Entropia Universe: Spieler hat über 47.000€ für eine Waffe bezahlt

Beim MMORPG Entropia Universe, das für den Echtgeld-Handel bekannt ist, ging eine einzigartige Waffe für über 50.000 US-Dollar über den virtuellen Tresen.

Wie Massively berichtet, ist bei Entropia Universe ein weiterer Meilenstein durchbrochen. Das MMORPG wirbt mit seinem „Echtgeld-Handel.“ So erzielte eine besondere Waffe Preise, bei denen Spielern anderer MMOs der Mund offen stehen bleiben dürfte.

In 2005 wurde das Gewehr„Dub & McCormick Terminator“ als Preis für einen Community-Video-Contest vergeben. Seitdem hat die Waffe schon mehrfach den Besitzer gewechselt und ist dabei stetig im Preis gestiegen. Der jüngste Besitzer hat im Sommer dieses Jahres 51,796 US-Dollar dafür bezahlt. Das sind beim heutigen Wechselkurs 47,207 Euro.

Erst vor einer Woche hatte Massively darüber berichtet, dass man bei Entropia Universe nun „unsichtbare Kleidung“ für 5.000$ direkt kaufen könne. Bei Entropia Universe erlaubt man den in vielen anderen MMORPGs verpönten Echtgeld-Handel und hat Umtauschkurse von 1:1.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dRyK

Ehm.. ne!

TimTaylor

Jap ziemlicher Müll das Ding 🙂 ist zwar alt aber das sah schon für damals scheiße aus xD

Nookiezilla

Ist die Waffe auch gut, oder geht es hier „nur“ um den unique Faktor?

Mengede David

„Alphaspiel“…Scherzkeks. Das Spiel ist so alt wie WoW…und dafür hat es sich wohl mal echt gut gehalten.

m_coaster

Ich kenne Leute die verbraten solche Summen in Browsergames. Also von daher, wad solls…

Cresent

Bei so etwas denke ich zuerst immer an…. Geldwäsche. Woran liegt das nur … mhh

Domgordo

Das ist gar kein MMORPG , sondern ein getarntes Glücksspiel mit nem ausgeklügelten System wie beim Roulette oder Einarmigen Banditen wo sicher gestellt ist das der Betreiber immer gewinnt. Das ganze hat man dann nur einfach als MMORPG „getarnt“ . Das Glücksspielsystem bleibt aber das gleiche. Und genau da liegt dann der Hund begraben, man wollte einfach nur Gesetze „umgehen“ , denn viele Länder haben dahingehend recht restriktive Gesetze, die man als MMORPG getarnt perfekt umgehen kann. In der RPaxis macht es aber keinen Unterschied ob ich mit 30 Cent Munitionseinsatz auf nen Mob schiesse und hoffe da aus dem Loot was raus zu kriegen. Oder ob ich an nem Einarmigen Banditen den Hebel betätige und hoffe bei den rollenden Bändern kommt nen Gewinn raus, das bleibt letzlich das selbe Spielprinzip von zahlen und % tualen Glück inklusiven den durchaus möglichen Suchtrisiken.

Mengede David

Das Problem ist aber, dass man beim klassischen Glücksspiel immer weiter Geld investieren muss für die minimale Chance zum Gewinn.

Entropia ist nicht nur Free to play…es gibt auch GARANTIERTE Einkommensquellen OHNE Investition. (außer Zeit natürlich…wie JEDES Spiel)
Das ist ein SEHR bedeutender Unterschied.

Man kann dieses Spiel also auf mehrere Wege Spielen:
1:Just for fun. Kostet einen dann wahrscheinlich immer wieder mal ne Kleinigkeit wenn man wie Rambo durch die Gegend rennt.

2:PvP. Hat in diesem Spiel einen anderen Stellenwert da es hier Geld zu verdienen gibt.

3: Investition/Arbeit. Kaufen, Mieten, Wohnen (hah) oder halt auch als Miner durch die Gegend rennen.

4:Freeloader. Ne Menge Arbeit…aber auf Lange Sicht sind große gewinne nötig…ob diese dann einen Stundenlohn eines richtigen Jobs ersetzen können liegt ganz an der Person.

Ich selber hab ne ganze weile als freeloader gespielt…dann nach ca. 3 Monaten einmal 10€ aufgeladen um mir „was cooles“ zu kaufen (nichts was mich im Spiel besser gemacht hätte…hab mir n Auto gekauft)…und 1 Monat Später als mir persönlich das Spiel zu öde wurde hab ich 100€ wieder ausbezahlt.

Joss

Ist „das Ausbezahlen“ auch rechtlich legal oder so wie bei EVE nur über Verstoß gegen EULA/AGB?

Mengede David

Rechtlich legal und teil des Systems. Man kann Geld jederzeit rein und raus schieben wie man gerade lustig ist.

Die einzige Gebühr die anfällt ist übrigens beim Auszahlen. Die Firma behält 1% als Gebühr ein. Einzahlen natürlich ohne Gebühren.

Ich glaube die verdienen nur an 3 Sachen. Auktionshaus Gebühr, 1% Auszahlungsgebür…und wenn du Sachen bei „NPCs“ kaufst auch ein TEIL (Munition etc).

Die benutzen da halt schon irgend so nen Algorythmus um immer eine Gewisse Menge Geld im Lootpool für Miner und Jäger zu haben bzw dann auch garantierte Auszahlungen…der Teil ist dann doch schon eher Lotto….aber die Firma zockt die Leute jetzt halt nicht krass ab oder so ^^

Wenn man sich aber genauer dafür interessiert kann man das alles nachgucken…die haben das alles ziemlich offen gelegt…einfach weil sie das müssen da es hier ja um echtes Geld geht.

Ich selber spiel es nicht mehr…aber Spaß gemacht hat es mir damals auf jeden Fall.

Joss

Danke dir für die ausführliche Erläuterung.

Chris Utirons

Wo zahle ich meine Steuern? 😉

Zunjin

Dafür hätte ich ja über 55 Schiff+Modul Sets beim Winter-Sale von Star Citizen bekommen! Spiele in Universen teilen galaktische Preise. 😉

mmogli

Und ich ein tolles Auto 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x