Die zweite Bannwelle trifft Destiny 2 – wieder sind “unschuldige” Hüter betroffen

Bungie schwingt den Banhammer bei Destiny 2 auf dem PC. Mehrere Hüter klagen, dass es sie unschuldig erwischte.

Knapp zwei Wochen nach dem offiziellen PC-Launch trifft die zweite große Bannwelle den MMO-Shooter. Wer unerlaubte Tools benutzt oder sich anderweitig unfaire Vorteile in Destiny 2 verschafft, wird mit Strafen belegt – und fällt dem Banhammer zum Opfer.

Wenn man mehreren User-Posts in den Destiny-Foren Glauben schenken darf, gingen die Entwickler wieder einmal mit dem Banhammer zu “großzügig” um. Es häufen sich einmal mehr die Beschwerden von Spielern, die “gar nichts gemacht” haben wollen und trotzdem einen Bann kassierten.

Bereits kurz nach dem PC-Launch wurden haufenweise Spieler aus Destiny 2 ausgesperrt, die sich keiner Schuld bewusst waren. Bungie betonte damals, dass man jeden Bann manuell überprüft habe, das stimme schon so. Kurz darauf ruderten die Entwickler aber zurück, durch einen Fehler seien ein paar Spieler tatsächlich unschuldig gebannt worden. Diese Bans hob man dann wieder auf.

Ist der gleiche Fehler nun wieder passiert?

banne

In dieser Woche klagen erneut mehrere User über einen ungerechtfertigten Bann, weshalb nun viele misstrauisch in Richtung Bungie blicken. Ist der Fehler abermals bei den Entwicklern zu suchen oder wollen nur uneinsichtige Cheater gegen Bungie wettern, um ihrem Ärger Luft zu machen? Schließlich lassen sich solche Aussagen nicht überprüfen – und Cheater geben es selten zu, dass sie gecheatet haben.

Manche User mutmaßen, dass die Bans an diversen Drittanbieter-Programmen – und nicht an Cheating-Tools – liegen könnten. Ein Betroffener schreibt, dass er ein Programmierer sei, der bestimmte Software auf seinem PC habe, die er für seine Arbeit brauche. Diese könnten der Grund für den Bann sein, andere Gründe fielen ihm nicht ein.

destiny-2-hüter-waffen

Ein weiterer User schreibt verärgert, dass er ebenfalls diverse Programme auf seinem Computer hat, die aber bei jedem anderen Blizzard-, Steam- oder Origin-Game keine Probleme machen. Dass er deswegen bei Destiny 2 einen Bann erhält, sei schlampig von Bungie. Nach der ersten Bann-Welle würde ihnen eh niemand mehr trauen.

Inzwischen meldete sich Bungies Community-Manager Cozmo zu Wort. Man habe die Beschwerden untersucht. Die letzte Welle an Schutzmaßnahmen wurde gründlich überprüft und bei jedem Fall wurde identifiziert, dass Cheat-Tools mehrere Male verwendet wurden.

Was an all den Beschwerden letztendlich dran ist, lässt sich von außen nicht beurteilen. Allerdings ähnelt die jetzige Situation stark jener, die wir bereits vor zwei Wochen hatten. Bleibt abzuwarten, ob sich Bungie dazu nochmals melden wird.

Quelle(n): kotaku, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
96 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Camo-Just-Do-It

Tja, interessantes Thema. Auch ich bin schonmal ungerechtfertigter Weise gebannt worden (allerdings nicht in Destiny, das waren noch die guten alten Steam VAC Zeiten), und klar hat es mich in der Situation genervt. Aber Rückblickend muss ich sagen, finde ich das ganze vernünftig.

Weiter unten wurde weiter aufgeführt, dass es nicht sein kann, gebannt zu werden nur weil man eine Software auf dem PC hat, welche fälschlicher Weise als Cheat-Tool identifiziert werden könnte. Als Reaktion kam “Trenn Arbeit und Privat PC”.

Ganz ehrlich? Sehe ich genauso.

Ich musste spontan an Demonstranten und Polizeigewalt denken. Ich selbst war schon auf Demos und kenne trotzdem privat einige Polizeibeamte.
Das Spiel ist immer das Selbe:

Demonstrant ärgert Polizist. Polizist ignoriert. Demonstrant macht weiter und weiter und weiter und weiter bis dem Polizist irgendwann der Kragen platzt, schließlich ist er auch nur ein Mensch. Polizist schnappt sich Demonstranten. Demonstrant wehrt sich mit Gewalt, andere Demonstranten wehren sich mit Gewalt gegen Polizei, Polizist hat endgültig die Schnauze voll und knallt ihm eine, et voila, Polizeigewalt. Wie kleine Kinder die andauernd dem Hund an der Rute ziehen und dann heulen wenn er irgendwann beißt.

Ebenso sehe ich uns, auch wenn wir 60€ – 100€ für ein Spiel ausgegeben haben, in der Verpflichtung, dem Entwickler zu ermöglichen deutlich zwischen Cheater und Spieler unterscheiden zu können. Wenn ich also weiß, ich habe eine Software die MÖGLICHERWEISE als Cheattool Diagnostiziert werden kann, liegt es an mir diese präventiv zu entfernen. Denkt an den Demonstranten der immer wieder die Polizei ärgert. Bungie sitzt nicht hinter unserem PC und schaut was wir da treiben, die sitzen irgendwo in nem warmen Studio 1000de KM von uns entfernt und müssen über die Ferne agieren können.

