Half-Life-Entwickler entwickeln neues MMO, das eine „echte“ Welt simuliert

Der Entwickler Darewise arbeitet derzeit an dem neuen Action-MMO Project C. Das Spiel soll sich in erster Linie durch eine dynamische und lebendige Welt auszeichnen, die durch das Verhalten der Spieler geformt wird. 

Der Entwickler hinter Project C ist ein relativ neues Studio, das aus vielen Veteranen der Videospiel-Industrie besteht. Und sie haben große Ziele: Project C soll den Spielern einzigartige Spielerfahrungen bieten und ihre Handlungen sollen die Spielewelt nachhaltig beeinflussen.

darewise logo

Vom Publisher zum Entwickler

Wer sind Darewise? Wenn es etwas gibt, an dem es den Leuten bei Darewise nicht mangelt, dann ist es Erfahrung. Fast alle Entwickler aus dem Core-Team haben früher an großen AAA-Titeln wie Assassin’s Creed oder Halo mitgearbeitet.

Anfangs sollte das Studio ein Publisher werden, allerdings schwenkte das Team um und beschloss, die angesammelte Entwickler-Erfahrung dafür einzusetzen, um Project C zu einem einzigartigen Spiel zu machen.

darewise games liste

Wofür sind Darewise bekannt? Bis jetzt befindet sich nur ein einziges Spiel auf dem Konto von Darewise. Das Survival-MMO Rokh, das von Darewise vertrieben wird, ging bereits vor einem Jahr auf Steam in die Early-Access-Phase. In dem MMO, das auf dem Mars spielt, müssen die Spieler gegen die Meteoriten, kosmische Strahlung, Hunger und Sauerstoffmangel ankämpfen.

Und während die Early-Access-Version etwa von der US-Webseite Rock, Paper, Shotgun ein ziemlich vernichtendes Review erhalten hat, sind die Bewertungen auf Steam eher ausgeglichen.

Ein MMO mit einer lebendingen Welt

Was ist Project C? Über das MMO-Projekt ist bis jetzt noch nicht viel bekannt. Hier ist was bis jetzt fest steht:

  • Das Setting wird dystopische Sci-Fi-Zukunft sein
  • Das Genre ist Third-Person-Action-MMO mit „immersive Sim“-Elementen, die aus Spielen wie Thief oder Dishonored geliehen wurden
  • Es wird sowohl PvP-, als auch PvE-Inhalte geben
  • Das Verhalten der Spieler wird einen daherhaften Effekt auf die Spielwelt und ihre Entwicklung haben
  • Project C wird das Cloud-basierte System SpatialOS von Improbable nutzen

Das Ziel der Entwickler ist es eine lebendige Welt zu erschaffen: „Wir wollen, dass es bedeutungsvoll ist“, sagte Benjamin Charbit, der CEO von Darewise. Die Welt soll laut seiner Aussage als ein eigenständiger Charakter angesehen werden, der sich auch ohne Eingriffe der Spieler weiterentwickeln kann.

Canyon

Dauerhafte Simulationen und ein System von KIs sollen dafür sorgen, dass die Welt dynamisch bleibt und gleichzeitig in der Lage ist, auf die Handlungen der Spieler logisch zu reagieren. Das System soll auch die kleineren Inhalte der Welt wie Pflanzen und Tiere umfassen.

Als Beispiel brachte der CEO ein mögliches Ökosystem innerhalb des Spiels: 

  • Wenn die Spieler massive Mengen an Pflanzen ausrotten, dann kann es passieren, dass sich die Populationen von Bienen und anderen Insekten stark verringern.
  • Wenn die Pflanzen sich ungehindert jedoch ausbreiten, könnte es dazu kommen, dass riesige aggressive Bienenkolonien entstehen und bestimmte Gebiete dadurch gefährlicher werden.

Ob dieses Beispiel tatsächlich im Spiel sein wird, ist noch nicht entschieden, es soll aber verdeutlichen, dass die Handlungen der Spieler in beiden Fällen Auswirkung haben würden. Dabei würden sich die Ökosysteme und Nahrungsketten im Laufe der Zeit verändern und an die vorgegebenen Rahmenbedingungen anpassen.

Die Spieler haben die Kontrolle

Welche Konsequenzen werden die Entscheidungen haben? Die Handlungen der Spieler und ihre Auswirkung auf die Welt werden aber auch einen Effekt auf die PvP- und PvE-Elemente von Project C haben.

project c artwork ship

So werden die Spieler zum Beispiel durch kluge strategische Entscheidungen bestimmte Fraktionen und Rassen, die sich innerhalb des Spiels untereinander bekämpfen, auf ihre Seite bringen können. Die Simulationen und KIs können den Spielern dabei helfen, sich Vorteile gegenüber ihren Gegnern zu verschaffen, so CEO Charbit. Umgekehrt würde es allerdings auch funktionieren.

