PS4 Pro für 99 Euro – Aktion wird fortgesetzt – Offizielles Statement

Es gibt ein offizielles Statement von GameStop zur 99€-PS4-Pro-Tauschaktion. Das Angebot soll auf jeden Fall weitergelten.

GameStop meldet sich am 26. April mit einem Update zur Lage. Es ist eine Pressemitteilung zur aktuellen PS4-Pro-Eintauschaktion bei Gamestop.

GameStop spricht von explosivem Ansturm und massiven Engpässen

Wir kopieren die Pressemitteilung im Wortlaut:

(Memmingen, 26. April 2017) – Aufgrund des explosiven Ansturms und der enormen Resonanz auf die aktuelle GameStop-Eintauschaktion zur PS4 Pro ist es leider zu massiven Engpässen in den Stores gekommen. GameStop kann daher aktuell leider nicht alle Eintauschwünsche erfüllen. Für den gesamten Aktionszeitraum sind und waren von Beginn an aber mehrere Nachlieferungen in Planung, die sich auch teilweise schon auf dem Weg in die Filialen befinden, um allen Kunden schnellstmöglich den Zugang zur Aktion wieder zu gewähren.

GameStop bittet alle Kunden um etwas Geduld und bedauert die Verzögerungen.

Die Eintausch-Aktion zur PlayStation 4 Pro-Konsole gilt weiterhin bis zum 14. Mai 2017 in allen GameStop-Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz und nur solange der Vorrat reicht.

Die Pressemitteilung endet mit einem Link auf die Aktions-Seite von GameStop.

Wohl Schadensbegrenzung angesagt

Über das Angebot, von dem hier die Rede ist, haben wir am Sonntagabend berichtet. GameStop bot an, Spieler könnten ab dem Mittwoch ihre alte PS4 zusammen mit 2 Spielen und 99€ gegen eine neue PS4 Pro eintauschen.

Das Angebot führte an den Folgetagen zu den angesprochenen Lieferengpässen. Wohl auch deshalb, weil schon im Vorfeld Reservierungen und Vorbestellungen angenommen worden waren. Daher war das Angebot mancherorts schon am Montag und Dienstag ausverkauft.

PS4Pro-Shit

Heute, zum eigentlichen Beginn der Aktion. kamen dann viele Käufer in die Geschäfte, wurden aber abgewiesen, daraufhin entstand ein sogenannter Shitstorm. Menschen machten sich in den sozialen Medien wie Facebook oder Twitter Luft. Sie erhoben teils schwere Vorwürfe gegen GameStop. Da war von Vetternwirtschaft und Lockvogelangeboten die Rede.

Immer wieder fiel die Bezeichnung „Drecksladen.“

Ein Journalist der größten deutschsprachigen PC-Seite GameStar wurde eines GameStop-Ladens verwiesen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von GameStar, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum GameStar Inhalt

Was sagt Ihr zum Statement von GameStop? Beruhigt Euch das, wollt Ihr in den nächsten Tagen nochmal Euer Glück versuchen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Naja „Lieferengpässe“ sind ja noch gelinde ausgedrückt. In Flensburg standen ganze 26 Geräte zur Verfügung und woanders, bei höherer Bewohnerdichte, sogar unter 10 Geräte.

Des Weiteren wurde Gamestop so überrannt, dass sie schon vor dem offiziellen Termin alle Konsolen ausgegeben haben. Und das lief nicht nur bei uns so. In Flensburg konnten selbst die Leute, die angezahlt haben nicht alle bedient werden. Wie denn auch bei so einer geringen Menge.
Was Sony sich dabei gedacht hat verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Und genauso wenig, warum keine Sau wusste, wie viele Geräte ein Laden überhaupt zu erwarten hat.

Jetzt sagt Gamestop schon es gäbe keine Reservierungen, keine Anzahlungen und sonstiges mehr. Also müssen sich alle vor dem Laden kloppen.

Chief

Auch wenn die Aktion länger geht, die Situation sich entspannen sollte. Ich hab gesagt dort kauf ich nix mehr und dazu steh ich. Pasta.

Xur_geh_in_Rente!

