Guild Wars 2: Spieler erreicht Goldcap, ist enttäuscht

Beim Fantasy-MMORPG Guild Wars 2 hat ein Spieler das Goldcap erreicht. Und das war niedriger, als er dachte.

Numerix hatte große Ziele. 1 Millionen Gold wollte er in Guild Wars 2 anhäufen. Aber die Reise zu Dagobert-Duck-ähnlichem Reichtum hat deutlich früher ein Ende genommen.

Bei 200.000 Gold war schon Schluss, wie er auf reddit mitteilte. Da liegt also das Goldcap von Guild Wars 2. Wie bei vielen anderen Spielen passiert auch nichts Großes, wenn man das Ziel erreicht – kein Achievement, kein Titel,  kein Goldregen geht auf den Spieler nieder.

GoldCap

Der erste Kommentar bei reddit von einem nigerianischen Prinzen, der Numerix verspricht, das Goldcap zu lockern, wenn er denn nur 1000 Gold Aufwandsentschädigung aufbringen könnte. Und wenn man nigerianischen Prinzen nicht mehr vertrauen kann – Wem denn sonst?


Bei WoW war es übrigens lange Zeit ebenfalls unmöglich, die Millionen Gold auf einem Charakter zu erreichen. Bei 999,999 war Schluss wie ich aus meiner Zeit als Auktionshaus-Junkie noch weiß. Mittlerweile ist das Cap aber höher:

World of Warcraft: Legion erhöht das Goldcap

Quelle(n): reddit GW2
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lootziffer 666

versteh nich wieso der enttäuscht war, ehrlich gesagt…
200k gold ist in gw2 ne ganze menge, also mehr als nurn bisserl.
und immerhin isset nur ein spiel, da muss man nich soviel gold horten, das man es nicht mal mehr zählen kann irgendwann. naja gut. muss man im echten leben eigentlich auch nich xD

Numerix M

Das liegt daran, dass mich das Gold, an sich, garnicht interessiert. Für mich ist das Gold einfach nur die Messleiste für das, was ich geschafft habe. Die PvPler haben ihre Ränge, an denen sie das sehen, ich nutze dafür Gold

doomichauch

Mich nervt das tierisch ab. Solche spielmillionäre ruinieren die ingame wirtschaft immer weiter und manipulieren den handelsposten (zb alles aufkaufen und dann zu mondpreisen wieder reinstellen). Habe mir erst vor kurzem überlegt, wie entspannter das game wäre, wenn es ein sehr niedriges goldcap wie bei destiny gäbe.

Numerix M

Tut mir Leid, dir das sagen zu müssen, aber damit liegst du bei mir komplett falsch. Meine Gegner sind nicht die Käufer, sondern die anderen PvTradingPost Spieler, insbesondere TvTP-Anfänger (abwürgen, bevor sie zur Konkurenz werden). Ich hatte nie ein Problem damit, auch mal 10.000g rauszuhaun (Items für lange Zeit billig zu machen), um Konkurenz los zu werden.

Ein Bsp:

Indem ich schon 3 Monate vor HoT Release den Craftingbereich gnadenlos mit negativem Gewinn zugeballert habe, war ich die ersten 2 Wochen nach Release der einzige Crafter für Widergängerausrüstung unter Lev80 und einer von dreien im Exo-Bereich. Um Konkurenz weiter draußen zu halten, habe ich mit maximal 50% bis 100% Gewinn eingestellt (möglich gewesen wären auch 1000% Gewinnanteil, die Leute haben gekauft wie irre), aber alleine die reine Masse an verkauften Items (erstmal Geburtstagsschrifftrolle auf Lev20 oder Lev30, dann Ausrüstung kaufen) hat mir in diesen 2 Wochen weit über 70.000g Reingewinn eingebracht. Dass ich dadurch die Preise für Mats (insbesondere t2 und t6 Holz) in astronomische Höhen geblasen habe, ließ sich nicht verhindern.

Ayrony

Klasse, dass die Person um die es hier geht selbst kommentiert 🙂

Habe mich damals in EVE Online auch sehr intensiv mit dem ökonomischen Gefüge auseinandergesetzt, nur wurden irgendwann meine Excel-Listen zu lang und meine Zeit zu kurz. Darf man Fragen wie viel Zeit du im Durchschnitt pro Woche für das reine Traden investierst? Wie organisierst du dich (Excel?^^)? Was ist dein nächstes Ziel?

doomichauch

Deine “gegner” sind nicht die normalen spieler? Nein, da gebe ich dir recht, ihr ingame Millionäre tragt eure battles nur auf dem rücken der gamer aus, die das spiel wie gedacht zocken wollen. Traurig dass du das nicht mal mehr siehst. Und spricht auch bände dass du sowas nicht im offiziellen forum postest, sondern auf ner seite, wo gw2 kaum wen interessiert.

Gerd Schuhmann

Und spricht auch bände dass du sowas nicht im offiziellen forum postest, sondern auf ner seite, wo gw2 kaum wen interessiert.
—–
Also den Artikel hier lesen schon viele.

So schlimm ist das nicht. 🙂 Den haben in 24 Stunden 2500 Leute gelesen.

N0ma

Vor einiger Zeit gabs mal einen Screenshot wo einer auf Reddit sein ingame Gold gepostet hatte, das stand bei 750k. Ok jetzt weiss man das war ein Fake.

Zu diesem Thema sollte man auch an den Zaishen Titel in GW1 erinnern. Der war zwar oberflächlich gesehen nichts komplexes aber durch die gewonnen Emotes und Titel sehr begehrt und eine Super Langzeitmotivation. ???? Sowas nenn ich innovativ.

Psycheater

Jaja, die nigerianischen Prinzen xD

Liktor1985

Ihnen ist schon klar das 999,999,999 999 Millionen Gold sind? Schluss war zu Klassikzeiten im übrigen bei einer sehr krummen summe ich meine 256.tsd und nen paar zerquetschte was damals auf die Bits und Bytes seitens Blizzard geschoben wurde und nicht so leicht geändert werden konnte.

Gerd Schuhmann

Das war ja noch Silber und Kupfer bei WoW. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x