For Honor: So brutal sind Exekutionen – Blutiges Gemetzel im Video

In For Honor könnt Ihr mit Exekutionen die Kämpfe beenden. Diese sind aber nichts für Spieler, die zart besaitet sind.

Wie es viele Fans von Nahkampfspielen nicht anders erwarten würden, so wird es auch in For Honor brutale Szenen und spritzendes Blut geben. Und zwar reichlich davon. Gerade bei den Exekutionen geht es ordentlich zur Sache, mit denen Ihr dem Kampf ein jähes Ende bereitet.

Ihr könnt Exekutionen nur bei anderen Helden oder Elite-Feinden einsetzen. Die Voraussetzung dafür ist, dass Ihr das Duell mit einem schweren Angriff beendet (auf der PS4 drückt Ihr dazu R2, auf der Xbox RT). Dann habt Ihr kurz Zeit, eine von zwei Tasten zu drücken, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Diese aktivieren eine besondere Kill-Animation – die Exekution.

Brutale Exekutionen im Video – For Honor

IGN hat nun ein Video zusammengestellt, in dem 36 brutale Exekutionen zu sehen sind. Wir betten es hier für Euch ein:

Jeder Held hat seine eigenen Exekutionen, wobei doch recht viele damit enden, dass der Feind seinen Kopf verliert. Die „Executions“ müssen übrigens erst freigeschaltet und angelegt werden.


Schon bald könnt Ihr einige Exekutionen in der Open-Beta von For Honor selbst ausprobieren. Im angegebenen Link gibt es alle Infos.

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Theojin
Theojin
2 Jahre zuvor

Wird doch eh nicht mehr als ein Nischenspiel, genauso wie Evolve, Titanfall und was weiß ich nicht noch alles. Die meisten spielen sowas kurz an, 5% bleiben länger als 4 Wochen und der Rest hat es dann entweder schon komplett vergessen oder schaut es sich nach 6 Monaten nochmal an.
Da fehlt halt klar Langzeitmotivation und ob Köppe absäbeln in 5332 Arten die bietet, wage ich dochmal zu bezweifeln.

Thatcher
Thatcher
2 Jahre zuvor

Es kommt immer aufs Spiel an ob es passt.

TW3, TLOU oder The Line finde ich den grad durchaus passend, andere Spiele wie sniper elite, fallout oder Doom wird es einfach nur auf die dümmste Art zelebriert. In FH ist es so ein Mittelding, einerseits würde es zum Setting und den Brutalen Kämpfen mit Schwertern passen andererseits muss nicht jeder Gegner einen Kopf kürzer gemacht werden.

Peacebob
Peacebob
2 Jahre zuvor

Ich finde die Landschaften sehenswert…

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Da hast du wohl Recht. Finish-Moves müssen natürlich nicht unbedingt sein, da hätte man es auch so umsetzen können wie in Chivalry.

DeadEye
DeadEye
2 Jahre zuvor

Na so spektakulär sind die auch net bei 90% würd der Kopf halt abgehackt.
Da fände ichs doch viel spektakulärer wenn anstelle von Kopf der Rumpf oder etwaiges in zwei Teile gespalten würde oder eben der Kopf.Gut ab und zu ein abgetrennter arm oder bein.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

NIEDER MIT DEN KÖPFEN !!! grin

Die Entwickler haben wohl einen Hass auf Köpfe, oder sich vorgestellt das jeder Kopf der abgeschlagen wird, von einem der eigenen Bosse ist ^^ wer weiß wer weiß.

Aber SO muss Brutalität in solch einem Spiel sein. Nur ein paar mehr Gliedmaßen dürfen noch ab wink dann ist es realistischer. Dass die USK hier noch nicht rumgeheult hat, verwundert.

RausAusDemAlter
RausAusDemAlter
2 Jahre zuvor

Jugendschutz gibt es im Internet schon lange keinen mehr. Realismus hin oder her. Ich kann sowas nicht mehr feiern. Als Teen fand ich sowas noch nice, aber jetzt ist einfach nur noch geschmacklos.

Amizaras
Amizaras
2 Jahre zuvor

Ich sehe es auch so. Verdammt… wir sind alt geworden…

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Feiern finde ich das falsche Wort. Das passt einfach zum Spiel. Was sollen sie machen? Es wird ja ein Kampf auf Leben und Tod simuliert. Mit Zuckerwatte bewerfen wäre irgendwie unangebracht. Aber von feiern kann hier nicht die Rede sein.

RausAusDemAlter
RausAusDemAlter
2 Jahre zuvor

Wäre doch ganz flauschig

Caldrus82
Caldrus82
2 Jahre zuvor

Gefeiert wird das auch nicht. Es erfüllt aber auch nicht den reinen Zweck der Gewaltverherrlichung.
Finisher in For Honor sind eine Spielmechanik und deshalb gibt es sie. Einen finisher zu machen bedeutet ein Risiko einzugehen (zumindest in allen Modi ausser 1vs1) , aber wenn man es schafft bekommt man Leben zurück und der Gegner kann einen Mitspieler der gefinished wurde nicht mehr wiederbeleben. Man sieht also, die Mechanik hat sehr wohl ihren Sinn und das bei so einem Spiel dann halt eben Köpfe etc rollen, war irgendwie klar.
Zudem sollte man nicht päpstlicher als der Papst sein. In Zeiten wo im normalen nachmittags/Abendprogramm jedes Kind 10x realistischere + brutalere Szenen zu sehen bekommt, ist das hier Kindergeburtstag.