In Bezug auf „Circle of Life“ kann ich deine Einstellung absolut nachvollziehen.
War und bin noch nie ein wirklicher Kunde von Gamestop gewesen. Wenn in unserem Gamestop kein guter Bekannter arbeiten würde, der mir alle Jubeljahre irgendwas für kleines Geld besorgt, hätt ich den Laden sehr wahrscheinlich nie betreten. Aber ehrlich gesagt, bei so einem heftigen Angebot wie jetzt, nehme ich das gerne mit (;

Cadeyrn

Also in der Schweiz hatte es die heute noch…
Ich habe meine gestern in der Mittagspause geholt und „hier“ wurde zumindest stringent gesagt: Vorbestellen ist nicht. Das auch der einzig wahre weg meiner Meinung nach.

Xur_geh_in_Rente!

Na ja, also die Schweiz kann man nicht unbedingt mit Deutschland vergleichen, was die Kaufkraft in Bezug auf Sonderangebote angeht (;

ItzOlii

Haha das ist effektiv so.
Aber wenn man sich dann vor Augen führt das unsere Filliale bei uns in ner 40k Stadt mehr als 50 Stück an Lager hat und hier liest man von Beständen unter 20 Stück in ner Grosstadt mit x mal mehr potenziellen Kunden dann frag ich mich wieviel Kompetenz bei Gamestop Deutschland in Sachen Warenbeschaffung vorhanden ist;)

Xur_geh_in_Rente!

Ja da ist was wahres dran, ich wohn in einer 100k Stadt, dazu noch in einer typischen Uni Stadt. Die haben mir am Dienstag erzählt, das die nur knapp 20 Stück bekommen haben und dementsprechend nur noch vorbestellen. Als ich am Mittwoch da war um fürn Freund nochmal zu bestellen, war dann schon Schluss mit lustig. Da hat das Mädel mir erzählt das morgens schon bei Ladenöffnung ne riesen Schlange vorm Laden war und erstmal keine Vorbesteller aufgenommen werden. Da hab ich dann noch gedacht, ok die müssen erstmal noch ne Lösung mit Sony finden. Und jetzt liest man im Netz das die Aktion vorzeitig beendet wird wegen zu großer nachfrage 😀
So nachdem Motto, ups So ein Mist alle wolllen Kaufen , lass uns den Laden so schnell wie möglich dicht machen 😀
Da ist in der Zentrale Null Kompetenz vorhanden!!!!!!
Die Amis müssten doch eigentlich mitbekommen was ihre kleine Tochter in Germany macht….schließlich geht den ja ne Menge Kohle flöten und negative PR können die auch nicht gebrauchen….Komischer Laden 😀

JonyS

Ich war einer der Glücklichsten, der seine PS4 eintauschen konnte (Vorbestellung am Montagabend mit Anzahlung). Man soll auch als berufstätiger auch mal Glück haben, sonst hat man bei solchen Aktionen 99% A-Karte. Die ganze Kidis und Leute, die dafür „Zeit“ haben, sind immer früher da. Leider wurde das Ganze an den Rücken von GameStop Mitarbeitern ausgetragen.

Shygorath

Also ich habe heute morgen bei zwei GS-Filialen in meiner Nähe angerufen. Beide Mitarbeiter haben mir übereinstimmend mitgeteilt, dass ich es ab nächster Woche nochmal versuchen soll, bis dann soll sich die Situation entspannt haben. Die Mitarbeiter sind davon ausgegangen, dass dann wieder Konsolen auf Lager sind.

Loki

GS könnte aus der Aktion was lernen, wie sie es in Zukunft besser machen könnten. Ob die Firma lernfähig ist, man weiß es nicht ganz genau. 😉

treboriax

Nein, die lernen nichts daraus. Es ist nicht ihre erste mehrwöchige Werbeaktion, bei der schon am ersten Tag alles ausverkauft ist.

Zer0d3viDE

Gamestop hat daneben gegriffen,aber auch die Spieler. Jeder fühlt sich gleich auf den Schlips getreten.
Es waren halt keine PS4 Pro mehr da, Ende Gelände.
Dann ruft man vorher an oder sonstiges,dann braucht man sich nicht beschweren,wenn man 100km umsonst gefahren ist.
Ich habe versucht anzurufen(in 3 Shops),keiner ging ran.
also wollen sie meine gute ps4 wohl nicht… kann mir auch egal sein,denn ich habe eh nur nen FullHD Fernseher. Ob ich da bei Lara Croft die Nippel sehen kann, geht mir am arsch vorbei ..