Und ich oute mich mal als Zweifler an 100% unschuldigen Banns – In irgendeiner Form ist man aufgefallen. Vielleicht nicht durchs cheaten direkt, aber hat man einen Einsatztrupp mit Mates die vielleicht noch ein Holzmodem haben? Die mit WLAN zocken und immer wieder lowpeaks in der Verbindung erzeugen?

Keiner sagt, dass jeder “unschuldig” Gebannte gecheatet haben muss – Fakt ist, andere wurden nicht gebannt, dieser schon – also muss er, oder sein Team, mit irgendwas aus der Masse heraus gestochen sein. Fakt. Dass dies vielleicht eine Fehlinterpretation war mag durchaus sein – Aber da komme ich wieder auf meine Aussage oben zurück: Präventation!

So, gerne dürfte ihr alle los haten. Vorausgesetzt irgendjemand liest sich das überhaupt bis zum Ende durch.

johnyplaya

Du widersprichst dir doch selbst. Einleitend sagst du, du wärst schonmal ungerechtfertigterweise gebannt worden und ein paar Absätze später äußerst du Zweifel an unschuldigen Banns. Das passt nicht wirklich zusammen meiner Meinung nach.
Darüber hinaus finde ich, dass dieser Polizei-Vergleich doch etwas weit hergeholt ist in diesem Zusammenhang.

Ich weiss nicht ob du meinen Post unten gelesen hast, indem ich erläutert habe, dass ich temporär gesperrt wurde. Ich kann dir versichern aus meinem Fireteam hat weder jemand eine schlechte Leitung, noch kommt WLAN zum Einsatz, gecheated hat erst Recht niemand.
Das ist natürlich eine Glaubensfrage, ich könnte ja auch die Unwahrheit sagen, aber wenn man sich meinen Spielverlauf ansieht, fällt lediglich auf, dass, wie bereits erwähnt, ein Team das Spiel während des Anflugs verlassen hat. In zwei weiteren Matches hat jeweils einer das Spiel verlassen, nachdem wir bereits Runden gewonnen hatten. Deren Motive dazu bleiben unbekannt, wir hatten damit jedenfalls nichts zu tun. Meiner Erfahrung nach ist das in Destiny Alltag, dass Spieler vorzeitig raus gehen, sei es in Trials oder in Pubs.
Möglicherweise war es ein Ragequit oder sie wollten keine Zeit verlieren oder was auch immer. Vielleicht hatte derjenige eine Holzmodem oder war am McDonalds Hotspot. Spielt alles keine Rolle, da es deren Entscheidung war. Und ganz ehrlich, es kann nicht sein, dass ich bzw. wir dafür belangt werden.
Und das war bei vielen anderen ganz genauso. Ich habe mir mehrere Spielverläufe angesehen und immer war es so, dass irgendwer vom Gegner das Match nicht zu Ende gespielt hat.
Wir haben mehrere Matches verloren, in denen die Gegner besser gespielt haben. Wenn jemand unfair spielen würde, hätte er sich doch bemüht, sich in so einem Match einen Vorteil zu verschaffen.

Es fällt dem ein oder anderen möglicherweise immer noch schwer zu erkennen, dass Bungie weit weg von Perfektion ist. Man muss sich mal vor Augen führen, wie viele große oder kleine Fehler von Bungie in letzter Zeit gemacht wurden. Die haben sich nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.
Und meiner Meinung nach ist das hier genau dasselbe. Allein wie sie damit wieder umgehen. Das Problem wird einfach totgeschwiegen bzw. ausgesitzt. So viele beschweren sich, dass sie zu Unrecht belangt wurden. Sagen die alle die Unwahrheit? Und eine falsche Entscheidung mit Prävention zu rechtfertigen, ist eine Vereinfachung der Sache, die ich unangemessen finde. Sowas sagt sich immer leicht, solange man nicht selbst betroffen ist.

Camo-Just-Do-It

Erstmal: Tut mir leid für dich, wenn du tatsächlich zu unrecht gebannt wurdest, ehrlich. Und bei Bungie von Perfektion zu sprechen würde ich niemals wagen.. Ich bin ein Day1 D1 Spieler, der Beginn die NLB gespielt hat – Du kannst dir denken was ich vom PVP halte. Ich finde Destiny 2 PVE scheisse (ok, PVE fand ich schon immer uninteressant, also lassen wir das mal außen vor), PVP in D2 ist einfach nur AIDS, die Waffen sind AIDS, das “hitconnect-Delay” ist AIDS, die TTK ist AIDS.. Zusammengefasst: Wäre ich kein Destiny Fanboy würde ich auf D2 nichtmal pissen wenn es brennt.

Meine Aussage bezüglich des unschuldigen Banns widerspricht sich kein Stück; Denn auch ich muss irgendwie Anlass gegeben haben, ein Cheater zu sein, scheinbar unbewusst. Und wenn ich weiß, wie in dem Beispiel mit der ominösen Arbeitssoftware, dass diese möglicherweise zu Fehlentscheidung führen kann, sollte ich halt präventiv handeln.

