The Elder Scrolls Online äußert sich zu F2P-Forderungen

In einem Interview hat der Creative Director des Fantasy-Onlinespiels The Elder Scrolls Online, Paul Sage, bekräftigt, dass TESO auch weiterhin am Bezahl-Modell festhalten will. Außerdem sprach er über Details zur Konsolenversion von The Elder Scrolls Online für die Playstation 4 und die Xbox One.

Im Interview mit dem auf Konsolen spezialisierten Online-Magazin Gamingbolt wurde Paul Sage mit einigen unangenehmen Fragen konfrontiert. So sei das Bezahl-Modell seit Release oft genug von den Fans kritisiert worden. Ob man sich hier nicht vielleicht eine Änderung vorstellen könne, wollte der Interviewer wissen.

Doch dem schob Sage gleich einen Riegel vor. Es sei kein Wechsel im Geschäftsmodell geplant, jedenfalls keiner, von dem er wisse. „Das Geschäftsmodell bleibt das Geschäftsmodell“, so Sage weiter. Immerhin erlaube es ihnen auf höchstem Niveau regelmäßigen Content zu liefern.

Keine Spekulationen über Termin für Konsolen-Release mehr

Für Konsolenfans vielleicht etwas besorgniserregend: Darauf angesprochen, ob schon ein genauerer Termin für die PS4 und Xbox One-Version anstehe, antwortete Sage, dass man sich im Moment da auf keine Spekulationen einlassen wolle.

Auf die Frage, ob man bei den Konsolen auf 1080p bei 60 FPS gehe, antwortete Sage ausweichend. Man werde sich darum bemühen, das Bestmögliche aus den Konsolensystem herauszuholen, um eine hohe Qualität zu garantieren. Intern laufe das Spiel bereits mit 30 FPS. Bei der Konsolenumsetzung wolle man vor allem auf eine flüssige Performance achten. Die sei vor allem für das PvP in Cyrodiil entscheidend.

Erweiterungen möglich, aber im Moment kein Thema

Eine der größten Attraktionen für Konsolenspieler am MMO ist es, dass sie hier eine lebendige Welt vorfinden, die wächst, lebt und sich nach und nach erweitert. Sage ging daher auch auf die Änderungen ein, die TESO bald bevorstehen.

Kurzfristig stehe als neuer Content die Veteranen-Version der Krypta der Herzen an.Mittelfristig sei ein weiteres Veteranen-Dungeon geplant, diesmal wird es möglich sein, der „City of Ash“ einen erneuten Besuch abzustatten. An Features, die langfristig eingeführt werden sollen, nennt Sage das von den Single-Player-Titeln beliebte Schuld&Sühne-System.

Mögliche Erweiterungen des Contents in Form von Add-Ons seien intern kein Thema, ganz ausschließen wollte Sage so etwas für die Zukunft aber auch nicht.

Paul Sage lud Spieler, die Tamriel bisher noch nicht besucht haben, zu einem Abstecher ein: „Es wird immer besser. Das ist das Tolle an einem MMO, es wird vor allem durch das Feedback der Spieler immer besser.“

Quelle(n): gamingbolt.com: The Elder Scrolls Online Interview: ‘Business Model Is What The Business Model Is’
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Euzone

Diese ganze Abo model ist heutzutage nur noch abzocke. Man kauft sich das Game teuer für 50-70€, dann pro monat bis 15€ zusätzlich. Nur um dann zu merken das es noch so viele Bugs hat und auch einfache die nicht in 3 Jahren gefixt werden (z.b. swtor, das gibts Bugs, die seit dem start vorhanden sind, aber nicht gepatcht werden). Dann wollen sie noch weitere 50€ für jedes Addon, wo wieder vieles versprochen und nicht gehalten wird. Es ist bei jeden mmorpg das gleiche. Bei einen f2p model kann man zu mindest das Spiel kostenlos ausprobieren und wenn man dann mehr haben möchte, weil es einen gefällt, kann man ein abbo abschließen. Bestes beispiel ist Sto (Star Trek onliche) das kann man auch super ohne abbo zocken oder World of Tanks.

Ich habe schon ein paar mmorpg’s teuer gekauft und mich geärgert als sie nach kurzer zeit f2p wurden. Ich kaufe keins mehr, sondern warte ab, jedes wird f2p irgendwann, außer WoWler, die lassen sie doppelt abkassieren.

FlopOut

Alter spielt ihr dass Noch hahaxD

paul

Abo model ist Abzocke

Yoshi

ist es nicht du zahlt Server und Support und das wichtigste alle war Monate gibt es neue Inhalte und das umsonst
bei wow ist es abzocke da hat man das abo und muss trozdem die addons kaufen -.-
Eso macht alles richtig für so ein geiles spiel zahle ich liebend gerne 😀

Rene

seh ich auch so… stellt eso auf f2p um bin ich weg. möchte so einen rotz nicht haben… und ingame items gegen echtgeld auch nicht. eso macht wirklich alles richitg!

Benjamin Chewlacca

Interessant wäre ja einmal die Spielerzahlen, wieviel sind denn nun wirklich weg? Wie schlimm sieht es denn wirklich aus? Konsolen Release hin oder her. Was zählt ist die Kohle die reinkommt. Wenn die Konsolenversion nicht reinhaut wie ein Bombe wird das ein größerer Flop als Star Wars.