Wie wird das Trollen gehandhabt? Dem Team ist es bewusst, dass ein solches System schnell von Trollen und anderen Störenfrieden ausgenutzt werden könnte. Diese sollen durch gezielte Updates und ein internes System in Schach gehalten werden, das nur dann eingesetzt wird, wenn Dinge extrem schlecht laufen.

trollface

Dabei soll dieses System sich so organisch wie möglich in die Spielwelt integrieren Deshalb wollen die Entwickler Project C bereits ab der Alpha eng mit der Community zusammenarbeiten, um eine gute Balance für die Welt zu finden.

Sehr frühes Entwicklungsstadium

Noch hat das Spiel nicht mal einen richtigen Namen: Obwohl viele Konzepte und Ideen, die der CEO von Darewise darlegte, interessant klingen, befindet sich Project C in einer noch sehr frühen Entwicklungsphase. Tatsächlich existieren von dem Spiel bis jetzt nur zwei Artworks.

Zusätzlich sind viele Aussagen des CEO äußerst vage und treffen auf so einige bereits existierende MMOs zu. Es bleibt also abzuwarten wie sich Project C in Zukunft entwickelt.

5 Online-Spiele und MMOs im August 2018, die wir empfehlen
Autor(in)
Quelle(n): VG 24/7PC GamerRock, Paper, ShotgunDarewise
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

39
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Culus
Culus
1 Jahr zuvor

Ist, soll, werden, und und und…..

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Immer wenn ich „sehr frühes Entwicklungsstadium“, „geplant“ oder ähnliche Phrasen lese, dann war es das für mich. Was man in den letzten Jahren alles gelesen hat, speziell bei MMOs, und wie viel davon wirklich wahr geworden ist. grin

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Ich bin echt gespannt, wann es endlich jemanden gelingt eine tatsächliche dynamische sich lebendige anfühlende Welt zu schaffen, bis jetzt haben das viele versucht bzw. es wird im Moment gerade an vielen MMO’s gearbeitet die das machen wollen, aber umgesetzt hat das noch keiner. Auf dem Papier klingt so ein Konzept mal sehr gut, aber Papier ist bekanntlich geduldig. Ich würde mir es sehr wünschen mal ein tolles Sandbox-MMO zu spielen, die ich bis jetzt gespielt habe, haben mir alle nicht sonderlich zugesagt.

Irie
Irie
1 Jahr zuvor

Ja, hab mir auch sowas ähnliches gedacht. „Lebendige Welt“ ist sind typische Buzzwords, mit denen die Publisher gerne um sich werfen und die im Endeffekt relativ wenig Inhalt haben.

Vor allem in dem Fall von Project C bin ich sehr skeptisch. Sie reden über die ganzen Konzepte und Systeme, haben aber noch nichts Konkretes, das sie tatsächlich zeigen könnten. Und obendrauf kommt ein Steam-Game in Early Alpha, das seit einem halben Jahr kein Support mehr bekommt.
Kein sonderlich guter erster Eindruck imo.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Ich sehe da noch ein anderes Problem. Wenn sich die Welt ständig verändert… dann in Phasen, also wenn der Charakter bestimmte Sachen vollbracht hat, oder für alle.
Letzteres wäre auch irgendwie doof, wenn man dann später in das Spiel einsteigt gar nicht mehr die Welt erleben kann wie diejenigen, die seit Beginn dabei waren.

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Auch bei WoW kannst du die Welt nicht mehr so erleben wie sie früher war, das Problem haben meiner Meinung nach fast alle MMO’s, obwohl es nicht Zwangsweise ein Problem sein muss.

Robin Black 123
Robin Black 123
1 Jahr zuvor

Man darf recht bezweifeln was zu Half Life 3 angeht, aber schauen wir mal das hier so wird ^^

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Half Life 3 als MMO

smile

Red Black 123
Red Black 123
1 Jahr zuvor

Half Life 3 als MMO hätte ich nichts dagegen ^^

h4sh
h4sh
1 Jahr zuvor

Naja die Headline ist aber auch etwas komisch! Es handelt sich hier um ein neues Studio wo ein paar Leute dabei sind die HL mitentwickelt haben! Aber eben auch viele andere Leute aus der Branche, die haben ganz sicher nicht die Lizenz und glaub auch kaum dass das ein HL-MMO wird.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Es gibt kein System das Trolle aufhalten kann.

Wäre es möglich die die destruktive Intelligenz von einigen zockern positiv zu nutzen, hätten wir längst das Heilmittel gegen Krebs und würden uns zum Mond beamen können.

