Guild Wars 2: Der Kopf des Spiels geht

Bei Guild Wars 2 hört Colin Johanson, der Kopf des Spiels, auf. Sein Chef übernimmt erstmal.

Wie gestern im Rahmen einer Fragerunde bekannt wurde, wird der Game Director von Guild Wars 2, Colin Johanson, ArenaNet verlassen. Johanson war 11 Jahre in der Firma.,

Laut eigenen Angaben ist das keine Trennung im Bösen. Johanson hat Lust auf etwas Neues und außerdem sei der neue Job näher an seinem Zuhause, an seiner Familie. Er habe nichts außer Liebe für das Team, das Spiel und die Community von Guild Wars 2 und drücke ihnen die Daumen. Er selbst sagt zwar nicht, wo er hingeht, bei der US-Seite Massively Overpowered vermutet man, es warte ein Job bei Amazon auf ihn. Die locken zurzeit einige Veteranen.

Sein Nachfolger wird als Game Director erstmal Mike O’Brien. Der ist im Moment auch Präsident von ArenaNet, also der Ober-Chef. Er hat das Studio mitgegründet und war Executive Producer für Guild Wars und Guild Wars 2. Lange wird O’Brien die zwei Jobs aber nicht parallel machen, das wäre eine zu hohe Belastung. In O’Brien Worten: “Ich sag’s von vorneherein, ich werde letztlich jemanden einstellen müssen, um mich selbst zu ersetzen. Glaubt’s oder glaubt’s nicht, eine Firma zu leiten, ist auch viel viel Arbeit.”

Mal gespannt, wer uns dann als Game Director von Guild Wars 2 präsentiert wird.

Quelle(n): reddit, MO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Helmut

Ist völlig egal, leider haben die das Spiel eh verkackt… Wer Guild Wars 1 gespielt hat weiß was ich meine 😉

kalamari

ich hab GW1 gespielt, und stimme dir nicht zu. GW2 ist immernoch ein klasse MMO und ich spiele es täglich.

Psyclon

Ach, frischer Wind tut immer gut. Das Franchise ist auch nicht mehr das Jüngste, es tut sich viel. Wenn man früh dabei ist und man merkt, dass man durch die Realität gezwungen wird, eine andere Schiene zu fahren hat man halt auch weniger Lust darauf. Solange, bis man aufhört. Vielleicht kommt ein frischer Nachfolger, die wieder mit vollem Elan einsteigt. (Erinnert mich an meine alte Kollegin, die vor lauter Betriebsblindheit noch gearbeitet hat wie in den 1970ern. Umgewohnen an PCs, MS Word etc? Nee. Dann kam eine Junge 26-jährige, Holla, da ging der Turbo ab!)

N0ma

die Nachricht hätte ich mir 4 Jahre eher gewünscht

mmogli

düstere Zeiten kommen 😉

KohleStrahltNicht

Die kamen wohl mit dem letzen Addon , was nicht gut ankam bei den Spielern.

Psyclon

Nein. Die, die am meisten schreien sind nicht die, die zwangsläufig Recht haben 🙂

Wenn es darum geht hat FF14 düstere Zeiten. Dort wird wegen jedem Scheiss “Kein Geld” gebrüllt. Voice-Acting für NPCs seien zu teuer. Minispielchen statt richtigem, relevantem Content und viel aufgewärmtes aus der Mikrowelle des FF-Kühlschranks. “Man könnte ja mal was von FF7 einbauen. Dadd finden die ja alle so dolle”. “Oder Vivi aus FF9”. Neues passiert da nicht wirklich.

Und das bei einem Abo-Modell mit angeblich guten Zahlen, wie man hier vor Kurzem lesen konnte.

Das Problem an GW2 und seiner Community sehe ich eher darin, dass viele einfach satt sind. Wenn Du den ganzen Tag Süßes isst verlierst Du den Geschmackssinn. Die können sich gerne woanders austoben, vielleicht finden sie jetzt ja etwas Anderes besser. Das ist normal. Aber ich selber komme immer wieder zu Guild Wars 2 zurück.

kalamari

genau SO sieht es aus!

Chris Utirons

Ja für mich ist GW2 immer noch eines der besten MMOs die die letzen Jahre rausgekommen sind, auch wenn ich im Moment aus Frust nicht mehr soviel spiele, bin eher der WvW spieler und das macht im Moment nicht soviel Lust.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x