Compadre

Ich glaube, einige verstehe das eigentliche Problem nicht. Ich persönlich habe dieses Problem nicht, aber ich habe jetzt schon vermehrt von einigen Berichten gelesen. Und das klassische Problem war in etwa so, dass Leute am Sonntag von dieser Aktion Wind bekommen haben und gleich am Montag im GameStop angerufen haben. Eingen wurde gesagt, sie können gleich vorbeikommen und ihre Konsole tauschen, anderen wurde gesagt die Aktion startet erst am Mittwoch. Irgendwann hat sich die Geschäftsführung allerdings dazu entschieden, die Aktion bereits zu starten, sobald die Ware vorrätig ist, was bei vielen Stores bereits montags der Fall war. So kam es zu der Situation, dass Leute (die am Montag noch angerufen haben und auf Mittwoch vertröstet wurden) am Mittwoch VOR Ladenöffnung (!) am Store standen und 10 Minuten vor Öffnung ein Mitarbeiter rauskam und sagte „sorry, ist nicht. Aktion startete bereits am Montag und alle Konsolen sind schon weg“. Dazu kam noch, dass einige vorbestellen konnten/durften, andere nicht, weshalb dann die Vorbesteller gestern zu Aktionsstart bevorzugt wurden.

Und ganz ehrlich, das finde ich auch unterste Schublade. Bei so einem Angebot (einige nennen es ja „Angebot des Jahres“) muss das einheitlicher, koodinierter und kommunikativer ablaufen. Die Bezeichnung „Saftladen“ finde ich daher nicht so unangebracht.

Raffael Milinski

Bin da extra nicht hin weil ich mir schon dachte wenn ich da am mittwoch Nachmittag ankomme ist der vorrat aufgebraucht aber das die schon am montag vorbestellungen annehmen ist ne riesen sauerei das hätten die dann schreiben können mich wundert es da nicht das die leute richtig sauer sind und ich werde da ab jetzt schon aus prinzip nichts mehr kaufen…kann man wirklich nur drecksbude zu sagen und vetternwirtschaft ist da garnicht mal so weit hergeholt….

Cudy

Wie es scheint bin ich einer der Glücklichen, bei denen alles funktioniert hat. Montag vorbestellt, heute den Anruf erhalten und die Playse erfolgreich eingetauscht. Glaube Games Stop konnte mit dem Ansturm der Anfragen einfach nicht umgehen. Wobei das bei so einem Wahnsinnsangebot hätte klar sein müssen…

DaayZyy

Es geht nicht um den Ansturm es geht darum das schon Montag Konsolen rausgegeben wurden, Vorbestellungen Angenommen wurden obwohl mit keinem Wort in der Mail stand das man vorbestellen kann, das zum Teil ein Kunde mehr als 1 Konsole bekam, das jeder Laden was anderes sagt, das Telefone einfach abgeschaltet werden oder der Kunde weggedrückt wird. 🙂

Natasion

Ich werde dort nicht mehr kaufen das ist fakt, alle sie hier „positive“ Erfahrung haben herzlichen Glückwunsch viell seit ihr Mitarbeiter oder Freunde, wer weiß das schon

dh

Jop. Hier in den Kommentaren ist die jährliche Versammlung der GS-Mitarbeiter and Friends.

Cadeyrn

Nicht zu vergessen hauptaktionäre und wir sind auch alle a-löcher die sich über Menschen wie dich gerne lustig machen.. oh mann. ich hoffe man erkennt die Ironie.

GSistdasletzte

Das ist eine GmbH du Nacken. Du solltest mal lieber in die Schule gehen statt zu spielen….Rechtschreibung, Zeichen, Inhalt – 6!

