EAs neuer Multiplayer-Shooter floppt ziemlich schlimm auf Steam – Woran liegt’s?

Electronic Arts startete den Multiplayer-Shooter Rocket Arena (PC, PS4, Xbox One) erst vor rund zwei Wochen. Jetzt zeigt sich etwa an den Steam-Spielerzahlen: Das Game ist ein Flop. Doch woran liegt das?

Was ist Rocket Arena? Bei Rocket Arena handelt es sich um einen actionreichen 3-versus-3-Shooter, bei dem Raketen eine große Rolle spielen. Ihr wählt einen von mehreren Helden, die alle über interessante Fähigkeiten verfügen, und tretet in bunter Optik zu dritt gegen ein feindliches Team an.

Dabei kämpft ihr nicht nur am Boden, sondern zudem in der Luft. Ihr müsst die Raketen beherrschen, gut zielen, Fallen stellen und stets taktisch vorgehen, um die Feinde auszuschalten.

Rocket Arena Screenshot Flug
In Rocket Arena spielt Fliegen und das Nutzen von Raketen eine wichtige Rolle.

Der Erfolg will sich nicht einstellen

Wie verlief der Start von Rocket Arena? Der Multiplayer-Shooter startete am 14. Juli auf dem PC über Origin und Steam. Doch die Zahlen auf Steam waren schon zum Launch nicht besonders hoch. Der Peak an gleichzeitig agierenden Spielern lag laut SteamDB bei nur 913.

Wie sehen die Zahlen jetzt aus? Inzwischen sind die Spielerzahlen sogar noch gesunken. Der Peak der vergangenen 24 Stunden lag nur noch bei 760 Spielern, zum Zeitpunkt, als diese News verfasst wurde, spielten 495 Spieler gleichzeitig.

Was unternimmt EA dagegen? Publisher Electronic Arts hat einen Sale über Origin gestartet. Dort könnt ihr euch Rocket Arena derzeit um 83% reduziert kaufen. Statt 29,99 Euro bezahlt ihr nur noch 4,99 Euro für die Standardversion.

Die Mythic-Edition mit Extra-Outfits und zusätzlichem Raketentreibstoff bekommt ihr aktuell für 9,99 Euro anstatt 39,99 Euro.

Über Steam könnt ihr euch Rocket Arena über das Wochenende gratis anschauen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Rocket Arena sieht interessant an, den Spieler ist der Titel aber zu teuer.

Der Preis ist ein Problem

Warum floppt das Spiel? Es ist an den Bewertungen und Meinungen der Spieler deutlich zu erkennen, dass der Preis das Hauptproblem darstellt. 30 Euro sind manchen zu viel – vor allem, da es noch zusätzlich einen Battle Pass und Mikrotransaktionen gibt. Ähnliche Online-Shooter gibt es als Free2Play-Spiele.

Diesen Kritikpunkt merkte schon MeinMMO-Autor Patrick Freese in seinem Find-Your-Next-Game-Artikel zu Rocket Arena an:

Rocket Arena: Neuer, schneller 3v3-Shooter im „Smash Bros“-Style

Darüber hinaus gibt es einige Beschwerden darüber, dass die Entwickler die Ansicht zum Release von Ego- in Third-Person-Perspektive geändert haben.

  • SuperBigCat schreibt beispielsweise auf Steam: „Das Spiel macht schon Spaß, aber 30 Euro sind zu hoch für das, was geboten wird. Außerdem gibt es Mikrotransaktionen wie bei einem Mobile Game und einen Battle Pass zusätzlich. Ich mag die Idee des Gameplays aber das kann ich nicht unterstützen. Ich habe es zurückgegeben.“
  • Digiano meint: „Ich habe 40 Euro bezahlt und jetzt wollen sie, dass ich noch extra für den Battle Pass bezahle? Abgesehen davon ist es ein fantastisches Spiel, aber ich wünschte, sie wären nicht so gierig. Denn das könnte sie die Spieler kosten.“
  • StormtrooperAim erklärt: „Man wird über das Matchmaking mit Spieler zusammengeführt, die deutlich über dem eigenen Level liegen. Die Spiele sind stets über 100 ms, was es nahezu unmöglich macht, die Gegner zu treffen. Es gibt kein Balacing und nahezu keinen Content. Und ein Battle Pass bei einem Spiel, das 30 Euro kostet, ist einfach nur gierig.“
  • Wasabi Ice Cream findet das Spiel gar nicht so schlecht: „Das Spiel ist wirklich spaßig. Es gibt skillbasiert 3-gegen-3-Gefechte mit einzigartigen Mechaniken, die an Super Smash Bros. erinnern. Ich kann es aber niemandem übel nehmen, wenn er keine 30 Euro dafür bezahlen will, da es zusätzlich Mikrotransaktionen und einen Battle Pass gibt.“

Hattet ihr auch schon Gelegenheit, Rocket Arena anzutesten? Wie ist eure Meinung zum Spiel?

Wir haben eine interessante Liste für euch zusammengestellt, über die seht, welches die momentan 11 besten Multiplayer-Online-Shooter für PS4, Xbox One und PC sind.