Sebastian Jenkins Hostert

ich gehe davon aus dass 50-60 % der Spieler sich bereits von diesem Spiel verabschiedet haben. In „meinem Fall“ sah das folgendermaßen aus: Gilde auf AD mit ca. 50 Core-Gamern, noch vor Kargstein waren alle 50 draußen und keiner kam wieder. Ich kenne niemanden der noch TESO spielt; das wird auch auf Console keiner mehr spielen, wenns dann 2015-18 mal erscheint ^^

paul

Star wars ist cool, kann man weningstes f2p zocken bzw ausprobieren

FlopOut

Ich hab die Lösung für das Problem die sollen doch einfach nur DLC raus bringen für ein preis von sagen wir mal 16,99 € pro dlc oder man kauft sich einfach ein Premium packet für 50 € und gut ist so können wir alle glücklich leben

Gerd Schuhmann

Damit rechnen auch viele Leute, die sich mit der Materie beschäftigen, dass TESO auf ein solches Buy-to-Play-Konzept hinausläuft wie schon ein paar Spiele vor ihnen, gerade für die Konsolen.

Aber wie es auch in dem Artikel steht: Im Moment gibt es keine Signale von Zenimax, dass man von dem Abo-Modell abweicht.

King

Ich denke mal nicht dass die Konsolen Spieler so blöde sind um 70€ für nen Spiel zu Blechen was noch monatliche Gebühren mit sich bringt und nur im pvp ein mp ist also viel spass bein zocken wer sich dass antut

Andreas

Ich als Konsolen Spieler sag nein zu P2P dieses Modell brauchen wir nicht und es hat auch bei uns nix verloren wir zahlen schon eh zu viel (Ps-plus ,Xbox gold ) damit wir erst online spielen dürfen und nicht zu vergessen das Spiel was jetzt nochmal 70€ macht also ne danke

Gerd Schuhmann

Ja, das wird die entscheidende Frage der nächsten Jahre im MMO-Bereich sein. Man will auf Konsolen, da gibt es wenig Verständnis für Pay-to-Play. Das wird spannend sein, wie sich das entwickelt.

Ich denke deine Meinung haben viele Spieler und damit wird sich die Industrie auseinandersetzen müssen.
Es wird wohl noch stärker in Richtung Mikro-Transaktionen gehen als bisher schon.

Slane

ich selbst habe TESO geschenkt bekommen und auch die ersten 3 monate waren „kostenlos“ hmm, okay nicht wirklich da ich erstmal ein Abo abschließen musste damit ich es überhaupt spielen konnte. Das war bei mir schon der erste punkt wo ich mir so gedacht habe nette verarsche, denn auf der Verpackung stand es anders (nach Kauf und Aktivierung 30 Tage uneingeschränkte Spielnutzung). Wenn man darüber hinweg sehen konnte gab es den ersten großen Patch, juhu memory leak gab es ja auch schon bei Skyrim und da kurz nach dem aufspielen von dem besagten Patch das US-Forum voll war mit dem Problem haut man dass trotzdem auch noch den EU Server nicht wirklich clever. Diese menge an Fehlern in solch einer kurzen zeit für ein spiel das ich monatlich zahlen soll ist einfach nicht akzeptabel in meinen Augen, wenn man dann noch bedenkt dass, wenn man sich auf max Level gebracht hat kein vernünftiges Endgame auf ein wartet ist dann wirklich die härte.

Gert-Joachim Weyer

So ist die Gesellschaft.Nur das Beste fordern und am besten alles für Lau.

Wenn TESO verdient hat F2P zu werden dann weiß ich noch eine ganze Menge anderer MMO’s bei denen die Engine nicht die Bohne taugt,ständig altes aufgewärmt wird usw usf…

Man wird als User oft von den Pubishern geleimt.Bekommt Gurken für richtig harte Währung untergejubelt.Titel wie Ruf der Pflicht,oder Schlachtfeld4,Wilder Stern,X-Wiedergeburt etc kennt wohl jeder 😉
Da wundert’s auch nicht mehr das die Menschen keine Lust haben für alles zahlen zu müssen,werden sie ständig geleimt.

Ein qualitativ gutes MMO,das vielleicht im Endgame schwächelt aber ansonsten mit superben Quest,absolut professioneller Vertonung und einer unglaublichen Atmosphäre aufwartet,wo andere auf puren Timesink setzen,als F2P sehen zu möchten, ist trotzdem schon fast der Gipfel.

Wenn Teso F2P wird,denke ich ist bei Wildstar das erst recht angesagt.Eine kaputte Engine,Quests aus dem Blizzardschen Questgenerator können kein Grund sein dafür Abo verlangen zu wollen,oder?
Dann müssten SP Titel wie „Ruf der Pflicht“ (für mich das absolute Vorzeige Objekt für „Viel Kohle für nahezu nichts“) und etliche andere Singleplayer und MP Games in Zukunft als Freeware erhältlich sein.

Fluffy

Und genau weil TESO im Endgame schwächelt braucht man kein Abo. 1-50 schafft man ohne Probleme im ersten Monat. Und solanger der furchtbare Veteranencontent aus dem Durchleveln der anderen Fraktionen besteht, werde ich kein Abo abschließen. TESO ist auch das erste MMO bei dem ich nicht mindestens einen Monat bezahlt habe. Die Macher haben Änderungen angekündigt und ich hoffe noch auf den Konsolenrelease (und gravierenden Änderungen bis dahin), aber momentan hat TESO im Endgame sehr wenig zu bieten. Selbst für Leute die sich mit den Veteranenlevel arrangieren können gibt es momentan einfach zu wenig. Aus meiner Gilde spielen von 32 Leuten noch 3-4, wobei auch einige aus RL Gründen aufgehört haben, aber die meisten sind am Veteranengrind „gescheitert“. Und auch was Qualität angeht ist TESO sicherlich nicht vorbildlich. Soviele Questbugs, Bots und Exploits hatte ich bisher noch nie erlebt.

