Destiny kommt ohne Handelssystem aus

Beim MMO-Shooter-Destiny wird kein Handel zwischen den Spielern stattfinden. Jeder Gegenstand müsse sich mit Schweiß und Tränen erkauft werden, schreiben die Entwickler.

In der Fragestunde beim letzten Blog-Post kamen die Designer von Bungie auch auf ein mögliches Handels-System zu sprechen. Immerhin ist Destiny ein MMO und da gehört für viele Fans ein funktionierendes Handels-System dazu.

Doch Bungie hat da andere Ansichten: „Das einzige Handeln, was möglich sein wird, ist mit Feinden. Da tauscht Ihr Eure Munition gegen deren Ausrüstung.“

Innerhalb eines Accounts ist bei Destiny Handel möglich

Jedes kleine Schätzchen im Besitz eines Spielers solle mit Erinnerungen und Geschichten verbunden, mit Blut und Schweiß bezahlt worden sein. Nicht mit schnödem Mammon erhandelt. Einzig die Guardians unter dem Banner eines Accounts können untereinander Gegenstände handeln. Den Besitz eines Spielers verlässt aber kein Ausrüstungsgegenstand in Destiny. Sie sollen verdient, nicht ertauscht werden.

Autor(in)
Quelle(n): www.bungie.netmassively.joystiq.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.