Cadeyrn

1. Dein Nick verrät schon alles.
2. das war ironisch darauf bezogen das alles an Freunde und Mitarbeiter verteil wurde
3. also das mit dem Nacken verbitte ich mir mein Lieber. Benutze doch bitte kontemporäre Beleidigungen wie „Lauch“ „Spast“ oder ähnliches.
4. Danke bin mit der Schule seit 2004 fertig

Schönen Tag euch allen

Patrick Kaiser

Bin weder Mitarbeiter, noch habe ich besondere Connections und habe trotzdem für mich und nen Kollegen am Montag anbezahlt und am Dienstag abgeholt.

Nur weil viel zu wenig Konsolen verfügbar waren, heißt es noch lang nicht, dass da nur Vetternwirtschaft betrieben wurde.

Ich verstehe den Frust absolut und die Aktion war definitiv verdammt schlecht organisiert. Trotz allem: Aluhut absetzen Leute…

Darm

Die hatten ja teilweise richtige Schlangen vor den Läden^^
Scheint doch ein grösserer Ansturm gewesen zu sein, echt traurig dass man dann gleich zum Verbraucherschutz rennen muss 😉

Plague1992

Noch nie „so lange der Vorrat reicht“ für wortwörtlich genommen? Das Angebot sollte nur locken? Ja dafür sind Angebote doch da? Gamestar wurde rausgeschmissen? Ja die Typen hatten sicherlich selber keine netten Hintergedanken bei der Aktion, vllt haben die Verkäufer da auch was richtig gemacht … Außerdem sollte man nicht verallgemeinern wie einzelne Verkäufer in einzelnen Filialen reagieren o_O

Viel Wirbel um nichts … Verwöhnte vorlaute Gamer „Community“ ~.~

Gerd Schuhmann

Also bitte.

„Die Journalisten wollten da im Laden Stress machen, da haben wir sie schnell vor die Tür gesetzt – Wer weiß, was die Schurken geplant haben?“ Also ehrlich. 😛

Ich frag mich bei sowas immer: Hat der Verkäufer, der den da rausschmeißt, in seinem Leben schon mal einen Film gesehen? 😉 Also da kann man doch souveräner mit umgehen.

Es ist ja auch nicht so, als hätten wir in Deutschland 500 riesen Gaming-Seiten und die hätten jeder 50 Angestellte und Gamestop-Mitarbeiter hätten keine Ahnung, wer die GameStar ist. Da kann man schon versuchen, die Situation vor Ort zu entspannen.

cyber

Also ich kann nachvollziehen, warum Leute enttäuscht sind, aber nicht die Art und Weise wie sie sich Luft verschaffen.

Plague1992

Ich glaube es war kein Zufall dass eine deutsche Gamingseite plötzlich auf einmal seriöse und investigative Recherche betreiben wollte. Die haben sich schon was dabei gedacht ausgerechnet mal da „nachzuforschen“. Schon ein wenig heuchlerisch will ich vermuten.

Ich weiß ehrlich gesacht nicht wo das Problem ist. Es gab eine Aktion auf Vorrat, dieses Produkt konnte man vorbestellen, wie so förmlich alles. Es war dann Blitzschnell vergriffen. Punkt? Ich heule doch auch nicht rum dass eine Collectors Edition von Spiel XY bereits zu Release ausverkauft ist. Destiny 2 CE scheint schon jetzt 5 Monate vor Release ausverkauft, was für eine absolute Frechheit!

Verschiedene Filialen hatten verschiedene Sortimentsgrößen? Wow das kannte ich ja auch noch nie dass vielleicht der gut besuchte riesige Gamestop im Zentrum Berlins mehr PS4’s im Sortiment hatte als der Laden in meinem Kaff. Unverschämt!

Nur 1 von 3 Gamestar Redakteuren bekam eine PS4 Pro? Absolut unverhältnismäßig bei so einer Aktion, also wenn nicht mindestens 8 von 10 eine bekommen würden … Aber 1 von 3? Katastophal! Haben sie extra Urlaub genommen? Deren Problem, ganz ehrlich o_O

Die Leute von der „Presse“ wurden „höflich gebeten den Laden doch bitte zu verlassen“. Das Kann doch nicht sein! Wie Frech ist das denn! Klatsch am besten gleich „Gamestar AUS DEN LADEN GESCHMISSEN“ in die Überschrift des Videos! ( Was sie natürlich taten )

Ganz ehrlich es gibt KEINEN Grund sauer zu sein. Sauer ist kann man sein wenn man etwas verliert, oder Verluste macht oder irgendwie. Das ist viel mehr Enttäuschung dass man keinen Zugriff auf das hatte was man wollte … Aber es hat sich im grunde nichts geändert, also who cares?

