Diablo 3: Exploit-Nutzer nun doch gebannt – Aber nur kurz

Die härtesten Fälle der Exploit-Nutzer wurden nun doch von Diablo 3 ausgeschlossen. Der Ban hält allerdings nur ein paar Tage an und ist für viele Spieler aus der Community nicht genug.

Der Totenbeschwörer-Exploit war in den letzten Tagen ein heißes Thema in der Diablo-3-Community. Das Zusammenspiel bestimmter Fähigkeiten von Totenbeschwörern und Dämonenjägern sorgte für einen fehlerhaften, viel zu hohen Schaden. Das Ausnutzen dieses Fehlers brachte den Spielern mehrere Vorteile.

Zunächst wollte Blizzard keine Spieler bannen, um keine “unschuldigen” Spieler zu erwischen, die von dem Exploit nichts wussten. Die Spieler, die den Exploit besonders auffällig nutzten, wurden jetzt aber doch vom Spiel ausgeschlossen – allerdings nur für kurze Zeit.

Diablo 3 Ban – Exploiter über das XP-WE ausgeschlossen

Den Totenbeschwörer-Exploit nutzten einige Diablo-Spieler in den letzten Tagen, um ihre legendären Edelsteine zu leveln und ihre Charaktere zu verbessern. Die Community forderte Bans für die Leute, die diesen Exploit ausnutzten. Doch das ist aus Sicht von Blizzard gar nicht so leicht, denn sie wollen keine Spieler dabei von Diablo 3 ausschließen, die den Exploit nur versehentlich nutzten.

In den Battle.net-Foren erklärte das Blizzard-Team, dass manche Spieler möglicherweise in Vierer-Gruppen unterwegs waren und nur versehentlich Teil des Exploits wurden. Die legitimen Spieler möchte man nicht bestrafen.

Diablo 3 Strafe BNet

Die Entwickler entschieden sich also dazu, nur die Spieler zu bestrafen, die den Bug am schlimmsten ausnutzten. Diese Gruppe an Spielern durfte deshalb nicht am Bonus-XP-Wochenende teilnehmen, das heute Abend enden wird. Im Fokus stehen dabei die Spieler, die auch nach Blizzards Warnung den Bug nutzten.

Blizzard kündigt bessere Kommunikation an

Das Blizzard-Team ist selbst unzufrieden damit, wie man mit dem letzten Exploit umging. Die Implementierung des Hotfix dauerte zu lange und es gab Probleme mit der Kommunikation zu den Fans. In Zukunft wollen sie deutlich schneller handeln und mit der Community über Probleme sprechen.

Viele Fans sind weiterhin unglücklich mit Blizzards Entscheidungen. Die legendären Edelsteine hätten komplett zurückgesetzt und Spieler länger gebannt werden sollen – das wünschten sich die aufrichtigen Spieler. Denn die, die den Exploit scheuten und nicht ausgenutzt haben, sind letztendlich “die Verlierer”. So erklärt es Youtube Rhykker, für den sich die Strafen gar nicht wie Strafen anfühlen.

Trotzdem klingt die Message aus Blizzards-Forenpost vielversprechend und er hofft, dass in Zukunft von Blizzards Seite schneller gehandelt wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Findet Ihr Blizzards Bestrafung gerecht oder hätte sie die Exploit-Nutzer härter treffen müssen?


Interessant: Diablo 3: Speedlevel-Guide – So zieht Ihr Zweit-Chars schnell auf 70

Quelle(n): Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dachlatte

Exploit hier und da… man wird eigentlich für die Blödheit von den Entwicklern gebannt!

DrBuhmann

“man wird eigentlich für die Blödheit von den Entwicklern gebannt!”
———-
Über solche Aussagen kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Man wird nicht wegen der Blödheit der Entwickler gebannt, sondern dass man sich Vorteile verschaffen will.
Blizzard hat davor gewarnt, dass es so nicht vorgesehen ist und der einzige Grund weiter zu machen, ist sich einen Vorteil verschaffen zu wollen. Sich einen Vorteil verschaffen zu wollen, ist gleich cheaten.

Ein User

ja dann haben die Entwickler halt Pech gehabt als Sie das so programmierten wie es programmiert wurde und außerdem verhält sich Blizzard doch korrekt (wenn mich jmd fragen würde, ich würde Exploid auch nur “ausversehen nutzen” ist doch logsich)

DrBuhmann

Natürlich, ich verstehe das schon. Du bist nicht der einzige der sich einen Vorteil verschaffen will und ganz unschuldig dabei sein will. Frag doch die ganzen Botter, die verharmlosen das auch alles.
Warum ist das farmen denn so langweilig? Entwickler sind Schuld. Oder Cheater die sagen, wenn die Entwickler zu blöd sind, unsere Cheats Engines zu detecten, dann sind sie selbst Schuld.
Ich weiß ja, Cheater, Botter, Exploiter sind alle nicht selbst Schuld, es sind immer die Entwickler.

Ein User

naja ich versteh dich auch, so ist es nicht .. jeder schiebt den fehlenden Spaß auf den anderen ..und wer gewinnt

niemand? oder die , die einfach Spaß am Game haben

Dachlatte

Mhhhh Botten passt hier aber nicht rein…
Das Exploit(Fehler-Programmierung) Problem liegt nun mal bei den Entwicklern!
Und beim Spieler ist es Ego und die Moral-Einstellung!

Wurde auch schon paarmal bei Games aufgrund Exploits gebannt…
Direkt eine Anzeige wegen Unterschlagung, und die Accounts gehen(gingen) wieder auf… ^^ Ich lass mir mein Geld nicht klauen wegen der dummheit von anderen!

DrBuhmann

Ich verstehe echt nicht, warum Leute ständig von “Dummheit”, “Blödheit” oder ähnliches sprechen. Bei so hochkomplexen Systemen, wird es immer wieder vorkommen, dass es zu Fehlern kommt. Das hat sicherlich nichts mit “Dummheit” oder “Blödheit” zutun. Aber ich glaube die meisten kennen sich hier wirklich nicht aus mit der Materie und andere beleidigen ist halt relativ einfach.

DrBuhmann

Es gibt viele Meinungen zu dem Topic. Manche sehen es nicht als Exploit an, manche schon und ich finde, dass tatsächlich dieser Exploit (für mich persönlich ist es einer) einfach die Grauzone ist zwischen Exploit und nicht Exploit. Es gibt halt nicht immer klare Definitionen.

Desweiteren, nicht jeder verfolgt irgendwelche Blueposts in Foren usw. Ich finde es auch persönlich ein Unding, wenn man das tun muss.
Die sollten ein System einbauen, dass du eine Warnung bekommst wenn du das Spiel startest, eine aktive Warnung, damit das auch jeder wirklich jeder mitbekommt. Ich möchte nicht Foren und Newsseiten durchblättern um solche Infos zu bekommen. Der Spielclient sollte die notwendigen Informationen hergeben, wenn es wichtige Meldungen gibt.

Michael Eder

Blizzard zeigt hier zumindest den Willen etwas zu tun. Ob die Strafen nun nur proforma oder zu drakonisch sind liegt im Auge des Betrachters. Fakt ist: Die Devs sehen es und “tun” etwas.
Andere Studios sehen bei ihren Games gekonnt weg und machen nichts “We are aware of it and look into it…”

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x