The Elder Scrolls Online: Update 4 bringt Stoff für Gruppen

Das Fantasy-MMO The Elder Scrolls Online rührt die Werbetrommel für das vierte Update. Das führt keine großen neuen Features ein, sondern gibt Gruppen richtig viel zu tun.

In den letzten Wochen hat man so viel über die anstehenden Änderungen bei The Elder Scholls Online gehört, gesehen und gelesen, dass es fast ein wenig ernüchternd ist, wenn man liest, dass im nächsten Update keines dieser großen Features kommen wird: Keine Kaiserstadt, kein Justizsystem, kein Zauberwerben.

Dabei wäre das, was wirklich kommt, für die Fans der meisten MMOs ein Grund zu feiern: Neuer Content nämlich. Das Update 4 wird ganz im Zeichen von Gruppen-PvE stehen, überall geht noch ein Teilchen auf, es kommen neue Verliese ins Spiel, Raids werden erweitert – kurz, es gibt richtig was zu tun.

Im Trailer stellt Euch Zenimax selbst das Wichtigste vor:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Grouping soll bei The Elder Scrolls Online nun besser werden

Passend zu dem Group-Content, der mit Update 4 kommen soll, fragen Fans im offiziellen Forum nach, ob man denn auch die Möglichkeiten zum Gruppenfinden verbessern werde und das Gruppenspiel angenehmer machen möchte. Gerade die Grouping- und Phasing-Probleme würden ja erneut aufbrechen, wenn man sich jetzt wieder in Spielertrauben auf die Monsterjagd begebe.

Im offiziellen Forum weckte ein Zenimax-Mitarbeiter auf die Frage hin Hoffnung, dass man die Probleme angehen werde. Zusätzlich zu dem Stoff, der im Video kommt, werde man weitere Fixes und Kleinigkeiten ins Spiel bringen. Mit dem Update 4 werde man auch mit den Verbesserungen am Gruppenspiel beginnen, die man angekündigt hat. Näheres erführen die Spieler aus den Patch-Notes von 1.4. Der soll nach der Gamescom auf den Test-Server kommen und den Patch näher beleuchten. Der nächste Road-Ahead-Post von Matt Firor steht auch noch aus, der gab in der Vergangenheit jedesmal wertvolle Einblicke in den Werdegang des Spiels.

Quelle(n): www.elderscrollsonline.com, forums.elderscrollsonline.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Toby-

Das liest sich gar nicht mehr so mies. Bin aktuell hin und her gerissen:
Hab FF XIV die letzten Tage bis Level 20 getestet und bin echt angetan, würde ich mir gern zulegen.

ESO interessiert aber auch gerade sehr. Ich fand die Beta ernüchternd, Skyrim war gut aber bin kein riesen Elder Scrolls Fan. Man liest halt immer wieder wie toll ESO mit späterem Level wird. Und ich befürchte das ESO später etwas mehr Tiefe als FFXIV hat, vor allem was Charakterentwicklung angeht. PVP ist da auch ein riesen Plus, oh man, schwierig =/

Vista

Du hast da was verwechselt, TESO nimmt am Ende immer mehr ab, wird vor allem für den Veterancontent stark kristisiert. FFXIV wird dagegen immer stärker und bietet anfangs nicht so viel.

Galando

Das ist alles Geschmackssache…..
Ich persönlich habe FF14 nur bis Level 25 gespielt und hatte am Ende das Gefûhl immer alles zu wiederholen.
In Teso allerdings bin ich Momentan auf Level 47 und bin begeistert .
Allein die Atmosphäre ist ein Traum.
Die Quests sind so toll verpackt und nie gleich .
Immer spannend und fesselnd.
Die Dungeons sind sehr knackig , es gibt öffentliche und geschlossene fûr eine feste Gruppe.
Rüstungsfärben ist neu…..PvP ist sehr groß .
Und du hast im Prinzip 150 Level zu erleben.
Warum Teso zum Ende hin abflachen soll , weiß ich nicht.
Da hat mein Vorschreiber wohl nur getrollt.
Gildenfreunde sind im Veteranen Bereich unterwegs und berichten nur von spannenenden Abenteuern.
Komm nach Tamriel und erlebe das Spiel……
Teso ist aber kein klassisches MMO mit hol und Bring Quetsts…..

Dawid

Hallo Galando!

