GTA 5 Online: 11-Jähriger kauft gebrauchtes GTA V, bekommt Meth

Das hätte schlimm enden können: Ein 11-Jähriger Junge kaufte ein gebrauchtes GTA 5 und fand in der Packung des Spiels ein Päckchen Meth.

Als Kayla McAllisters elfjähriger Sohn zu ihr kam und fragte, was das für ein Päckchen ist, wurde der Mutter aus Florida vermutlich ganz anders. Denn in der Verpackung von GTA 5, das sie vorher gebraucht in einer GameStop-Filiale gekauft hatten, fand der Junge ein Päckchen mit fragwürdigem Inhalt. Nachdem die Polizei hinzugezogen wurde, bestätigte sich der Verdacht: Die Substanz im Päckchen war Methamphetamin.

Drogen waren in der Anleitung versteckt

Wie Kotaku berichtet, war Kayla McAllister mit Ihrem Sohn am Sonntag den 7. Mai in einer GameStop-Filiale, um dort alte Spiele einzutauschen. Sie kauften dort eine gebrauchte Version von Grand Theft Auto V. Um die lange Wartezeit, die bei der Installation von GTA 5 üblich ist, zu überbrücken, blätterte ihr Sohn durch die Anleitung des Spiels. Dabei fand er das Päckchen Drogen.

Auf Facebook schreibt Kayla McAllister: „Heute war ich mit meinem Sohn im GameStop in Tallahassee, um alte Spiele einzutauschen und neue zu holen. Als er das Heft eines der gebrauchten Spiele öffnete, fand mein ELFJÄHRIGER SOHN das: Ein Päckchen mit fucking Meth. Offensichtlich wurde das Spiel nicht richtig kontrolliert, als es in den Laden kam und durch diese Nachlässigkeit hätte ich mein Kind verlieren können. Glücklicherweise brachte er das Päckchen direkt zu uns und fragte, was das ist“

GTA 5

Nachdem die Eltern das Päckchen sahen, riefen sie die Polizei. Diese führte einen Test der weißen Substanz durch und konnte bestätigen, dass es sich dabei um Meth handelt.

Ähnlicher Vorfall bereits im September

Eine sehr ähnliche Situation ereignete sich bereits im letzten Jahr: Im September 2016 hat ein anderer elfjähriger Junge aus Louisiana ein gebrauchtes Spiel in einer GameStop-Filiale gekauft, in dem sich auch ein Tütchen Meth befand.

Weil diese Geschichten so ähnlich klingen, bekam Kayla McAllister Nachrichten in denen ihr vorgeworfen wurde, sie hätte die Geschichte „geklaut“. Sie sagt, dass sie bisher noch nichts von einem weiteren Vorfall dieser Art wusste. Nun ist sie noch wütender auf GameStop, weil sie zugelassen haben, dass sich diese Geschichte wiederholt.

Die Kinder hätten sterben können

Hätte der Sohn nicht umgehend die Tüte zu den Eltern gebracht, wäre möglicherweise viel schlimmeres passiert. Im Haushalt lebt außerdem die dreijährige Tochter von McAllister. „Ich konnte gar nicht schlafen.“ Beim Durchwühlen der Spiele des Sohnes, hätte die Tocher die Drogen finden können und diese Geschichte wäre vielleicht anders ausgegangen. „Sie hätte sterben können und ich müsste mir für den Rest meines Lebens die Frage stellen, woher die Drogen überhaupt kamen“, sagt McAllister.

GameStop kontaktierte die Mutter nach diesem Vorfall und bot ihr ein Ersatz-Videospiel an.

Allerdings möchte die Mutter mit diesem Unternehmen nichts mehr zu tun haben und lehnte das „Angebot“ ab. Als Moral der Geschichte schreibt McAllister auf Facebook: „Bitte kontrolliert alle gebrauchten Spiele, die ihr kauft. Nur der Gedanke daran, dass einem meiner Kinder wegen so etwas Verrücktem etwas zustoßen kann, bringt mich um. Also BITTE BITTE, KONTROLLIERT ALLES.“

Auf Anfrage von Kotaku schrieb GameStop, dass sie den Vorfall sehr bedauern und mit der lokalen Polizei zusammenarbeiten, um ihnen bei der Untersuchung zu helfen.

