Die 5 größten Fehler von EA, die bisher in FIFA 20 FUT passiert sind

In FIFA 20 gab es bisher schon so einige Fehler. Wir haben die 5 größten Fehler in Ultimate Team herausgesucht und stellen euch diese vor.

Darum geht es: In Ultimate Team erscheinen laufend neue Inhalte. Es kommen zahlreiche Events und jede Menge Spezialkarten ins Spiel. Doch auch Fehler schleichen sich ein.

Wir zeigen euch die 5 größten Fehler, die bisher in Ultimate Team passiert sind.

Champions League Karten waren viel zu günstig

Das ist passiert: Als EA die UCL-Karten neu in FUT 20 eingeführt hat, waren die Preisspannen bei manchen Karten viel zu niedrig. Das bedeutete, dass viele Spieler ihre frischen UCL-Karten nur zu niedrigen Maximalpreisen auf dem Transfermarkt anbieten konnten.

So konnte man beispielsweise die neue UCL-Karte von De Jong ziehen und sie für maximal 10.000 Münzen auf den Transfermarkt stellen. Seine Gold-Karte mit den exakt gleichen Stats konnte man jedoch für maximal 100.000 Münzen anbieten.

Und da 85er De Jong zu diesem Zeitpunkt ca. 60.000 Münzen wert war (PS4) konnte man ihn entweder für 50.000 Münzen zu wenig verkaufen oder ihn behalten bis die Preisspanne angepasst wurde. Sehr ärgerlich für viele Spieler.

Die gleiche Karte mit völlig unterschiedlichen Preisspannen
Die gleiche Karte mit völlig unterschiedlichen Preisspannen

Den einen oder anderen FUT-Spieler dürfte dieser Fehler allerdings auch gefreut haben. Denn in dieser Zeit waren einige Schnäppchen möglich. Die Spieler lauerten nur auf Champions-League-Karten ahnungsloser FUT-Anfänger, die nicht wussten, dass sie ihre Top-Karten viel zu günstig anboten.

So reagierte EA: Später wurden die Preisspannen wieder angepasst, sodass Spieler auch ihre wertvollen UCL-Karten wieder verkaufen konnte ohne großen Verlust zu machen.

Spieler erhalten zu starke Icon-Karten

Das ist passiert: Auch dieser Fehler dürfte manche FUT-Spieler eher gefreut als verärgert haben, besonders die, die ihn erleben durften. Es geht um das Basis-Icon-Pack aus dem Icon Swaps 1 Event. Spieler konnten sich hier ein Basis-Icon-Pack erspielen, in dem eine zufällige Ikonen-Karte in ihrer Basis Version drin sein sollte.

Doch viele Spieler staunten nicht schlecht. Sie entschieden sich für das Pack mit der zufälligen Icon-Karte und erhielten stattdessen eine stärkere Mittlere Icon-Karte, die meistens deutlich besser, als die Basis-Icons sind. FUT-Spieler, die sich gegen das Icon-Pack entschieden hatten, dürfte das allerdings gar nicht gefallen haben.

In diesem Video könnt ihr erkennen wie ein Spieler ein Basis-Pack öffnet und eine Überraschung erlebt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Mobile-Nutzer starten das Video bei 4 Minuten und 22 Sekunden.

So hat EA reagiert: Kurz nachdem der Fehler bekannt wurde hat EA reagiert und den Fehler behoben. In den Basis-Icon-Packs waren dann tatsächlich nur noch Basis-Ikonen enthalten.

Spieler die jedoch zu starke Karten gezogen hatten, durften diese behalten.

Seltsam schwache Weekend League Belohnungen

Das ist passiert: Anfang des Jahres freuten sich viele FUT-Spieler über ihre Weekend League Belohnungen. Wie in jeder Woche sollten sie für ein gutes Abschneiden der Weekend League verschiedene Player Picks erhalten mit zufälligen roten Inform Karten. Doch bei den ersten Rewards des Jahres stimmten die Belohnungen überhaupt nicht.

