Destiny: Der ungebeugte Baum – Was taugt das Eisenbanner-Automatikgewehr?

Bei Destiny schauen wir uns ein neues Automatikgewehr an: Der ungebeugte Baum. Was kann die Eisenbanner-exklusive Waffe?

Zum ersten Eisenbanner nach dem Launch von „Rise of Iron“ brachte Efrideet „Der ungebeugte Baum“ (Automatikgewehr) und „Die stolze Turmspitze“ (Schrotflinte) mit. In diesem Artikel schauen wir uns das Automatikgewehr näher an: Was taugt das Ding in der Praxis?

Wie erhalte ich „Der ungebeugte Baum“?

Es gibt vier Möglichkeiten, um an die Waffe zu gelangen. Voraussetzung hierfür ist, dass das monatliche Eisenbanner-Event stattfindet:

  • Durch Kauf bei Efrideet: In den kommenden Monaten wird Efrideet den ungebeugten Baum mit fixen Perks wieder mitbringen – wie im Oktober-Eisenbanner 2016.
  • Als Zufallsdrop nach Eisenbanner-Matches: Wenn Efrideet die Waffe anbietet, kann sie auch zufällig nach Matches erhalten werden, mit zufälligen Perks.
  • Als Prämie für den Abschluss von Beutezügen: Wenn Ihr die neuen „Iron Banner“-Beutezüge erfolgreich meistert, erhaltet Ihr sofort eine Belohnung. Bei den Waffenbelohnungen können alle Eisenbanner-Waffen enthalten sein – nicht nur die zwei Waffen, die von Efrideet angeboten werden.
  • Als Zufalls-Belohnung für die Quest „Das Streben nach Licht“, bei welcher Ihr Rang 1, 3 und 5 im Eisenbanner erreichen sollt. destiny-efrideet-baum

Was macht „Der ungebeugte Baum“ in Destiny aus?

„Der ungebeugte Baum“ wurde zu Ehren Saladins geschmiedet und ist ein Automatikgewehr mit maximaler Feuerrate und minimaler Schlagkraft. Die Vorteile diese Waffe liegen in der Magazingröße, der Nachladegeschwindigkeit, dem Aim-Assist und der sehr schnellen „Time to Kill“: 17 Körpertreffer werden benötigt, um einen anderen Hüter zu eliminieren. Hier sind die Stats:

destiny-ungebeugt-statsDie großen Nachteile sind die sehr geringe Reichweite und die Stabiliät. Die Stabilität reicht nicht aus, um die hohe Feuerrate einfach unter Kontrolle zu bekommen. Daher müsst Ihr auf Perks setzen, die genau diesen Nachteil ausgleichen.

Möglichkeiten sind: Kleinkalibergewehr, Balance-Ausgleich, Handangelegter Schaft, Injektionsguss, Verstrebter Rahmen oder Perfekte Balance. Aufgrund des großen Magazins und der hohen Feuerrate ist auch Persistenz interessant, wodurch die Waffe präziser wird, je länger sie abgefeuert wird.

Wie sich die Perks in der Praxis beweisen, seht Ihr im folgenden Video von Nexxoss Gaming, der ein Review zu der Waffe erstellt hat:

Wie beweist sich die Waffe im PvP?

„Der ungebeugte Baum“ ist eine hervorragende Waffe, die die Gegner in kurzer Zeit eliminieren kann – allerdings unter zwei Voraussetzungen: Die Gegner dürfen nicht allzu weit entfernt sein und man muss die Waffe „bändigen“ können. Wenn viele Schüsse treffen, fällt der Feind schnell um, wenn nicht, dann zieht Ihr den Kürzeren.

Nexxoss Gaming hat noch einen Tipp für alle, die sagen: „Die Waffe gefällt mir an sich ganz gut, aber mit der Handhabung komme ich gar nicht klar“: Probiert den Perk „Feuerfokus“ aus. Beim Zoomen feuert die Waffe langsamer, verursacht aber zusätzlichen Schaden. Dadurch wird es leichter, das Fadenkreuz auf den Gegner zu halten. Allerdings verschlechtert sich die TtK etwas.

Ansonsten gilt: Übung macht den Meister. Falls Ihr mit diesem Automatikgewehr-Archetyp noch wenig Erfahrung habt, müsst Ihr Euch erst damit vertraut machen. „Der ungebeugte Baum“ stellt dafür eine gute Option dar. Die Waffe ist auf naher Distanz tödlich und kann im Spezialwaffen-Slot mit einer Sniper ergänzt werden.

Was haltet Ihr von der Wumme?

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (102)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.