Das Titelbild des Artikels stammt von Kotaku.com


Eine Special-Edition von Morrowind rettete diesem Spieler das Leben

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sven Kälber (Stereopushing)

Ich hab nie so ein Glück 🙁 😀

low bob

*.*

Sven Kälber (Stereopushing)

Ich bin ein ganz ein braver, trinke nicht mal viel. Wenn mir das jemand schenken würde, noch ne gute Flasche Schnaps & 5 Gramm Gras draufpackt (sehr unwarscheinlich, aber Grundvoraussetzung das es überhaupt Spaß macht), dann hätte ich in der tat ein richtig geiles WE (und wär danach wieder genau so brav). Ich schlaf zu gern für sowas 😉

Torchwood2000

Wenn ich meinen 11-Jährigen GTA5 spielen lasse, dann kauft er sich doch mit 13 sowieso sein Meth ohne Spiel! Klar darf sowas bei Gamestop nicht passieren, aber in der Erziehung läuft da auch grundsätzlich was falsch.

Guest

ist wohl die Collectors Edition gewesen.

Sven Kälber (Stereopushing)

😀

low bob

xDDDDDDDDDDDD

CandyAndyDE

Tja, wenn GameStop mit Spielen keinen Gewinn mehr macht…. oh, der war böse 😀

airpro

GameStop nimmt auch JEDE Möglichkeit für Schlagzeilen mit. Leider war im Case kein Platz für ne Schusswaffe.

Madarath

Als ich mir Evil Within im Pappschuber gebr. für 10€ auf dem Flohmarkt gekauft habe, habe ich in dem Booklet einen 100€ Schein gefunden xD

Vllt. ZU GUT vor Einbrechern versteckt…

OstseeRebel

Das beste Meth findet man in gebauchten BREAKING BAD Blu Ray’s . Da ist das blaue zeuch drinne . Teils sogar mit Originalem Heisenberg Autogramm 😎

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ

Meth ist schlimm, aber einen 11 jährigen ein Spiel ab 18 zu kaufen nicht :DD.

Lootziffer 666

dachte ich mir auch direkt, als ich das gelesen habe^^
nich das die Sache mit dem Meth harmlos wäre.
aber 11 jahre alt…oh man…und da muss auch niemand kommen mit, ja is doch new generation…
Und ich versteh bei weitem nicht, wie alle da so gelassen reagieren.
Is doch kein Wunder wenn die Kinder später emotionslose Arschlöcher werden, wenn sie mit 11 schon anfangen nutten zu überfahren und dealer abzuknallen.

Worldunder

Ich kaufe mein Meth auch immer gebraucht das macht schon ein paar Euros aus.

Gibt nix besseres als ein Lecker Meth Brötchen in der Pause

Darm

Was für ein Glückspilz 🙂

Dellengolf

Krasse Nummer. Aber stellt euch mal das Gesicht des Junkies vor der gerade feststellt das sein Vorrat in der Hülle war die er gerade verkauft hat um sich neues Meth zu holen.

Alastor Lakiska Lines

Aber es ist ein gutes Zeugnis wie fast alle Drogen die Hirnsubstanz auflösen (ich sehe eine gewisse Ausnahmen, die nachweislich weniger Schaden an Konsument und Umgebung anrichtet als Tabak und Alkohol), denn scheinbar hat ja auch der ursprüngliche Besitzer des Spiels vergessen, dass er seine Drogen dort gelagert hat und somit wahrscheinlich mehr Geld verschwendet wurde als beim Eintausch dann rauskam…obwohl das bei gamestop üblich ist.

Erzkanzler

Wenn eine Mutter ihrem Kind nicht beibringt das man unbekannten Stoffen nicht mit Vorsicht begegnet… dann fällt mir auch nix dazu ein.

Aber hey, bald bekommen Gebrauchtspiele einfach einen Warnhinweis aufgedruckt und gut ist. Ist ja Amerika, da schreibt man auf Erdnüsse ja Warnhinweise das dies bei Erdnussallergie zu gesundheitlichen Problemen führen kann, aber wehe jemand möchte das Schulessen weniger zuckerhaltig machen….