Und sicherlich ist mein Vergleich mit der Polizei relativ extrem; Meine Kernaussage sollte sein: Die Typen können halt nur 1 und 0 sehen, und wir sollten die darin unterstützen wenigstens die Cheater aussortieren zu können – dann ist es halt nurnoch ein beschissenes Spiel, aber wenigstens ohne Cheater.

In dem Sinne: Irgendwie hast du denen Anlass gegeben, wenn auch unbewusst. Dann tut es mir Leid für dich.
Andererseits, würde Bungie mit dem Bannhammer vorsichtiger umgehen, und wir hätten das Spiel voller Cheater, wäre das Geschreie noch wesentlich größer… Ist ne reine Abwägungssache.. EIn paar Leute die ungerecht gebannt werden; Oder eine große Meute von Leuten die über Cheater klagen. Irgendwo gibt es immer Kolleteralschäden. Das lässt sich bei einem Spiel in dieser Größe einfach nicht vermeiden.

SurvivalSpezi

Ich würde gerne Destiny 2 streamen, aber auf Grund der falschen Bans habe ich keine Lust mich mit möglichen “Problemen” rum zu schlagen und lasse es einfach. Auch wenn viele dies tun und damit kein Problem haben, möchte ich das ganze dennoch vermeiden.

BTW Lieber zu großzügig mit Bans umgehen als zu nachsichtig. Auch wenn das keine gern gesehene Methode ist. Mir gehen die Hacks/Aim Assist Typen im PvP voll auf den Sack.

ASS4SSIN

Wow…komm mal runter, man muss nicht direkt beleidigen. Man kann offensichtlich nicht erwarten, dass jeder den Bezug auf den Laptop als von der Steuer absetzbares Arbeitsgerät versteht. Zudem man einen Laptop übrigens nicht nur unterwegs benutzt, hier war das auch nur ein Beispiel. …Das man immer alles als “Schwachsinn” bezeichnen muss, was man nicht versteht…

-Ich hol mir schon mal Popkorn-

Marc R.

Es wäre schon interessant zu erfahren, für welche Hintergrund-Applikation man gebannt wird/wurde.
Ich spiele D2 zwar auf der PS4, auf Grund dieser Ungewissheit, ob auf meinem Rechner jetzt eine Applikation im Hintergrund läuft, die zwar harmlos ist, von Bungie aber als Cheat angesehen wird und man dadurch gebannt wird, würde ich aber D2 nie für den PC kaufen und ich würde Freunden die mich fragen ob sie D2 für den PC kaufen sollen dringend deswegen davon abraten.

SurvivalSpezi

Ich spiele täglich mit 20 Freunden (3 sind Stream/mich eingeschlossen) habe diverse FPS Overlay Programme und diverse Streaming Programme laufen. Es ist bis jetzt nichts passiert. Wie immer sind es wieder nur eine Handvoll Leute die ungerechterweise gebannt wurden. Und dann ist nicht mal klar ob diese Lügen. Ob man nun gebannt wird ist ziemlich unwahrscheinlich. Und notfalls einfach die 2 Overlay Programme deaktivieren.

Marc R.

Wie gesagt: Das problematisch wird es, wenn irgendein Hintergrund-Programm, welches völlig harmlos ist, der Benutzer davon aber nichts weiß (ich sage jetzt nur Bloatware bei Fertig-PCs/Laptops), als Cheat-Tool erkannt wird und der Spieler deshalb gebannt wird.

Texx1010

Hier zu behaupten es seien “nur ein paar” Leute und auch bei diesen sei nicht klar ob diese dann lügen….puh harter Tobak, deine Aussage.
Da kannst dir ganz schnell den Zorn derjenigen Spieler einfangen, die es tatsächlich u. fälschlicherweise erwischt hat.

johnyplaya

Wenn man sich nur etwas mit dieser Thematik auseinander setzt, wird einem schnell klar, dass es hier ziemlich viele Unschuldige getroffen hat, die entweder gebannt oder temporär ausgeschlossen wurden, mich eingeschlossen. Auch relativ bekannte Streamer wie Everyshot sind davon betroffen. Auf reddit, im Bungie-Forum und auf Twitter beschweren sich unzählige Spieler über ungerechtfertigte Sanktionen. Ich wurde mit einem temporären Ausschluss vom PvP belegt, völlig grundlos!

Über das Wochenende habe ich mit einem festen 3er Team + jeweils einem weiteren Spieler aus unserem Clan insgesamt mehrere Tickets gespielt. Ich und ein anderes Teammitglied (Remarkies) wurden daraufhin temporär ausgeschlossen. Der dritte Mitspieler (Gannicus) wurde nicht ausgeschlossen. Hier unsere Spielverläufe: http://destinytracker.com/d
http://destinytracker.com/d
http://destinytracker.com/d

Wir können nur Vermutungen anstellen, was der “Grund” sein könnte, da wir von Bungie dazu keine Stellungnahme oder Anschuldigung erhalten haben. Lediglich der Hinweis im Spiel selbst.

