For Honor: Bereits über 400 Spieler gebannt – auch Unschuldige?

Bei For Honor klagen manche Spieler darüber, dass sie unschuldig gebannt wurden. Ubisoft nimmt Stellung.

Bereits vor wenigen Tagen gab Ubisoft bekannt, dass sie bei For Honor gnadenlos gegen Cheater und Hacker vorgehen werden. Dabei nutzen sie die Erfahrung, die sie bereits aus anderen Ubisoft-Games (wie The Division) im Kampf gegen Betrüger sammelten.

for-honor-kampf

Schenkt man mehreren User-Berichten auf reddit Glauben, geht das Anti-Cheat-System bei For Honor jedoch ein wenig zu rigoros vor. Die User klagen darüber, dass sie unschuldig gebannt werden. Ein Reddit-Nutzer erzählt, dass er For Honor gar nicht besitze, aber dennoch eine Mail bekam, in der er über seine Sperre informiert wurde. Ein anderer User bekam sogar über 11.000 Upvotes, als er von seinem Leid berichtete, dass er gebannt wurde, ohne überhaupt gespielt zu haben.

for-honor-kampf-alle

Offenbar kam es nun schon öfter zu solchen misslichen Vorfällen. Auch Spieler, die das Spiel besitzen, berichten davon, dass sie gebannt wurden, obwohl sie sich keiner Schuld bewusst sind. Hier gab ein Reddit-Moderator den Hinweis, dass Bans auch ausgesprochen werden können, wenn man unerlaubte Hilfsmittel im Singleplayer verwendet – schließlich erfordert auch die Kampagne eine permanente Internetverbindung. Zudem könnten eigentlich harmlose Third-Party-Tools mit dem Anti-Cheat-System Probleme kriegen.

Was sagt Ubisoft dazu?

Kürzlich meldete sich Ubisoft zum Thema „Cheating“ ein weiteres Mal zu Wort: Inzwischen konnten sie mit ihrem Anti-Cheat-Programm knapp 400 Betrüger identifizieren und bannen. Zudem wurden 70 weitere Spieler gebannt, die wegen unangebrachter Embleme oder Belästigung gemeldet wurden. Alle Bans betreffen übrigens den Account, nicht die Hardware.

Sobald das Programm Alarm schlägt, wird der Verstoß vom Team überprüft. Kann er verifiziert werden, spricht Ubisoft die Sanktion aus. Der Spieler erhält dann eine Email mit allen Informationen.

Zudem: Gesperrte Spieler, die sich keiner Schuld bewusst sind, können Beschwerde einreichen. Sie sollen den Customer-Support kontaktieren. Ubisoft schaue sich diese an und werde von Fall zu Fall entscheiden. Via Kotaku teilte ein Ubisoft-Vertreter mit, dass sie sich Bann-Problemen bewusst sind. Mehr Infos zu den Sanktionen lest Ihr beim Ubi-Support.

Hattet Ihr auch schon Probleme mit dem Anti-Cheat-System von Ubisoft?


Ninja und Legionär – Kommen diese beiden Helden bald zu For Honor?

Quelle(n): for honor, kotaku, reddit.com, pcgameshardware
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dare0815

Zählt die KD wenn man gegen KI spielt?

Jokl

ich zocke seit release jeden abend, am we noch was mehr, ich hab noch keine einziges anstößiges Symbol gesehen …..Es sei denn, was ja heutzutage schon gewisse Leute stört, man hat ein Problem mit Länderflaggen, insbesondere der Deutschen.
Davon hab ich schon unzählige Varianten gesehen, ich hab selber Schw. rot gold, nicht weil ich soo schick finde, ich denke es ist das einfachste zu signalsieren woher ich komme und es wirkt was Freundesanfragen angeht.
Auch hab ich schon sensationelle Smiles und Co. gesehen, wo ich nur dachte WOW wie geil sieht das denn aus!

