Die 5 erfolgreichsten Mobile-Games 2020 in Deutschland

Mobile-Games waren 2020 in Deutschland verdammt erfolgreich. Wir zeigen euch hier die 5 Spiele, die 2020 am meisten Geld in Deutschland umgesetzt haben und verraten, warum sie so erfolgreich sind.

Das wird hier gezeigt: Die Analyse-Seite App Annie hat sich die Umsätze und Spielzeiten von Mobile-Games weltweit angeschaut. Dabei haben sie auch auf Deutschland geblickt.

Es wurden die 5 Spiele gezeigt, die in Deutschland 2020 am meisten Geld eingespielt haben. Hier gaben Spieler also das meiste Geld aus.

So steht es um Mobile-Gaming: Die Analyse von App Annie zeigt nicht nur die erfolgreichsten Spiele, sondern wirft auch generell ein Blick auf das Gaming auf dem Smartphone. Besonders spannend ist:

  • Casual-Gamer sorgen für 78% aller Spiele-Downloads, aber nur für 23% der Einnahmen von den Spielen
  • Core-Gamer hingegen sorgen für 66% der Einnahmen, aber nur für 20% der Downloads
  • Zeit im Spiel verbringen beide Gruppen etwa gleich viel – Core-Gamer sorgen für 55% der Gesamtzeit und Casual-Gamer für 43%
  • Die restlichen Prozente bei den Angaben werden den Casino-Spielern zugeschrieben, die auf dem Handy Casino-Apps spielen

Generell ist der Mobile-Markt riesig. Den Analysten zufolge sollen im Jahr 2021 bis zu 120 Milliarden Dollar durch Mobile-Games eingespielt werden.

Doch nun zu der Frage, welche 5 Spiele in Deutschland die meisten Einnahmen verbuchen konnten. Wir zeigen euch die Spiele und verraten, warum sie so umsatzstark sind.

Platz 5: ROBLOX

Was ist das für ein Spiel? Hierbei handelt es sich um eine riesige Plattform, wo man sich anmelden und einige Welten kreieren kann. Das Setting erinnert an eine Mischung aus Minecraft und Lego und ist dabei sehr kindlich gehalten.

In Roblox kann man quasi alles machen, was man möchte. Ihr könnt eigene Minispiele erstellen oder Minispiele von anderen Spielern betreten. Die Bandbreite ist groß. Man kann Rennen fahren, Shooter spielen oder in riesigen Achterbahnen fahren. Hier gibt es kaum Einschränkungen.

Roblox ist vor allem ein Spiel für Kinder und genau darauf ist es auch ausgelegt. Im App-Store gibt es keine Altersbeschränkungen und Eltern könnten Einstellungen vornehmen, was Kinder in Roblox dürfen und was nicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie viel Geld wurde verdient? Analysten von Sensor Tower betiteln die Einnahmen von Roblox im Jahr 2020 auf 1,1 Milliarden Dollar. Wie viel Geld davon von deutschen Spielern kommen, ist allerdings nicht klar.

Wodurch generiert ROBLOX seine Einnahmen? Im App-Store ist Roblox kostenlos zum Herunterladen.

Im Spiel gibt es die Währung Robux, die auch durch Echtgeld gekauft werden kann. Dafür kann man sich dann Avatar-Items kaufen oder Ausrüstung. Die Entwickler bewerben diesen Teil aber nicht massiv.

Ein anderer Teil der Einnahmen kommt durch die Minispiele, die angeboten werden. Ersteller der Spiele nehmen Robux, damit man das Minispiel erleben kann.

Wie sieht es mit Pay2Win aus? Dieses Thema ist in Roblox oft umstritten. Manche Spiele sind eben nur durch die Robux spielbar, während andere Games kostenlos sind. Wenn man also manche Spiele unbedingt zocken möchte, muss man Echtgeld investieren.

Dabei werden teilweise die Spiele hart beworben und man wird zum Kauf verlockt. Richtig dickes Pay2Win gibt es in Roblox aber meistens nicht.

Es ist vor allem die Zielgruppe, die Roblox erfolgreich macht. Kinder verstehen oftmals nicht, warum sie eine Welt kostenlos betreten können und eine andere Welt eben nicht. Hier werden dann die Eltern nach Geld gefragt, damit einzelne Spiele freigeschaltet werden.

„Papa, ich will mehr Robux!“ – Wie ich mit meinen Gamer-Kids klar komme

Auf der nächsten Seite zeigen wir euch ein Spiel, das ein wenig an Candy Crush Saga erinnert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Reznikov

Kein Genshin Impact! Hätte ich nicht gedacht. Liegen keine Geschäftszahlen vor oder hat es tatsächlich nicht gereicht?

Blaz0rz

Ich könnte mir vorstellen, dass Genshin Impact gar nicht mit einbezogen wurde, da es kein reines Mobile Game ist, sondern man es auch auf anderen Plattformen spielen kann.

Namma

Das wird tatsächlich das Problem sein. Spiele es nicht mehr so extrem, aber ich spiele über einen direkten Account und meisten über meinem PC. Sowie die meisten die ich aus der community kenne. Die mobile Version ist eher eine kleine Notlösung um mal was zu farmen oder so.

Reznikov

Oh okay. Ich habe mir Genshin nur auf dem PC angeschaut und mein Eindruck war dass das mehr ein Mobile- als ein Non-Mobile Spiel ist.

Namma

Das ist natürlich eine persönliche Sache 🙂
Allerdings wenn man es über dem PC in 4k auf max settings spielt mit Maus und tastatur oder über den TV ebenso in 4k mit gamepad, ist die einzige Verbindung zu mobile Spielen das gacha System. Dies alleine sollte aber nicht ausreichen um es als mobil Spiel zu deklarieren.
Das Energie System ist ja eher ein hybrid system, es limitiert dich nicht gänzlich, und so eins findet sich zb auch in black desert, oder in abgewandelter Form in wow, wobei ich da das Energie system sogar bevorzuge, es limitiert mich aber ich kann wählen wofür ich es nutze, während wow zb feste limits in jedem Bereich hat. Hier hab ich keine Wahl, ob ich lieber meine Energie für 3 raid id’s anstatt für Instanzen oder für 2x jede ini anstatt raids nutze.

Wenn man mmorpgs und online Spiele aufs simple auffächert kommt man im Prinzip auf das selbe hinaus, mal mehr mal weniger flexible.

Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung, jedem sei es selbst überlassen wie er es sehen oder empfinden möchte 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Namma
Zord

Genshin ist doch wenn ich mich richtig erinnere erst im September raus gekommen, denke wenn es nur um das vierte Quartal ginge, wäre Genshin dabei

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x