Gerd Schuhmann

Also „investigativ“ – die sind in den Laden gegangen. Die haben sich nicht als Türken verkleidet und 8 Monate bei VW am Band gestanden.

Dieser Umgang mit dem Wort „investigativ“ ist echt komisch. „Plötzlich investigativ“ – also …

Wenn du sagst: „Hallo, ich bin von der GameStar – können wir mal über das Angebot reden“ und es heißt „Nein, wir dürfen nicht mit der Presse sprechen“ und später wirst noch des Ladens verwiesen – ich weiß ja nicht. 🙂

Plague1992

Investigativ =/= Undercover. Sie haben ( ausnahmsweise ) mal Nachforschungen betrieben und nachgefragt etc. Ausgerechnet bei einem Ereignis was schon Tage zuvor für Furore sorgte. Dann macht man darüber noch einen ( sinnlosen ) Artikel und ein ( sinnloses ) Video, eine reißerische Überschrift und bashed natürlich gegen das Sündenbock Gamestop. Kostenlose Karmapunkte gibt’s übrigens am Ende des Gangs links o_O

So wie es die Gamestar beschrieb hat sich der Filialleiter erst telefonisch verständigt ob er mit der „Presse“ reden darf, bekam ein nein und hat dann „höflich gebeten den Laden doch bitte zu verlassen“. Die Redakteure hatten nicht den Anschein gemacht sonst irgendetwas zu kaufen oder dergleichen was ihnen durch die Bitte verwert geblieben wäre. Sie konnten einzig und alleine keine sinnlosen Fragen mehr stellen, wie schade!

Gerd Schuhmann

Zum Investigativ-Journalismus gehört schon mehr, als in einen Laden zu gehen und was kaufen zu wollen. Wir reden da von einer langwierigen Recherche, wo man sich mit Quellen trifft. Dinge herausfindet, die nicht herausgefunden werden sollen usw.

Im Gaming-Bereich kommt das so gut wie nicht vor. Kotaku – ein bisschen.

Na ja egal. Anderes Thema. 🙂

JimmeyDean

Das, was sie daraus machen ist jedenfalls unterste Schublade.
Facebook-Aufreisser:
„Wir wurden aus dem Laden geschmissen, dabei wollten wir nur eine Pro kaufen!“

1. Sie wollten nicht nur eine Pro kaufen
2. Sie wurden nicht geschmissen

Ehrlich mal, Sie wurden wie jeder andere Kunde auf die Warteliste verwiesen, wollten darüber hinaus nichts kaufen und wurden auf Nachfrage darauf verwiesen dass man nicht mit der Presse sprechen wird. Bei jedem seriösen Journalist wäre das Thema damit beendet. Was danach abläuft ist Motzmodus-Kinderniveau was man vielleicht dem LeserMob eingestehen muss, aber bestimmt keiner ernstzunehmenden Redaktion. Wollen Sie ein Statement, so gibts angemessene Kanäle via Marketing- und Presseabteilung, da muss man nicht nem x-beliebigen Filialleiter auf die Eier gehen bis er die Geduld verliert. …und dann daraus so eine Schlagzeile zu kreieren…ganz ganz trauriger Tiefpunkt im deutschen Gaming-Journalismus an dem sich das Niveau des unreflektiert zugemüllten Kommentarbereichs auf die Redakteure des grössten deutschen PC-Magazins überträgt. Gute Nacht liebe Gaming-Etikette, Spielkultur und Community.

Gerd Schuhmann

Facebook ist echt schwierig für journalistische Ansätze. Ich merk das auch.

Facebook lädt dazu ein, richtig auf die Kacke zu hauen und das „Entertainment“ in den Vordergrund zu rücken – nicht die differenzierte Auseinandersetzung.

Ich hab da auch oft Bauchschmerzen mit – da balanciert man oft auf einem dünnen Seil.