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Stark einschränken würde mir schon reichen, dann bleiben nur mehr die hardcore Trolle übrig.

h4sh
h4sh
1 Jahr zuvor

Ich seh es schon kommen mit dem Sandbox-Overkill zur Zeit geht das Genre ganz den Bach runter. Erst macht jeder Themepark-MMORPGs ala WoW bis es keiner mehr sehen kann und jetzt kommen fast nur noch Sandbox-PvP die zum Großteil aber ein Nischendasein fristen.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Ganz meine Rede smile

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

„Das Spiel soll sich in erster Linie durch eine dynamische und lebendige Welt auszeichnen, die durch das Verhalten der Spieler geformt wird.“

Mit diesem Satz haben die schon mein Desinteresse geweckt

Oldskool
Oldskool
1 Jahr zuvor

Klingt für mich auch eher nach another Survival-PvP-MMO. Setting find ich ja nice aber die Aussage „wir wollen eine lebendige Welt erschaffen die durch das Verhalten der Spieler geformt wird“ hat man so ähnlich schon so oft gehört! Eine epische Story oder eine gut inszenierte Spielwelt darf man da wohl leider weniger erwarten.

Warum wagt niemand endlich ein neues modernes Themepark-MMORPG? Die Spieler warten darauf und gammeln in ihren alten MMOs rum weil es kaum Alternativen gibt!

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich hoffe mein altes MMO geht weiter so ab wie zur Zeit, dann können die weiterhin am Kunden vorbei entwickeln ohne dass es mir weh tut smile

Ganz ehrlich den Spielern die Kontrolle zu geben wird niemals nie funktionieren.
Ich glaube nicht dass ich erklären muss warum da dürften sich wohl alle Spieler einig sein smile

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Was für ein MMO spielst du?

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

WoW smile gerade gehts ja voll ab in der Community und das neue Addon ist noch nicht mal draussen… Hoffe die halten den Pegel.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Ja ist schon einiges Los aktuell in WoW ^^

Caliino Calii
Caliino Calii
1 Jahr zuvor

Das ist ganz einfach: Der weltweite Hype von MMORPG’s ist im Moment am Tiefpunkt.

Aktuell sind Battle Royale und Surival-(MMO’s) der Renner ¯\_(ツ)_/¯

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Das ist so nicht ganz richtig.Deine aussage würde auch bedeuten, dass jedes Entwicklerstudio nun auf BR oder Survival MMos setzt.Das macht aber eben nicht jeder.Und in Bezug auf MMORPGs ist VIEL verschenktes potential vorhanden. Nur man muss halt wirklich mal wieder Qualität liefern und das dauert. Bis da Gewinne rein kommen, kann es 5 Jahre und länger Dauern, dann aber kontinuierlich und nicht gerade wenig.WoW/FFXIV, GW2 und Co zeigen doch dass es geht und sogar auf verschiedenen Art und Weisen.Man müsste halt nur mal die genaue Zielgruppe festlegen (also z.B. direkt für den Westen entwickeln und kein Asia Port) und… Weiterlesen »

Oldskool
Oldskool
1 Jahr zuvor

Genau so siehts aus! Viele warten auf ein neues Themepark-MMORPG, aber eben nicht diesen Asiaschrott! WoW, TESO, GW, FF14 oder Neverwinter laufen seit Jahren erfolgreich. Weil sie sich weiterentwickelt, auf die Com. gehört und es an sich auch grundsolide MMORPGs sind die viel Abwechslung und Content bieten.

Dieser ganze Sandbox-PvP-Trend funktioniert halt gut für die Entwickler weil sie wesentlich weniger Kosten und Aufwand haben. Der Großteil der Spieler mag aber eher komplexe Themepark-MMOs, das sieht man ja auch ganz gut an den Spielerzahlen wenn man beide Subgenres mal vergleicht.

Caliino Calii
Caliino Calii
1 Jahr zuvor

Jedes wäre übertrieben, aber der Trend geht dennoch dahin:
Aktuell ist leider kein Themepark-MMO – so wie wir es uns wünschen – in Entwicklung.

Die nächsten MMO’s die kommen haben viele Sandbox/Survival-Elemente oder sind (BR)-Shooter wie Anthem….

Und ja, WoW und Co laufen gut, meiner Meinung aber auch nur weil:
1.) Da eine riesige Fanbase/Stammspieler bestehen und
2.) Es keine (guten) Alternativen gibt.

Ein MMO alleine für den Westen wird es (denke ich) ebenfalls nie geben, da wir eine viel zu kleine Zielgruppe sind….

NewRPGOrder
NewRPGOrder
1 Jahr zuvor

Na, wird sicher ein tolles MMORPG mit Sandbox und PvP sein. Da wird sich einer der mein mmo Autoren aber freuen. PvE wird wohl wieder als Nebenwerk angeboten bzw „weil es ja sein muss“. Darauf wirds hinauslaufen. Hoch lebe RPGs.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Welcher „Mein MMO“-Autor soll sich denn da freuen? Ich glaube, die meisten unserer Autoren ziehen Themepark vor.