Die Spieler erhielten keine der begehrten roten TOTW-Karten. Sie standen lediglich vor einer Auswahl von zufälligen Gold-Karten, die zudem meistens richtig schwach waren.

Solche Belohnungen hätte es geben sollen
Solche Belohnungen hätte es geben sollen

So reagierte EA: Hier hat sich EA erst im Laufe des Tages gemeldet und die Player Picks erstmal für alle Spieler deaktiviert. Später wurden die Rewards dann korrigiert und die betroffenen Spieler erhielten neue Player Picks mit den richtigen roten Inform-Karten. Die Gold-Karten durften behalten werden

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Spielern wird fälschlicherweise eine Top-Karte versprochen

Das ist passiert: Zuschauer des FIFA eWorld Cups bei Twitch hatten die Chance für das Zuschauen belohnt zu werden. EA versprach die Gewinnchance auf eine der besten Karten im Spiel: die TOTY-Karte (Team of the Year) von Frenkie De Jong. Zufällige Spieler sollten ausgelost werden

Diese Karte kostet aktuell noch 2 Million Coins (PS4)
Diese Karte kostet aktuell noch 2 Million Coins (PS4)

Am Ende des Streams erhielten dann auch FUT-Spieler Ingame in FIFA 20 die Gewinnbenachrichtung. Aber anscheinend zu viele. EA verschickte diese Nachricht an versehentlich an vermutlich tausende FUT-Spieler, die den Stream gar nicht geschaut hatten und De Jong gar nicht erhalten sollten.

Das stellten sie auch klar und nur die legitimen Gewinner erhielten die Top-Karte:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So reagierte EA: Nachdem eine Woche lang Verwirrung herrschte und sich Spieler mit den falschen Gewinnbenachrichtungen ärgerten, hatte EA ein Nachsehen und schenkte allen Spielern, die die Ingame-Nachricht erhielten die TOTY-Karte. Zur Freude vieler FUT-Spieler.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Untauschbare Karten tauchen auf dem Transfermarkt auf

Das ist passiert: Es gibt Karten in FUT, die kann man nicht auf dem Transfermarkt verkaufen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Spieler aus SBCs oder um rote Inform-Karten, die man als Belohnung für die Weekend League erhalten kann. Diese Karten sind dann „untauschbar“ – eigentlich.

Doch irgendwie haben es einige untauschbare Karten in FUT 20 doch auf den FUT-Transfermarkt geschafft, was sehr kurios ist. Spieler konnten diese problemlos kaufen und ihren Mannschaften spielen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So reagierte EA: Offiziell hat sich EA nicht zu diesem Fehler geäußert. Es hat aber nicht lange gedauert, bis keine untauschbaren Karten mehr auf dem Transfermarkt aufgetaucht sind.

Quelle(n): fifauteam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oliver

Es war wohl das Ziel, mehr Spielern zu ermöglichen, Ikonen … auch gute … zu erhalten. Also auch denen, die weniger spielen und oder weniger (gut) traden. Weniger Spielen und weniger Münzen beim Traden bedeutet am Ende des Tages ja auch wieder weniger benötigte Karten für die Icon-SBcs.

Insofern denke ich schon, das der Schritt hin zu den Icon Swaps grundsätzlich richtig gewesen ist … man darf jedoch gerne darüber diskutieren, ob es sinnvoll ist, hierzu benötigte Aufgaben in den Rivals machen zu müssen?!

Cameltoetem

Mir persönlich war auch das mit den Icon Challenges zuviel. Ich hab andauernd irgendwelche Challenges mit Schrott Teams machen müssen. Eigentlich hätte ich aber viel lieber mit meinem Team 1 gespielt. Die Icons liegen lassen wollte ich aber auch nicht. Ich glaube da sind mir pure Icon SBC lieber.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x