Bei unserem letzten Ticket am Montag nach dem Hotfix, war es in der Tat so, dass wir ein Team hatten, das im Anflug zum Match das Spiel verlassen hat und in 2 weiteren Matches jeweils einer aus dem Gegner vorzeitig das Spiel verlassen hat. Ansonsten waren keine besonderen Vorkommnisse. Hier noch die Antwort meines Mitspielers auf einen Post bei Reddit, der sich mit diesem Thema befasst:
https://www.reddit.com/r/De

Ich bin seit Jahr 1 bei Destiny dabei, erst auf der PS4 und nun auf PC. Ich habe in D1 eine Spielzeit weit über 2.000 Stunden, habe über 150 Mal Flawless, habe jeden Raid abgeschlossen, jede mögliche Aktivität erledigt und werde nun willkürlich für irgendwas ausgeschlossen. Wie der ein oder andere hier sagen würde, Colletarel Damage ^^.

Anton Huber

Tut mir leid für dich. Ich finde sowas geht gar nicht.
Leider werden gute Spieler häufig zu Unrecht als Cheater gemeldet.
Diese Bewertungen sollten keinen signifikanten Einfluss auf die Beurteilung haben.

johnyplaya

Ärgerlich ist vorallem, dass es offenbar keine Möglichkeit gibt, dagegen vorzugehen. Ich habe im Bungie-Forum ein Thema dazu eröffnet, aber vermutlich wird das in der Masse einfach untergehen…und viel mehr kann ich scheinbar nicht tun.

Anton Huber

Da ist ganz schön was los im Forum. Denke nicht das die das ignorieren. Trotzdem sollte es Möglichkeit geben individuelle cases aufzumachen. Einfach traurig.

johnyplaya

https://www.bungie.net/de/H

Hier steht auch explizit drin, dass man weder gegen einen Bann noch eine temporäre Sperrung etwas unternehmen kann.
Laut Bungie wäre das ein Extremfall und dies würde nicht ohne guten Grund geschehen. Der Grund wird im Einzelfall allerdings nicht kommuniziert, was die Sache noch mühseliger macht.

Spieler aller Plattformen beschweren sich, dass sie grundlos bestraft wurden. Wenn man sich die Anzahl an Beschwerden vor Augen führt, werden Zweifel an diesem System, wie auch immer es Detail aussieht, welches Bungie für seine Sanktionen anwendet, mehr als laut.

:)

Kann es nicht sein das der ban für glitchen im pve ist? Prestige RAID Glitch?
oder ein bisschen zuviel geteabagged? wenn man nach jedem match gemeldet wird, führt das vllt auch irgendwann zum ban?

alle sagen immer das sie nichts getan haben, dabei nutzen soviele glitches oder benehmen sich einfach nur toxic…

johnyplaya

Definitiv nicht 🙂 Prestige habe ich noch nicht mal gemacht und geglitcht hat keiner von uns im Raid…oder sonst wo….

In den 53 Trials Matches habe ich eine Person geteabagged, deren Spielweise mir nicht wirklich zugesagt hat, um es mal höflich auszudrücken. Wenn es nach teabaggen gehen würde, wären wahrscheinlich 50% aller Spieler in Destiny oder anderen Onlinespielen ausgeschlossen oder gebannt. Mich persönlich juckt das gar nicht, wenn das jemand bei mir macht.

kotstulle7

Lieber zu hart durchgreifen, als zu lasch. Und gegen einen ungerechten Ban kann man ja vorgehen, ist zwar ärgerlich, aber ich bin der Meinung, so sollte ein Spieleentwickler das durchziehen

v AmNesiA v

Na ja, es reicht ja wenn ein einziger aus dem Einsatztrupp cheatet.
Dann werden die anderen drei, die nix gemacht haben, ebenfalls gebannt. Das handhabt Bungie eben so.
Somit gibt es bestimmt viele gebannte, die selber nix gemacht haben, aber dann halt einfach Pech hatten, dass sie mit einem Cheater im Trupp unterwegs waren. Life’s a bitch!

Alexhunter

Bist du dir sicher damit? Dann müsste man ja ständig Angst haben mit Randoms zu spielen die man über App (oder von mir aus Facebook) gefunden hat.
Also für Trials suche ich mir nie Randoms, aber für Raid schon mal öfters.

CandyAndyDE

Mögen sie jeden Monat den Felwinter-Gipfel besteigen, das Gjallarhorn blasen und den brennenden Bannhammer schwingen xD

Anton Huber

Nach vielen PVP Matches insb. Trials ist mir erst eine einzige Gruppe unterkommen die mir etwas suspekt vorkam. Das einzig störende waren Lags, aber bei Weitem nicht so schlimm wie zu D1 Zeiten. Allgemeine Cheater-Vorwürfe in den Raum zu stellen finde ich unangebracht. Und ich teile die Meinung jeder zu Unrecht Beschuldigte ist einer zu viel.

nrgracer17

Wären Bungie mal lieber bei den Konsolen geblieben 😀

Balthazar Requiem

Von 100 Unschuldigen sind vielleicht 5 wirklich unschuldig. Collateral Damage

Besser so als überall Hacker/Cheater die einem das Game versauen.

