Diablo 3: Exploit-Nutzer nun doch gebannt – Aber nur kurz

Die härtesten Fälle der Exploit-Nutzer wurden nun doch von Diablo 3 ausgeschlossen. Der Ban hält allerdings nur ein paar Tage an und ist für viele Spieler aus der Community nicht genug.

Der Totenbeschwörer-Exploit war in den letzten Tagen ein heißes Thema in der Diablo-3-Community. Das Zusammenspiel bestimmter Fähigkeiten von Totenbeschwörern und Dämonenjägern sorgte für einen fehlerhaften, viel zu hohen Schaden. Das Ausnutzen dieses Fehlers brachte den Spielern mehrere Vorteile.

Zunächst wollte Blizzard keine Spieler bannen, um keine „unschuldigen“ Spieler zu erwischen, die von dem Exploit nichts wussten. Die Spieler, die den Exploit besonders auffällig nutzten, wurden jetzt aber doch vom Spiel ausgeschlossen – allerdings nur für kurze Zeit.

Diablo 3 Ban – Exploiter über das XP-WE ausgeschlossen

Den Totenbeschwörer-Exploit nutzten einige Diablo-Spieler in den letzten Tagen, um ihre legendären Edelsteine zu leveln und ihre Charaktere zu verbessern. Die Community forderte Bans für die Leute, die diesen Exploit ausnutzten. Doch das ist aus Sicht von Blizzard gar nicht so leicht, denn sie wollen keine Spieler dabei von Diablo 3 ausschließen, die den Exploit nur versehentlich nutzten.

In den Battle.net-Foren erklärte das Blizzard-Team, dass manche Spieler möglicherweise in Vierer-Gruppen unterwegs waren und nur versehentlich Teil des Exploits wurden. Die legitimen Spieler möchte man nicht bestrafen.

Diablo 3 Strafe BNet

Die Entwickler entschieden sich also dazu, nur die Spieler zu bestrafen, die den Bug am schlimmsten ausnutzten. Diese Gruppe an Spielern durfte deshalb nicht am Bonus-XP-Wochenende teilnehmen, das heute Abend enden wird. Im Fokus stehen dabei die Spieler, die auch nach Blizzards Warnung den Bug nutzten.

Blizzard kündigt bessere Kommunikation an

Das Blizzard-Team ist selbst unzufrieden damit, wie man mit dem letzten Exploit umging. Die Implementierung des Hotfix dauerte zu lange und es gab Probleme mit der Kommunikation zu den Fans. In Zukunft wollen sie deutlich schneller handeln und mit der Community über Probleme sprechen.

Viele Fans sind weiterhin unglücklich mit Blizzards Entscheidungen. Die legendären Edelsteine hätten komplett zurückgesetzt und Spieler länger gebannt werden sollen – das wünschten sich die aufrichtigen Spieler. Denn die, die den Exploit scheuten und nicht ausgenutzt haben, sind letztendlich „die Verlierer“. So erklärt es Youtube Rhykker, für den sich die Strafen gar nicht wie Strafen anfühlen.

Trotzdem klingt die Message aus Blizzards-Forenpost vielversprechend und er hofft, dass in Zukunft von Blizzards Seite schneller gehandelt wird.

Findet Ihr Blizzards Bestrafung gerecht oder hätte sie die Exploit-Nutzer härter treffen müssen?


Interessant: Diablo 3: Speedlevel-Guide – So zieht Ihr Zweit-Chars schnell auf 70

Autor(in)
Quelle(n): Gamestar
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.