Kurz gesagt, gäbe es den Konsolenrelease nicht, würde ich auch erwarten, dass TESO bald sein Geschäftsmodell ändert – der Vergleich zu SWToR ist hier sicher nicht falsch, da die Spiele ähnliche Stärken und Schwächen haben.

Abgesehen davon, F2P hat nichts mit Freeware zu tun. F2P ist alles andere als kostenlos, wenn man wirklich spielen will. Hier gibt es nur wenige Ausnahmen die man auch ohne Geld zu bezahlen vernünftig Spielen kann. Bei den meisten gibt es entweder eindeutige Pay2Win Angebote oder man muss enorme Spielzeiten investieren um kostenlos etwas zu erreichen.

Gerd Schuhmann

Unterschreib ich, seh’s insgesamt bisschen positiver. Ich finde immer noch, hab ich ja auch im Test gesagt, dass der Weg 1-50 (mit PvP) für mich durchaus die Anschaffungskosten wert ist – als Vielspieler schafft man das in einem Monat oder noch chneller. Wir sind ja alles Core-Gamer. Einer, der nicht jeden Tag spielt, der vielleicht nur am Wochenende reinschaut oder mal nach der Arbeit zwei Stündchen, wenn sonst nix da ist, der erlebt das Spiel ganz anders als wir und der bezahlt auch sein Abo.
Und ich glaub immer noch, dass das Spiel eine gute Zukunft haben kann.

Wobei halt … es ist schon eine komische Zusammenstellung von Spiel-Ideen da. Also wie man glauben konnte, dass zu den voll-vertonten, „slow-food“ Quests das Grinden der anderen Fraktionen für VR’s passt und wie das Kampfsystem mit einem PvP-Gebiet wie Cyrodiil harmoniert ….
Bei WildStar merkt man, dass alle Teile ineinandergreifen wie so ein tolle Tetris-Runde.
Bei TESO … da ging das nicht.
Merkt man ja, wenn man irgendwo Kritik äußert, wird man von den Hardcore-Fans angesehen, als hätte man Hand an die Schwester gelegt: „Das ist bei Elder-Scrolls so!“, das hört man dann immer. „Das war schon immer so. Wenn’s dir net passt, dann geh halt.“

Das muss für die Designer eine heftige Aufgaben gewesen sein: Die festen Parameter der Lizenz zu beachten, die Konventionen eines MMO’s, was Konsolenspieler wollen, was PC-Spieler wollen und dann noch persönliche Vorlieben.

Fairerweise muss man sagen: Sie arbeiten dran. Glaub Weihnachten kann das ein viel besseres Game sein. Das ist wie mit FF XIV – wenn das heute rauskäme in der Form wie es jetzt ist, würde das einigen Leuten die Schädeldecke wegsprengen.

Gert-Joachim Weyer

Das ist wie mit FF XIV – wenn das heute rauskäme in der Form wie es jetzt ist, würde das einigen Leuten die Schädeldecke wegsprengen.

Zitat

—————————————————————————————–

Ist FF XIV so gut?Hab’s mir noch nie wirklich angeschaut.Kann man das vielleicht sogar kostenlos antesten? ^^

Gerd Schuhmann

Wir verlosen wohl bald eine Collector’s Edition, vielleicht hast du ja Glück.

Mit dem „so gut“, ist es immer so eine Sache – ich spiel’s grade und es ist auf jeden Fall eine ganz andere Geschmacksrichtung mit den Multi-Klassen, der Grafik, der Story und dem Kampfsystem.

Ich find’s bei MMOs unheimlich schwer Kaufempfehlungen auszusprechen, viele erwarten von einem MMO, dass es über Monate und Jahre hält. Ich kann nur sagen, wenn man ein Fan des Genres ist und wissen möchte was es „abseits des Mainstreams“ sonst noch so gibt, wären Final Fantasy XIV und The Secret World so die ersten Adressen, wo ich mal vorbeischauen würde.

Gert-Joachim Weyer

Dank dir für die Antwort.TSW ist gut,ganz ohne Frage und vor allem abseits des mainstreams.Na dann werde ich mir bei Gelegenheit mal FF XIV ansehen 😉

N811 Rouge

Die Frage mag „komisch“ sein, aber hat das Spiel Humor, oder nimmt es sich selber eher ernst? Wie „asia-mäßig“ ist es z.B. im Vergleich zu Tera?

Danke! ^^

Gerd Schuhmann

Du stellst Fragen. 🙂

Also ich bin beileibe kein Asien-Experte, da sind eher Dawid oder Cortyn gefragt.
FF XIV ist fest in dieser Final Fantasy-Welt, Ich kannte die vorher schon mit diesen fliegenden Viechern, die immer „Kupo“ zu jedem sagen und Kakteenen-Menschen, Magi-Tek, und diese langen … manchmal doch etwas naiven Dialogen, die wärmer und „im kleinen“ sind. Und im Gegenzug diese extrem großen Szenen, wo alles explodiert und in Flammen aufgeht und wo es um die Zukunft der Menschheit gibt.

