Final Fantasy XIV will Gilden-Crafting einführen, soll in Luftschiffen münden

Das Fantasy-MMO Final Fantasy XIV: A Realm Reborn nimmt sich für den übernächsten Patch 2.5 vor, die Grundlage für ein Gildencrafting zu legen.

Gilden-Crafting ist ein Konzept, das in der MMO-Welt noch nicht so richtig Fuß gefasst hat, zumindest nicht in der westlichen Welt. Star Trek: Online lässt Flotten, das sind Spielergilden, ihre eigene Raumbasis mit Dilithium-Mine und Botschaft bauen, sonst ist das eher selten. Bei Final Fantasy 14 hat man sich dazu entschlossen, diesen Weg zu gehen. In einem Interview mit mmorpg.com spricht Naoki Yoshida, der Producer, davon, dass man schon mit dem übernächsten Patch, 2.5, den Grundstein dafür legen möchte. Der nächste Patch, der 2.4er, kommt jetzt am Dienstag auf die Live-Server.

Wer in einer Free Company sei, die über ein eigenes Heim verfüge, könne im Keller mit 2.5 dann eine große Crafting-Station einrichten und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Im Patch 2.5 von Final Fantasy XIV wird zuerst das „Aetherial Wheel“ kommen, an dem Spieler gemeinsam arbeiten können. Mit der Erweiterung 3.0 „Heavensward“ soll es dann im Frühling 2015 möglich sein, Luftschiffe zu konstruieren und festzulegen, welche Gildenmitglieder hier einsteigen dürfen und welche nicht.

Autor(in)
Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.