Ich sach ja eh, dem Sohn is sein Meth aus der Tasche jefallen und die Mutter hat´s gesehen. Musst sich Sohnemann halt was einfallen lassen 😛

groovy666

wie sich hier in den Kommentaren wieder nur auf das alter des jungen bezogen wird – > o_O

1. gibt es in den USA (auch in den meisten europäischen Ländern) keine verpflichtende Altersbeschränkung und

2. das ist noch viel wichtiger – geht es in der news doch um die Tatsache das Gamestop (unbewusst) Drogen verkauft hat (ungeachtet davon in welcher Hülle das war)

bin gespannt ob da rechtliche schritte gegen gamestop eingeleitet werden?

Vanasam

Um auf deinen ersten Punkt zu kommen. Es mag sein dass es keine Beschränkung gibt, aber 11 Jahre ist doch definitiv zu Jung. Ich kann verstehen wenn man das Spiel (unter Gewissen Bedingung) einem 14-15 Jährigen kauft, aber einem 11 Jährigen?

groovy666

Ja das ist deine Meinung und ist die ist auch definitiv zu akzeptieren!

Die Meinung der Mutter das ihr Sohn mit 11 Jahren bereits GTA spielen darf muss aber allein aufgrund der rechtlichen Grundlage (moralische außer Acht gelassen) ebenso akzeptiert werden!

Aus eigener Erfahrung: mit 11 hab ich ohne das Wissen meiner Eltern zb auch Goldeneye (stand in De immerhin am Index) gespielt… und aus mir ist ein (zumindest mmn :D) ganz normaler erwachsener geworden 🙂

Fluffy

Für amerika nicht. Wenn man bedenkt, dass dort Kinder bereits in einem Alter von 3-5 Jahren schon teilweise ihre ersten realen schießübungen bekommen 😉
Wäre das alles über Schule oder sonstwas aufgeflogen und die mutter hätte von nichts gewusst, hätte man ihr auch eiskalt das Kind entziehen können. Von daher kann ich den ärger sehr gut nachvollziehen!

max

Da war die Hardware, passend zur Software eben gleich dabei!
Kauft ihrem Sohn ein Spiel über Drogenhandel und weiteren kriminellen Müll und macht dann einen auf „Supermami“. Ein wahrer Schenkelklopfer. Eigentlich stinkt die Geschichte aber mehr nach Fake….

Spere Aude

Rated M – 17+

Vielleicht sollte die Dame lieber mal selbst die gebrauchten Gegenstände in Augenschein nehmen, bevor ihr elfjähriger Sohn sie in die Hände nimmt.

Nebukader

Made my Day 11 Jahre und GTA V

Vanasam

Ich gebe der Mutter Recht, es hätte etwas schlimmes passieren können.. Aber mal ganz im Ernst, wer kauft seinem elf jährigen Sohn GTA V? Der hat das Spiel ja garnicht erst zu spielen.. In dem Fall hätte die Mutter, wenn etwas passiert wäre, sich selber Vorwürfe machen können und nicht mit dem Finger auf andere zeigen.. WTF

Nookiezilla

Whataboutism vom feinsten.
Was wäre wenn das Meth in sagen wir mal Fifa 16 drin gewesen wäre? Das Spiel sollte hier eigentlich keine Rolle spielen, es hätte in JEDEM Spiel drin gewesen sein können.

Foxx382

In FIFA 16 lag ein getragener Schlüppi von Cristiano Ronaldo. *würg* XD

Vanasam

Was ich auch quasi im ersten schreibe, es hätte etwas schlimmes passieren können…

Sabrina Ruddeck

Warum kauft die Mutter ihrem 11jährigen Sohn GTA V?