Man könnte sich sicher lange mit der Erzähltradition von asiatischen Games und Animes beschäftigen – wie gesagt, ich bin da kein Experte (und die Asia-Experten werden immer bisschen snobistisch, wenn man da rumdellitiert), aber ich hab bisschen Final Fantasy gespielt, bisschen Romance of the three kingdoms, bisschen Persona – das ist schon ein anderer Ansatz. Aber das muss ja nichts Schlechtes sein, wenn man die Muster noch nicht so kennt und sie sind noch nicht so eingeschliffen sind, können sie einen überraschen.

ich finde nicht, dass es sich „zu ernst nimmt.“ Es ist schon ein anderer Humor als bei uns, finde ich. Es hat auf jeden Fall Herz.

Es ist ein ganz anderes Spiel als Tera. Die Optik ist ähnlich, aber weniger martialisch, find ich, mit bisschen mehr Augenzwinkern. Und das Crafting-System und die Multi-Klassen sind der Hammer.

Taurus

Wobei ich gerade merke, dass TESO doch ausgereifter ist als angemommen, vor allem wenn man es mit WIldStar jetzt vergleicht. Bei TESO waren die Erwartungen einfach höher und man suchte förmlich nach Fehlern. Bei WildStar hast du auch viele Bugs und im Endcontent so gut wie nichts für Einzelspieler. Es gibt ständig Arena Anmeldungen und Post von Goldsellern. Von den sehr vielen! Bots im PvP ganz schweigen…Die Perfomance ist einfach nur grausam.

Das sind alles Sachen, worüber die Presse bei TESO berichtet hätte, wäre es dort passiert. Viele erhofften sich endlich einen MMO-Messias, nachdem es mit TESO nix wurde. Da haben sich viele bei WildStar selbst auf eine Euphoriewelle gebracht. Letztlich ist der gleiche Trend auch bei WildStar zu sehen. Die Gilden werden leerer und es bildet sich ein Kern.

Gerd Schuhmann

Das Release von WildStar war jetzt schon deutlich smoother. Ich hab beide im ersten Monat gespielt. Bei TESO Gab’s da blockierende Bugs und Gameplay-Entscheidungen wie das Farmen der Höhlenbosse oder die nicht skalierenden Anker, die fehlbalancierten Vampire, den Dupe-Exploit, die Bot-Trains – das war schon alles nochmal eine Etage höher.

PvP hab ich mir noch nicht angeschaut bei WildStar, deshalb hab ich auch keine Bots gesehen. Das wär natürlich krass, damit hat WOW ja auch zu kämpfen.

Großes Problem für mich, in der Tat auch: Im Endgame nichts zu tun als Solo-Spieler – aber … tja. Da kann man auch schwer eine große Story draus machen: Man könnte PvP machen, man könnte Grp-PvE machen, man könnte mit der Attunement-Quest anfangen, man will aber so spielen wie man spielen will – also wenn ich an einem reich gedeckten Tisch verhungere, weil mir nichts darauf schmeckt – da kann ich mich schlecht beschweren.
Und in 10 Tagen soll ja schon mehr Solo-Content kommen.

Aber stimmt, ja: Der Vibe bei WildStar ist ganz anders als bei TESO. Das liegt auch an der Wertigkeit des Titels für die großen Magazine. Bei TESO waren zum Release schon die Tests da, von den „Top-Testern“ der jeweiligen Blätter. Da haben auch „Nicht-MMO“-Magazine, PcGames Hardware, Gamestar, fett drüber berichtet. Gab’s Videos, das war ein Massen-Thema.
WIldStar bringen diese Seiten entweder nicht oder sie heuern freie Mitarbeiter an, die was schreiben, und dann läuft das alles bisschen tiefer. Das fällt mir auch auf.

Taurus

Smoother vielleicht für dich. Bis heute können viele wegen der Performance so gut wie gar nicht spielen. Stell dir vor das wäre so bei TESO gewesen. Es gibt bei TESO einfach viel mehr potenzielle Leute die meckern, weshalb es mehr auffällt. Bei WildStar gibt es auch viele Balanceprobleme, wenn du den DMG Meter nutzen würdest z.B. Spielst du eigentlich viel in Gruppen? Die Bot Trains hast du auch in WildStar, es wird auch gemeckert im Forum, nur sind es insgesamt weniger Spieler. Da werden auch viele krasse Bugs und fragwürdige Gameplay-Entscheidungen aufgezählt. Es mehren sich auch die Stimmen, dass das Spiel doch nicht ganz so ausgereift sei, jetzt wo man die rosarote Brille abnimmt.

Und ich werde ständig von Goldsellern und ihren Arena Anmeldungen belästigt. Das passier sehr vielen wie ich den Foren und Meinungen bei anderen Magazinen entnehmen kann. Bei TESO gab es in der Presse News alleine weil man Post von Goldsellern bekommen hatte.

Gerd Schuhmann

Du, ich hab das nicht in der Hand, wie böse die Presse über irgendwas berichtet oder nicht. Allgemein wirkt es auf mich so, als sei der Vibe um WildStar ganz anders.

„Smoother vielleicht für dich“ – tjo, was soll ich dazu sagen? Ich weiß nicht, wie hunderttausende Gamer zur Zeit empfinden. Ich meinte, was das drumherum angeht. Server sind nicht so oft down usw. Es gibt keine Bugs, die die Haupt-Story ewig blockieren. Fällt schon auf, oder nicht? Bei WildStar waren auch paar Bugs, hab ich auch erlebt, die betrafen aber meist nur „Tasks“ – und im Dschungel eine Story-Quest, war jetzt nicht so tragisch wie das wirklich ewige Gejammere bei TESO.

