Facebook eröffnet Twitch-Konkurrent: FB.gg will Streaming-Markt erobern

Auch Facebook drängt auf den Streaming-Markt. Ein eigener Dienst „FB.gg“, das Facebook Gaming, soll Spiele-Fans binden und Twitch Konkurrenz machen. Kann das noch gelingen?

Facebook macht es anderen Plattformen nach und bietet nun ein großangelegtes Streaming-Programm für Gamer an. Auf Facebook Gaming-Video (URL FB.gg) werden die Streams von Nutzern aufgelistet und nach Spielen sortiert. Vom Aufbau orientiert man sich stark an bereits bestehenden Diensten der Konkurrenz, wie etwa Twitch oder YouTube.

Facebook Streams Titles
Noch sind die Streams überschaubar.

Warum macht Facebook das? Der Streaming-Markt ist ein riesiges Geschäft. Alleine für 2017 geht man beim Videospiel-Streaming von einem Umsatz von rund 4,6 Milliarden US-Dollar aus. Da will Facebook gerne einen großes Stückchen vom Kuchen vernaschen. Immerhin hat Facebook ohnehin eine große Anzahl von täglichen Nutzern, die man gerne länger auf der eigenen Plattform halten will.

Facebook gehen die jungen Nutzer aus

Overwatch-TF2

Gaming gegen Nutzerschwund? Eine weitere Vermutung ist, dass Facebook mit den Gaming-Streams die Nutzer wieder stärker an ihre Plattform binden will. Durch verschiedene Datenskandale und das generelle Alter der Plattform wurde Facebook in den letzten Jahren für die junge Zielgruppe immer unattraktiver. Mit dem Thema Gaming versucht man offenbar, hier etwas gegenzusteuern und wieder eine stärkere Bindung zu erzeugen.

Streamer können an ihren Fans verdienen. Ähnlich wie bei Twitch können auch auf Facebook die Streamer an ihren Zuschauern etwas verdienen. Das Programm mit dem Namen „Level Up“ erlaubt es den Zuschauern, Streamer ihrer Wahl mit einer virtuellen Währung zu beschenken, die dann wiederum in reales Geld umgewandelt werden können. Ähnlich wie beim „Abo“ von Twitch soll es auch bei Facebook Gaming demnächst eine Funktion geben, um den Streamern in regelmäßigen Abständen einen festen Betrag zukommen zu lassen.

Wo wir gerade beim Thema Stream sind – Die E3 steht vor der Tür:

Mein-MMO ist jetzt live im E3MAX-Stream – Um 17 Uhr startet unsere E3 2018 Show

Glaubt ihr, dass sich Facebook auf dem Streaming-Markt noch etablieren kann? Oder hat das Soziale Netzwerk keine Chance gegen Twitch, YouTube und Co.?

Autor(in)
Quelle(n): t3n.defacebook.com/fbgaminghome/
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
baba
baba
1 Jahr zuvor

Denke Facebook wird nur ein kleines Stück vom Kuchen bekommen… mal sehen was die den „Partner“ bieten

Walter Tiz
Walter Tiz
1 Jahr zuvor

Facebook wers braucht ¯\_(ツ)_/¯

drakeberlin
drakeberlin
1 Jahr zuvor

Mehr Konkurrenz bedeutet bessere Dienstleistung für uns. Bin kein Fan von Facebook, aber heiße es gerne Willkommen.

Haruki
Haruki
1 Jahr zuvor

Oh nein bitte nicht Facebook.

KingK
1 Jahr zuvor

Wenn sie am Ende alle was vom Kuchen abhaben wollen… Ich denke und hoffe, dass die Nummer nach hinten losgeht!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.