JimmeyDean

Weil mittags im TV von Gewaltgrad und Ethik-Level schon ähnliche Dinge laufen bevor abends dann die Kandidaten in der Kuppelshow ihre Dates anhand der Genitalien wählen….
……sein Kind durch Entzug davor schützen zu wollen ist ne Methode von vor 20Jahren….heutzutage garnicht mehr möglich!
…..also früh genug aufklären, sensibilisieren und ein stabiles Werte- und Moralsystem vermitteln! Ist natürlich exponential mehr Aufwand, aber zu schreien der Knirps darf nicht spielen…..viel zu einfältig und simpel!

i eXzEsS

Sehr schöner Kommentar, sehe ich genauso, allerdings, finde ich auch trotzdem das 11 Jahre doch noch etwas zu früh sind. Ich würde mal sagen über den Daumen gepeilt, sollte 13 – 14 ein Alter sein in dem ein Heranwachsender vermutlich die geistige Reife besitzen sollte sich auch vernünftig mit solchen Spielen auseinandersetzen zu können (wobei ich gestehen muss ich kenne GTA V nicht)

1999 als GTA 2 raus kam habe ich es auch gespielt und ich war auch 11 Jahre, aber es war eine andere Zeit, der Realitätsgrad ein anderer. Man hat auch nicht die Zeit in Videospiele investiert wie es heute verbreitet ist. Hach man wird alt…

JimmeyDean

Siehe Kommentar oben…ich finde frühe, präventive und durch Eltern moderierte und reflektierte Einführung in das Thema ist der sinnvollste Umgang.

Gorden858

Ist dort mit Sicherheit so gelaufen, weil sie ja scheinbar auch beim ersten Auspacken nicht mit dabei war 😉

JimmeyDean

Den Einzelfall will ich nicht und kann man ja auch nicht bewerten…da bietet der Artikel bis auf die Tatsache des Kaufs ja absolut keine Kriterien..

Vanasam

Ich gebe dir im Grunde Recht, es ist wichtig sein Kind aufzuklären und zu sensibilisieren, auch im frühen Alter. Aber auf diesen Artikel bezogen kann ich dir leider nicht zustimmen, denn hier geht es um das Spiel selber.

Ich weiss nicht ob du GTA V schon mal gespielt hast, ich gehe mal davon aus. MMn ist dieses Spiel absolut nicht für einen 11 Jährigen geeignet… Es geht sich nicht wirklich um was er sieht, sondern um was er tut. Er kann rumballern wie er Lust und Laune hat, Menschen überfahren, alles Mögliche halt. Mir entgeht es wie man mit so einem Spiel einen 11 Jährigen sensibilisieren will?

JimmeyDean

Natürlich ist in einer perfekten Welt auch 11Jahre noch zu früh. Aber der Erfahrung nach haben Sie in dem Alter zu 90% schon 1-3 Jahre ihr Smartphone und somit fast unkontrollierten Zugriff auf solche oder ähnliche Medien. Und auch zuhause werden solche Spiele, ob von Eltern gekauft oder selbst „besorgt“ immer present sein….das zeigen deine Erfahrungen, meine Erfahrungen…und ist heute selbstverständlicher denn je….
….natürlich ist die Sensibilisierung und die Vermittlung eines Wertesystems eine umfangreiche Aufgabe für die Eltern…aber mit 11 sollte da schon seit Jahren ein solides Fundament bestehen…Welches sich weiterentwickelt und gepflegt werden muss, klar! Aber Videospiele als Problem besteht immer nur als Katalysator, selten bis nie als Ursache!
Edit: dass solche Spiele immer zugänglich sind beruht auf meinen und „i eXzesS“-Erfahrungen. Dass du ähnliche gemacht hast, kann ich nur vermuten.

Vanasam

Macht Sinn. Ich halte nichts von diesen Altersbeschränkungen und sehe Videospiele im Allgemeinen, so wie du, auch nicht als Problem. Jedes Kind, egal welchen Alters, hat eine andere Reife. Da spielt die Erziehung, Aufklärung und Sensibilisierung eine wichtige Rolle. Ein 14 Jähriger z.B kann die Reife eines 17-18 Jährigen besitzen, umgekehrt kann es aber auch vorkommen, dass ein 17 Jähriger sich wie ein 12 Jähriger verhält.
Ich denke, dass die Eltern sich vor dem Kauf eines Spieles darüber informieren sollen und selber einschätzen ob sie es ihrem Kind „zumuten“ können/wollen ohne dabei zu streng oder zu lasch zu sein.
Aber mein Grundgedanke bleibt, 11 ist zu früh mMn. Mit allem anderen was du schreibst, gebe ich dir auf jeden Fall Recht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x