Compadre

Mich würde mal interessieren, wie dein Beitrag aussehen würde, wärst du von diesem “Kollateralschaden” betroffen. Eigentlich ist jeder Undschuldige einer zu viel. Stell dir mal vor, du hast dir das Spiel für um die 60-100 Euro (je nach Edition) gekauft und bist gestern zum raiden verabredet. Kommst dann heim und kannst nicht zocken weil du berufsbedingt eine Software auf dem PC hast, die Bungie als Cheating Tool erkennt. Dann sagt dir jemand “lieber auch ein paar Unschuldige, Hauptsache alle Cheater sind weg”. Hättest sicher meeega das Verständnis dafür.

Balthazar Requiem

Natürlich.
Es gibt so etwas wie Support den man nutzen kann ????

Mit Ruhe und etwas Geduld kann man des klären und Bungie eventuell dabei helfen das solche Fehler seltener werden.

Ich hab sowas scho hinter Mir.
Bungie ist da keine Ausnahme ^^

Compadre

Support… Klar. Ruhe und Geduld ist klar, aber wie gesagt, würde mich interessieren, ob dein Kommentar auch so besonnen und geduldig wäre, wäre dein Raidabend gestern ins Wasser gefallen. 😉

Balthazar Requiem

Das wäre mein Kommentar. Sich aufregen würde die Sache nicht besser machen

Compadre

Dann gehörst vermutlich zu dem sehr kleinen Teil der Gaming Community, die sich über einen ungerechtfertigten Bann nicht aufregen würde. 😉

Balthazar Requiem

Fehler passieren halt und wenn man wirklich unschuldig ist dann nutzt man halt den Support. Die Option ist ja nicht nur zur Dekoration da ????

Compadre

Klar passieren Fehler, was aber nicht bedeutet, dass man sich über diese nicht aufregt. 😉 Stell dir mal vor, ein Polizist schleppt dich “durch einen Fehler” aufs Polizeirevier. Würdest du dann nach stundenlangem Festsitzen dort auch sagen, dass alles halb so wild ist und so ein Revier ja nicht zur Dekoration da ist? 😀 Natürlich ein krasse Beispiel und ich bin auch überhaupt niemand, der sich über jede Kleinigkeit aufregt, aber würde man mich einfach so bannen, obwohl ich gar nicht gecheatet hätte, dann würde mir das schon dezent auf den Keks gehen.

SurvivalSpezi

Tja es soll halt Menschen geben die reif im Kopf sind und sich nicht wie Kinder benehmen. Fehler passieren ständig. Ich würde in 2 Spielen schon unberechtigterweise gebannt. Kurzes Support Ticket auf, ein paar Tage warten und fertig war das ganze. Es gibt noch sowas wie ein reales Leben. Mir völlig egal ob ich nun heute oder nächsten Monat raiden kann. Es gibt genug andere Dinge mit denen sich man beschäftigen kann.

Peter

Ich würde auch nie im Leben erlauben, dass ich Geschäftliche Software auf meinem Privatrechner installieren muss. Da soll das Geschäft ruhig ein Rechner zur Verfügung stellen. Angebliches Problem gelöst!

Frystrike

Wie machst du das dann wenn du selbstständig bist? Viele Designer und Programmierer / ITler sind Freelancer.

ASS4SSIN

Zwei Rechner kaufen, einen Desktop für Gaming und ein Laptop zum Arbeiten bspw. Ist auch von der Steuer absetzbar also nochmal nen Tacken günstiger. Ich habe noch nie jemanden gesehen der als Selbständiger nur einen Rechner für beides verwendet.

Saxobongspieler

klar nur weil die das nicht gebacken bekomm kauf ich mir natürlich für jedes zimmer nen rechner und jede lebenssituation könnte ja sein das meinem frühstück steam aufn lappi nicht gefällt und ich deshalb zu meinen steamlosen sachen greifen muss ….das doch totaler schmarrn die sollen zusehn das ihre bans gerechtfertigt sind , und software die nicht das spiel verändern will auch als diese erkannt wird wir leben mittlerweile nicht mehr in der steinzeit

DrBuhmann

Welche Programme haben denn zum Bann geführt, die man für die Arbeit braucht oder ist das reine Spekulation, dass es keine Cheat Tools waren?

Saxobongspieler

Welche programme das jetzt genau sind oder bzw sein sollen weiß glaube ich nur bungo ,bzw die wo wirklich gecheatet haben xD

Compadre

Im Artikel steht nur:

“…Drittanbieter-Programmen…”

“Ein Betroffener schreibt, dass er ein Programmierer sei, der bestimmte Software auf seinem PC habe, die er für seine Arbeit brauche.”

Kenne mich da auch überhaupt nicht aus, aber wenn jemand in der Programmierbranche tätig ist, kann das ja bestimmt der Fall sein.

ASS4SSIN

Kannst du gerne machen, hindere ich dich nicht dran. Aber den Punkt den ich rüber bringen wollte, hast du offensichtlich nicht verstanden. Es geht hier darum, dass man private und geschäftliche Angelegenheiten immer trennen sollte. Wenn du gerne beim Frühstück, Abendessen und zwischendurch beim Kochen unterschiedliche Rechner nutzen willst…bitte 🙂

Compadre

Nur aufgrund der Unfähigkeit eines Spielentwicklers soll man sich danach richten, wie man seine Arbeits- und Gaminginhalte auf seinem PC verteilt? Soll doch jeder so machen können, wie er will. Gibt auch Leute, die das beabsichtigt nicht getrennt haben wollen um nicht ständig zwischen Geräten pendeln zu müssen. Ist ja bei einigen mit privatem und geschäftlichen Handy ähnlich. Da gibt es ja auch viele, denen es lieber ist, alles auf einem Handy zu haben. Soll man denen nun auch vorschreiben, wie sie das einteilen, nur weil es ein App Entwickler bei einer App nicht hinbekommt?