NewRPGOrder
NewRPGOrder
1 Jahr zuvor

Ich bin mal Mannsgenug zu sagen/zuzugeben dass ich da was falsch gelesen habe und dachte hier stand was von MMORPG und nicht „nur“ MMO was ein deutlicher Unterschied ist. Somit ist meine Aussage irrelevant und Thema verfehlt.

Dass aber ausgerechnet du dich meldest kann jedoch kein Zufall sein: Mit der Aussage meinte ich dich, wenn auch eher im lustigen als im kritischen Unterton. Man siehe deinen letzten Beitrag bzgl „neue MMORPGs“ und dann noch die Andeutung im EvE-Artikel. Das waren Punkte, die einem offensichtlich zeigten wie du zu klassischen MMORPGs stehst.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Da liegst du völlig daneben.

Ich hab in dem Beitrag beschrieben, wie es aktuell aussieht und nicht, wie ich mir die Zukunft wünsche. Auch bei EVE war das nicht meine Meinung, sondern es ist eine Stimmung, die ich da beschrieben habe.

Es ist nun mal so, dass aktuell keine AAA-Themepark-MMORPGs in Entwicklung sind, sondern Sandbox-Spiele. Wie ich das finde, spielt da keine Rolle.

Ich hätte mir gewünscht, dass WildStar ein Hit wird – dann sähe die MMORPG-Szene 2018 ganz anders aus. Aber dazu hätte auch WildStar einiges anders machen müssen.

mmogli
mmogli
1 Jahr zuvor

Finds toll G.S , dass du immer noch so an „Wildstar “ drann bleibst …das freut uns sehr wink

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Ich hatte auch einiges an Hoffnung in Wildstar versenkt, aber leider haben sie es echt vermurkst.

Obwohl es um einiges besser ist als die allgemeine Meinung so ist.

Daxter
Daxter
1 Jahr zuvor

Jo das haben sie mit Ihrem „Hardcore“ Getue vermurkst aber sowas von, wären die Dungeons und die Raids nicht allzu schwer gewesen wäre Wildstar ein Hit gewesen, da geb ich dir Brief und Siegel.

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Komisch, mir war es eigentlich nie zu „hardcore“, mich hatten ganz andere Dinge viel mehr abgeschreckt.

Daxter
Daxter
1 Jahr zuvor

Was hat dich abgeschreckt wenn ich fragen darf? Ich hab Wildstar zu Headstart gespielt und Dungeons mit random Leuten waren eine Katastrophe. Pro Gruppe ständig Wipes und das im ersten Dungeon, weil die Leute einfach nicht kapiert haben die Healeradds zu unterbrechen und das obwohl man sich die Finger wund getippt habt.

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Performanceeinbrüche, besonders im PvP wo mehr Leute waren.
Generell das PvP war überhaupt nicht durchdacht, da die Graphen einfach ab einer gewissen Anzahl von Leuten nur mehr ein blinkendes WirWar am Boden war. Balanceprobleme, oft hatte man nur einen Spec spielen können, ich musste mit meiner Klasse Tank spielen obwohl ich lieber DD gewesen wäre, aber DD war bei meiner Klasse einfach nicht stark genug um es zu spielen. PvE hat mir schon Spaß gemacht, aber ich hatte auch eine Gilde mit der ich mich abgesprochen hatte, aber die haben einfach zu wenig nachgeliefert.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Hatten wir ja im anderen Artikel schon, daher nur kurz:
Was gerade in der Entwicklung ist und wie viel Geld da drin steckt, interessiert nicht die Bohne. Kaum jemand interessiert sich hier im Westen für das Sandbox Zeug.
Und die Kommentare hier alleine zeigen das doch wieder mal eindeutig.

Ich weiße aber noch mal gerne darauf hin: Sandbox und Themepark müssen sich nicht ausschließen. Sie könnten sich sogar super gut ergänzen!
Muss nur ein Entwickler und ein Publisher mal die Eier in der Hose haben, auch mal wieder ordentlich Geld verdienen zu wollen und dafür bereit sein, auch mal wieder was vernünftiges abzuliefern!

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Glaube nicht, dass WildStar alleine da den Ausschlag gegeben hätte. Sicher wäre heute etwas anders, aber ob GANZ anders wage ich zu bezweifeln.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Hi hi im bin nicht ganz sicher ob ich „die echte Welt“ als Spielziel gut finden soll wink

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ach ich fänd es interessant genug. Habe Atlantica Online genau deswegen gestartet und wegen seines einzigartigen Kampfsystems.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja das echte Leben und die echte Welt habe ich da draußen vor dem Fenster. Im Game will ich doch Abwechslung haben und nicht ne Kopie von „da draußen“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.