Quelle(n): CNN, Reddit, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
FEROXMK7

Also ich versteh das ganze Gejammer um den Preis nicht. Wenn man sich die 39€ Version kauft bekommt man 1500 Raketentreibstoff der Battlepass kostet 950 es wurde sogar darauf hingewiesen dass man die Währung in den bald erscheinenden Battlepass investieren sollte. Spielt man den Battlepass bis zum Ende erhält man wieder 1500 Raketentreibstoff was bedeutet dass man sich den nächsten Battlepass wieder kaufen kann ohne echt geld zu investieren. Außerdem gab es für die Leute welche vor Saison 1 gespielt haben nochmal 10 Skins plus 3000 Raketentreibstoff geschenkt was nochmal für weitere 3 Battlepässe reicht. Außerdem wird es regelmäßig neue Events sowie character ect. geben. Es gibt tägliche sowie wöchentliche Aufgaben die einem ingame Währung einbringen von denen man sich wiederum Content kaufen kann. Ich habe bis jetzt nur für die 39€ Version bezahlt und habe den Battlepass, über 20 Skins darunter einen Legendären und noch genug Raketentreibstoff für 2 weitere Battlepässe ohne auch nur einen weiteren Cent ausgegeben zu haben und das obwohl ich das Spiel immer nur hier und da mal 1-2 Stunden gespielt habe. Man muss nicht mal den ganzen Tag das Spiel suchten um etwas zu bekommen. Die Mystic Edition ist aktuell für 10 € zu bekommen wenn das immer noch zu viel ist dann weiß ich auch nicht was ihr wollt. Das Spiel ist super liebevoll gestaltet und ich bin der Meinung dass es das Geld wirklich wert ist. Vergesst nicht das Spiel ist gerade mal ein paar Wochen draußen und es wird noch ne Menge Content folgen.

N0ma

Es ght nicht um das Gejammer sondern um die Entscheidungen der Leute das zu kaufen.
Es ist einfach derzeit so das aufgrund der vielen, und auch guten mittlerweile, F2P Angebote immer weniger kaufen, das wird auch so bleiben, zumindest bei Online Games.

Mr.Tarnigel

Naja erstens ist es von EA, die haben nun mal den sehr schlechten Ruf Spieler mehrfach zu Kasse zu bitten siehe Star wars. Sowas bleibt nun mal hängen. Zweitens gibt es zu viel Konkurrenz die ihre Spiele für Lau anbieten siehe Fortnite und Apex. Die bieten eigentlich das gleiche nur da können sich die Spieler aussuchen wann sie für was bezahlen. Drittens es ist immer noch von EA die seit Jahren als schlechtester Arbeitgeber in der sektion ausgezeichnet wurden. Unterstützt du nur mal die Praktiken die EA mit ihren Arbeitnehmer vollzieht.Scheiß drauf das andere leiden müssen Hauptsache du hast deinen Spaß auf den Nacken von anderen.

Chris

Tatsächlich hab ich da mehr von Hyperscape mitbekommen als von dem Game.
Und bei solch einem Bezahlmodell und dem Gameplay brauch man sich nicht wundern. Das Game besteht zur 90% aus „Kauf mich“. Und bietet Gameplaytechnisch nicht viel. Zu hoffen ist, dass nicht wieder ein kleines Studio drauf gehen muss, weil ein Publisher mal wieder nen Abkassier-Feldzug geplant hatte.

F N

Hust .. Modern Warfare .. hust

Cukky

Es gibt zu viel ähnliches was F2P ist
also warum 30 euro zahlen wenn dann dazu noch ein Inhalt gekauft werden muss der eigentlich zu einem F2P titel gehört.
Am Ende müsste man das doppelte blechen.
Kein wunder das es so Flopt.

C S

40€ + 30€ BP + Microtransaktionen. Warum auf nur ein Monetarisierungsmodell setzen, wenn man einfach alle nehmen kann? Da war EA wohl zu gierig. Ich hab mir das Gameplay angeschaut. Vergleichsweise simple, für EA schnell zusammengeklickt aus bestehendem Code behaupte ich.

Thomas Lauterbach

Hat es nicht langsam genug Multiplayer Shooter. Wenn jedeWoche ein neuer rauskommt, wundern sich noch Leute das keiner mitspielt?

Yami

Ich wusste nicht mal, dass es existiert

Orchal

Für 30€ brauche ich schon irgend etwas dass mich überzeugt, es wirkt auf den ersten Blick irgendwie einfach wie so ein casual free to play Spiel. Glaube bei so etwas ist es besser free to play zu starten und dann irgendwelche season pass Dinger einzubauen.

Sanix

Wieso wundert es mich nicht bei EA…..

TNB

Wieso? Der letzte Shooter von EA, APEX ist sehr erfolgreich. Wieder nur stupides EA gebashe?

N0ma

EA gebashe ist immer angebracht, das haben sie sich in den letzten Jahrzehnten einfach redlich verdient.

Bodicore

Aber sowas von 😉

TNB

So simpel gestrickt bin ich halt nicht, ich kann noch differenzieren. Stupides gebashe ist mir zu blöd.

Mr.Tarnigel

Weil es EA ist die Jahrzehnte ihre Mitarbeiter schlecht behandelt. Und Apex ist ein schlechtes Beispiel. Am Anfang war es noch respawn mittlerweile sieht man das EA dahinter steckt.

TNB

APEX war von Anfang an EA, weil Respawn ein EA Studio ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x