Der Ralle

Zu schreiben “Bungie sei hier unfähig” ist unfair weil in dieser Situation ausnahmslos jeder Spielehersteller unfähig ist. Dieses Wettrüsten zwischen Cheater und Entwickler ist so alt wie die Gaming Industrie selbst und das Cheaterproblem wird niemals völlig vertilgt werden. Wie so oft hat diese Situation zwei Seiten. Auf der einen Seite ist die Ambition und Motivation von Bungie lobenswert, hier lieber mit zu viel Engagement ran zu gehen als mit zu wenig. Auf der anderen Seite trifft es dabei auch Leute die unschuldig sind. Aktuell gibt es keine Lösung für dieses Thema und die wird es höchstwahrscheinlich auch nicht geben. Das kann eigentlich nur mit völliger Überwachung und riesigem Aufwand vertilgt werden. Und Du kannst Dir sicher denken, dass es diese Lösung nie geben wird. Mit dem geschriebenen Satz “Bungie sei unfähig.” macht man es sich aber viel zu einfach.

Compadre

Ist das bei anderen Spielen tatsächlich auch so, dass dort alle zwei Wochen “unschuldige Cheater” gebannt werden? Ich kenne mich auf dem Gebiet wirklich nicht aus, da ich nie wirklich auf dem PC spielte.

Im Artikel steht bspw. folgendes:

“Ein weiterer User schreibt verärgert, dass er ebenfalls diverse
Programme auf seinem Computer hat, die aber bei jedem anderen Blizzard-, Steam- oder Origin-Game keine Probleme machen. Dass er deswegen bei Destiny 2 einen Bann erhält, sei schlampig von Bungie.”

Dass das nicht einfach ist, kann ich mir sehr gut vorstellen. Aber es kann doch auch nicht der Anspruch eines so großen Entwicklers sein, alle zwei Wochen Spieler zu bannen, die gar nicht gecheatet haben.

Der Ralle

Es ist ganz sicher nicht Bungies Anspruch unschuldige Spieler zu bannen. Sie wollen jedoch so viele Cheattools wie möglich identifizieren und vertilgen. Dafür schreibt man eine Routine die Merkmale und Signaturen dieser Tools erkennt und meldet. Wie bei einem AntiVirus Programm kann man den Filter strenger einstellen, so dass er auch Programme erkennt mit ähnlichen Signaturen damit man für evtl. noch erscheinende Tools gerüstet ist. Um sich einen zeitlichen Vorsprung im Wettrüsten zu verschaffen. Damit läuft man dann aber Gefahr, dass die Routine eben auch Programmsignaturen verkennt. Nun kann man den Filter etwas lockern und riskiert aber wieder Cheater auf den Servern zu haben. Dann reden wir hier ja nicht von 20 Usern/Spielern sondern von 5 bis 7 Millionen Leuten die sich, verteilt über alle Plattformen, auf den Servern tummeln. Davon ist ein Prozentsatz unterwegs der es liebt „das System auszutricksen“ und zu bescheißen, gefüttert von einer sich ständig weiterentwickelnden Community mit immer neuen und clevereren Tools im Rücken. Auf der anderen Seite die Entwickler die einfach ein spaßiges Erlebnis für alle Zocker haben wollen, damit natürlich weiter der Rubel rollt. Es ist ein endloser Wettstreit den keiner gewinnen kann. Erst Recht nicht jene Spieler die auf ehrliche Weise nur Spaß haben wollen.

What_The_Hell_96

Lieber radikal Bannen und halt wirklich auch alles nochmal 2-3 mal überprüfen. Entbannen geht ja ist halt ärgerlich für Unschuldige aber ärgerlich wären auch viele Cheater weil man nichts tut.

huntersyard

also i finde es gut wenn sie bannen,aber warum schaffen sie es nicht auf konsole die cheater zu bannen…

Frystrike

Welche Cheater auf Konsole? Lag Switcher? ^^

huntersyard

ja…bungie muss doch feststellen können wer das netz manipuliert und wer halt schlechtes internet hat…haben se ja bei d1 ab u.zu auch hinbekommen,aber auch nicht konsequent

Frystrike

Ich glaub in Bezug auf Cheater können wir froh sein, dass wir Konsoleros sind, die paar Lag Switcher und “ddoser” sind eher wie ein eingerissener Zehennagel. Auf dem PC haben die Leute wirklich Probleme mit diesen armseeligen Gestalten, das ist schon eher wie Pest dort…

SurvivalSpezi

Nö, auf dem PC sind mir noch nie viele Cheater unterkommen. Der Skill unterschied ist auf dem PC nur einfach größer. Ich habe Overwatch 1000 Stunden gespielt und nur 1 Cheater gehabt. Ich League of Legends 4000 Stunden gespielt und hatte nie einen Cheater. Ich habe The Division 500 Stunden gespielt und hatte nie einen Cheater. Der Gelegenheitsspieler heult immer sofort rum wenn jemand besser ist. Sieht man doch auch auf LAN-Parties. “Mimimi du cheatest, so gut kann keiner sein!” Alles was über die eigene Grenze hinaus geht ist unnatürlich.