Ich denke, das ist auch oft so, dass dann einer die FB-Posts macht, der nicht den Artikel verantwortet. Sag ich mal so. Da ist schon Konfliktpotential innerhalb einer Redaktion.

Cortyn ist auch schon 2, 3 Mal mit ausgefahrenen Krallen auf mich los – was ich aus ihren Titeln gemacht hätte. (Natürlich war ich völlig unschuldig.)

Aber das grundsätzliche Verhalten – wie das im Video thematisiert wurde, ist absolut okay. Die Überschriften und so – da kann man drüber streiten, von mir aus.

JimmeyDean

Ja der Ansatz sich in die Schlange zu stellen und Erfahrungsbericht zu thematisieren, bei einem Thema was grad so heiss diskutiert wird, ist ja nicht verkehrt. Dieser „aus der Community heraus für die Community“ – Ansatz, den gerade ihr ja auch auf angenehme Weise verfolgt, kann man ihnen ja zugestehen, auch wenns bei GS aus mehreren Gründen sehr aufgesetzt wirkt. Aber das was am Ende bei rum kommt…ganz schwach!

Raidar

Du vergleichst das ernsthaft mit Collectors Editions? Von denen werden stark begrenzte Stückzahlen hergestellt damit sie was besonderes sind, das gleiche bei Limited Editions.

Es gibt keinen Grund sauer zu sein :facepalm: wenn ein Angebot für den 26. angekündigt ist dann aber schon am 24. startet und dann teilweise 50 Leute zum Teil über 20 km fahren, vorher die Daten sichern und ihre PS4 in Werkszustand zurücksetzen nix bekommen hat man sehr wohl einen Grund sauer zu sein.

Darm

Die Gamestar ist wie die Bild,
und ihr steckt alle unter einer Decke 🙂

Gerd Schuhmann

Dafür dass wir mit denen unter einer Decke stecken sollen, haben wir aber viel Platz im Bett und schlafen erstaunlich gut. 🙂

cyber

Ich hoffe diejenigen die in den letzten Artikeln zum Thema noch so vorlaut waren stehen auch zu ihren Wort und bleiben Gamestop fern.

Skyzi

Nö die motzen nur und kaufen trotzdem oder waren noch nie bei gamestop.

Compadre

Das sind die ersten, die sofort wieder auf der Matte stehen, wenn neue Konsolen reinkommen. 😀 Ist immer so bei solchen „emotionalen Bürgern“.

Feora Ruffneck

Dem ist leider nicht so keine Reservierung vor Ort möglich.

Raidar

GameStop steht auf Shitstorm, nächster ist schon eingeplant in Form eines ähnlichen Angebots für Xboy One S 😀

treboriax

Die Aktion ist doch mit Sicherheit ohnehin nur mit entsprechender Rückendeckung von Sony möglich. Die haben ja auch ein großes Interesse daran, dass möglichst viele Leute auf die Pro umsteigen, denn bisher ist das Interesse der Entwickler, ihre Software für die Pro zu optimieren, relativ gering, da die Userbase zu klein ist. Zudem kann ein gewisses Absatz-„Polster“ vor dem Erscheinen der Scorpio nicht schaden.

Es sollte doch daher kein Problem sein, ein ordentliches Online-Reservierungstool im Aktionszeitraum anzubieten, statt die Leute mit schwammigen „wir erwarten weitere Nachlieferungen“-Statements zu beschwichtigen. Solange jeder irgendwann seine Pro bekommt, sind doch alle happy. Aber das aktuelle Verhalten ist eine Katastrophe für Kunden und Mitarbeiter.

Psycheater

Wieder eine dieser Aktionen die im Vorfeld absolut absehbar war. Nur hatte das keiner der Leute die in der Verantwortung stehen auf dem Schirm. Also alles wie immer eigentlich 😉

dh

So. Ich hoffe das sich alle die, die sich schon den ganzen Morgen in den anderen 2 Artikeln kaputt schimpfen auf dem Weg zum GS ordentlich blöd vorkommen, wenn sie ihre Pro abholen.^^

cyber

Oder wie ich schrieb dem „Drecksladen“ fern bleiben.

Chiefryddmz

^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x