Elder Scrolls Online: Item-Duping und seine Folgen (TESO-Cast #20)

Als Item-Duping bezeichnet man den Vorgang, virtuelle Gegenstände unerlaubterweise zu vervielfältigen. Meist geschieht das durch illegale Methoden, wie in diesem Fall durch das Verwenden von Third-Party-Tools. Das führt meist zu einer Überflutung des Marktes mit Gold und Waren und schädigt dadurch massiv die Ingame-Wirtschaft eines Spiels.

Nun ist auch The Elder Scrolls Online Ziel der Hacker und Exploiter geworden und Entwickler ZeniMax muss sich nun mit den Folgen herumschlagen. Doch erste Versuche, der Lage Herr zu werden, sind leider gescheitert und nun droht eventuell sogar ein Rollback. Aber kann es wirklich so weit kommen?

Anmerkung der Redaktion: Mittlerweile hat der Chef von Zenimax auf die Ereignisse reagiert, die Darion in dem Video beschreibt. Seine Nachricht an die Fans haben wir für Euch hier zusammengefasst.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x