Hearthstone: Wie man mehr als 10 Karten auf der Hand behält!

Bei Hearthstone gibt es viele interne, festgelegte Regeln. Wir zeigen Euch, wie man die maximale Handgröße von 10 „ganz leicht“ umgehen kann!

Ein Neruber passt noch immer rein

Obwohl Hearthstone über ziemlich ausgereifte Mechaniken verfügt, gibt es immer wieder kleine Bugs und Fehler, die den Spielspaß trüben oder zu merkwürdigen Situationen führen. Kein Wunder, dass einige Spieler es sich zur Aufgabe gemacht haben, genau herauszufinden, welche Fehler es gibt und wie man diese hervorbringen kann. Gelegentlich lassen sich damit sogar die allgemeinen Regeln des Spiels brechen – wie in diesem Fall.

Für gewöhnlich ist die Handgröße jedes Spielers auf 10 begrenzt. Sobald eine 11. Karte gezogen wird, wird diese sprichwörtlich „verbrannt“ und aus dem Spiel entfernt, ohne irgendeinen Effekt auszulösen.

Diese Limitierung der Handgröße war ein unumstößliches Gesetz – bis jetzt. Der Youtuber Disguised Toast zeigt in seinem Video, wie es als Schurke möglich ist, insgesamt 12 Karten auf der Hand zu haben.

Das Ganze funktioniert allerdings nur, wenn man es mit der Brecheisen-Methode darauf anlegt, euer Gegenüber also mitspielt. Die Vorbereitung des Spielbrettes ist ebenfalls nicht ganz einfach, denn der Priesterfreund muss 4 Messerjongleure und eine violette Ausbilderin gleichzeitig auf dem Brett haben und der Schurkenspieler 2 Anub’araks mit maximal 2 Angriffskraft haben – das sind Umstände, die schon recht schwer zu erreichen sind.

Doch es kommt noch dicker: der Schurke muss bereits 8 Karten auf der Hand haben und der Priester 2 Mal „Dunkler Wahnsinn“ bereithalten. Zusammengefasst also eine Konstellation, die beim normalen Spielen einem 6er im Lotto gleichkommt.

Doch was passiert dann? Eine ganze Reihe von Ereignissen, deren Reihenfolge der Abwinklung das Ausnutzen dieses Bugs ermöglicht.Hearthstone twelve Cards

  1. Der Priester wirkt „dunkler Wahnsinn“ auf Anub’arak, was zuerst die Violette Ausbilderin triggert – diese erschafft einen Lehrling.
  2. Der Lehrling löst die 4 Messerjongleure aus, die den Anub’arak töten.
  3. Das Todesröcheln von Anub’arak lässt ihn auf die Hand des Schurkens wandern.
  4. Erst jetzt wird dunkler Wahnsinn abgehandelt – und klaut den Anub’arak von der Hand des Schurken!
  5. Die Schritte 1-4 werden wiederholt.
  6. Der Priester reinigt das Spielfeld mit einem „Freigelegtes Unheil“ und spielt ein Tiefenlichtorakel, um die Hand des Schurken auf 10 zu bringen.
  7. Am Ende des Zuges wird auch „dunkler Wahnsinn“ beendet – und der Schurke bekommt beide Anub’araks zurück! Er hat nun 12 Karten auf der Hand.

Was haltet Ihr von dieser Sache? Ziemlich cool, so eine verschwurbelte Möglichkeit herauszufinden oder eine unendliche Energieverschwendung?


Mehr Informationen zum Spiel findet Ihr auf unserer Hearthstone-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.