Destiny Nightfall: Wöchentlicher Dämmerungs-Strike geht in die Summoning Pits

Der wöchentliche Dämmerungs-Strike, der Nightfall, im MMO-Shooter Destiny geht diese Woche auf den Mond, die Summoning Pits sind dran. Spieler haben es hier mit dem Hive zu tun.

Jedesmal, wenn wir schreiben, dass der Nightfall es diese Woche besonders in sich hat, heißt es zwei Minuten später, das sei Quatsch. Eine Gruppe von bis an die Zähne bewaffnete Guardians schafft es mühelos, das Ding zu knacken und dreht uns eine Nase. Sagen wir einfach: Diese Woche scheint der Nightfall nicht ganz ohne zu sein, auch wenn es sicher wieder Spieler gibt, die ihn zum Frühstück verputzen, sich den Mund abwischen und Nachschlag verlangen.

Destiny-Fatebringer

Was ist der wöchentliche Nightfall inDestiny?

Kurz: Der wöchentliche Dämmerungs-Strike in Destiny läutet für erfahrene Spieler jeden Dienstag den Wochenanfang ein. Denn wer ihn abschließt, erhält einen Buff, der für den Rest der Woche 20% mehr Erfahrung und Ruf bringt. Außerdem lohnt sich der Dämmerungsstrike aus sich selbst heraus. Es gibt die Chance auf exotische Gegenstände und seltsame Münzen, die man für Xur braucht und für dessen Exotics.

Wo geht’s diese Woche hin? Diese Woche geht’s auf den Mond, in die „Summoning Pits.“

Was sind die Modifier? Die Modifier sind diese Woche wie immer Nightfall und Epic. Durch Epic wird sichergestellt, dass der Dämmerungsstrike schön knackig ist, noch schwerer als ein „heroischer Strike“. Und Nightfall heißt: Wenn alle Hüter sterben, geht’s zurück in den Orbit.

Die drei anderen Modifier sind „Lightswitch“, dadurch machen die Gegner deutlich höheren Nahkampfschaden, „Angry“, wodurch Gegener nicht zurückweichen, und „Arc Burn“.

Das ist immer die interessante Frage: Welche Schadensart ist diese Woche erhöht? Arc Burn ist der einzige Elemanterschadens-Modifikator. Das heißt in dem Fall, dass Elektro-Waffen, Blitzkanonen, alles in der Richtung, deutlich erhöhten Schaden machen. Das gilt sowohl für die Gegner wie auch für die Hüter.

Destiny-Visions-of-Confluence

Blitze sind der Schlüssel, bisschen Hitze für die Wizards

Viele hatten auf „Solar Burn“ gehofft, um den Eisbrecher, den’s neulich bei Xur gab, mal richtig auszufahren und weil die Wizards dann leichter fallen. Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt. Durch Arc Burn ist die Instanz kniffliger, man muss vorsichtiger spielen, da einige Gegner Elektro-Schaden machen. Da der Nightfall im Prinzip sowieso in jeder Woche aus „Shoot and Hide and Shoot“ besteht, ist das aber alles machbar, wie man an den Videos sieht, solange man geduldig ist und immer wieder schön den Kopf einzieht, wenn’s brenlig wird.

Als Waffen empfiehlt sich sowas wie Fatebringer oder die Vision of Confluence. Man rät auf jeden Fall zu einem Scoutgewehr mit Arc-Schaden, ein Arc-Fusionsgewehr ist aber auch nicht zu verachten.

Gegen die Wizards, die bekanntlich vom Mond kommen, empfiehlt sich dennoch Solar-Schaden – also Hitze-Damage.

Auch in dieser Woche gibt es wieder sogenannte „Cheese“-Spots, die den Fight deutlich erleichtern. Auf reddit empfiehlt man vor allem einen Felsen im hinteren linken Winkel der Karte.

Wir haben für Euch wieder einige Videos vorbereitet, die einen erfolgreichen Abschluss des dieswöchigen Dämmerungs-Strike zeigen und nach einer Menge Spaß aussehen (und außerdem nutzen sie fiese Tricks, um den höchst sympathischen Phogoth zu bezwingen).

Autor(in)
Quelle(n): reddit Soloing this Weeks NightfallReddit This weeks Nightfall
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.