Wir haben hier ein langes Special, das auch die Probleme von WildStar anspricht. Aber es ist sicher nicht so, als hätte TESO grundlos zum Start so viele negative Artikel bekommen. Das ist für mich schon eine ganz andere Liga. WildStar hatte, nach allgemeiner Meinung, den besten MMO-Start seit Ewigkeiten. Das les ich immer wieder. Das haben die Leute über TESO die ersten 3 Tage auch gesagt und dann gab es eigentlich 6 Wochen lang jede Woche irgendeine Hiobsbotschaft.

Die „News in der Presse wegen Goldsellern bei TESO“ kamen daher, weil a) das Bot-Problem unheimlich gravierend und augenscheinlich war und weil b) die Leute über das offizielle TESO-Forum Gold-Spam bis in den heimischen Mail-Ordner zugeschickt bekamen.

Gert-Joachim Weyer

Ich weiß nicht wie oft ich den Bug mit der Namensanzeige reported habe,die „rumspinnenden Addons,oder auch die Fps dropps in der Beta.Auch die Goldmails und Arenainvites die nun ständig kommen.

Gepaart mit der „Performance“ die unterirdisch ist, ist mir das persönlich zu viel des Guten.

Mit Bugs kann ich leichter umgehen wenn das Spiel smooth läuft,damit meine ich die Performance,als mit einem unoptimierten Hardwarefresser.Bei Rucklern,Fps Drops bekomme ich persönlich Magenschmerzen.Das ist etwas das ich gar nicht verzeihe.Es geht einfach nicht!Dann lieber Retrografik oder Grafik a la WoW.

Bekommt Carbine das nicht in den Griff spricht in einem Jahr kaum noch einer darüber und es wird den gleichen Weg gehen wie Warhammer.

Denn bei Warhammer hat das genauso angefangen.Die Leute haben über die schlechte Performance hinweg gesehen,das zT verteidigt,erzählt sie hätten das Prob nicht und letzten Endes waren sie alle weg.Fragt man die gleichen Leute heute danach,hatten diese auf einmal die Performance Probleme die sie damals angeblich nicht hatten.Rosa Brille und so.

Ich in wirklich kein Fanboy,ich spiele alles und vor allem was mir spaß macht und das sollte auch jeder andere so halten,

aber wie ich schon sagte über so schlechte Performance kann ich einfach nicht hinwegsehen.Jeder der Wert legt auf flüssiges Gameplay wird über kurz oder lang,wenn Carbine sich nicht mächtig ins Zeug legt abwandern.Spätestens mit WoD werden dann viele notgedrungen wieder ihr altes Stamm MMO besuchen.

Edit:Ich war und bin übrigens auch jemand der TESO verurteilte wegen dem Abo Fauxpas,wegen der Botts,Goldseller etc,nur das ist wie ich das sehe größtenteils behoben.

Gerd Schuhmann

Es hat definitiv nicht jeder mit Performance-Problemen zu kämpfen, das ist sicher ein Teil der Spielerschaft, aber man kann nicht sagen: Es hat jeder Performance-Probleme und wer sagt, dass er keine hat, der lügt.

Sonst hast du sicher Recht, es ist gerade bei einem Spiel, das soviel Wert auf flüssiges Gameplay legt, sehr wichtig, dass die Performance stimmt. Wir haben darüber ja schon paar Mal berichtet und es erwähnt.

Die Performance-Probleme und, auch wenn da viele Schaum vor den Mund kriegen, der Schwierigkeitsgrad des Endgame-Contents werden, meiner Ansicht nach, die zwei größten Probleme sein, die Carbine jetzt auf dem Teller hat.

Aber dass ist ja nichts, was irgendwie bösartig von den Devs wäre: „Wenn die sich nicht mächtig ins Zeug legen“, die werden sicher ihr menschenmöglichstes tun. Jeder in dem MMO-Geschäft weiß, dass er nur ein bestimmtes Zeitfenster hat, um die Kunden zu überzeugen.

Gert-Joachim Weyer

Es hat definitiv nicht jeder mit Performance-Problemen zu kämpfen, das ist sicher ein Teil der Spielerschaft, aber man kann nicht sagen: Es hat jeder Performance-Probleme und wer sagt, dass er keine hat, der lügt.

Zitat

——————————————————————————————

Hab ich das behauptet?

Gerd Schuhmann

Explizit nicht. 🙂
Ich diskutier halt auch ganz gern und schieß da manchmal bisschen übers Ziel hinaus, ich wollte dir nichts unterstellen.

Vorhin hat doch einer gesagt, es gebe einen neuen Beta-Treiber für Grafikkarten und damit lief es bei ihm nun besser? Hast du da mal geguckt, ob dir das hilft?

Gert-Joachim Weyer

Ich hab ja auch nur gefragt weil ich erst gezweifelt habe und hätte ja möglich sein können das ich mich missverständlich ausgedrückt habe ^^

Ich schreibe manchmal auch ziemlich allgemein gültig,von daher 😉
Diskutieren tue ich auch sehr gern,sieht man ja an der Zahl meiner Postings ^^

Nein noch nicht,werde den morgen früh nach meiner Schicht,hocke nämlich auf der Arbeit 😉 direkt mal testen und das Beste hoffen.

