Fortnite ist kaputt: Granaten zählen nicht für Herausforderung – PvE crasht

Bei Fortnite gibt es einige Probleme. In Battle Royale zählen Granaten nicht für eine wichtige Herausforderung. Außerdem sorgt ein Rückendecker für Ärger. Das PvE „Rette die Welt“ trifft es noch härter, da kommt es zu Crashes.

Granaten zählen nicht für die Challenge: In dieser Woche gibt es bei Fortnite: Battle Royale die Herausforderung, mächtig viel Schaden mit Granaten, Haftgranaten oder Stinkbomben anzurichten. An sich kein Problem.

Stinkbombe-Fortnite

Stinkbomben und Haftgranaten sind wohl der einzige Weg, um die Challenge zu lösen.

Doch verletzen zwar Granaten die Gegner. Der angerichtete Schaden zählt aber nicht für die Challenge.

Das ist äußerst ärgerlich und macht die Challenge schwierig. Auf reddit und im Forum beschweren sich bereits Spieler. Eine Erwiderung von Epic steht aber noch aus.

Bis dahin müssen Spieler wohl auf Stinkbomben und Haftgranaten zurückgreifen, um die Herausforderung zu lösen.

Besonders nervig: Wenn die Herausforderung nicht erfüllt ist, kann auch der geheime Stern nicht abgeholt werden. Zwar bleiben die Herausforderungen noch Wochen bestehen – die ungeduldigen Spieler stört es aber doch.

Durrburger-FN

Burger Boss lässt Spiel abstürzen

Beef-Outfit macht Ärger : Außerdem gab es Crashes, wenn jemand einen Rückendecker auf Stoff trug, während er den Burger-Boss Skin spazieren führte.

Epic hatte erst empfohlen, darauf zu verzichten, diese Kombination aus Items zu tragen.

Dann hat man sich aber in der Nacht dazu entschlossen, mit einem Fix die Stoff-Rückendecker aus dem Spiel zu nehmen. Damit sollte auch nichts mehr crashen. Die Rückendecker kommen dann später zu Fortnite zurück.

Jesse-Rette-die-Welt-Fortnite

Rette die Welt ernste Probleme

PvE crasht: Handfeste Probleme hat der PvE-Modus von „Rette die Welt.“ Da kommt es jetzt immer wieder zu Crashes (via reddit).

Das Ärgerliche ist es, dass Spieler da ihre Fallen und Ressourcen verlieren, mit denen sie ihre Basis aufbauen, wenn das Spiel plötzlich kaputt ist.

Was nervt da so? Normalerweise verwenden Spieler bei Rette die Welt in jeder Runde etwa 15 Minuten auf die Nebenmissionen und das Auffüllen ihrer Ressourcen. Diese Ressourcen stecken sie dann in das Fort. Crasht die Mission, bevor sie abgeschlossen ist, sind alle Ressourcen weg und auch der Fortschritt in den Missionen, den man bis dahin erreicht hat.

Rette die Welt wird stetig besser, aber crasht grade

Crashes nerven in Fortnite: Rette die Welt also extrem. Das ist gerade besonders schade, weil Epic eigentlich nach und nach das PvE von Fortnite verbessert hat und sich da äußerst großzügig zeigt. Erst in dieser Woche gab es 3 Geburtstags-Lama im Wert von 3000 Road-Trip-Tickets.

fortnite-solo-showdown

Bei Epic hat man bereits angekündigt, mit einem Fix die gröbsten Probleme beseitigt zu haben. Aber man will sich dem Thema noch weiter widmen.

Mehr zum Thema
Fortnite: Lohnt sich „Rette die Welt“, wenn ich Battle Royale liebe?
Autor(in)
Quelle(n): gamespot
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.