Elite: Dangerous – Harry Potter ändert Geschichte durch Attentat

Beim SF-MMORPG Elite: Dagnerous ist es einer Gruppe von Weltraumpiraten gelungen, die Geschichte des MMORPGs zu ändern. Sie töteten in einem Community-Event einen wichtigen NPC.

Am Samstag sollte bei Elite ein Event stattfinden, das Einfluss auf die Geschichte des Universums nehmen würde. Denn die Geschichte des SF-MMORPGs wird auch in Romanen weitergesponnen.

Der Science-Fiction Autor Drew Wagar kontrollierte am Samstag einen NPCs namens Salomé. Die sollte geschützt werden. Der Ausgang dieses Events wird in einem künftigen Roman im Elite-Universum dann eine Rolle spielen.

Beschützer-Gruppe im Blutrausch

Wie Arstechnica berichtet, zeichnete sich beim Community-Event ab, dass eine Gruppe namens „Premonition Allied Coalition“ (PAC) die Hauptrolle spielen würde. Sie wollten Salomé und weitere von Spielern kontrollierte VIPs beschützen. Die Gruppe umfasst mehr als 3000 Spieler.

Es gibt Schilderungen, die sagen, die Gruppe „PAC“ fiel in eine Art Machtrausch. Sie erklärten alle im System, die nicht zu PAC gehören, für feindlich und eröffneten das Feuer auf sie. Russische Spieler wurden aus dem Chat-Server geworfen unter dem Verdacht, Spione einer „Anti-Salomé“-Fraktion zu sein.

Es mehrten sich Berichte, Salomé und ihr Schiff seien unter heftigen Attacken.

Troll-Gruppe Smiling Dog Crew triumphiert

Und tatsächlich: Letztlich wurde der NPC Salomé getötet. Das Schlimmste daran: Es waren keine Feinde. Ein PAC-Mitglied habe den für die Geschichte so wichtigen NPC ausgeschaltet. Ein Pilot namens Harry Potter.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Denn PAC war von einer Group namens „Smiling Dog Crew“ infiltriert worden. Das ist eine Piratenorganisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, die öffentliche Ordnung in Elite: Dangerous zu gefährden. Darin sind sie wohl ziemlich gut.

Internet Soziopath Harry Potter

Offenbar haben sich Mitglieder der Smiling Dog Crew als eine Art „trojanisches Pferd“ der PAC angeschlossen, haben so ihren genauen Standort erfahren und sie letztlich ausgeschaltet. Der Todesschuss soll von einem Spieler namens „Harry Potter“ abgefeuert worden sein.

Potter ist kein Unbekannter in Elite: Dangerous. Der hat schon einiges auf dem Kerbholz. Er gilt als Noob-Jäger, hat zahlreiche Handelsschiffe auf dem Gewissen und soll während eines Charity-Streams auf Twitch Leute ausgeschaltet haben. Die Gruppe bezeichnet sich selbst als „Internet Soziopathen, wie sie im Interview mit Eurogamer sagen.“

Autor Wagar muss jetzt damit leben, dass Salomé von einem Spieler namens „Harry Potter“ getötet wurde, und das in seine Geschichte einbauen. Wagar hat mit dem Tod von Salomé gerechnet, wenn er auch gehofft hat, dass sie durchkommt. Immerhin hat er eine Rede für sie geschrieben und vorbereitet.

Die wird er nun nicht mehr halten können.

Heldenhafter Tod unter den Händen eines Space Piraten

In einem Blog betrauert der Autor das Ende von Commander Salomé. Sie sei am 29. April um 20:49 Uhr dem feindlichen Feuer von Commander Harry Potter erlegen.

1 Stunde und 45 Minuten habe sie überlebt, sei bis auf 6 System an ihr Ziel herangekommen und sei 600 Lichtjahre durch den Raum gereist. Der Autor widerspricht Gerüchten, Potter sei sogar auf der Freundesliste von Salomé gelandet.

Salome Elite Dangerous

Das war die Kurzfassung der Geschehnisse. Im Spiel ist noch von Intrigen und Schuldzuweisungen die Rede, wie immer, wenn Community-Events in MMORPGs solch ein Ausmaß erreichen.

Es heißt dann von anderen: PAC wäre nur das „Aushängeschild“ der Verteidigung gewesen. In Wirklichkeit hätten andere Gruppen die Verteidigung übernommen, als „Leibgarde von Salomé“ und PAC hätte damit nichts zu tun gehabt. Die Gruppe um Harry Potter habe einfach nur sehr gut gespielt.

In jedem Fall ist Salomé tot und Harry Potter hat sie zerlegt.


Mehr zum Event:

Elite Dangerous: Zurara – Schiffswrack beantwortet 3 Jahre alte Fragen

Quelle(n): Ars Technica
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ChongWeng

lol vllt. hätte man Harry Potter einfach nicht mit in die Salomè Verteidigergruppe aufnehmen sollen ???….selber Schuld. Was das griefen angeht…wenn man sich ärgern lässt dann hat man Pech gehabt. Man hat im Spiel alle Möglichkeiten im Open die Flucht anzutreten egal wieviel Angreifer man hinter sich hat, die richtige Ausstatung im Open ist halt wichtig.

Psycheater

Wenn man sonst nix zu tun hat ????????‍♂️
Auffällig das man in dieser Art von Berichten oft von den gleichen Personen- bzw. Spielerkreisen liest.

Sucoon

Sdc sind keine Piraten. Das sind soziopatische griever. Dringen in geschlossene pve Gruppen zum grieven ein usw. Combatlogen und exploiten

HomerNarr

oh, der Kommentar ist ja gar nicht von mir. Könnte er aber sein.
Sdc spielen nicht mit dem Spiel, sie spielen mit den Spielern.

VoidX86

Und warum werden solche Leute dann nicht gebannt?

HomerNarr

Das muss man die Leute bei Frontier Development (Elite Dangerous) und CCP (EvE Online) fragen. Beii CCP besteht man darauf, das EvE ein finstere Ort ist, aber in Wirklichkeit unterstützt man Leute, die das Spiel für Andere beeinträchtigen. Dort sind es die monatlichen Einnahmen.
FD, gebe ich den „benefit of doubt“ (keine Hintergedanken) und denke es liegt an deren Unerfahrenheit mit einem Multiplayerspiel.

Ich sage vorraus, das es zuerst cheater und dann Griefern wie SDC (ED) und „code“ (EvE) in Zukunft an den Kragen gehen wird, da sie der Community schaden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x