Guild Wars 2: Elite-Spezialisierung des Elementarmagiers vorgestellt – stürmische Zeiten

Das Fantasy-MMORPG Guild Wars 2 macht ein bisschen Wind um Heart of Thorns. Mit dem „Tempest“, dem Sturmwind, stellt man die neue Spezialisierung des Elementar-Magiers vor.

„Prestige-Klassen“ oder „Elite-Spezialisierung“, könnte man das nennen, was Guild Wars 2 da mit den bekannten Klassen in der Erweiterung Heart of Thorns vorhat:

Die Spezialisierung des Elementar-Magiesr hat man jetzt exklusiv der US-Seite TenTonHammer vorgestellt, daher gibt es noch keine deutschen Begriffe für die einzelnen Fähigkeiten.

Elementar-Magier übertreibt es in Heart of Thorns

Der Grund-Gedanke hinter dem Tempest ist es, dass er, wenn er lange genug in bestimmten Elementar-Richtungen bleibt, diese „überladen“ kann, um besonders spektakuläre Effekte hervorzurufen.

Es wird zwischen 2,75 und 5 Sekunden dauern, um so eine Überladung abzuschließen. Während der Sturmwind sie auflädt, passiert schon ein Effekt, am Abschluss ein anderer. Das „dicke Ende“ kommt sozusagen zum Schluss – wie ein Paukenschlag.

GW2-Auge-des-Sturms

Das passiert bei den Überladungen:

  • Bei Feuer baut sich ein infernaler Feuersturm auf, der Schaden über Zeit an Gegnern verursacht und Verbündete stärkt. Am Ende des Effekts bleiben dieser Feuersturm für eine Zeit bestehen.
  • Bei Wasser bildet sich eine große Wasserblase, die Spieler reinigt und regeneriert. Wenn sie platzt, bekommen Verbündete einen großen Heilzauber verpasst.
  • Entfesselt der Tempest die Kräfte der Luft entsteht eine Gewitterwolke über ihm, die Gegner mehrfach trifft. Wenn die Fähigkeit erfolgreich abgeschlossen ist, hinterlässt sie ein Blitzfeld, das Gegner ebenfalls schädigt.
  • Bei der Erd-Überladung wird der Sturmwind Verbündete beschützen, Gegner verlangsamen. Er verschmilzt dabei offenbar mit der Erde. Wenn er wieder auftaucht, kommt es zu einer lähmenden Eruption

GW2-Tempest

Ein Kriegshorn bekommt er auch noch

Als neue Waffe wird der Sturmwind ein Kriegshorn nutzen können. ArenaNet schweben etwa „Dolch/Kriegshorn“-Builts vor. Der Sturmwind ist als Kämpfer für die Nah- und Mitteldistanz gedacht, der seine Gefährten unterstützt und konstanten Druck auf die Gegner ausübt.

Autor(in)
Quelle(n): TenTonHammer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.