Marvin Stahl

Na klar bleibt das Abo Model erst mal,das aber auch nur bis ca.4-6 Monate nach dem Konsolen Release [Den da will man ja auch noch mal Abgreifen] Da mache ich jetzt mal ein auf Prophet und sage,das Zenimax sich Umschauen wird im Bezug auf Konsole.Viele meiner Konsolen Buddy’s haben sich im Netz Schlau gemacht,haben es Angespielt und durch und Propaganda Erzählen lassen.Und all die Konsoleros lassen die Finger von TESO das ja dann irgend wann im Jahr 2015/2016 Erscheinen soll.Die Grûnde wurden ja hier oft Erwähnt [Unzureichender content,Seichtes Endgame,Abo Model,Übernahme des PC Char. auf die PS4 ect.] Das schliesst auch mich als alter Elders Scroll Fan mit ein.Diese Folge lasse ich Definitiv aus auf meiner PS4/Xbox One.Und Zenimax wird sich beim Konsolen Release sehr heftig Wundern.Und mit viel Glück mal beim Nachfolger,das Gehirn Einschalten.Den wen ich mit einem Abo Model daher komme,dann sollte ein PC/Xbox und PS4 Zeit Gleicher Release Erfolgen,Ein guter und den Spieler bindenden Endcontent da sein.Und Vorher noch Gründlicher nach Fehler,bug’s ect.Gesucht werden.Aber so werdet ihr um eine Erfahrung Reicher.

Fluffy

Das ist jetzt aber schon etwas übertrieben und TESO ist einfach das größere Spiel. Es ist ein Elder Scrolls und damit ein Spiel einer der größten und beliebtesten Spieleserien überhaupt. Deshalb wird natürlich viel mehr darüber berichtet – das betrifft aber beide Seiten der Medaille. Also die positiven und negativen Berichte.

Ich mag diese „Mein MMO“ gegen „Dein MMO“ Diskussionen eigentlich nicht. Ich finde jedes MMO muss für sich alleine bewertet werden. Und da habe ich die gleichen Erfahrungen wie Schuhmann gemacht, TESO hat einige Böcke bei Release geschossen, weshalb ich die Kritik durchaus auch als angebracht sehe. Und man sieht es an verschiedenen Trackingseiten (z.B. raptr, xfire), die Spieler verlassen TESO überdurchschnittlich stark (meine Einschätzung).

Wie es hier WS ergehen wird, wird sich erst noch zeigen.

Gert-Joachim Weyer

Das Release von WildStar war jetzt schon deutlich smoother. Ich hab beide im ersten Monat gespielt. Bei TESO Gab’s da blockierende Bugs und Gameplay-Entscheidungen wie das Farmen der Höhlenbosse oder die nicht skalierenden Anker, die fehlbalancierten Vampire, den Dupe-Exploit, die Bot-Trains – das war schon alles nochmal eine Etage höher.

Zitat

——————————————————————————————-

Aber nahezu alles ist von den Mängeln die du anführst behoben.

Ganz realistisch,glaubst du das gelingt Carbine genauso die Performance auf ein normales Niveau im gleichen Zeitraum zu bringen?

Ich nicht.Wenn eine Engine verkorkst ist,das hat auch Warhammer damals gezeigt dauerts ewig oder wird nie etwas.

Fluffy

Ich kann deinen Frust mit der Performance schon verstehen, aber ganz ehrlich, es tut sich was. Und es ist auch scheinbar nicht alleine Carbines Schuld, der neue AMD Treiber (14.6 RC2 Beta) hat jedenfalls bei vielen Spielern deutliche Performanceverbesserungen gebracht – wie der entsprechende Thread auf Reddit zeigt. Es gibt natürlich immer noch Leute mit Performanceproblemen, aber solangsam reduziert sich die Anzahl auf das „normale“ Maß.

Und über das Scheitern von Warhammer Online könnte man ein ganzes Buch schreiben, die Schuld nur bei der (vermeintlich) schlechten Engine zu suchen ist zu simpel.

Achja, FF XIV gibt es gerade im Steam Summer Sale für 10€.

Gert-Joachim Weyer

Ich werd den Beta Treiber morgen mal installieren auch wenn ich nicht viel Hoffnung habe.Denn immerhin sind ja auch Nvidia Nutzer zum Teil betroffen.

Nein,Warhammer ist nicht nur an der Performance gescheitert,das ist richtig.Da gab es mehrere Gründe als nur den.

Und morgen mal auf Steam wegen FF XiV gucken ^^…..zum ausprobieren 10,- € kann nicht verkehrt sein.

Gerd Schuhmann

Das klingt doch sehr gut.

Wir haben für morgen schon eine weitere WildStar-News geplant, aber das mit der Performance wär auf jeden Fall auch eine Nachricht wert, wenn das alles hinhaut. Schau ich mir auf jeden Fall an.

Und bei FF XIV … da haben wir auch morgen schon was in petto.

Gert-Joachim Weyer

Und bei FF XIV … da haben wir auch morgen schon was in petto

Zitat
——————————————————————————————–

Ich schreib auf jeden Fall morgen ob’s was gebracht hat und auf die FF XIV News bin ich gespannt.

So muss meine Arbeit fertig schreiben sonst hab ich morgen früh Stress mit meinem Arbeitgeber 😉

Gert-Joachim Weyer

Und genau weil TESO im Endgame schwächelt braucht man kein Abo. 1-50 schafft man ohne Probleme im ersten Monat. Und solanger der furchtbare Veteranencontent aus dem Durchleveln der anderen Fraktionen besteht, werde ich kein Abo abschließen.

