Drei Solo-Spiele aus 2018, die ihr nicht hättet verpassen dürfen

Diese drei Singleplayer-Spiele aus 2018 solltet ihr auf jeden Fall noch zocken, wenn ihr die Gelegenheit dazu bekommt.

Das Jahr 2018 nähert sich dem Ende und bei all den „Battle Royale“-Titeln und Neuerungen in den großen MMORPGs wie World of Warcraft kann man schonmal den einen oder anderen Titel aus den Augen verloren haben. Aus diesem Grund präsentiere ich euch hier meine Top 3 der Singleplayer-Spiele aus dem Jahr 2018. Das sind die perfekten Kandidaten, um sich alleine vor Konsole oder PC zu hocken und einfach etwas abzuschalten, um sich von einer anderen Welt verschlingen zu lassen.

Detroit: Become Human

Plattform: PlayStation 4

Genre: Story-basiertes Adventure

Detroit Become Humane Android gun girl

Auf Detroit: Become Human habe ich mich schon seit Jahren gefreut – sogar schon, als das Spiel noch nicht einmal in Entwicklung war. Grund dafür ist eine Tech-Demo, die Quantic Dream damals im Jahr 2012 veröffentlicht hatte, die den Androiden Kara zeigte. Diese Tech-Demo war so beliebt und voller Emotionen, dass im Jahr 2018 daraus endlich das komplette Spiel „Detroit: Become Human“ wurde – nicht weniger als ein Meisterwerk.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Detroit: Become Human™_20180530033516

Wovon handelt Detroit: Become Human? In der nahen Zukunft hat die Menschheit die künstliche Intelligenz so weit entwickelt, dass Androiden aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Sie dienen als Hausmeister, Service-Kräfte, Bauarbeiter oder aber auch als Beziehungspartner. Für jede Lebenslage gibt es einen Androiden. Doch mit immer besserer künstlicher Intelligenz beginnen einige Droiden aus dem Ruder zu laufen. Sie meinen, Emotionen empfinden zu können und wollen als gleichwertig angesehen werden.

Detroit: Become Human™_20180530023539

Wie wird Detroit: Become Human gespielt? Im Wechsel schlüpft der Spieler in die drei Hauptcharaktere und kann deren Story-Verlauf durch eine Vielzahl von Entscheidungen beeinflussen. Das Gameplay besteht aus dem Erforschen der Umgebung, dem Wählen von Dialog-Optionen und einigen Quick-Time-Events in Action-Sequenzen. Das Gameplay als solches ist simpel und dient nur, um die umfangreiche und vielschichtige Handlung zu unterstützen, die ganz klar im Vordergrund des Spiels steht. Wie alle Spiele von Quantic Dream ist auch Detroit: Become Human eher ein „spielbarer Film“ mit großer Entscheidungsfreiheit.

Was macht Detroit: Become Human so besonders? Anders als viele Zukunftsvisionen ist Detroit: Become Human noch sehr nah an unserer Realität. So fällt es leicht, Parallelen zu entdecken und sich auszumalen, dass das Szenario der Spielwelt nur noch wenige Jahre von der realen Welt entfernt ist.

Hinzu kommt, dass Detroit: Become Human eines der wenigsten Spiele ist, das wirklich auf Konsequenz und Entscheidungen setzt. Wer eine Wahl trifft, der wird auch mit den Konsequenzen konfrontiert und hat nur selten eine „Du kommst aus dem Gefängnis frei“-Karte. Da Detroit nicht endet, wenn ein Charakter stirbt, sondern die Story dann im Zweifelsfall ohne diesen Charakter auskommen muss, entsteht jede Menge Spannung. Denn jede Action-Szene könnte die letzte für einen der drei Protagonisten sein …

Detroit: Become Human™_20180528235358
Manche Entscheidungen sind nicht wählbar – etwa weil bestimmte Hinweise nicht gefunden wurden.

Detroit: Become Human eignet sich für: Alle, die gerne ein Spiel mit hohem Wiederspielfaktor haben und auch gerne mit anderen zusammen etwas erleben wollen. Denn Detroit eignet sich auch als Ersatz für Fernsehabende. Oder man trifft Absprachen, dass jeder einen bestimmten Charakter spielt und für diesen entscheidet. Detroit ist eines der wenigen story-basierten Spiele, die auch mit nur einem Gamepad in der Gruppe Spaß machen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Die ersten beiden neuen Tomb Raider-Teile waren hervorragend. Hatte deshalb Shadow of the Tomb Raider sogar vorbestellt. Beim neuen Teil haben die Entwickler allerdings die Kameraeinstellungen verändert, so dass es nun für mich unspielbar ist. Ständig rotiert die Kamera völlig unkontrolliert um Lara herum, was natürlich zu vielen unnötigen Toden führt. Gibt’s einige Threads im Steam-Forum zu. Leider ist da bisher nichts gefixt worden. So dass ich es bisher nicht über die ersten 20 Minuten des Games hinaus geschafft habe.

T-Hunter

Und wer sich nicht sicher is ob das neue Tomb Raider zu seiner Bib passt, kann sich bei steam einfach die Kostenlose Demo ziehen und es selbst testen 😉

Hab ich so gemacht und es mir im Anschluss gekauft.

Hodor

Die besten Solo-Games in diesem Jahr sind ganz klar:

1.)God of War, ist nicht umsonst das GotY geworden

2.) Subnautica, was für mich persönlich echt ziemlich gruselig war, obwohl es eigentlich kein Horror-Game ist. Aber Gänsehautmomente hatte ich mehr als genug :).

3.) Red dead Redemption 2, was zwar sehr langsam eine Story erzählt, diese jedoch ziemlich gut ist und vor allem hat das Spiel einen der interessantesten Hauptcharaktere der letzten Jahre hervorgebracht.

