H1Z1: Fans fordern erneuten Server-Wipe im Zombie-MMO, da Baubestimmungen nicht eingehalten wurden
Welt-Untergang wegen Falschbauern

Bei H1Z1 ging gestern ein großer Patch live, der einige Neuerungen brachte, und auch den Server leerte. Keine 24 Stunden danach fordern die Spielern einen erneuten Reset der Spielwelt.

Der Patch in H1Z1 gestern hat sich den Namen „Big Damn Patch“ verdient, ein kleines Wortspiel zwischen Damm und „verdammt“ im Englischen. Mehrere Stunden waren die Server unten. Es sollte einen Neu-Start geben: Die Welt und die Spieler würden danach wieder bei Null starten.

Darauf freuen sich immer viele Spieler: Dann ist die Welt schön frei und es kann frisch gebaut werden.

Doch gab es wohl einige Probleme mit den Regeln fürs Bauen, die waren nicht so aktiv, wie gedacht. Man konnte auch auf „Zement“ bauen, innerhalb der Städte also. Das ist mittlerweile eigentlich verboten, denn es führte zu zahlreichen Problemen und ließ die Welt “verbaut” aussehen.

H1Z1-Doppelfinger
Hier auch mal das neue Emote in vollem Einsatz.

Heute Mittag kam ein Bugfix, der einige andere Probleme beseitigte, nicht aber das Problem mit den falschen Bauten. Nun fordern die Spieler nach dem Hotfix dafür einen erneuten Server-Wipe, damit die „unrechtmäßig gebauten“ Gebäude verschwinden und damit Frühstarter ihren unrechtmäßigen Vorteil wieder verlieren.

Die Entwickler haben sich noch nicht zu einem Statement durchgerungen, ob ein Wipe nach dem dann nächsten Hotfix erfolgen soll.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Steinigt mich nicht bitte gleich für meine Frage aber wäre es nicht besser wenn Städte verbaut aussehen?

Michel

Wenn die Spieler das wenigstens vernünftig machen würden, also sich wirklich in einem Haus eine Unterkunft bauen. Aber da werden einfach wichtige Zugänge z.B. mit Tonnen oder Kisten geblockt. Da geht es ums Trollen, nicht um atmosphärisches Spielen.

Gerd Schuhmann

Wie Michel sagt, da geht’s darum, Loot-Spawns zu blockieren und sich so einen unfairen Vorteil zu erarbeiten. Die Phase hatten sie schon mal am Anfang und da waren sich die meisten einig, dass es für das Spiel besser ist, wenn sich die Spieler außerhalb der Städte ihre Basen bauen und die Städte dann sozusagen “Niemandsland” sind, wo die Beute spawnt und wo es abgeht.

Das mit dem Basenbauen ist sicher noch die größte Baustelle im Spiel und das, was am meisten Potential hat.

Cedric Biester

Das soll mal einer bei EvE machen, rummheulen das Gatecamping etc unfair wäre. CCP würde in eigenhändig auslachen!

Tepesh

Adam Clegg, Leveldesigner, hat sich dazu schon geäußert (irgendwo auf Twitter @Arclegger), laut seiner Aussage ist da einfach ein Fehler unterlaufen da die Straßen, wie im Artikel beschrieben, aus Zement sind aber die Parkplätze und der Untergrund der Gebäude für deren System aus einem anderem Material.

Meiner Meinung nach sollten die einen erneuten Wipe direkt jetzt mit den fehlerhaften Patch und Hotfix drüber knüppeln, einfach um einen (erneuten) sauberen Start zu garantieren. Irgendwo könnte nur leider auch ein Sack Reis umfallen… Ihr versteht 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x