Zitat
—————————————————————————————————-

Dein gutes Recht.Letzten Endes entscheidest du was du zahlst und was nicht.Vor allem wenn es dir nichts mehr bringt wäre es ja unsinnig weiterhin Geld reinzustecken.

Ich verstehe auch die Leute die sagen „TESO ist fast wie Skyrim,Oblivion usw….da zahle ich doch auch kein Abo!“

Ich bin allerdings noch weit von den 50 entfernt und selbst wenn, denke ich das ich mindestens einen zweiten Char spielen werde.Mich hat bisher „Endcontent“ in jedem MMO so oder so nur dahingehend interessiert das ich dann PvP mache,Twinke,Berufe maxe,Erfolge und dergleichen.Ich bin kein Raider.Heißt für mich gibt es genug zu tun und wegen Beruf/Familie wird das auch noch dauern.

Ein B2P Model bei Teso wie bei GW2 hätte es sicherlich auch getan und zusätzliche Inhalte kaufen müssen.Das hätte mir persönlich auch besser gefallen.

Aber ein paar Questbugs,ich glaube ich hatte einen! bisher, verglichen mit Wildstar zB das nahe an der Unspielbarkeit ist, ist wohl kein Vergleich.

Gut es geht hier nicht um Wildstar sondern um TESO.Wenn die Leute aber für Teso ein F2P fordern, was wäre dann angemessen für ein MMO wo die Engine offensichtlich nie eine Optimierung erfahren hat?Wo mal wieder ein „Gurke“ auf die Community losgelassen wurde?Ich bin noch so dumm gewesen mich von meiner Ehefrau und Kollegen mithypen zu lassen zu Anfang und habe direkt eine GTC für die Alpha Fassung derer Engine investiert.Das finde ich viel ärgerlicher als wenn es um ein paar Bugs geht.Die ganze „ignorante“ Haltung zu diesem Thema seitens Carbine alleine ist schon eine Frechheit.

Die Engine von Teso,ob das Spiel nun genug Inhalt für den einzelnen bietet oder nicht,läuft absolut sauber.Wildstar ist was die Performance angeht einfach grottenschlecht.Nicht nur die Performance,auch das Spiel strotzt nur so vor Bugs.Targetframe Hauseigenes Addon von Carbine, als Beispiel, das schon in der Beta performance frass und reported wurde, immer noch nicht verbessert.Ich habe auf dem Weg zur Stufe 20 dort locker 15 Quests gehabt die rum macken und sich nicht beenden liesen bzw neu angenommen werden mussten.Die Goldseller die angeblich gebannt wurden – seit Tag 1 bekomme ich jeden Tag eine Mail von dem gleichen Spieler den ich jeden Tag reporte! und er spamt weiter.Ich könnte ihn ignorieren aber ich will wissen,wo die Firma doch angeblich so hart verfährt mit solchen Leuten,wie lange der noch spamt.

Wenn also der Ruf nach F2P schon laut wird,dann sollte die Community die mit solchen Aussagen/Forderungen ruckzuck bei der Hand ist,auch mal langsam Gedanken darüber machen was wir Verbraucher uns alles bieten lassen müssen.Ihr Kaufverhalten ändern oder besser noch „druck“ machen das in Zukunft Firmen die wissentlich halbgare Produkte an den Kunden bringen auch in irgendeiner Form belangen zu können.Und sei es das man den vollen Kaufpreis ersetzt bekommt.

Ich weiß übrigens den Unterschied zwischen F2P und Freeware. 😉 Meine Freeware Aussage sollte heißen das die genannten Games ihr Geld nicht wert sind.

Fluffy

Wie schon gesagt, 1-50 ist TESO ein super Spiel. Aber dann fängt es an richtig schlecht zu werden und in wirklich allen Bereichen muss nachgebessert werden. Beim Crafting waren die Endgamesets (die für die man alle 8 Forschungen braucht) einfach nur enttäuschend, durch den Dupe Exploit und zweifelhafte Spielmechaniken (Hireling) ist das crafting ansich eh marginalisiert. Würde ich noch auf VR10 spielen könnte ich sofort in jeden Slot ein legendäres Ausrüstungsteil craften (bzw. craften lassen) – ohne den Exploit genutzt zu haben. Die Exploiter baden natürlich in den entsprechenden Craftingmaterialien.

Veteranen Dungeons werden eigentlich nur zum XP Farmen genutzt, Ausrüstuing braucht keiner aus diesen. Das PvP-System ist einfach nur grottig (Änderungen werden aber bald kommen) usw.

Wildstar hat mit Sicherheit keinen perfekten Release hingelegt, aber ich hatte deutlich weniger Bugs bei WS als bei TESO. Kannst dir ja mal die Foren durchlesen, der erste Monat von TESO war schlimm. Ich konnte kaum ein Gebiet beenden und vor allem war der Veteranen Content für mich und tausende andere eine Woche lang wegen einem Questbug blockiert. Von Questbugs in diesem Ausmaß habe ich bei WS noch nix gelesen.
Und auch was Goldseller und Bots angeht war es in TESO bedeutend schlimmer. Wobei hier WS wirklich gerade aufholt und es dort auch immer schlimmer wird. Aber wie auch Zenimax braucht auch Carbine Zeit dagegen vorzugehen. Leider sieht es so aus als würden die Goldseller/Botter in allen MMOs den Kampf gewinnen. Hier müssen sich alle MMOs komplett neue Strategien überlegen.