Allgemein fand ich, dass 2018 ein gutes Jahr für Singleplayer-Games war. Allerdings hoffe ich, dass im nächsten Jahr wieder mehr gute Multiplayer-Titel eintreffen, denn dahingehend war 2018 echt schwach.

Dawid

ja, wäre auch eine Möglichkeit, wobei die Intention schon war zu sagen: Hey, schau mal, diese 3 hättest du laut Cortyn auf jeden Fall anschauen müssen dieses Jahr, also mach es jetzt in den freien Tagen, wo gerade wenig in Online-Spielen los ist.

Dave

das erste tomb raider remake hab ich noch gemocht. die anderen teile fand ich furchtbar. haben sich einfach nicht gut angefühlt…

IchhassePvP

Auch bei den Singleplayer-Games war in 2018 rein gar nix dabei was mich vom ersten Screenshot an in seinen Bann gezogen hat.

Insgesamt war es für mich Genre-Übergreifend ein sehr, sehr schwaches Gaming-Jahr.

Für 2019 bin ich da deutlich zuversichtlicher.

AgnosticFront

Mensch, die habe ich ja alle verpasst! :O
Shadow of the Tomb Raider wird auf jeden Fall nachgeholt, der Rest interessiert mich aber nicht sonderlich.
Ich war mit „God of War“, „Spider-Man“ und RDR2 dieses Jahr gut bedient!

T-Hunter

Hab mir Tomb Raider heute im Sale gekauft, spielt sich richtig gut 😉

Scaver

Fortnite kann man nicht verpassen, man kann davon maximal verschont bleiben. Sorry, aber das ist doch nur was für Hirnamputierte Affen.

Koronus

Oder nicht Volljährige

Frosteyes

Whoosh
Und bevor dich fragst was das bedeutet:

If you see a dumb comment that completely misses the point of the subject (for example someone not getting/taking a joke), then you type „whoosh“ which means it went way over their head!

Scaver

Detroit: Become Human wird auf jeden Fall irgendwann noch gespielt.

Tomb Raider ist ausgelutscht und der Reboot sowieso absoluter Müll. Sicher.. keine schlecht gemachten Spiele, aber halt kein Tomb Raider mehr (genau wie bei dem ganzen anderen dämlichen Reboots, z.B. den Star Trek Filmen).

Darksiders ist für mich schon alleine deswegen uninteressant, da ich die vorherigen Teile nicht gespielt habe und auch nicht mehr spielen kann als PC Gamer / PS4 Besitzer.

Cortyn

Darksiders hat auf der PS4 eine Spezialversion im Shop, die auch Teil 1 und 2 enthält.

Tomb Raider hat sich einfach weiterentwickelt. Wenn man sich heute die „ersten“ „Tomb Raider“-Spiele anschaut, dann sind die (nach heutigen Maßstäben) einfach keine guten Spiele mehr. Damals waren sie es, aber die sind unglaublich schlecht gealtert. Ich persönlich fand das Reboot von Tomb Raider echt gelungen und mir gefällt auch, dass Story mehr in den Vordergrund gerückt ist.

Koronus

Darksiders 1&2 sind für PC als Remastered Version auf GoG erhältlich: https://www.gog.com/game/da
https://www.gog.com/game/da

WooTheHoo

Die Tomb-Raider-Neuauflagen haben mir im Grunde sehr gefallen. Den ersten hab ich sogar zweimal durch gespielt, beim zweiten bin ich leider kurz vor Schluss hängen geblieben, weil ich irgendwie die Lust verloren hatte. Ein großer Kritikpunkt für mich persönlich damals: Das über die Maßen beanspruchte Sammelgedöns. Das neue TR werde ich mir mal im Sale holen. Vielleicht fesselt es ja wieder bis zum Schluss.

Dawid

Stimmt, das „nicht“ haben wir jetzt hinzugefügt

Seska Larafey

Diese News hat mich erinnert was ich hier noch eingeschweist noch herumliegen habe für meine PS4.. Muss ich wirklich bald nachholen

manch einer behaupt bei Tomb Raider, das die Lara zu „einfach“ und zu schnell zu einem Rambo wurde und die Waffe „effizient“ nutzen kann für eine „Blutige Anfängerin“

vanillapaul

Bis auf wenige Abschnitte kannst du das Spiel komplett ohne Schusswaffen spielen. Also spielt manch einer selbst den Rambo.

Cortyn

Naja, das war die Kritik am ersten Tomb Raider des Remakes. In Teil 2 und dem aktuellen Teil 3 ist sie ja keine Anfängerin mehr. Da bekommt man auch etwas Einblick in ihre Kindheit.

huhu_2345

Also bei Detroit und Tomb Raider kann man von “sicher verpasst“ nicht reden.
Beide hatten eine sehr grosse Marketing Kampagne und es wurde auch überall genügend dazu berichtet.
Einzig Darksiders 3 hätte man verpassen können aber da ich ein grosser Fan des Franchises bin habe ich auf den Relase hingefiebert 🙂

Scaver

Verpasst ist sicherlich mit gemeint, dass man es einfach noch nicht gespielt hat und nicht im Sinne von, ihr habt davon noch nichts gehört.

huhu_2345

Die Überschrift wurde etwas angepasst.
Vorhin war die Überschrift im Sinn:
Ihr habt davon nichts gehört, ergo nicht gespielt.

Horteo

2 der 3 habe ich gespielt. Wie kommt ihr also darauf zu behaupten ich hätte die 3 sicher verpasst?

Kyra

Blasphemie! Du bist kein Online-Spieler! 😛

Bodicore

Detroit: Become Human würde ich tatsächlich gerne spielen.

Ist halt kein PC Spiel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x