Frystrike

Hm ja das kann ich nicht sagen bin ja kein pcler aber das ist das was man so liest, dass es da große Probleme gebe soll.

BSer Wolf

Also in einer Facebookgruppe für die xbox one berichten doch ein paar mehr Spieler , das sie vom Bann betroffen sind. Ja , cheaten geht auch auf Konsole und nicht nur Lag Switch.

Psycheater

Mal sehen wie viele Unschuldige es denn dann tatsächlich waren. Aber ganz klar das Bungie nach dem letzten Mal kritisch beäugt wird. Das haben sie sich leider selbst zuzuschreiben

André Wettinger

Also zwecks Bann kann ich zwar nix sagen aber 369 To(c)ken ToterOrbit weg, 255 KDZ weg. 55 Mon. weg. Was ist da los. Löscht Bungie Tocken bei neuen Eventbeginn???? Also langsam Bungie ….nicht net!!
Hat noch wer sowas ????

Rio Mio

Bei mir wurden gar keine gelöscht, hatte die aber auch im Tresor liegen gehabt

André Wettinger

Hatte sie im Char gestern noch 39 von 50 Plätzen belegt. Heute 36 von 50. Alle 3 To(c)kenbestände von den Fraktionen sind weg.

BSer Wolf

Das tut mir echt leid für Dich. Ich hoffe nur , dass Bungie nicht auf die Idee kommt zur Season 2 die anderen Token zurückzusetzen. Das wäre richtig bitter.

Strahlemann30

https://www.bungie.net/de/H
Token-Zurücksetzung zwischen Gruppenkämpfen: Alle Toter Orbit-, Kriegskult der Zukunft- sowie Neue Monarchie-Token, die sich noch im Spielerinventar befinden, werden zwischen den Gruppenkämpfen zurückgesetzt. Wir empfehlen, dass Spieler diese Token bei ihren entsprechenden Gruppenhändlern noch vor dem Ende der Siegeswoche eintauschen.

André Wettinger

Diese Info ist mir neu!!!
Hat Gerd wohl vergessen zu erwähnen!!
! @Gerd Was ist da los???

@strahlemann diese Info kam zu spät, hab gerade Deej auf Twitter angepöbelt und ihm gesagt daß ich dafür bete daß Nachbars Katze seinen Vorgarten zukackt

Jetzt ist Schluss mit Planet des Friedens ????????????

Strahlemann30

die info kam schon zum letzen gruppendings ^^

Strahlemann30

müssen aber schon lage gelöscht wurde sein bzw dann halt heute^^^

Frystrike

Was soll denn bitte immer das C da drin? Das macht doch keinen Sinn und ist auch nicht lustig?

André Wettinger

Ist ein Insider. ????????

m4st3rchi3f

Der nur für dich gilt…^^

André Wettinger

Richtig XD

m4st3rchi3f

Er findet es anscheinend lustig.

Eva174

Meine sind auch weg ???? hatte sie im Inventar.

Balthazar Requiem

Ist eigentlich selbstverständlich das diese Token gelöscht werden.

Alexhunter

Token*

Balthazar Requiem

Korrigiert. Danke ????

André Wettinger

Ein wahrer Held bleibt seiner Linie treu!!! Das c steht für Niveau ????????

Panda

Warum selbstverständlich?
Man bekommt beim Calus Kill zufällige Token, auch von den Fraktionen, wenn die Rally garnicht aktiv war.
Die könnte man ja erst jetzt wieder einlösen. Wenn diese jetzt weg sind, wäre es sinnfrei

Hab eben geschaut. Meine paar Token der Fraktionen durch Calus-Kills sind AUCH WEG.
Sorry Bungie, was ist den das für ne Logik????????????

Balthazar Requiem

Es ist ja nicht wirklich neu das der Raid “etwas” fehlerhaft ist ????

Aber sieh mal, es ist ein Wettrennen welche Fraktion in einer bestimmten Zeitspanne die meisten Belohnungen verteilt.
Es hätte nichts mehr von einem Wettrennen wenn jeder mit seinen 300+ Tokens ankommt und nach Bedarf einlöst.

Panda

Das sehe ich sicherlich ein, aber wenn einen ne Mini-Belohnung aus dem RAID einfach weg-resettet wird, ist das echt schwach.

Frystrike

Naja aber Token farmen geht ja so schnell ich glaube auf die 3 gelöschten aus dem Raid kann man verzichten man muss nicht aus jeder Müke einen Elefanten machen… Aber die Stimmung ist schon so im Keller, dass sich mittlerweile schon jede Kleinigkeit eskaliert wird

André Wettinger

Gut dann gibst mir jedesmal dein Geld wenn dein Geldbeutel voll ist und du arbeitest für neues. ????????