Herzlichen Glückwunsch zum 2000. Kommentar auf Mein MMO 🙂

Galando

2000 Kommentare von mir auf MeinMMO?
Nee…..habe höchstens 5-6 geschrieben.
Das ist auch schon länger her….
Aber herzlichen Glückwunsch zum Trollversuch auf meine Kosten ;o)

Gerd Schuhmann

Ich denke, er meinst, du hast den insgesamt 2000. geschrieben, wenn man alle Kommentare zusammenzählt. 🙂

Gorden858

FF14 habe ich nicht gespielt, TESO bis Vet 1 und auf jeden Fall einen riesen Spaß gehabt bis dahin. Aber so toll wie die Quests auch Anfangs im Vergleich zu anderen MMOs wirken, weil es so wenig töte X sammle Y Quests gibt, dass man tatsächlich überrascht ist, wenn man eine findet, am Ende ist es mir dann doch öfter auf die Nerven gegangen, wenn ich mal wieder an Ort X einen Schalter umlegen, Zauber sprechen, Ritual unterbrichen, Gegenstand einsammeln musste, dann an Ort Y nochmal das gleiche zu machen, damit sich an Ort Z eine Tür/Portal öffnet oder eine magische Barriere auflöst ;-). Aber das ist Kritik auf hohem Niveau, wer bei einem MMO Wert auf Atmosphäre, Story und Lore legt, ist bei TESO an der richtigen Adresse.

Was mich jedoch, dann dazu bewegt hat aufzuhören ist, dass TESO ewig nicht ins Endgame kommt (wenn es so etwas dort überhaupt gibt). Ich finde ein MMO macht am meisten Spaß, wenn man online kommt und erstmal überlegt: “Was mache ich heute? Wozu habe ich Lust? Welchen von den zahlreichen Wegen, die mich voran bringen, wähle ich heute?” Dieses Gefühl hat man meist erst im Endgame und am stärksten hatte ich es tatsächlich in WoW zu MoP Zeiten (auch wenn ich einiges an der Erweiterung nicht so gut fand). Man konnte bei X Fraktionen Ruf farmen, Szenarios, Dungeons oder LFR machen (Normal und Hero geht man eher nicht spontan 😉 ), seinen Bauernhof betreuen, Pet-Battles bestreiten, in den Boxclub gehen oder PVP in der Arena oder auf dem Schlachtfeld bestreiten.

In TESO sind diese Möglichkeiten, zumindest in dem Bereich, den ich gesehen habe, immer irgendwie beschränkt, da man so lange in dieser Lvl-Phase steckt und für das aktuelle Lvl eigentlich immer klar ist, was zu tun ist.

Man kann Questen, dann ist durch das aktuelle Lvl und den persönlichen Storyfortschritt das Gebiet, in dem man das tun sollte, klar vorgegeben.

Man kann in einen Dungeon gehen, dann ist durch das aktuelle Lvl die Auswahl schon relativ beschränkt.
Man kann PVP bestreiten, was sicher ein Herausstellungsmerkmal des Spiels ist, sehr interessant umgesetzt wurde und durch seine Natur auch von alleine für immer neue Situationen sorgt, aber auch nur richtig funktioniert, wenn man Max-Lvl erreicht hat und einige Leute hat mit denen man koordiniert vorgehen kann.

Im Optimalfall sollte ein MMO in meinen Augen nur eine relativ kurze Lvl-Phase haben, in der man:
– sich mit seinem Charakter, der Welt und der eigenen Fraktion identifiziert.
– ggf. Allierte und/oder Feinde als solche platziert werden
– die Möglichkeiten des eigenen Charakters vorgestellt bekommt
– alle Aktivitäten gezeigt bekommt, welche man im Endgame warnehmen kann.
Anschließend startet dann schon das so genannte “Endgame” (der Begriff allein ist schon unglücklich, es sollte besser “Maingame” heißen.), in dem man zu jedem Zeitpunkt frei zwischen all diesen Möglichkeiten wählen kann und auch alle einen spielerischen Vorteil bringen.

Aber wie gesagt, bitte nicht falsch verstehen, ich finde TESO immer noch ein großartiges Spiel, habe keine Minute bereut es gekauft oder gespielt zu haben, freue mich auf alle angekündigten Änderungen und werde es mir, sobald diese alle implementiert sind, auch auf jeden Fall wieder anschauen. Ich wollte lediglich den Anlass nutzen obige Gedanken los zu werden 😉

Toby-

Vielen Dank für die Kommentare!
Hab mir dennoch FFXIV zugelegt, sorgt ständig für “wow” Eindrücke und fühlt sich bisher einfach gut an, für den Preis eines Monatsabos inkl. 30 Tage Spielzeit mach ich hier nix falsch.
ESO werd ich im Auge behalten falls ArcheAge doch nicht so überzeugt, bin da aber was Endgame betrifft ähnlich gestrickt und nicht sooo Questbegeistert.

Gorden858

Bin auch noch drauf und dran das mal auszuprobieren, weil Gerd davon so begeistert zu sein scheint und das einzige FF was ich mal gespielt habe (X) eines meiner (wenn nicht sogar das) großartigsten, beeindruckendsten, spaßigsten und emotionalsten RPG-Erlebnisse war.

Aber ich habe noch so viel, was ich eigentlich gerne ausprobieren oder mal wieder reinschnuppern möchte…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x