EVE Online: Falle – Schiffe im Wert von 17.000$ in Minuten zerstört

Bei EVE Online hat ein Plan funktioniert und voreiligen Gegnern Verluste beschert. In wenigen Minuten gingen Schiffe im Gegenwert von 17.000 US-Dollar in Rauch auf.

Die Kriegsgeschichten von EVE Online faszinieren auch Nicht-Spieler. Die US-Seite Kotaku erzählt eine typische Geschichte aus dem SF-MMORPG. Es geht um einen lang schwelenden Nachbarschaftskonflikt, der zeigt, was passiert, wenn man mit Kanonen auf Spatzen schießt – dann wird man vom Adler gefressen.

Die Gegner griffen auch bei kleineren Konflikten immer zu den teuersten Schiffen …

Der Chef der „Pandemic Legion“ heißt Killah Bee. Er spielt seit 2008 EVE. Vor einiger Zeit hat sich eine Allianz namens „Circle of Two“ nahe der Heimatregion der Pandemic Legion niedergelassen. Die Allianzen sind nicht verfeindet, aber beäugen einander misstrauisch.

Killah Bee fiel auf, dass die Leute von „Circle of Two“ immer ihre teuersten und besten Schiffe schickten, um kleinere Scharmützel in ihrem Gebiet zu klären. Da kam ihm eine Idee …

EVE OnlineAls die großen Industrie-Schiffe von Circle of Two in einem Asteriodengürtel Erze sammelten, griff sie eine Flotte von kleineren Schiffen an. Die gehörten zur „Goonswarm Federation.“ Eigentlich sind die mit Pandemic verfeindet, für den Fall machten die beiden Allianzen aber gemeinsame Sache.

Die angreifenden Schiffe von Goonswarm stellten Beacons auf. Dadurch können befreundeten Schiffe hineinwarpen. Das taten sie auch: 8 Dreadnoughts schlossen sich dem Angriff auf Circle of Two an, das sind Belageruns-Schiffe.

Als sie die Miner von Circle of Two angriffen, riefen die um Hilfe. Und tatsächlich: Circle of Two schickte seine größten Schiffe in den Asteroiden-Gürtel. Capital und Super-Capital-Schiffe von Circle of Two waren nun im Kampf mit den Dreadnaughts. Nach und nach landeten Titanen und Super-Carrier von Circle of Two in dem System.

Verlassen konnten sie es nicht mehr, denn es waren schon Warp Disruptions Fields im Asteroidengürtel gelegt worden.

In wenigen Minuten 17.000 US-Dollar vernichtet

Nun schnappte die Falle zu. Pandemic Legion hatte unentdeckt schon im Vorfeld des Konflikts eine Flotte von 80 Schiffen in Reichweite gebracht. Die griff nun an und machte kurzen Prozess mit der Flotte von Circle of Two.

Wie Kotaku berichtet, verlor die Allianz Schiffe, die so viel ISK kosten, dass man 17.000 US-Dollar ausgeben müsste, wenn man die so bezahlen wollte. Die Angreifer hatten nur minimale Verluste. Insgesamt soll die Geschichte nur wenige Minuten gedauert haben. 700 Spielerschiffe waren an dem Gefecht beteiligt.

Ein großer Konflikt soll aus dem Scharmützel aber wohl nicht entstehen. Killah Bee vermerkt die Aktion einfach als einen Erfolg: „Wir hatten die Chance, Schiffe zu vernichten, und das haben wir gemacht.“


Mehr Kriegsgeschichten aus EVE Online gibt es hier:

EVE Online: Neuling rächt sich 4 Jahre später an fiesem Mobber

Autor(in)
Quelle(n): kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.