Hast du TESO zu Release gespielt oder später angefangen? Twinken hat in TESO übrigens das Problem, dass du alle Gebiete und Quests durch hast, wenn du einen Char auf VR10 hast.

WS hat momentan ein Performanceproblem, aber es wird langsam besser. Gestern gab es einen neuen Betatreiber von ATI und damit bin ich jetzt in einem Bereich wo ich nicht mehr meckern kann mit meiner alten Mühle. Und das Carbine das Problem ignoriert stimmt einfach nicht.

peter

Ich finde es einfach zu teuer, 60€ oder mehr für das spiel an sich ist ja schon teuer aber das wehre ja noch zu verschmerzen aber dann noch Abo model, Leute die auch noch was anderes machen ausser zocken und noch andere sachen zu bezahlen haben zB. Auto,Hoobys etc. für die ist das einfach zu viel. Das Abo model ist in meinen Augen die reinste Abzocke und jetzt verschont mich mit dem Kommentaren von so 14 Jährigen die nix anderes zu bezahlen haben.

Ich finde die idea mit den Dlc oder/und den micro-überweissungen besser als ein abo model so können alle die Geld in das Spiel stecken wohlen ( nach dem Kaufpreis) das tuhen und sich ingame items kaufen, und alle die das nicht wohlen können es halt sein lassen.

Fluffy

Ich denke vor dem Konsolenrelease wird TESO keine Änderung am
Geschäftsmodell machen. Schaut man sich die Verteilung PC/Konsole bei
Skyrim an, dann ist der Konsolenmarkt auch der bedeutend größere und
wichtigere für TESO – wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, dann
sind nur 14% der Skyrimkäufer PC-Spieler.
Ein Abomodell auf der Konsole ist sicher mutig, aber wenn es funktioniert, dürfte es umso profitabler sein.

N811 Rouge
N811 Rouge

Es gibt nach… 3 Monaten(?) bereits F2P >>Forderungen<< ? Sind tatsächlich so viele schon wieder abgewandert, oder was ist dafür der Grund?

Gerd Schuhmann

1) Die F2P-Forderungen gibt es bei jedem MMO, auch schon vor dem Release und sei es nur, um die Fans zu trollen. Also „F2p in 3,2, 1…“ z.B. ist ein beliebtes Troll-Post. Oder „F2p in 6 Monaten!“. Das gilt auch so als Zeichen für „Euer Spiel schlägt fehl!“

2) Man kennt keine Zahlen, aber ja, bei TESO dürften viele abgewandert sein. Man senkt z.B. die Zahl der PvP-Kampagnen von 10 auf 5 – das ist nicht ganz repräsentativ, weil man auch sagen könnte: Wir haben das PvP-Interesse falsch eingeschätzt, aber es ist schon ein Zeichen dafür, dass man sich bisschen verschätzt hat, kann auch am verschobenen Konsolen-Release liegen. Ich fürchte, man lehnt sich nicht aus dem Fenster, wenn man sagt: Die 3 Monate Post-Release sind für TESO unterdurchschnittlich gelaufen.

3) Grad bei The Elder Scrolls kommen viele von den Single-Player-Spielen und die weigern sich einfach, monatliche abo-Gebühren zu bezahlen. Das ganze Konzept ist vielen Spielern, die damit keine Erfahrung machen, nicht zu erklären, weil das für sie widersinnig ist: „Ich kauf das Spiel und kann damit gar nichts anfangen, wenn ich nicht weiter bezahle?“ Wir haben uns ja dran gewöhnt, aber es ist für viel, die das nicht kennen, ein ganz krudes Konzept, das sie aus der Tiefe ihrer Seele ablehnen. Angry Joe z.B. baut auf genau dieser Ablehnung sein Review zu GW2 auf damals, das weiß ich noch. Grade „jüngeren“ Spielern, die auch keinen eigenen Geldfluss haben oder keine Kontovollmacht oder Kreditkarte – da geht das nicht. Wenn du da 50 Euro hast, kaufst dir ein Spiel, ist das was anderes, als wenn du zu deinen Eltern gehst und sagst. „Ich will da ein Spiel spielen, das kostet jeden Monat 13 Euro.“ Darüber hast du dann eine ernsthafte Unterhaltung.

4) Bei Konsolen-Spielern (und für die fragt der Interviewer) ist das mit dem Pay2Play-Modell noch mehr ein Kulturschock.

5) Es ist mittlerweile bei Spielern die Furcht da, 50 Euro für was auszugeben, das 2 Wochen später kostenlos ist und dann fühlt man sich wie ein Depp.

Das sind meine Erklärungsmodelle für die F2P-Forderungen. Das ist im Moment auch bei den Spiel-Designern selbst ein heißes Thema. Wir schreiben auch immer mal über SOE mit Smedley, der ist ein großer F2P-Verfechter. Andere Firmen schwören auf diesen „konstanten“ Abo-Strom.

Jimwards

Ich glaube der 3. Punkt ist entscheidend. Viele meinen, dass ein Abomodell nicht zum Spiel passt, zur Elder Scrolls Reihe. Die PvE Gebiete sind aber immer sehr voll, da merk ich zum Release kein Unterschied. Klar, liegt zum Twil an der Megaserver Technologie. Doch auch daran, dass es immer noch reichlich Spieler hat. Jetzt nicht an WoW gemessen, sondern am Rest.

N811 Rouge

Dabke für die ausfürhliche Antwort.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x