Frystrike

Ne du musst das eher mit Urlaub oder Gutscheinen vergleichen. Wenn der bis Ende des Jahres nicht aufgebraucht/eingelöst ist verfällt er und wird auch nicht in Geld ausbezahlt… Somit wenn die Token nicht bis Ende der Rally eingelöst werden verfallen sie. Wie mit allen “Gutscheinen” üblich 🙂

Panda

Lese Dir bitte mal richtig meine Beiträge durch.
Es geht garnicht um nicht eingelöste Token von der 1.Rally SONDERN um FraktionToken die man danach durch Calus-Kills bekommen hat.

Frystrike

Dann bitte ich dich dir auch meinen Beitrag durchzulesen aber hier noch das Zitat:
Naja aber Token farmen geht ja so schnell ich glaube auf die 3
gelöschten aus dem Raid kann man verzichten man muss nicht aus jeder
Müke einen Elefanten machen

Dein Kommentierter Kommentar von mir bezieht sich auf das was Andre Wettinger geschrieben hat, denn er Bezog sich auf die Token von der letzten Rally

Danke 🙂

Panda

Ok, da hast Du Recht.
Aber dein Vergleich passt dann halt nicht.

Und nun zu der Mücke und dem Elefanten.
Da übertreibst Du aber etwas.
Ist es nun wirklich schon soweit, das man nicht mal mehr seine Meinung über einen Spielfehler schreiben kann? Oder hast Du was gelesen, dass ich D2 deswegen gleich nicht mehr spiele bzw. deinstalliere?

Ergänzung:
Spielfehler = FraktionsToken im RAID erhalten & vor der EinlöseMöglichkeit werden sie gelöscht.

Balthazar Requiem

Die Löschung fand statt um eine Chancengleichheit im Wettbewerb zu schaffen. Egal ob es nun 200, 500 oder nur 3 Token sind.

Panda

Falls Du das auf meine Aussage mit dem Spielfehler geschrieben hast.
Hab es oben ergänzt, was ich mit Spielfehler meinte.

Um das jetzt abzuschließen. Sicherlich werde ich es überleben, das die Token weg sind????

Frystrike

doch doch du darfst natürlich deine Meinung zum Ausdruck bringen ich bin da in keinster Weise dagegen. Ja Mücke mit Elefanten ist wohl etwas übertrieben das stimm schon aber es wird sich mittlerweile allgemein schon über alles und wenn es nur das kleinste tüpfelchen ist, bei Destiny aufgeregt und aufgebauscht. Das man die Token im Raid bekommt habe ich auch nicht ganz verstanden, aber, dass die Token gelöscht werden war ja bekannt.

André Wettinger

Es gab in Destiny1 ebenfalls items die abgeschafft wurden. Jedoch gab es immer einen Ausgleich dafür. Aber einfach alles löschen ist schon ein ganz neues Level.

swisslink_420

Das war aber so von Bungo gesagt worden das die verschwinden…

Starkiller AH

Oh ja teamspeak oder discort bringen einen auch so immense Vorteile pvp ???????? gg bungo lasst die Finger vom PC und lasst das blizzard machen

MikeScader

Denke nicht das eins der beiden genannten Programme zu Bann führt bin eigentlich ständig dort unterwegs, wenn ich Destiny am PC zocke und wurde bisher nicht gebannt.

Starkiller AH

Leider doch hab auch nur die 2 benutzt und hab nen Bann am PC

DrBuhmann

Dann schreib den Support an, weil das nicht sein kann. Ich habe auch beides in Nutzung und keinen Bann.

Alanus

Ich frage mich, was es so in so einem “Kinderspiel” zu cheaten gibt? Solo den Raid oder was… unendlich Glanzendgramme…?

Stef Fen

PvP! Deswegen wird auf dem PC gehackt. Leider. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass diesmal ne ganze Masse an Trittbrettfahrern so tut als wären sie unschludig – weil es ja schonmal schief ging und manche bestimmt denken, dass sie jetzt durchkommen.

Habs auf dem PC zwar noch nicht gespielt, aber was ich damals bei Division in der DZ auf dem PC erlebt habe war ein Hackerfest epischen Ausmaßes! Dass diese kleinen Scheissteile von gehirnlosen Menschen bei Destiny exakt das Gleiche probieren, steht für mich eigentlich außer Frage! Denn das Spiel ist noch beliebter. Also lieber einmal mehr die Keule in die Fre**e als einmal zu wenig! Finde Bungies Marschrichtung gut!

Slyder48

Ohhh jaa hatte mal den Fall in Division das ein Abtrünniger down war und er hochgeschwebt ist. Dann war er wieder full life und hat uns gekillt.

Chiefryddmz

Nomad

TimTaylor

Naja ich finds mega Peinlich….wenn man schon gebannt wird für Win10 Game Overlay :D. Gut ich spiel D2 auf der PS4 eh schon nimmer weil langweilig ^^

Peter

Richtig so! Weg mit dem Gesindel. Lieber radikal durchgreifen und wenns halt paar unschuldige erwischt. Solange es mich nicht erwischt 😀

Chiefryddmz

cheater geben nicht nur “selten” zu, dass sie es nicht tun..
sie denken “SO spielt man” ;P

Adell Vállieré

Und wieder wird Bungie zurückrudern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

96
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x