ESO Murkmire wird zeigen, warum Argonier so verdammt seltsam sind

In The Elder Scrolls Online: Murkmire begeben sich Spieler in die Schwarzmarsch, die Heimat der Argonier. Doch dieses Völkchen wirkt auf Fremde ungewöhnlich, wie Matt Firror auf der Gamescom verrät. Was erwartet die Spieler in Murkmire?

In einem Interview mit PCGamesN sprach Game Director Matt Firor über die anstehende Spielerweiterung für The Elder Scrolls Online, Murkmire, und was die Spieler dort erleben können.

Spieler besuchen zum ersten Mal die Heimat der Argonier

Die Story von Murkmire: Matt Firor sagt, es sei das erste Mal, dass man Argonier in deren eigener Kultur zeigt. Und die seien einfach schräg. Er wisse kein anderes Wort dafür.

Laut Firor machen sich Argonier weder Sorgen um die Vergangenheit oder die Zukunft. Sie leben im Jetzt. Das sei ihre Lebensphilosophie. Doch in Murkmire müssten die Argonier anfangen, auch über die Vergangenheit nachzudenken.

ESO Murkmire

Spieler begeben sich, wie in einem Indiana Jones Film, auf die Suche nach einem alten Artefakt. Doch den Argoniern ist dieses Artefakt und alles, was in der Vergangenheit passiert ist, ziemlich egal. Viel Hilfe von dem Echsenvolk könnten die Spieler nicht erwarten.

Im Laufe der Story werden die Spieler die Hintergründe dieser argonischen Einstellung ergründen und das Volk so besser verstehen.

eso-murkmire-adventure-zone-11

Uralte Pyramiden und dunkle Tempel

Spieler erforschen geschichtsträchtige Orte: Murkmire steckt voller argonischer Architektur. Spieler werden sich in alte Steinpyramiden, die Xanmeer, begeben und lernen, warum diese Bauwerke wichtig für die argonische Kultur sind.

Die Xanmmer sind riesige Steinpyramiden, die es bereits seit tausenden von Jahren gibt. Erbaut wurden sie von den alten Argoniern. Ihre Baustruktur lässt darauf schließen, dass die alte argonische Kultur hochentwickelt gewesen sein muss.
 

Wann erscheint Murkmire? Es gibt zwar noch kein offizielles Releasedatum, doch Murkmire soll noch im Laufe dieses Jahres erscheinen. Denkbar wäre ein Release zwischen Oktober und Dezember. Die letzte große Gebietserweiterung für The Elder Scrolls Online, Clockwork City, erschien Ende Oktober 2017.

Elder Scrolls Online zeigt Murkmire und Argonier, die auf Echsen reiten
Quelle(n): PCGamesN, Elder Scrolls Wiki
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marco Schulz
Marco Schulz
1 Jahr zuvor

weil es viele leute schauen und das eine art Werbung für das spiel ist… aber ja… es geht dabei mehr um die streamer oder streamerin als um das Spiel

Marco Schulz
Marco Schulz
1 Jahr zuvor

ach cool, ich dachte, dass murkmire nur ein dungeon wird … aber ist ja wieder ein ganzes Gebiet … ich komme mit dem spielen gar nicht hinterher…. gerade mal bei der dunklen bruderschaft

noch kein clockwork city, summerset… viel zu viel story content … da schafft man ja nix anderes mehr … ist ja wie bei wow

Dred
Dred
1 Jahr zuvor

Ja so solls auch sein smile besser als in 1 Woche auf max. Lvl und nur noch Grind^^

Peacebob
Peacebob
1 Jahr zuvor

Wird Zeit das ich mir ein Argonier hochziehe…

Dred
Dred
1 Jahr zuvor

Ach nice ich mag die Argonier mit ihrer schrulligen Art und ihren strangen Riten. Auch die Architektur und natürlich die modrigen Sümpfe haben es mir angetan. Freu mich schon auf den DLC und hoffe die Kahjit bekommen auch bald ihren eigenen DLC mit exotisch-orientalischem Elswyer als Gebiet.

Jürgen Horn
Jürgen Horn
1 Jahr zuvor

Ich löcher Matt Firor immer mit Fragen zu nem Khajiit-DLC und er verrät NIE was!

Dred
Dred
1 Jahr zuvor

Ah gut immer schön aufn Keks gehen, wäre ja irgendwann mal dran smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.