Joseph Weller

Ich verstehe auch nicht, was die Leute falsch machen. Tastaturmakros und so Kiderkram ist halt schnell detected. Gerade für For Honor gibt es ein sehr edles Tool, das Onlinespaß ohne Detection verspricht. Das hat aber auch seinen Preis ^^

schaican

wie wäre es mal ohne solche „edlen Tools“ zu zocken, ist billiger und du belügst dich nicht selber

BavEagle

Jetzt bitte noch das Matchmaking betreffs Serververbindung fixen, dann werden auch nicht mehr die Falschen als Cheater gemeldet 😉
Frag mich echt, was der Schmarrn soll, immer wieder mit Leuten mit knallroten Verbindungen ins Gefecht geschmissen zu werden. Spätestens wenn so einer sich dann portet und/oder in Luft auflöst, heißt’s bestimmt oft „Cheater“ 😉 und ansonsten bricht halt mal wieder mitten im Gefecht für alle die Verbindung zusammen 🙁 wieso können Publisher heutzutage einfach keine ordentlichen Server mehr für’s PSN stellen und braucht auch wirklich keine Russen und Leute vom Amazonas-Busch in „meiner Region“ O_O *@!?$

Frystrike

Besonders die ganzen embleme. Was da an rechsflaggen und hakenkreuzen unterwegs war geht ja auf keine Kuhhaut.

Ich verstehe nicht warum die Leute so etwas machen? Wie bescheuert, unterbelichtet muss jemand sein um sich so ein Logo in einem online Game zu erstellen?

Bodicore

Meistens sind es ja dann Engländer ?!?

Frystrike

Kann ich nicht sagen hab nicht mit denen gesprochen. 🙂

Düüüüdöööööm

was ? hakenkreuz wenn man nid weis es bedeutet oder woher es ursprünglich kommt sollte man sich darüber nid aufregen wenn man sachen „bedeutungen“ in den dreck zieht und alle debilen leute darauf reagieren selbst schuld

Frystrike

Blabliblabala blablub. Ich weiß sehr wohl wo es herkommt aber im Gegensatz zu dir weiß ich wohl wofür es missbraucht wurde und es mittlerweile verbotene Zeichen sind. :-*

Es hat auch nix damit zu tun wie man darauf reagiert es ist nun mal so. Ich glaube auch kaum, dass ich mich von dir Lappen als behindert bezeichnen lassen muss? Falls du vorher noch nicht wusstest was es heißt.

Philipp

Was ist denn mit dir los? Ich denke, dass das Gros der Nutzer es eben mit der negativen Bedeutung nutzen. Das Zeichen steht nunmal für etwas sehr Schlimmes (ursprüngliche Bedeutung hin oder her, der jetzige Kontext zählt). Da brauchst du gar nicht erst versuchen ein Fürsprecher zu sein. In unserer Gesellschaft ist es stigmatisiert und niemand sollte damit leichtfertig umgehen. Zeig bitte Respekt

schaican

mach doch mal nen „selbstversuch“ besorge dir eine halskette mit nem „keltenkreuz“ und geh damit mal einen monat in die öffentlichkeit und berichte uns danach mal von deinen erlebnissen

Bodicore

Sorry aber ich spiele schon seit 20 Jahren PC-Games und hab fast bei allen onlinegames meine Finger drin aber ich wurde noch nie gebannt obwohl ich auch Mode wie bescheuert oder Makrotastaturen/Mäuse nutze…

Ich kenne auch Leute die schon mehrmals „unschuldig“ gebannt wurden… Erzählt mir doch nix, natürlich haben die auf irgend eine weise gecheatet. Ich würde mal sagen das 99% der „unschuldig“ gebannten Dreck am Stecken haben. Spieler tendieren dazu alles auszunutzen was nur irgendwie geht um zu gewinnen, Cheaten, botten und Bugusing ist nun mal das Doping der Gamingscene.

BigFlash88

armselig einfach nur armselig

Bodicore

Ja das seh ich auch so…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x