Diablo 3: Archaische Gegenstände – Wie stark sind die Primal Ancients?

Mit Diablo 3-Patch 2.5.0 testen die Entwickler auf dem PTR-Server die neuen Archaischen Gegenstände. Sie sind noch seltener als die Uralten Gegenstände.

Auf den Test-Servern von Diablo 3 könnt Ihr aktuell den neuen Patch 2.5.0 testen, der einige Veränderungen in Blizzards Hack and Slay bringt. Besonders erwähnenswert sind in diesem Update die neuen archaischen Gegenstände (englisch: Primal Ancients). Im Spiel erkennt man sie an einem roten Rahmen um das Gegenstands-Fenster herum. Die archaischen Items sind seltener als uralte Gegenstände und können über höhere Werte verfügen. Aber wie stark sind sie wirklich?

Primal Ancients in Patch 2.5.0 bei Diablo 3

Als Blizzard die uralten Gegenstände vorstellte, fragten sich einige Spieler bereits, wie lange es dauern würde, bis es uralte uralte Gegenstände geben wird. Also immer seltenere Gegenstände, die dann nochmal bessere Werte haben können. Offenbar haben wir diesen Punkt nun in Diablo 3 erreicht.

Uralte Gegenstände sind bis zu 30% stärker als “normale” legendäre Gegenstände. Archaische Gegenstände sind nochmal 30% stärker als uralte Gegenstände. Durch diese besseren Werte werden diese Gegenstände aber auch seltener zu finden sein. Die Chancen, einen uralten Gegenstand zu bekommen, liegen bei etwa 10%. Nach aktuellen Berechnungen liegt die Chance auf einen archaischen Gegenstand bei 1%.

In Sachen Power bedeutet das, dass Hauptwerte (Intelligenz, Geschicklichkeit, Stärke) auf den Ausrüstungen nun nicht mehr maximal 1000 erreichen können, sondern auf archaischen Gegenständen bis zu 1300 Punkte erreichen können. Prozentuale Werte können bei primal Ancients nicht höher sein als auf uralten Gegenständen.

Diablo 3 Primal Ancient
Quelle: PTR-Foren

Sind archaische Gegenstände eine gute Änderung?

Für Spieler, die das Grinden in Kombination mit dem Zufallsfaktor lieben, ist diese Änderung vermutlich ein Traum, der in Erfüllung geht. Nun gibt es noch seltenere Gegenstände, für die sie noch länger farmen müssen, um dadurch den Charakter noch stärker zu machen. Es kann durchaus ein Schritt in die richtige Richtung sein, um die Wünsche der Community zu erfüllen. Denn aktuell beschweren sich viele Spieler über das stumpfe Farmen von Paragon-Leveln, die so viel Einfluss auf Erfolg in Großen Nephalemportalen haben. So fällt der Fokus eher auf die neuen Gegenstände und nicht (nur) auf das Farmen von Erfahrungspunkten.

Diablo 3 Primal Ancient2
Quelle: PTR-Foren

Ein anderer Blick auf die Änderungen hängt mit dem starken Zufallsprinzip zusammen. Um es nochmal zu verdeutlichen: Spieler farmen aktuell in den hohen Qualstufen die Nephalemportale ab, um Gegenstände zu bekommen, die sie für ihren Build benötigen. Dabei muss man Glück haben, damit der richtige Gegenstand (richtiger Slot, gute Stats) droppt. Hat man noch mehr Glück, bekommt man einen uralten Gegenstand. Hat man jetzt nochmal mehr Glück, bekommt man einen archaischen Gegenstand.

Und was ist, wenn Ihr nun viel Zeit investiert und mehrere primal Ancients gesammelt habt, um Euren Charakter noch mehr zu stärken? Genau, dann braucht das Spiel wieder neue Qual-Stufen, weil die Spieler mit dieser “Über-Ausrüstung” finden, dass die aktuellen Qual-Stufen nicht mehr ausreichen und zu einfach sind. Es geht in Diablo 3 bereits bis Qual 13! Wird Blizzard diesen Trend dann fortführen und weitere Schwierigkeitsstufen ins Spiel einbauen?

Was ist Eure Meinung zu den archaischen Gegenständen?


Der Totenbeschwörer kommt zu Diablo 3: Neue Infos zu Gameplay, Skills und Pets

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
p4rsif4l

“Nun gibt es noch seltenere Gegenstände, für die sie noch länger farmen
müssen” Toll, ich hab nicht mal bei den Uralten Glück gehabt um bestimmte Items zu bekommen, und nun wird das noch seltener..

“Es kann
durchaus ein Schritt in die richtige Richtung sein” für mich nicht, ist meine Meinung.

Grinden, Grinden, Grinden. Was soll das? “Früher” hat sich jeder über Asia-Grinder lustig gemacht, inzwischen ist Diablo auch dort.

Original Gast Chris

wenn du nicht aufs grinden stehst sind hack and slay games wie diablo etc. einfach nicht dein ding !?

ich spiele diese art von games nur wegen dem grinden… und uralte gegenstände bekommt man hinter her geschmissen…. von mir aus könnte die chance auf einen guten loot bei 0.05% liegen… dann freut man sich wenigstens mal wenn man was findet.

zumal , was willst du machen wenn du schnell dein zeug hast (was ja zur zeit der fall ist) ? einfach nur mobs ohne sinn kloppen?
da is es doch besser neben dem paragon leveln noch mal was finden zu können.

Original Gast Chris

wie einfallsreich, einfach mal die gleichen items mit höheren werten.. gg^^

wenn die archaischen items wenigstens noch einen extra skill oder einen passiven buff etc. drauf hätten… aber nö.. wäre zu anspruchsvoll .

Plague1992

Na ja diese anfängliche Problematik kam ja nur aufgrund der Patchpolitik von D3 überhaupt zustande. Wenn man ständig Items bufft, dropchancen erhöht, Monster nerft und dadurch höhere Schwierigkeitsgrade ( und Grifts ) zugänglicher macht ist dieser Schritt kein wunder.

Umso erstaunlicher ist dass sie vor ~2 Jahren durch die Einführung der Anchients im grunde genau den selben Schritt taten. Dass das System mittlerweile wieder überholt ist zeigt in was für eine krasse ( und sinnlose ) Spirale sich D3 befindet. Mal davon abgesehen dass sie es sich mal wieder nur einfach machen und diverse Stats einfach um 30% erhöhen. well done ^^

Meiner Meinung packt man das Problem nicht an der Wurzel, sondern lindert es allerhöchstens nur bis man wieder eingreifen muss.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x