Mini-Raid in Clockwork City: Der nächste DLC in The Elder Scrolls Online

Für The Elder Scrolls Online steht in einigen Monaten die nächste DLC-Erweiterung Clockwork City an. In dem DLC geht es darum, eine komplette mechanische Stadt zu erkunden. Außerdem wird die Orsinium-Story in einem Mini-Raid weitergeführt.

The Elder Scrolls Online bekommt im vierten Quartal 2017 erneut ein DLC-Addon. Nachdem mit Horns of the Reach zuletzt vor allem die Fans von Dungeons befriedigt wurden, gibt es im vierten Quartal 2017 wieder etwas für die Freunde von Erkundung, Story und Raids. Das DLC-Paket Clockwork City soll all dies bieten.

The Elder Scrolls Online: Asylum Sanctorum – Gleich zum Boss oder erst die Mini-Endgegner kloppen?

GS0717_T_ESO Morrwoind03

Neben der coolen neuen Map in der Uhrwerkstadt von Sotha Sil gibt es als Highlight den neuen Mini-Raid (Prüfung im ESO-Slang) „Asylum Sanctorum“. Darin erwarten euch zwei Minibosse und ein dicker Endgegner. Außerdem wird darin die Story aus dem hochgelobten Orsinium-DLC endlich weitergesponnen.

Besonders cool: ihr könnt den Mini-Raid ganz regulär durchrocken oder die ersten beiden Bosse umgehen und gleich dem Obermotz auf die Mütze hauen. Dann ist aber alles schwerer, weil die Minibosse mit ihrem Tod den Big-Boss schwächen. Der Loot ist jedoch in diesem Fall ergiebiger. Als Lohn gibt’s unter anderem neue Sets und Waffenskins.

The Elder Scrolls Online – Clockwork City bringt Neuverteilung von Waffen-Eigenschaften

ESO-Gold

Ebenfalls cool und von vielen Spielern heiß ersehnt: In Clockwork-City könnt ihr endlich eure Waffen-Traits neu verteilen. Dieses Komfort-Feature kommt vor allem den vielen Craftern in The Elder Scrolls Online zugute, die so ihre Waffen nochmal neu ausrichten können.

Das DLC bietet zusätzlich einen weiteren Spielmodus für die beliebten PvP-Schlachtfelder. Der neue Modus „Domination“ bringt Szenarien, in denen ihr wandernde Punkte einnehmen müsst. Durch die Beweglichkeit der Punkte wird das Gefecht nie statisch.

Zuletzt soll der Client mit dem nächsten DLC noch ordentlich an Leistung gewinnen und 15 bis 20 Prozent mehr Frames packen.

Auch Interessant: Dank Morrowind hat ESO mehr als 10 Millionen Spieler

Quelle(n): MMORPG
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SVBgunslinger

OT: Bin neu bei TESO. Gibt es empfehlenswerte Youtuber für TESO? Gerade was Beginner guides angeht. Egal ob englisch oder deutsch

Jyux

Ich fand die Guides von Deltiasgaming immer ganz gut. Bin mir allerdings nicht sicher ob du als Anfänger damit was anfangen kannst.
Schau dir einfach mal “deltiasgaming dot com” an 🙂

Bronkowski

Ist eigentlich möglich das Spiel auch hin und wieder Koop ein paar Quests und Dungeons zu spielen?
Ich habe gelesen das dies durch die dynamische Veränderung der Welt schwierig sein soll, hat sich das geändert? Das Spiel hat sich ja seit Release deutlich geändert, vielleicht dieser Aspekt ja auch.

doc

Du kannst bis auf die 3 Questreihen (Hauptreihe, Magier- und Kriegergilde) alles gut in einer Gruppe spielen.
Diese lassen sich aber später alleine oder gut nebeneinander durchspielen. (Solostories)

Visterface

Was heißt Waffen-Traits neu verteilen? Die Punkte kann man doch auch jetzt schon neu verteilen oder?

Forwayn

Dass Du auf deinen Waffen die du besitzt den trait ändern kannst, ohne eine neue farmen oder herstellen zu müssen. Z.B. hast du den Viperndolch nur in lehrend, möchtest ihn aber in präzise. Dann kannst du ab dem update das an einer speziellen craftingstation tun. musst aber die entsprechenden mats haben bzw. den gewünschten trait selbst craften können. K.A. ob sich das tatsächlich auch auf bop-items anwenden lässt. Wäre aber zu wünschen, um ein bisschen grind aus dem spiel zu nehmen.

Jyux

Ich warte immer noch auf ein Transmog Feature 🙁

doc

Mir wäre es eigentlich lieber, wenn man schlicht die erlernten Style ebenfalls ersetzen könnte, ich vermute das meinst sogar.
Man fragt sich teilweise wofür man sich die ganze Stile zusammen sammelt, wenn diese eigentlich nur bei neuem Equipment anwendbar ist. :/

Jyux

Ja korrekt das meine ich.
Zehntausend verschiedene Stile schön und gut. Aber früher oder später ist man halt auf die Items aus den Dungeons und Kisten angewiesen.
Diese sehen teilweise nicht sehr schön aus und haben jeweils einen anderen Stil. Sehr schade das man nicht einfach die erlernten Stile auf seine aktuelle Rüstung anwenden kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x