0C3IYD6YYDxIkDAA==

Arkanstaub-Kosten: 1400

Nicht jeder Spieler hat viel Zeit oder will viel Geld in Hearthstone stecken. Aber auch mit günstigen Decks kann man einigen Spaß haben, ohne besonders tief in die Tasche greifen zu müssen. Dieses Deck ist zwar nicht das Optimum, dafür eine günstige Variante, um einfach mal den Hexenmeister auszuprobieren.

Wie wird das Deck gespielt? Grundsätzlich spielt sich dieser Hexenmeister wie fast alle „Zoolocks“. Man bringt möglichst schnell möglichst viele Diener auf das Spielfeld und versucht zu gewinnen, noch bevor der Gegenspieler seine Taktik entfalten kann. An neuen Karten wird hierbei lediglich Grausames Opfer und Geist der Fledermaus genutzt. Das Grausame Opfer verstärkt alle Diener auf dem Spielfeld des Hexenmeisters, während der Geist der Fledermaus zwar etwas Tempo aus dem Deck nimmt, dafür aber in den kommenden Zügen richtig punktet und Karten auf der Hand verstärkt.

Grundsätzlich sinken mit diesem Deck aber die Siegeschancen, je länger ein Match andauert. Wer bereits bessere Karten besitzt, kann diese natürlich gegen andere im Deck austauschen. Neulinge oder Sparfüchse sollten mit dem Deck aber gut beraten sein.

Jäger-Deck: Kripp Zul’jin Spell Hunter

Hearthstone Hunter

Deckliste:

Deckliste: AAECAR8E2wnp0gKG0wKbhQMNjQGoArUDhwTJBP4M3dIC39IC49IC4eMC6uMCoooD148DAA==

Arkanstaub-Kisten: 5240

Jäger haben sich lange Jahre auf ihre starken Diener verlassen, da Wildtiere oft mit besonderen Eigenschaften einhergehen. In den letzten Erweiterungen von Hearthstone hat sich das gewandelt und auch solide „Spell Hunter“ tauchen immer wieder auf. Eines davon ist das Deck „Zul’jin Spell Hunter“ vom bekannten Streamer Kripparian, das vielen Spielern Freude bereitet. Es setzt auf viele Zauber und die neue legendäre Jäger-Karte Zul’jin.

Wie wird das Deck gespielt? Obwohl das Deck nur Zauber enthält, gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten, um Diener zu beschwören. Karten wie der Tierbegleiter oder die Heldenfähigkeit vom Todespirscher Rexxar erschaffen zahlreiche Diener. Den meisten Schaden wird man aber wohl mit Zaubern anrichten, während gleichzeitig das Spielfeld des Gegners klein gehalten wird.

Das Deck setzt auf gleich zwei größere Finisher, nämlich den Bogen Rhok’delar aus Kobolde und Katakomben sowie die neue Heldenkarte Zul’jin. Diese lässt alle gewirkten Zauber des Jägers ein weiteres Mal ausspielen, allerdings mit zufälligen Zielen. Da Fallen und Tierbegleiter kein „zufälliges Ziel“ haben, erschafft Zul’jin rasch ein starkes Spielfeld, das die meisten Feinde nicht mehr bewältigen können.

Aktuell könnt ihr euch übrigens 6 kostenlose Packungen sichern!

Was für Decks spielt ihr im Augenblick? Habt ihr Spaß mit der neuen Erweiterung?

Autor(in)
Quelle(n): hearthpwn.com
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (2)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.