RausAusDemAlter
RausAusDemAlter
2 Jahre zuvor

Ich hab seit vielen Jahren kein Fernsehen mehr, weil ich es damals schon so beknackt fand. Wenn das stimmt, was du sagst, ist das aber kein Grund das als Vergleich heranzuziehen. Frei nach dem Motto, guck mal, das da ist doch viel schlimmer. Relativierung macht nicht immer Sinn. Und wenn Vergewaltigung eine Mechanik im Spiel wäre, wäre das auch ok, weil es sie ja um ihrer selbstwillen gibt?

Caldrus82
Caldrus82
2 Jahre zuvor

Jetzt wird’s ein bisschen zu pingelig findest du nicht selbst ? Du selbst sprichst hier von Jugendschutz, aber hast scheinbar keine Ahnung was unsere Kids sich tagtäglich alles reinziehen oder reinziehen könnten (wenn sie dürften^^)
Fakt ist, so schön und gut unser Jugendschutz sein mag, er hat versagt. Jeder Jugendliche surft für Sex, Gewalt etc pp genau für 3 Sekunden im Netz und schon hat er was er will.
Und genau deshalb mein Vergleich. Das Spiel ist ab 18, somit ist Erwachsenen-Content zu erwarten. Mit deiner Einstellung, darfst du 90 % aller Spiele die auf dem Markt sind nicht spielen.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Ich weiß nicht was an Blut, abgetrennten Körperteilen, Nacktheit (Conan-Universe) oder die Sklaverei Darstellungen so … verstörend sein soll.
Gut die Sklaverei darüber lässt sich streiten, aber diese hat auch in der Deutschen Kultur eine gewisse bedeutende große Rolle gespielt. Oder besonders in der Amerikanischen Geschichte.

Okay jeder hat seinen eigenen Geschmack und das ist völlig in Ordnung. Aber auch ich gehe in wenigen Tagen auf die 30 zu und vielleicht sehe ich mit 40…50 oder 60 es auch anders als heute. Wer weiß das schon.

Es gab nun mal eine Zeit, auch wenn viele diese gerne verleugnen wollen, die Brutal und Bestialisch ist oder war, und gerade bei solchen Spielen irgendwo der Realismus vorhanden sein sollte. Ein Schwert, eine Axt, ein Katana ist nun mal in der Lage Körperteile abzuschlagen bzw. muss man auch dazu sagen dass diese Waffen damals auch darauf ausgelegt waren, körperliche Verstümmelungen hervorzurufen.

Ich glaube ein Ritter mit einer großen Straußenfeder oder ein Wikininger mit 2 riesen Sonnenblumen in der Hand… könnte… vielleicht… das eigentliche Ziel verfehlen. For Honor ist nun mal kein Spiel in einem Fantasie-Universum.

Zugegeben bei den Mortal Kobat-Finish Moves ist es schon eine ziemlich krasse Art und Weise sein gegenüber in den Tod zu schicken und bei For Honor haben die Entwickler womöglich eine krasse Abneigung gegen Köpfe (running Gag confirmed), aber andererseits muss ich sagen: Spielt es halt nicht wenn es euch stört.

Aber jedem das seine ganz klar smile

Fronto
Fronto
2 Jahre zuvor

Ohne jetzt weiter auf deinen Post eingehen zu wollen (mich stört der Gewaltgrad auch nicht) aber

„For Honor ist nun mal kein Spiel in einem Fantasie-Universum.“

Öhm, doch genau das ist es. Setting, Rüstungen, Charaktere… das Ding ist 100 % Fantasie.

Ändert aber an der Qualität des angebotenen Unterhaltungsproduktes nichts.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Das Mittelaltertum ist also Fantasie… interessant smile

Fronto
Fronto
2 Jahre zuvor

Das Mittelaltertum?… oh weh.

Ich gehe mal gar nicht auf die offensichtlichsten historischen Albernheiten von For Honor ein sondern zitiere einfach Jason VandenBerghe, den Creative Director:

„It’s not a historical game. It’s not our world and it’s not alt-history. It’s like you’ve gone through the looking glass, and now we’re on the other side, and now everything is rearranged.“

„What’s weird is that with all of our cultures, we’re not trying to be true to history exactly. We’re trying to evoke your fantasy of history, right?“ VandenBerghe said. „We’re trying to go, ‚See, this is what you wished it had been like.‘ That’s how we’re trying to do it. It’s wonderland. It’s warrior wonderland.“

Warrior Wonderland also.

Hätte auch ein guter Untertitel zu For Honor werden können wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.