Irre, ein MMO will Euch nach dem Tod als KI weiterleben lassen

In Entropia Universe sollen Spieler für die Ewigkeit leben können, auch wenn der Körper schon lange tot ist. Das Bewusstsein soll als KI im MMO aufgehen.

Der Entwickler MindArk will den Tod besiegen und Spielern erlauben, ewig zu existieren. In Zukunft soll man sein Gehirn in das Spiel laden können, um der eigenen Vergänglichkeit zu entgehen. Doch ist das ein ernster Wunsch, ferne Science Fiction oder nur ein PR-Gag?

Wie realistisch ist das? Die Ziele klingen hochtrabend und besonders wahrscheinlich ist es nicht, dass diese Pläne in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Die Wissenschaft ist bei der Hirnforschung noch nicht so weit, um Daten wie Erinnerungen oder Persönlichkeitsmerkmale aus dem Gehirn „auszulesen“.entropia-space

MindArk will Pionier sein: In einem Interview mit Business Wire erklärten die Entwickler von MindArk, dem Studio hinter dem MMO Entropia Universe, dass man an Möglichkeiten arbeitet, in Spielen unsterblich zu werden. Dafür verfolgt man intensiv die Arbeit von Forschern, um irgendwann das „Bewusstsein“ eines Menschen hochladen und speichern zu können. Dann wäre es möglich, eine Person auch nach ihrem Tod etwa noch in einem Spiel anzutreffen.

So heißt es weiter:

„Jeder träumt von einem Leben nach dem Tod und unser Team nutzt die Forschung von führenden Wissenschaftlern auf der ganzen Welt, um erste Schritte zu unternehmen, damit geliebte Menschen noch in einer Form weiterexistieren, selbst wenn sie bereits fort sind.“

Entropia sorgte in der Vergangenheit eher für teure Schlagzeilen:

Mehr zum Thema
Entropia Universe: Spieler hat über 47.000€ für eine Waffe bezahlt

Thema ist gängiges SciFi-Setting: Vollkommen neu ist die Überlegung eines Menschen, der noch in einer virtuellen Umgebung weiterleben kann, übrigens nicht. Schon seit vielen Jahren gibt es Bücher über dieses Thema und auch in den letzten Jahren gab es immer wieder Filme (Transcendence) oder Serien (Sword Art Online oder Black Mirror) zu dieser Thematik. Es bedient auf moderne Art den menschlichen Wunsch nach dem ewigen Leben. Und das lässt sich auch wunderbar für Werbung nutzen.entropia-calypso

Ob wir also tatsächlich eines Tages unsere Hinterbliebenen als Einsen und Nullen in einer Virtuellen Welt wiedertreffen können, das bleibt noch abzuwarten.

Was haltet ihr von der Idee? Wäre es toll, ein digitales Abbild von sich für alle Ewigkeit zu erschaffen? Oder findet ihr den Gedanken gruselig, dass nach dem Tod jemand mit einem Programmcode spricht, der Euch nachahmt?

Mehr zum Thema
Entropia: Spielerin verliert 10.000$ durch Fehlclick, "Profiteur" gibt Geld zurück
Autor(in)
Quelle(n): gamestar.debusinesswire.com
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (38)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.